Autor Thema: Rezepte mit Schweinefleisch  (Gelesen 29619 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Rezepte mit Schweinefleisch
« am: 13.12.02, 13:23 »
Ich hab gestern ein neues Rezept ausprobiert, das supereinfach ist und allen geschmeckt hat. :)


Steirisches Pfandl

Zutaten:
400 g Schweinefleisch
2 Zwiebeln
4 Paprikaschoten
5 Tomaten
500 g Kartoffeln
100 g Reis

Salz, Pfeffer, Knoblauch
Basilikum, Mozzarella


Zubereitung:

Zwiebeln schneiden, in Fett anrösten,
etwas Brühe dazugeben und mit 0,25 l Wasser aufgiessen.
Dieses Zwiebelwasser beiseite stellen.

Fleisch in Scheiben schneiden (ich hatte ne Schweinelende)
und gewürzt gut anbraten.

Lagenweise jetzt Fleisch, Tomaten, Paprika und Kartoffeln in eine hohe Pfanne geben.
Dazwischen Reis streuen.
Mit der Zwiebelsauce übergiessen und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten dünsten

In den letzten fünf Minuten eine Schicht Tomaten und Mozarella drauflegen, mit Basilikum würzen.


Schmeckt superlecker! :)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Sahra

  • Gast
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #1 am: 03.04.03, 14:15 »
Bei uns sehr begehrt Knusperschnitzel :)

Schnitzel wie gewohnt würzen,in Mehl und Eier wenden, für die Knusperpanade verwende ich Cornflakes ;)bisschen zerkleinern(mit Nudelholz oder fleischklopfer) .

Nimm dazu die billigsten,ohne Honig oder Zucker.

Sehr knusprig und lecker ;)

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #2 am: 07.05.03, 08:58 »
Paprika-Schnitzel  

Zutaten:

4 Schnitzel
Salz, Paprika, Mehl, saure Sahne

1 Glas Paprikaschoten
1 Glas Essiggurken

3-4 Zwiebel,
Ketchup, Öl

Die Zwiebeln klein schneiden und in Öl andünsten, dann die Paprikaschoten und Gurken in Scheiben schneiden und dazugeben.

ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.

bei Bedarf mit Wasser aufgiessen
und dann mit Ketchup und Paprika abschmecken.


Die Schnitzel mit Salz und Paprika einreiben und in Mehl wenden,
in heissem Fett braten,
wenig saure Sahne (nach Geschmack) zugeben,
aufgießen und nochmal aufkochen lassen.

Gemüsebeilage auf die Schnitzel geben.


Bei uns gibt es dazu Kartoffelbrei und das schmeckt außerordentlich lecker! ;) :)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #3 am: 24.11.03, 12:51 »

Moin,

ich möchte gern mal einen gefüllten Schweinebraten machen.

Könnt Ihr mir Füllungen empfehlen?


Fülle mit Backpflaumen für einen Schweinerücken (ca 1200g)

1 Zwiebel, 20g Butterschmalz, 100g durchgedrehtes Schweinefleisch, 100g entsteinte Backpflaumen, 1/2 TL Majoran.

feingehackt Zwiebel in Butterschmalz andünsten, das Hackfleisch zugeben, ca 5 Min. anbraten. Die Pfanne vom Herdnehmen, Backpflaumen darunterheben und in die vorbereitete Fleischtasche füllen. Dei Öffnung mit Holzstäbchen zustecken oder zubinden.
Das Fleisch vorher mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Fleisch rundherum in Butterschmalz anbraten, mit heißer Fleischbrühe aufgießen und zugedeckt bei 225 Grad ca 110 bis 120 Min. schmoren, ab und zu begießen.
(aus dem Kochbuch "Fleischgerichte schmackhaft zubereitet", gesammelte Rezepte von den Bäuerinnen des Landkreises Passau)

Semmelfülle für die gefüllte Schweinsbrust(ca 1,5kgScheinsbrust)
3 bis 4 alte Semmeln in Würfel geschnitten, 3 bis 4 Eier, Pfeffer, Salz, 1 Prise Muskat, gut 125 ml Milch, 20g Butter, 2 EL Zwiebeln und Petersilie gewiegt, evtl etwas geriebene Zitronenschale.

Eier, Milch und Gewürze verquirlen und über die Semmeln (oder Knödelbrot) geben ud etwas durchziehen lassen. Zwiebeln und Petersilie in Butter andünsten und vorsichtig unter die Semmelmasse mischen, Dei Semmelwürfel sollen die Form behalten. Die Brust damit nicht zu prall füllen und zunähen oder zustecken.

Fleischfülle für die gefüllte Schweinsbrust
250 g Hackfleisch, 1 Ei, 1 alte eingeweichte Semmel, 2 EL Zwiebeln und Petersilie gewiegt, in etwas Butter angedünstet.

Hackfleisch mit gut ausgedrückter Semmel und den anderen Zutaten gut verrühren, abschmecken und in vorbereitete Brust füllen, verschließen. Schmeckt auch kalt aufgeschnitten mit Remouladensoße sehr gut.

Garzeit ca 1 1/2 bis 2 Std. bei 200 bis 220 Grad

Diese beiden Rezepte sind aus dem Bayerischen Kochbuch
Viele Grüße  Renate

mantschi

  • Gast
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #4 am: 22.04.04, 21:49 »
Dieses Gericht kann einen Tag vorher zubereitet werden, sehr lecker, hab ich bei einer Geburtstagsfeier ausprobiert:

Filet Gourmet


Zutaten für 4 Personen

1 schönes Schweinefilet
1 große Zwiebel
1 Glas Champions
Petersilie
200 geräuchertes Wammerl
Salz, Pfeffer, Gewürzkräuter
Öl
2 Becher Sahne

- Zwiebeln klein hacken und mit dem kleingeschnittenen Speck anbräunen

- geschnittenen Champions und Petersilie zugeben und kurz mitbraten

- Filet in Scheiben schneiden, würzen und in heißem Öl beidseitig anbraten

- Filetscheiben in eine Auflaufform richten und die anderen angebratenen Zutaten darüber geben

- alles mit 2 Becher Sahne übergießen und
über Nacht zugedeckt ziehen lassen

- im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 30 Minuten überbacken ( man könnte auch noch geriebenen Käse drüberstreuen- je nach Belieben)

Als Beilage Spätzle und Salat oder einfach nur Baguette.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #5 am: 26.04.04, 19:16 »
Kassler überbacken

700 g rohes Kassler ohne Knochen
2 Gläser trockenen Weißwein
1 rote und
1 grüne Paprikaschote
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
200 g Champignons
1 Eßl. Butter
2 Eßl. Mehl
1/2 Tasse Tomatenpürree
Salz und Pfefer
Majoran und Basilikum
100 g. gerieb. Emmentaler Käse

1. Das Fleisch im Weißwein dünsten (nicht kochen lassen). Danach im Wein abkühlen lassen. Ein dünnes Stück Fleisch braucht etwa 20 Minuten, ein dickes Stück ca. 40 Min. bis es gar ist.

2. Die Paprikaschoten entkernen, in Streifen schneiden und zusammen mit gehackter Zwiebel, Lauchringen und ganzen Champignons in Butter braten. Mit Mehl bestäuben, Tomatenpürree und den Wein, in dem das Fleisch gedünstet wurde, zugeben. ca, 10 Min. unter Rühren kochen und mit Salz, Pfeffer, frischen oder getrockneten Gewürzen abschmecken.

3. Das Fleisch in Scheiben schneiden und in eine feuerfeste Form legen. Die Gemüsemischung darüber verteilen und alles mit geriebenen Käse bestreuen.

4. Die Form im Backofen überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

Mit Reis oder Franz. Weißbrot servieren.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Frank

  • Kreiselstadt - nähe cara
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
  • Mercedes-Fahrer
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #6 am: 11.04.05, 12:28 »
Am Freitag kam Besuch zu uns und wir haben uns dann mal wieder in der Küche ausgetobt:

- Schweinelendchen mit Speck umwickelt mit Bärlauch-Pesto und Mozzarella überbacken
- Rotkohl
- selbstgeschabte Späzle

Zutaten:
Schweinefilet am Strang
Frühstücksspeck
Bärlauchpesto
Mozzarella
Küchengewürze (Cafe de Paris, Pfeffer)
Olivenöl
Balsamicoessig
Sherry

Rotkohl

Eier
Mehl
Salz
Kräuter

- Schweinefilet am Strang von evtl. Sehnen befreien, waschen, trockentupfen, in ca. 6cm lange Stücke Schneiden
- einwickeln in den Fruhstücksspeck
- je zwei Röllchen auf einen Rouladenspiess (damit es in Pfanne und im Ofen nicht umfällt)

- aus Olivenöl, Balsamicoessig, Sherry, Cafe de Paris, Pfeffer eine Sauce herstellen
- Mozarella in kleine Stückchen (ca. 2x2cm oder halbe Mini-Mozarella nehmen) schneiden und in die Sauce kurz einlegen

- Fleisch von beiden Stirnseiten kurz und scharf anbraten
- in eine andere Pfanne stellen, Barlauchpesto drüberstreichen und Mozarella drauflegen

- restliche Sauce über das Fleisch geben
- ab in den Ofen (ca. 170° - ca. 25min je nach Gefühl)

- Rotkohl nach Belieben zubereiten

- aus Eier, Mehl, Salz, Kräuter, Wasser einen glatten Teig anrühren, 15-30min ruhen lassen und Spätzle in siedendes Wasser schaben (oder pressen)

Alles frisch servieren - dolle lecker !!!!!!!!!

Grüsse aus Hannover
Frank

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 11.04.05, 12:39 von Frank »
Grüße aus H
Frank

Offline Mowi

  • Emsländerin
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 309
  • Geschlecht: Weiblich
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #7 am: 19.02.06, 13:57 »
Heute gab es Schweineröllchen, waren echt lecker!

Schweineröllchen

Zutaten:
4 dünne Schweineschnitzel (oder dünne Scheiben vom Schweinebraten schneiden)
Salz, Pfeffer
4 Scheiben Goudakäse
4 Scheiben gekochter Schinken
2 EL Öl
1/2 l Wasser
100 g Sahne
dunkler Soßenbinder

Zubereitung:
Die Schnitzel etwas flachklopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils ein Stück Schinken und Käse darauflegen. Fleisch aufrollen und feststecken. Öl erhitzen, Röllchen rundherum anbraten, mit 1/2 l Wasser ablöschen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 30 Min. schmoren. Röllchen herausnehmen und warmstellen. Sahne in den Soßenfond gießen und aufkochen, mit Soßenbinder binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Wer sich heute freuen kann,
der soll nicht warten bis morgen!

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 729
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #8 am: 26.02.06, 18:22 »
Hallo zusammen,
hab grad von Dorothea( Desenberg) ein tolles Rezept bekommen:

Kasselerbraten in Rosmarin-honigkruste


800g Kasselernacken mit einer Marinade aus 2 Tl Honig, 1 TL Senf und 1 TL Rosmarin bestreichen, mindestens 2 Stunden ziehen lassen,

im Backofen abgedeckt oder im geschlossenen Topf 2 Stunden bei 200C° garen. Zwischendurch begießen mit dem Sud.

ca halbe Stunde im offenen Topf kross braten, immer begießen,

Soße:  2 dicke Zwiebeln grob würfeln und in Butter andünsten. 1 dicke Möhre würfeln mitandünsten unsd sehr weich schmoren, anschließend pürieren mit dem Bratensud vermischen

Guten Apettit
.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Rezepte mit Schweinefleisch
« Antwort #9 am: 29.04.06, 13:00 »
Ich hab auch noch ein tolles Rezept für einen Kasselerbraten. ;)

Unbedingt weiterzuempfehlen! :)
Ich war gestern eingeladen und der Braten hat einfach prima geschmeckt! 8)


Glasierter Kasselerbraten

Zutaten für vier Personen:

1 kag ausgelöstes Kasselerkotelett (am Stück),
2-3 EL Öl
4-5 mittelgroße Möhren
1 mittelgroße Stange Porree
100 Schalotten oder kleine Zwiebeln
4 mittelgroße Tomaten
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Bund Thymian
1 EL bunte Pfefferkörner
3 EL flüssiger Honig
2 EL Weinbrand
1 TL Gemüsebrühe

Kasselerkotelett waschen und trockentupfen. Öl erhitzen.
Das Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Auf einen Rost des Backofens setzen. Eine Fettpfanne darunterschieben.

Kasseler im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C/ Umluft 175° C)
zunächst ca. 30 Minuten backen.

Inzwischen Möhren schälen und waschen. Porree putzen und waschen.
Beides in 3-4 ccm große Stücke schneiden. Schalotten schälen, Tomaten waschen, putzen und vierteln.

Das vorbereitete Gemüse mit auf die Fettpfanne geben.
Alles mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 15 min. backen.

Thymian waschen, bis auf etwas zum Garnieren abzupfen und hacken, Pfefferkörner zerstoßen. Gehackten Thymian, Pfefferkörner, Honig und Weinbrand verrühren. 300 ml Wasser aufkochen, Brühe darin auflösen.
Braten und Gemüse damit ablöschen. Honigmischung auf dem Braten verteilen und weiteres ca. 15 Minuten zu Ende backen.

Kasselerbraten in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse auf einer großen Platte anrichten. Mit restlichen Thymian garnieren. Dazu schmecken Röstitaler.

Zubereitung: ca. 1,25 Std.


lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Schnitzel und Schweinebraten
« Antwort #10 am: 13.12.07, 13:57 »
Hallo,anfrage im auftrag meienr holden . der schweinebraten meiner frau ist echt immer ein gedicht ,bloss wen es ihn am nächsten tag nochmals aufgewärmt gibt schmeckt er bei weitem nicht mehr so gut,das fleisch hat einen völlig anderen geschmack. woran liegt das ,was kann man dagegen machen . sie ist nun dazu übergegangen aus den übriggeblieben sulz zu machen ,da isses wiede rganz normal dann.
servus
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 918
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweinebraten aufwärmen?
« Antwort #11 am: 13.12.07, 14:16 »
Hallo Biobauer
Wärme meinen Schweinebraten immer in der
Soße auf.Finde ihn dann immer genau so gut.
   LG Elli
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1090
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweinebraten aufwärmen?
« Antwort #12 am: 13.12.07, 14:18 »
Hallo, wenn bei uns Schweinebraten (Krustenbraten) übrigbleibt, rauft sich am nächsten Tag die ganze Familie um den kalten Braten. Den in dünne Scheiben geschnitten, ein bißchen Salz und Pfeffer drauf und frisches Brot dazu. Ich muß immer soviel Fleisch kaufen, daß mindestens die Hälfte für den kalten Braten übrigbleibt.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Landgirl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
Re: Schweinebraten aufwärmen?
« Antwort #13 am: 13.12.07, 14:45 »
Wenn bei uns vom Schweinebraten etwas übrig bleibt , dann wir der von der ganzen Familie am liebsten als kalter Braten schön aufgeschnitten zum Brot gegessen. ( Salz und Pfeffer dazureichen )

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4442
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweinebraten aufwärmen?
« Antwort #14 am: 13.12.07, 17:02 »
Hallo,anfrage im auftrag meienr holden . der schweinebraten meiner frau ist echt immer ein gedicht ,bloss wen es ihn am nächsten tag nochmals aufgewärmt gibt schmeckt er bei weitem nicht mehr so gut,das fleisch hat einen völlig anderen geschmack. woran liegt das ,was kann man dagegen machen . sie ist nun dazu übergegangen aus den übriggeblieben sulz zu machen ,da isses wiede rganz normal dann.
servus

biobauer, das ist so.

Rinderbraten aufwärmen geht wunderbar -  ohne Geschmacksverlust. Schweinebratenschmeckt nur frisch gemacht sooooooooo gut. Aufgewärmten erkenn ich auch sofort.

Entweder man nimmt es so hin (so schlecht ist er aufgewärmt auch nicht ;)) oder dann als kalten Braten und aufgeschnitten -  wunderbar.
Herzliche Grüße von Fanni