Autor Thema: Wer hatte wissentlich Corona  (Gelesen 4091 mal)

4 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3328
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #15 am: 29.03.22, 20:07 »
@ Freya
Was hilft mir ein dreimonatiger "Genesen-Status"  ??? Ich bin seit Dezember geboostert.

In Isolation war ich 10 Tage. Mein Selbsttest war nach einer Woche wieder negativ. Weil ich aber
noch argen "Schnupfen" hatte, bin ich vorsichtshalber ein paar Tage länger nicht unter Leute. Das geht,
wie Rohana auch schreibt, bei einem Hof in Alleinlage, sehr gut  ;)


Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1034
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #16 am: 30.03.22, 10:02 »
@ Freya
Was hilft mir ein dreimonatiger "Genesen-Status"  ??? Ich bin seit Dezember geboostert.

In Isolation war ich 10 Tage. Mein Selbsttest war nach einer Woche wieder negativ. Weil ich aber
noch argen "Schnupfen" hatte, bin ich vorsichtshalber ein paar Tage länger nicht unter Leute. Das geht,
wie Rohana auch schreibt, bei einem Hof in Alleinlage, sehr gut  ;)

Das könnte von mir sein.
Ich sehe es genauso, dass der "Genesenen-Status" bei Omikron ziemlich für "d Würscht" ist, weil ohnehin angenommen wird, dass so gut wie (fast) jeder mit dieser Omikron-Variante in Kontakt ist/war.
Im Spätsommer/Herbst oder wann immer auch schon früher, gelten sowieso wieder eigene Spielregeln für Corona. Weg wird es wohl ziemlich sicher nicht sein. Auch die momentan ausgesetzte Impfpflicht in Österreich wird wohl  dann wieder greifen.
Schaun wir mal.

Unsere Familie ist jetzt zu 100 % durch mit Omikron. Was noch alles kommt, weiß keiner.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #17 am: 30.03.22, 10:07 »
Kontrolle 3G-Nachweis.

Ich: Ihr Genesenen-Zertifikat ist abgelaufen.
Kundin wischt über Handy
Ich: Danke. Ihr Impstatus ist gültig..........................

Lediglich die Frage, ob die Genesung irgendwann eventuell als Booster angesehen wird, wenn man bisher "nur" geimpft ist.

Weil z.B. Johnson nachträglich zurückgestuft wurde und die vermeintliche Booster-Impfung nur noch zur vollständigen Impfung geführt hat.  :-X

Weicht aber jetzt vom Thema ab.
Enjoy the little things

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8672
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #18 am: 30.03.22, 15:00 »
Man hört es überall, dass die Schnelltests bei der Omikron Variante sehr unzuverlässig sind.

Ein Freund von uns ist Berufsschullehrer. An der Schule haben sie Schnelltests vom Landratsamt zur Verfügung. Bei 30 positiven Schnelltests haben sie bei den Schülern PCR Tests durchführen müssen  und am Ende waren nuir 3 (drei) wirklich positiv. Man hat dann die noch verbliebenen Schnelltests dem Landratsamt zurück geschickt.

Ehe ich mich freiwillig in Isolation begebe und nicht einkaufen kann und nichts erledigen, möchte ich es schon gerne genau wissen.

Wir haben im November 21 nach positiven Schnelltests und mehr oder weniger schweren Symptomen alle 4 Familienmitglieder einen positiven PCR Test bekommen, obwohl doppelt geimpft.
Meinen Mann hat es im Februar wieder erwischt (immer noch geimpft und genesen). Wir hingegen hatte alle 3 einen negativen PCR Test. Die Schnelltests hatte alles mögliche ergeben, auch verschiedene Hersteller.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1034
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #19 am: 30.03.22, 16:27 »
Mit den Schnelltests habe ich andere Erfahrungen gemacht, nämlich, dass die sehr genau stimmten, bei uns zumindest.
Mein Sohn in Wien machte immer parallel zum PCR-Gurgeltest Schnelltest zuhause, stimmte immer, auch, als er sich (PCR-) freitesten konnte.

Bei uns ebenso, schlagen wirklich gut an und werden sehr hell, wenn das Ganze wieder beim Abklingen ist, danach nichts mehr beim Schnelltest zu sehen.
Außerdem waren die (milden) Symptome Anlass zum Testen, bei meiner Schwiegermutter ebenso, auch be iihr ging es gut mit PCR-Ergebnis einher.

Die österr. "Kindergarten-Schnelltests" sind da nicht gemeint, die sind fast immer alle negativ, die schlagen schlecht an, heißt es.

Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #20 am: 30.03.22, 17:35 »
es kann durchaus von Vorteil sein, wenn man die vermutete Corona-Infektion "amtlich" bestätigen lässt:
Nämlich im Falle einer Long-/Post-Covid-Erkrankung kann der Nachweis einer durchgemachten Infektion durchaus angebracht sein, dass macht es nämlich einfacher.
Hat man den Nachweis nicht, ist es wohl sehr schwierig, da eine angemessene Behandlung zu bekommen.

Für Lehrer und Erzieher ist es auch wichtig für die Anerkennung als BG-Fall, da muss es nämlich auch bestätigt werden.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1034
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #21 am: 30.03.22, 18:32 »
Auch ich möchte betonen, dass die PCR Testung natürlich der richtige und auch vorgesehene Weg ist.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1416
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #22 am: 30.03.22, 19:34 »
Ich kann mich Saba nur anschließen, ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass die Schnelltests ziemlich genau sind, hätte auch von der Schule nichts gegenteiliges gehört.
Ich hab jetzt mein Gästehaus wieder offen, nun möchte ich nicht mehr Corona bekommen. Bin jetzt schon ein bisschen vorsichtiger, hab mir aber auch schon eine Vertretung organisiert, falls es mich doch mal erwischt.

Offline Christina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 549
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #23 am: 30.03.22, 19:49 »
Mir ist es lieber der Schnelltest zeigt (fälschlicherweise) positiv an, als fälschlicherweise negativ.
Denn bei uns im Kreis bekommst du nur einen kostenfreien PCR-Test wenn ein pos. Schnelltest von einem Testzentrum vorliegt.
Ich weiß nicht wie es im übrigen Hessen ist, bei uns in LDK wird es so praktiziert.
viele Grüße

Christina

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #24 am: 31.03.22, 09:16 »
So heute habe ich die Nachricht vom PCR Test erhalten. Ich bin positiv. Gestern den Test gemacht.
Nachdem meine Enkelin auch positiv war, habe ich einen Schnelltest gemacht,
der auch positiv ausgefallen ist. Mein Mann ist beim Schnelltest negativ. Hatte auch keinen
direkten Kontakt zur Enkelin.
Bin seit Sonntag schon im Haus. ( Qurantäne ) Gott sei Dank kann ich um den Hof sparzieren gehen
und auch in den Garten.

Jetzt warte ich auf die Anweisung vom Gesundheitsamt.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #25 am: 31.03.22, 10:13 »
Meine Mutter (82) lebt allein, ist auch positiv, Schnelltest, vorher war der 2 mal negativ, sie hat Husten.
Den hat sie immer noch und etwas schlapp, PCR geht sie nicht.  Sie hofft ja sehr dass sie Samstag wieder negativ ist, da will sie auf einen Geburtstag.
Mal sehen. Vorhin sagte sie "Gestern dachte ich es ist schon vorbei, heute wieder eher nicht"

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #26 am: 01.04.22, 09:57 »

Maskenpflicht entfällt.
Jetzt bin ich gespannt wie es nach dem 2 April bei mir weitergeht.

Wahrscheinlich kann ich mich jederzeit frei Testen sobald ich negative Selbst-Test habe, wenn ich das richtig verstanden habe nach fünf Tagen in Quarantäne. Laut Bericht aus der Zeitung.
Weder noch vom Gesundheitsamt noch von anderer Stelle was gehört, nach meinem postiven Test.

Auch gut geimpft bin ich dreimal, leichte Nebenwirkungen wie bei der Grippe.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #27 am: 01.04.22, 10:14 »
... die Verhaltensregeln vom LRA kamen bei uns nach 2 Wochen, da war schon wieder negativ.  Schon gut, wenn man liest von Sondermüll entsorgen usw., da war das längst alles weg.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2702
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #28 am: 01.04.22, 15:07 »
Hallo,

einen Tag nachdem der Schnelltest bei unserem Sohn positiv war, war auch meiner abends positiv.
Ich bin dann sofort aus dem Schlafzimmer ausgezogen weil mein Mann nicht geimpft ist.
Nach zwei Tagen war ich dann fitt genug für den PCR Test. Das Ergebnis kann man im Internet abfragen und das positive Ergebnis wußte ich somit vor dem Anruf vom Gesundheitsamt.
Dann kam der Brief wie lange die Quarantäne dauert doch meine Tests waren auch nach deren Ablauf drei Tage lang positiv.
Anruf und Anschreiben war das einzige von öffentlicher Stelle.
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1304
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer hatte wissentlich Corona
« Antwort #29 am: 01.04.22, 15:20 »
In unserer Städteregion wird seit ein paar Wochen gar nicht mehr vom Gesundheitsamt angerufen. Die schaffen das einfach nicht mehr. Außer dem positiven PCR Ergebnis, das man auch per E-Mail erhalten kann, bekommt man nichts zugeschickt. Die Selbsttests habe ich immer im normalen Hausmüll entsorgt. Die Quarantänezeit muss man selber beachten. Bisher waren das 7 Tage, dann kan man versuchen, sich freitesten zu lassen. Jetzt kam in den Nachrichten, dass die Quarantänezeit auf 5 Tage verkürzt werden soll.