Autor Thema: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.  (Gelesen 41565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5567
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #285 am: 13.04.22, 19:45 »
Das ist natürlich krass, besonders wenn es von einer Stelle zur anderen geschoben wird.

Ich hatte bei meiner OP auch so eine komische Situation mit den Medis, die ich nehmen muss, genau gesagt Augentropfen wegen Glaukom. Vorher gab es extra eine Besprechung mit einer Apothekerin mit der Vereinbarung (mit Unterschrift, dass ich die Sachen, die ich selbst kaufe  (Augenfeuchtigkeit) mitbringe und die verschriebenen gestellt werden. Tatsächlich habe ich gar nichts für die Augen bekommen. Zum Glück hatte ich selbst welche mitgebracht, allerdings wegen der geistigen Einschränkung nach der Narkose habe ich das zwei Tage nicht im Blick gehabt und nur das genommen, was auf meinem Nachtchrank stand.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #286 am: 13.04.22, 19:57 »
er nimmt nur ein Medikament, das hat er in ausreichender Menge dabei.
Aber das ist eine Infusion und die kostet ein paar tausend Euro.
Nichts desto trotz regelt das die Kassenärztliche Vereinigung, wie mir grad die Krankenkasse
mitgeteilt hat.
Also wird das doch vom Krankenhaus bestellt und gegeben.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #287 am: 27.04.22, 17:12 »
Heute kam der Arzt Brief von meinem Mann aus dem Krankenhaus.
Er ist zweimal geimpft und zweimal geboostert, und hatte trotzdem Ende Februar nur 65 Antikörper
im Blut. Davor sogar unter 30. Also viel zu wenig und damit keinen Impfschutz.
Wir waren alle extrem vorsichtig, haben öfter getestet und er selbst natürlich auch.
Während des Krankenhausaufenthaltes wurde er 4 Wochen lang sogar jeden Tag getestet.
Es waren immer alle negativ und sein Umfeld auch.

Und was steht heute im Bericht. Superinfektion nach COVID :o
Wieviele steht nicht drin, aber er hätte eine große Menge Antikörper.



Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #288 am: 02.05.22, 23:40 »
Wir haben einen neuen Hausbesitzer unweit von unserem Haus. Im Frühjahr und im Herbst laufen wir mit unseren Kühen bei ihm vorbei auf die Weide und zurück. Ab morgen ist es wieder soweit, also haben wir heute der Strasse entlang wo nötig Zaun aufgestellt (das machen wir jeweils mit farbigen Plastikstecken und einfachem Elektroband oder Schnur). Ruft besagter Hausbesitzer an, und erklärt mir, dass wir diesen Zaun wieder entfernen sollen, das gehe gar nicht, mir orangefarbenen Zaunstecken. Er habe Kunden zu empfangen, da müssen die Stecken weiss oder aus Holz sein, und wir hätten in fragen müssen, ob wir die Stecken in sein Grundstück stecken dürfen.
Nie im Leben hätte ich daran gedacht, dass sich jemand beschwert, dass wir sein Grundstück vor den Kühen schützen, und noch, dass es eine Rolle spielt, welche Farbe dabei die Stecken haben ::) man lernt nie aus.... ;)
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #289 am: 03.05.22, 07:16 »
Ui, mit so einem "netten" Nachbarn ist man echt gestraft.
Hoffentlich lässt er euch sonst in Ruhe. Nicht dass da eine Kuh mal zur falschen Zeit Muh macht.
Boah...was ein ....

Wir haben auch so nette, Wasserrohrbruch, Fa. arbeitet bis in die Nacht, vor allem
damit der Hof der dahinter ist wieder Wasser für seine Tiere hat.
Die sind Punkt 22 Uhr raus und haben den Arbeitern erklärt, dass ab sofort Nachruhe zu halten ist.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4301
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #290 am: 03.05.22, 09:42 »
na denen hätte ich was "geflüstert"
Es gibt wirklich sehr viele unverschämte Leute

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7553
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #291 am: 03.05.22, 10:12 »
Was willst Du da machen?
Wenn die Polizei rufen und es sind grad auch welche die ähnlich ticken, bist der Doofe.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #292 am: 03.05.22, 10:33 »
Das Problem ist eben, dass die meisten Menschen nimmer geerdet sind. Die sind so weit von der Basis weg, dass sie gar nimmer sagen können wo was herkommt.
Liebe Grüße
Martina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #293 am: 03.05.22, 13:45 »
Leider gibts diese Leute immer und überall, bei jeder Gelegenheit.
Mich ärgert, dass die einem eine Menge Energie rauben, ob man will oder nicht.
Irgendwie ist es ja immer präsent und man wartet schon drauf, dass es wieder gemecker
wegen was gibt.

Was ich auch super fand, wir haben einen Drahtzaun ziehen lassen, nach Absprache mit den Nachbarn.
Sie zahlen dazu selbstverständlich nichts. ...War ja klar.
Zaun wurde errichtet. Kommt der Gartenbauer rein und ist ziemlich verstört

Die gute Frau ist auf ihn zugestürmt meinte, das geht so nicht, unten muss an mehreren Stellen 20 cm Bodenfreiheit sein, damit ihre Katzen durch können ::) falls unser Hund die jagd.
Klar und wenn mir dann mal eine Henne rauskommt und durchschlüpft, da möchte ich die hören.
Englischer Rasen. (hätten sie gerne)  und alles picobello gestriegelt.
Vielleicht sollten sie die Katzen nicht so fett füttern, dann kommen sie über den Holzzaun wie
jede andere auch, noch dazu wo unser Hund nie alleine draußen ist und auch keine Katzen jagd.
Vielleicht sollte ich ihnen mal die gesammelte Katzenscheiße aus meinem Tomatenhaus zurück bringen ;D





Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #294 am: 28.06.22, 07:34 »
Gestern habe ich die alte Frau um die wir uns kümmern aus dem Krankenhaus abgeholt.
War 7 Tage drin, ihr Sohn war zu Besuch, hatte sie ins Krankenhaus gebracht.
(völlig unsinnigerweise)  und ist am Freitag wieder abgereist, war also etliche Tag alleine im Haus.

Ich bin durch die Haustüre rein und habe ihr im Wohnzimmer die Terassentür aufgemacht, weil sie da
ebenerdig mit dem Rollator rein kann.
Ich musste mich dermaßen zusmmenreißen, als ich durch Küche und Esszimmer gekommen bin.
Da hat der Kerl doch tatsächlich das dreckige Geschirr, angebissene Semmel, Honig...einfach alles stehen lassen.
Leere Konservendosen, dreckige Töpfe auf dem Herd, leere Wasserflaschen am Boden neben der Couch.

Der Treppenlift ging nicht mehr. Ach das kann der Sohn nicht, weil er die Nummer nicht hat wo er anrufen muss.
Ich habe das Ding einmal vom Strom getrennt und in die Ruheposition gefahren und dann läuft der wieder.

Vor der Tür stand sein Auto, so dass die Nachbarn nicht mehr gescheit raus kommen.
Er springt nicht mehr an. Da hat er das Auto vom Vater genommen und ist heim gefahren.
Ich frage warum er keine neue Batterie rein machen hat lassen.
Ja das war um 8 Uhr abends da haben die ja schon zu.
Wieso fährt der um 8 Uhr abends 300 km nach Hause? 
Ja weil er unter Tags nicht fahren kann, da sind so viele auf der Straße die ihm nicht wohl gesonnen sind
sagt er.  ::)

Da darf man aber nichts sagen, sie verteidigt den bis zum Anschlag, denn das ist ja ihr Lieblingssohn.
Boah da schwillt mir echt der Kamm.


Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 767
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #295 am: 28.06.22, 09:36 »
... ist denn die alte frau geistig schon dement? würde ihr die ganze sauerei, die der sohn nicht aufgeräumt hat, ihr stück für stück
zeigen. schon irgendwie nicht normal, daß man die gegebenheiten nicht wahrnehmen mag. die muß es doch sehen, daß ihr
lieblingssohn ein faulpelz ist --- oder?
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3190
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #296 am: 28.06.22, 09:41 »
Ja Wahnsinn, Morgana, Leute gibt's.

Danke, dass Du das schreibst... weil ein sehr ähnliches Erlebnis hatte ich kürzlich auch.

Bin in ein Haus gekommen, wo die Seniorin (kann eh kaum noch alleine wohnen) notfall-
mäßig ins Krankenhaus musste. Die Tochter, die 12 km weg wohnt, kümmert sich rührend
um ihre Mutter, bringt ihr Essen, bringt sie zum Arzt, hat ambulante Hilfe organisiert usw.

Die andere Tochter, die IM GLEICHEN HAUS wohnt und jederzeit Zutritt zu den Räumen
ihrer Mutter hat, hat es in den 8 Tagen KH-Aufenthalt ihrer Mutter nicht geschafft/nicht
für nötig befunden, mal in der Küche ihrer Mutter nachzusehen. Da stand das
schmutzige Geschirr rum, die Fliegen haben sich an Bröseln und Milchresten in den Tassen
fettgefressen....

Aber diese Tochter (etwa in meinem Alter) ist gerade "frisch verliebt" und bringt scheints
nichts mehr auf die Reihe. Ich musste, weil es die Situation erforderte, durch ihren Anteil
des gemeinsamen Hausflures gehen.... alles auf dem Boden... hatte Mühe durchzukommen.

Ich habe diese Tochter auch schon ernsthaft drauf angesprochen, ob sie nicht ihrer Schwester
(die jedesmal 12 km fahren muss und selbst Familie und Hof mit Tierhaltung hat) bei der Versorgung
ihrer Mutter etwas helfen kann. Die hat mir geantwortet, dass sie das liebend gerne machen
würde, aber sie hat ja so viel Arbeit (arbeitet Vollzeit auswärts) und sie ist ja jetzt sooo verliebt.
Und ihr neuer Freund ist sooo toll und hat einen so großen Hof und sie hilft ihm abends (nach ihrem
8 Stunden Tag) fast jeden Tag beim Melken und bleibt dann auch gleich über Nacht... und sie ist
so fertig vom so vielen Arbeiten....

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #297 am: 28.06.22, 12:13 »
Mich ärgert so ein Saustall auch, sogar sehr und ich finde es von dem Sohn unmöglich, aber ich würde es der alten Frau nicht so deutlich machen. Was würde es nutzen, ausser dass sie sich wahrscheinlich veranlasst fühlt, ihn doch zu verteidigen (gibt ja so viele Begründungen "hat so viel Arbeit", "muss sich ja auch mal ausruhen" usw.) und letztlich nur noch mehr Frust auf allen Seiten verursacht.
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.
« Antwort #298 am: 28.06.22, 16:20 »
Der Sohn wohnt ja weit weg und kommt nur zu Besuch, lässt sich bedienen und pennt bis Mittag.
Aber das war schon immer so. Ich meine der ist über 60...

Ich habe gestern dazu gar nichts gesagt. Wozu auch, das würde sie nur aufregen.
Reicht ja schon dass sie im Krankenhaus war und ihr Mann auf Kurzzeitpflege ist, nachher
in die Reha kommen soll und keiner weiß ob er überhaupt wieder nach Hause kann.

Den Sohn habe ich heute ordentlich gefalten. Schreibt der mir eine Whatsapp, dass er den PC
vom Vater updaten wollte und da waren die Passwörter verändert. Das hätte ich wohl gemacht, weil ich
das dann selber machen kann und abrechne. Ist schnell verdientes Geld da zu sitzen und zu warten bis das durch ist.
Von irgend einem alten Schrank würde der Schlüssel fehlen..(den suchen sie schon seit Monaten)
Hat mich zugetextet mit einem Deutsch-Engllischen Kauderwelsch.
Da war aber dann Feuer auf dem Dach. So ein Komiker.
Dem fehlen ordentlich Latten am Zaun.. ;D

Sie selbst ist nicht dement. Gar nicht, aber sie kann sich nur mit dem Rollator fortbewegen, weil sie
an schwindel leidet. Wenn sie sich irgendwo festhalten kann, kann sie gehen.

Ich habe sie abgeholt, unterwegs Erdbeeren gekauft, weil sie die wollte.
habe sie reingebracht, den Hausnotruf umgehängt, den Lift wieder in Gang gebracht, die Post
reingeholt, gefragt ob sie noch was braucht und bin wieder gegangen.
Alles andere wäre ihr zuviel gewesen. Die Frau brauchte einfach Ruhe.