Autor Thema: Agrardieselentlastung ab 2021  (Gelesen 41765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2703
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #60 am: 26.01.21, 10:34 »
Hallo,
hat jemand den neuen Antrag schon gestellt?
Von wegen benutzerfreundlicher >:(.
Die mail vom Zoll hab ich bekommen.
Konto eingerichtet.
Antrag ausfüllen,pustekuchen.Zuerst Elster beantragen...ich hab doch keinen Vogel.
Nachdem die die letzten Jahre das elektonisch eingerichtet hatten,hab ich das auf mehrere Anläufe kapiert,wie´s funktioniert. Das geht jetzt nichtmehr >:(.
Aber man kann den Antrag ausdrucken u. händisch aus füllen.
Ich glaube, das werde ich jetzt auch machen.

Wenn dann viele Antragsteller das neue drauf haben,wird sich ja doch wieder ein anderes Verfahren einfallen gelasst.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2336
  • Geschlecht: Männlich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #61 am: 26.01.21, 12:05 »
Hallo,
hat jemand den neuen Antrag schon gestellt?

Bin in den Vorarbeiten steckengeblieben.
Zitat

Von wegen benutzerfreundlicher >:(.


Das darfst laut sagen.
Anrufen beim Zoll-Hotline kannst vergessen, da haben sie wenigstens soviel Anstand, dass dies vom Band gleich so gesagt wird.
Über Mail bekommst du nur eine Standartantwort.

Ich werde, sobald ich die Unterlagen vom Maschinenring über die Lohnarbeiten habe, den Papierantrag  stellen, wie anno dazumal ::)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #62 am: 26.01.21, 12:26 »
Ich bin grad voller Tatendrang auch an die Anmeldung gegangen...............

Also gut. Wenn das Angebot kommt sich mit e-mail und passwort anzumelden nehmen wir das einmal an. Mein schon recht gutes Passwort wurde schon einmal nicht angenommen. Also nochmals ein noch komplizierteres Passwort merken.

Alles gut. Zweimal noch ne Bestätigungsmail bestätigt, dann dachte ich geschafft.

Pustekuchen:Jetzt braucht es doch noch das Elster-Zertifikat. O.k. Hab ich ja.

Nächstes Pustekuchen: wird nicht angenommen. Meine Vermutung, da es ja für die PV ist und wir da irgendwann einmal ne andere Steuernummer bekommen haben ist es nicht kompatibel.

Anrufen erspare ich mir fürs erste. Ich würde den Antrag jetzt eh nicht noch nicht machen. Und bis September sind die Kinderkrankheiten hoffentlich aufgehoben. Ansonsten ist so ein Papierantrag auch nicht das Schlechteste :-)
Enjoy the little things

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #63 am: 26.01.21, 12:47 »
Ich habe meinen Antrag jetzt in Papierform (vereinfachter Antrag) abgeschickt.Nachdem ich mich dort mit E-Mailadresse und Passwort angemeldet hatte wurde mir mitgeteilt, das das nicht möglich sei, sondern nur mit Perso oder Elsterzertifikat.Wir haben zwar einen soleche Perso aber zum zerfizieren benötigt man ein neueres Handy (unser ist ja schon 3 Jahre alt und funktioniert hierfür nicht). Alsio
Steuerberater angerufen wegen Elsterzertifikat. Das vom Steuerberater ist aber nur für seine Tätigkeit gültig. Dann Elsterzertifikat angefordert und nach einigen Tagen mit zwei Zugangscodes freigeschaltet.
Dann wieder auf die Seite des Zolls und seit Tagen die Meldung :
Unerwarteter Fehler! Die Seite ist momentan nicht erreichbar.
Mögliche Gründe hierfür können sein:
Wartungsarbeiten an den Systemen
Möglicherweise werden derzeit Wartungsarbeiten an den Systemen durchgeführt. Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Serverprobleme
Der Server ist momentan nicht in der Lage, Ihre Anfrage zu verarbeiten. Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten erneut.

Telefonisch: Dieser Anschluss ist zur Zeit nicht erreichbar
E-Mail: Keine Antwort

Jetzt alles wieder in Papierform
und das nennt man Verwalltungsvereinfachung

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2731
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #64 am: 26.01.21, 13:38 »
Hallo,

Ihr macht mir Spaß.
Eigentlich sollten jetzt alle hergehen und wie früher den Papierantrag stellen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1560
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #65 am: 26.01.21, 17:55 »
Ich würde den Antrag jetzt eh nicht noch nicht machen. Und bis September sind die Kinderkrankheiten hoffentlich aufgehoben. Ansonsten ist so ein Papierantrag auch nicht das Schlechteste :-)
Gammi, du bist gut. Jetzt haben wir Zeit um diesen Antrag zu machen. Auch wollen wir dem Zoll ja nicht das, was uns zusteht, noch 6 Monate lang überlassen.
Ich habe mich zwar vor wenigen Tagen registriert, aber bin seither nicht mehr in dieses Portal gegangen. Vielleicht ergeht es mir ja auch wie Dir. Aber dann werde ich den Antrag in Papierform stellen.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2336
  • Geschlecht: Männlich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #66 am: 26.01.21, 22:21 »

Ich werde, sobald ich die Unterlagen vom Maschinenring über die Lohnarbeiten habe, den Papierantrag  stellen, wie anno dazumal ::)

Die Email mit den MR-Daten war heute um 17 Uhr im Postfach. Jetzt ist der Antrag im Kuvert.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2703
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #67 am: 26.01.21, 23:28 »
Also bin ich doch nicht zu blöd für das Ding. Wenn alle den Antrag auf Papier machen,müsste doch denen ein Kronleuchter auf gehen...oder auch nicht ::)
LG Klara
« Letzte Änderung: 27.01.21, 21:01 von klara »
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8662
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #68 am: 26.01.21, 23:34 »
heute ist ein Schreiben vom FA Passau gekommen, dass ich die Unterlagen schicken soll zu dem Antrag 2019. Quittungen, Steuerbescheid, Flächennachweis, Breitragsbescheid Berufsgenossenschaft sowie Tankbelege von nicht LW-Fahrzeugen.
Frist ist 11.2.21. Das kann ich schaffen, alles zu kopieren, obwohl ich jetzt schon eine Rechnung nicht finden kann. Aber da werde ich mir wohl einfacher eine Kopie vom Maschinenring anfordern, über geliefertes Diesel.
Bezahlt und aufgelistet im Antrag habe ich die Rechnung, aber wo ist sie ??? ;) Das ist das erste Mal, dass ich Belege schicken muss.... Aber wahrscheinlich Stichproben.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 538
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #69 am: 27.01.21, 06:15 »
Nein Freya
Ich muss das schon das dritte Mal machen. Ich habe die Nase so voll, von diesem dämlichen irgendwelche Verwaltungsangestelltenbeschäftigungsprogram. In den anderen Länder ist das kein so Theater , da wird mit Heizöl gefahren. Aber wir machen es ja wieder ganz gründlich.

anka

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #70 am: 27.01.21, 10:01 »
Dann muss ich mal eine Lanze brechen für den Zoll.

Meine Probleme bisher wurden immer sehr schnell per mail oder Telefon gelöst.
Enjoy the little things

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #71 am: 27.01.21, 10:40 »
Ich wollte den zweiten Betrieb mit derselben Email Adresse wie den ersten anmelden, ging nicht! Per Email angefragt kompülizierte Antwort bekommen, hat aber auch nicht funktioniert. Werde also auch den Papierantrag stellen, nachdem ich im letzten Jahr erfolgreich den online-Antrag gemacht hatte. (wenn der doch richtig war, warum dann nicht weiter so?)

Denke, dieses Thema sollte auch an unsere Volksvertreter weitergegeben werden.
Gruß Hedwig

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2336
  • Geschlecht: Männlich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #72 am: 27.01.21, 10:56 »
Dann muss ich mal eine Lanze brechen für den Zoll.

Meine Probleme bisher wurden immer sehr schnell per mail oder Telefon gelöst.

Wenn ich im zuständigen HZA explizit wegen des laufenden Antrags anrufen würde, ja. Der ganze Registrierungssch... läuft ,zumindest bei uns, über Dresden, da hast du über die Hotline keine Chance und eine Emailanfrage wird mit einem standardisierten Text beantwortet, der überhaupt nicht auf das geschilderte Problem eingeht.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3364
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #73 am: 27.01.21, 11:24 »

Die Email mit den MR-Daten war heute um 17 Uhr im Postfach. Jetzt ist der Antrag im Kuvert.

Bei uns leider noch nicht, ich hab den Antrag online angefangen und zwischengespeichert, da ich noch auf die MR-Daten und die Bescheinigung von einem Unternehmer warten muß. Bin gespannt, ob ich ihn reibungslos abschicken kann, ihr macht mir wenig Mut.

Ich wollte den zweiten Betrieb mit derselben Email Adresse wie den ersten anmelden, ging nicht!

Das stand bei uns im Anschreiben, dass man für jeden Betrieb eine eigene e-mail Adresse braucht.


Freya, wir wurden auch schon mal überprüft, aber die Überprüfung durch den Zoll ging ratz-fatz. Ich hab einen extra Ordner, in dem ich alle Rechnungen im Orginal und die ganzen Bescheinigungen sammle. Immer wenn ich die Buchführung ordne, geb ich alle Belege gleich in den Agrardieselordner und die Kopien von den Belegen zur Buchführung, wir tanken an der örtlichen Tankstelle und ich bekomme eine monatliche Abrechnung. Auf Göga´s Hof tanken wir beim Raiffeisen, die schicken eine Bescheinigung fürs Kalenderjahr, die kam gestern. Das erleichtert die Antragstellung ungemein.

Uns wurde eine Überprüfung der Lohnunterlagen der letzten 4 Jahre durch die Rentenkasse angekündigt, aber das ist offtopic.
« Letzte Änderung: 27.01.21, 11:37 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #74 am: 27.01.21, 12:47 »
Dann muss ich mal eine Lanze brechen für den Zoll.

Meine Probleme bisher wurden immer sehr schnell per mail oder Telefon gelöst.

Hallo Gammi,
hast Du deinen Antrag denn schon fertig?