Öffentlichkeitsarbeit > Landfrauenarbeit

Und noch eine Bäuerinnenstudie - landesweit!

(1/1)

Rohana:
Liebe Landfrauen,
grade erreichte mich folgender Aufruf zur Studienteilnahme, den ich hier direkt für euch reinstellen möchte. Ich kenne eine der Forscherinnen persönlich, Göttingen ist ja meine alte Heimat... würde mich freuen wenn sich noch ein paar Teilnehmerinnen finden. Die Online-Umfrage ist mMn gut aufgebaut, dauert etwa 20 Minuten.


--- Zitat ---Sehr geehrte Landfrauen,
Wie leben und arbeiten Frauen in der Landwirtschaft wirklich? Diese Frage stellt nun die große, deutschlandweite Online-Umfrage. Sie soll einen Einblick in die tatsächliche Arbeits- und Lebenssituation von Frauen auf landwirtschaftlichen Betrieben geben, denn ihre zentrale Bedeutung für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum wird weithin unterschätzt.
Gern würden wir Sie heute einladen, an der Online-Umfrage entweder selbst teilzunehmen oder den Link zur Umfrage, die bis Mitte April läuft, weiter zu verteilen:
https://www.frauenlebenlandwirtschaft.de/uc/2020
Wer kann an der Befragung teilnehmen? Alle Frauen, die auf landwirtschaftlichen Betrieben leben und/oder arbeiten. Betriebsleiterinnen und Geschäftsführerinnen stehen hier gleichermaßen im Fokus wie mitarbeitende Familienangehörige und Angestellte. Aber auch Altenteilerinnen und ehemals angestellte Frauen sollen zu Wort kommen. Es geht um die Arbeit und das Leben auf dem Betrieb, aber auch um Arbeitsbelastung, Ehrenamt und Familie.
Die Studie wird vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) finanziert und gemeinsam vom Thünen-Institut sowie der Universität Göttingen in Kooperation mit dem Deutschen LandFrauenverband durchgeführt.
Eine druckbare Version des Fragebogens kann auch unter folgendem QR Code heruntergeladen und an das Thünen-Institut in Braunschweig zurückgesandt werden. [ich bin zu blöd den QR code hier einzufügen, gibts per Mail wenn benötigt!]
 
Außerdem werden noch Frauen aus der Landwirtschaft gesucht, die bereit wären ein persönliches Interview über ihre Lebens- und Arbeitssituation mit dem Forscherteam der Universität Göttingen zu führen. Da sich bisher wenige Frauen an der Studie beteiligt haben, welche in der Landwirtschaft angestellt sind ohne eine Leitungsfunktion inne zu haben und ohne zur Familie der Betriebsinhaber / -leiter zu gehören, würde sich das Forscherteam besonders über Teilnehmerinnen aus diesem Bereich freuen. Die Auswertung sämtlicher Daten erfolgt anonymisiert. Die Interviews werden voraussichtlich im späteren Frühjahr durchgeführt. Sollten Sie bereit sein an der Interviewstudie teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an Dr. Christine Niens unter cniens@uni-goettingen.de.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne per E-Mail an frauenlebenlandwirtschaft@thuenen.de.
 
Mit großem Dank für Ihre Unterstützung und freundlichem Gruß verbleibt für das Forscherinnenteam
 
Ihre Claudia Neu


--- Ende Zitat ---

annelie:
Ich hätte gerne mitgemacht, falle aber durch das Raster, da ich zwar Betriebleiterin bin, aber nicht hauptverantwortlich, sondern gemeinsam mit meinem Mann, ich konnte bei der Frage keine für mich passende Antwort finden.

Rohana:
Öh... also mitmachen darfst du ganz bestimmt, da zählt ja nicht in welcher betrieblichen Position du stehst sondern erstmal dass du eine Frau auf einem Betrieb bist. Nur zu!  :-*

zwagge:
Ich hab grad mitgemacht. Waren im grossen und ganzen sehr ähnliche Fragen

samira:
Ich hab auch mitgemacht

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln