Rund um den Garten > Der Nutzgarten

bäuerlicher Streuobstgarten

(1/27) > >>

mary:
Wer hat heuer mit der Schrotschusskrankheit bei den Kirschen im Obstgarten zu tun?
Am Waldrand stehen bei uns einige wilde Kirschen, die sind genauso befallen.
Was mich auch interessieren würde, mit was düngt ihr eure Streuobstbäume?
Reicht die Düngung der Wiese auch für die Bäume aus?

frankenpower41:
Hier in der Gegend gibt es viele Streuobstwiesen, aber ich glaube nicht, dass da was gedüngt wird.
Es handelt es sich aber überwiegend um Apfelbäume.

Marianne

Steinbock:
Mary, ich wusste nicht, dass dieses "Unansehnliche" beim Kirschbaum "Schrotschusskrankheit" heißt.

Ja, haben wir auch. So "unpassend" wie das Wetter heuer war, habe ich eh gar nicht damit gerechnet,
dass es eine Kirschernte geben wird. So ist es nun auch. Die wenigen fleckigen Kirschen holen sich die Vögel.

Elisabeth

mary:
In unserer Tageszeitung war vor einer Weile ein Beitrag, dass die Obstbäume am stiefmütterlichsten behandelt werden, in den gepflegten Rasenflächen werden auch die Blätter entfernt, so dass die Bäume eher Mangel leiden
Irgendwie keimt in mir der Verdacht, dass die Schrotschusskrankheit bei den Kirschen vielleicht doch ein Hungeranzeichen ist. Unter den Bäumen wächst das Gras sehr gut, solche Aktionen, wie die Baumscheibe zu mulchen oder frei zu halten, habe ich noch nie gemacht und habe es auch nicht vor.
Ein Buchsbaum war vom Buchsbaumzünsler befallen, alle rieten mir, ihn wegzuschneiden.
Er sah wirklich bemitleidenswert aus- ich habe ihm sehr viel Kompost zugeteilt, quasi als letzten Versuch- er hat sich wieder gut erholt und man sieht ihm nichts mehr an.
In einem Gartenvideo habe ich einen Beitrag über die Johannisbeeren gesehen, angeblich seien sie am schlechtesten von allen Pflanzen im Garten versorgt und behandelt- seit ich denen mehr Pflege und Futter zukommen lasse, machen mir die Sträucher richtig Freude.
@Steinbock, für die Vögel wird nicht mehr viel zusammenkommen, die fehlende Assimiliationsfläche wird vom Baum damit quittiert, dass er die Kirschen abfallen lässt.
Habe nachgesehen, was als Rat gegen diese Krankheit erteilt, wird, dazu fehlt mir das passende Gerät, die Zeit und vor allem - auch die Einstellung.

Clara:

--- Zitat von: mary am 08.06.15, 09:05 ---
Was mich auch interessieren würde, mit was düngt ihr eure Streuobstbäume?
Reicht die Düngung der Wiese auch für die Bäume aus?


--- Ende Zitat ---

Hallo Mary,

Düngung der Bäume... schau mal nach Baumdüngungen im Obstbau, weil nach meinem Verständnis zieht der Baum alle Nährstoffe aus der Wiese. Drum muckeln die Grasbestände unter Bäumen auch so rum.

Meine Empfehlungen... den letzten Schnitt draussen lassen und auch mal zwischendurch kalken und Kompostgaben im Frühjahr- alles standortangepasst.

Beste Grüße,

Anja

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln