Autor Thema: Flugzeugabsturz in der Ostukraine  (Gelesen 4302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SelinaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« am: 19.07.14, 08:45 »
Hallo zusammen,

Der Absturz dieser Maschine war ein Werk dieser Seperatisten und die hatten die Raketen von den Russen. Was für ein Unglück.
Es waren eine große Menge Aidsforscher an Bord, die zu einem Kongress nach Australien wollten, 80 Kinder sind betroffen außerdem fast 100 Holländer und auch 4 Deutsche.
Da hat einer dieser Rebellen mal sehen wollen, ob diese Raketen wirklich so sicher ihr Ziel in 10 km Höhe erreichen können.
Sie werden nie aufhören, diese ständigen Kriege ................
Liebe Grüße von Selina

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #1 am: 21.07.14, 10:58 »
das untätige verhalten russlands finde ich unmöglich.
da will er in der welt gut dastehen, trägt die nächste fußball wm aus und dann
läßt er es zu, dass einfach so ein flugzeug mit lauter unschuldigen drin abgeschossen wird.
und zu guter letzt gibt er keinerlei hilfestellung zur aufklärung dieses desasters.

unmöglich.

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline Mattea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #2 am: 21.07.14, 13:02 »


ist es denn schon bewiesen, dass Putin dafür verantwortlich sein soll?
 
Die Vorverurteilungen gegen Russland sind nicht ok.


Offline Dorotee

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #3 am: 21.07.14, 15:13 »
Hallo ihr Lieben,

ja, der arme Putin, jetzt wird DEM auch noch Unrecht getan.

Wo sollen diese Terroristen denn die Maschinerie für so einen Akt denn bekommen haben.Vom ukrainischen Staat dann doch nicht, denn nach dessen Aussage mußten die nicht mit Luft- Bodenraketen "arbeiten", weil die Terroristen keine Flugzeuge haben.

Schon allein die Tatsache, dass er eher die Aufklärung behindert als fördert sagt sehr viel aus.

Es ist schon sehr traurig, wenn die Russen immer wieder in solche Machenschaften verwickelt sind.
Die Annektierung der Kriminsel ist noch nicht vergessen
herzliche Grüße von Dorotee

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #4 am: 21.07.14, 18:55 »
Weißt du Dorotee, es geht doch gar nicht darum, dass "dem armen Putin unrecht getan wird". Aber du weißt genausowenig wie wir alle, wer für diesen Irrsinn letztendlich verantwortlich ist - nehme ich mal an. Und dann sind Vorverurteilungen einfach nicht in Ordnung.

Offline SelinaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #5 am: 21.07.14, 22:46 »
Hallo Ingrid,

Kann ja sein, dass du den Ausspruch von diesem komischen Wladimir P. (oder wie der heißt :-\ ) schon viel eher gehört hast als ich.  Der behauptet tatsächlich jetzt, dass das Ukrainische Militär das Flugzeug abgeschossen haben. Hab es grad in den Nachrichten gehört.
Was sollen denn die davon haben und warum ausgerechnet dann eine Passagiermaschine, mit dessen Abschuß man allergrößte Schwierigkeiten bekommen kann und jetzt auch hat.
Russische Menschen auf den Straßen befragt, deuteln herum, dass sie Amerikaner dahinter stecken ................. weil es doch für die so wichtig ist, den Russen Schaden zuzufügen.

Also echt Ingrid ................. gehts noch? So naiv möchte ich auch mal sein!
Hast du vielleicht eine Verwandte aus Russland in deiner allernächsten Umgebung, die diesen Sch... glaubt und dir in die Ohren bläßt.
Verschone uns mit deinen Wahrsagungen.
Dieser russische Zarenersatz bringt uns noch an den Rand eines Krieges.
Liebe Grüße von Selina

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1640
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #6 am: 21.07.14, 23:06 »
selina,
es ist vieles nicht richtig, was in russland geschieht, oder was die russen in der welt "veranstalten".
ich muss aber ingrid recht geben. du beschuldigst einen "schlechten" menschen. auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass er dahinter steckt, sollten nicht solchen vermutungen als sicher angesehen werden.

egal wers war, für die betroffenen und die angehörigen ist es schrecklich.
ich selber hatte mal einen arbeitskollegen, dessen frau bei einem flugzeugunglück umgekommen ist. (war erst ein paar monate her, als ich dort anfing) wir wussten, wenn er morgens pfeifend ins büro kam, es ihm besonders schlecht ging.

goldbach,
ich hab deinen schrecken selber gespührt. eine cousine war in los angeles (?), als dort ein schweres erdbeben alles in schutt und asche zerlegte. sie hat uns aber ein paar stunden nachdem wir die nachrichten gehört hatten, benachrichtigt. sie sei früher als vorgesehen wieder abgereist, und ist deshalb der naturkatastrophe entkommen.
liebe grüsse
katrin

ich freue mich auf die zeit, wenn positiv nicht mer negativ und negativ nicht mehr positiv ist.

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #7 am: 22.07.14, 09:22 »
Ach Selina, was bist du wieder nett >:(.
Vielleicht bin ich ja naiv, aber ich hasse es, grundsätzlich die Welt in gut und böse aufzuteilen. Ich mag Putin auch nicht - aber solange nichts bewiesen ist, gilt die Unschuldsvermutung. So ist das auch in unserem Rechtssystem. Und nur weil mir Herr Puten unsympathisch ist, werde ich ihn trotzdem nicht vorverurteilen.

Und nein - ich habe keine russischen Verwandten und ich werde auch nicht wahrsagen. Und auf dein sprachliches Niveau werde ich mich auch nicht begeben.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7628
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #8 am: 07.08.14, 09:44 »
Hallo

Ich habe in den Nachrichten gesehen, dass Putin keine Lebensmittelimporte aus dem Westen mehr erlaubtl.
Bin gespannt, wie sich die ganze Lage weiterentwickelt. Mich macht das schon sehr nachdenklich.
Das wird sich dann auf uns auch auswirken.  Wir haben vor einigen Jahren öfters Kalbinnen nach Russland exportiert.

Marianne

Henriette

  • Gast
Re: Flugzeugabsturz in der Ostukraine
« Antwort #9 am: 07.08.14, 23:03 »
Hallo,

es ist noch immer unklar, wer das Flugzeug abgeschossen hat. Die Ermittler können auch nicht auf die Unfallstelle, weil Kiew den Waffenstillstand aufgehoben hat und Gefahr besteht. Über die anderen Untersuchungsergebisse hören wir auch nichts. Die Tonbandmitschnitte aus Telefonaten der Aufständischen sollen Fakes sein. Die Russen haben Informationen zu ihren Radaraufzeichnungen weiter gegeben und Hilfe angeboten. Vermutlich wird uns die wahre Ursache verschwiegen.

Trotzdem hat die EU ( Polen vorne weg) auf Druck der USA als erste und schon häufiger Sanktionen an Russland ausgeteilt. Dass sich nun die Russen wehren, wundert mich nicht. Ich befürchte, dass die Konkurrenz im Lebensmittelbereich hart wird, Außerdem werden alle nach finanzieller Entschädigung rufen. Aber wer soll das zahlen.

Geärgert hat mich auch, dass unser Natosekretär Rasmussen der Kiewer Regierung Geld für Waffen zusagt aus einem Sondertopf der Nato. Dass diese Regierung ihre eigenen Bürger damit vernichtet, scheint unerheblich zu sein.

Hoffentlich eskaliert dieses "Maidan-Abenteuer" nicht in Richtung Krieg.

LG Henriette