Autor Thema: Bücher, Bücher, Bücher... V  (Gelesen 81544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #270 am: 06.11.21, 13:15 »
Durch Zufall hat es mich nun mit den Schwedinnen erwischt... ;D 8)


Von einer Freundin wurde mir empfohlen "Das rote Adressbuch" von Sofia Lundberg, erschienen 2018 im Goldmann-Verlag.

"Tot" steht hinter fast allen Namen im Adressbuch der 96-jährigen Doris, die mit gebrochenem Hüftgelenk im Krankenhaus liegt.
Sie hat nur noch ihre Großnichte Jenny in den USA, der sie ihre Lebensgeschichte aufschreiben will. Dies tut sie anhand der Erinnerungen zu den einzelnen Namen im Adressbuch. 
Und es treibt sie noch immer um, was aus ihrer großen Liebe Allan geworden ist...

Ein wunderschönes gefühlvolles Buch.



Dadurch wurde ich auf das nächste Buch der Autorin aufmerksam
"Ein halbes Herz" von Sofia Lundberg, erschienen 2020. 
Anfangs tat ich mir etwas schwerer damit, aber alles in allem gefiel es mir sehr gut.  Es geht um Heimat, Familie, Schuld, Lügen, Missverständnisse, Neuanfang....

Jetzt sah ich auch, dass es neu ein weiteres Buch von ihr gibt,  "Der Weg nach Hause", aber das kenne ich noch nicht.



Ganz intensiv, interessant und mitreissend fand ich auch das Buch
"Helle Tage, helle Nächte" von Hiltrud Baier, erschienen 2018 im Krüger-Verlag.
Handlungsplätze sind einerseits ein mir bekanntes Dorf in Baden-Württemberg (Beuren), andererseits Nordschweden/Lappland.
Auch hier geht es um alte Geheimnisse, Schuld, Liebe, Familie,....

Margret
« Letzte Änderung: 06.11.21, 18:47 von Margret »

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7741
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #271 am: 12.11.21, 15:55 »
In unserem Wochenblatt ist Bücherseite

Beim stöbern sehe ich dass Fritz Stiegler, Heimatdichter aus unserer Ecke einen neuen Roman geschrieben hat.
Von ihm stammt auch "Valentina", zwar Roman,aber autentisch über eine russische Fremdarbeiterin im Lager Langenzenn.

Das neue Buch heisst "Heiner"
Die Lebensgeschichte seines Nachbarn.  Knecht, geboren denke ich ca. um 1900. 
Geht um seine Lebensgeschichte und das harte schwere Leben dass die Knechte hatten.
Er wollte unbedingt auch Bauer sein.

Bin schon sehr gespannt. Ein Stück Zeitgeschichte und diesen Heiner kann ich mir denken (sehr dunkel, eher vom erzählen her), er war der Onkel meines Paten.
Hab ich mir gleich bestellt.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6069
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #272 am: 13.11.21, 09:05 »
Ich lese gerade "Die Töchter der Hoffnung" , das ist der 1.Band der Bodensee-Saga von Maria Nikolai.

Auf meine Weihnachtswunschlsite kommen:
"Never" von Ken Follet und
"Natrium Chlorid" von Jussi Adler Olsen

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4309
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #273 am: 13.11.21, 11:20 »
Es gibt so viele schöne Bücher die ich gerne lesen mag. Nur mit meinem Star im Auge macht das zur Zeit nicht recht Spaß. Das habe ich nun von meiner Liebe zu dem Starenvogel  ;D ;D ;D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #274 am: 30.11.21, 16:22 »
...mir kamen in letzter Zeit zufällig mehrere Bücher mit gleicher/ähnlicher Themenstellung in die Quere.

Handlungszeit nach dem 2. Weltkrieg, während der Besatzer-Zeit.
Jedesmal spielen amerikanische GIs eine wichtige Rolle, die dt. Mädchen kennenlernen...
Mir war nicht bewusst gewesen, wie groß Hunger und Mangel für die dt. Bevölkerung in dieser Zeit noch einige Jahre lang waren.
Interessant auch der Zeitgeist, die Ansichten und Moralvorstellungen jener Zeit; besonders hart traf es jene Frauen, die dagegen verstoßen haben...

Weiter oben beschrieb ich bereits  "Stay away from Gretchen" von Susanne Abel.
Nun las ich noch "Wenn die Hoffnung erwacht" von Lilli Beck und hinterher
"Glückskinder" von Teresa Simon.
Schon lange mal hatte ich von Lilli Beck "Wie der Wind und das Meer"  gelesen, das geht in die ähnliche Thematik (nur ohne GI wenn ich mich recht erinnere ;D)

Bei all diesen Büchern ist die Zeitgeschichte anhand einer Familen- bzw. Frauengeschichte sehr gut erlebbar. Alle drei Bücher waren für mich sehr spannend, gefielen mir sehr gut und lasen sich klasse. Sehr empfehlenswert !

Margret
« Letzte Änderung: 30.11.21, 16:25 von Margret »

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #275 am: 30.11.21, 19:45 »
Stay away from Gretchen habe ich heute angefangen. Es liest sich -bis jetzt- sehr gut.

Danke für den Tipp.

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #276 am: 01.12.21, 10:46 »
Ich lese zur Zeit Rita Falks Gugelhupfgeschwader. Ich hoffe das mir das Christkind einen Fortsetzungsroman bringt.
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1108
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #277 am: 01.12.21, 19:27 »

ich habe mir das Buch "Eingefroren am Nordpol" (Polarsternexpedition) gekauft und hoffe, dass ich es bis/über Weihnachten lesen
kann.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4309
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #278 am: 03.12.21, 17:46 »
Lexie davon habe ich gelesen. Muss mal schauen, ob das in der Bücherei verfügbar ist.

@Margret, Lilli Beck war vor einiger Zeit auf der "Blauen Couch" in Bayern 1 zu hören. Die Frau hat ein interessantes Leben, von dem sie berichtet hat. Ich habe danach "Wenn die Hoffnung erwacht" gelesen und es hat mir sehr gefallen.
« Letzte Änderung: 03.12.21, 17:48 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #279 am: 03.12.21, 19:24 »
@ pauline:    Super, danke für die Info. Schön, dass dir das Buch von Lili Beck auch so gut gefiel, dann sind wir schon zu zweit ! ;D

Frau lernt ja nie aus. Als ich neulich von Teresa Simon (s.o.) noch was im Netz nachschaute, erfuhr ich, dass dieser Name ein Pseudonym der Historikerin Brigitte Riebe sei. Die müsste doch die Autorin der "Schwestern vom Kudamm" sein.  Für ihre Krimis benutzte sie wohl noch ein weiteres Pseudonym.

@ müllerin:   "Der Brand" von Daniela Krien gefiel mir auch sehr gut.  Hab gesehen, sie schrieb davor schon andere Titel.

Margret

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7741
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #280 am: 03.12.21, 19:25 »
Ich  war am Nachmittag beim Bücherbus mit Liste der Bücher von Margret.
Kann zwar dauern aber die bringen mit was vorrätig ist. Dadurch dass die Bücherei selbst allerdings wegen Corona geschlossen ist kann es dauern, da kommt ja dann nichts zurück.

Von Lili Beck haben sie mehr, bekomm ich.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4309
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #281 am: 05.12.21, 16:47 »
Ja Brigitte Riebe gibt es auch noch mit einem Pseudonym. Ich habe schon viele ihrer Bücher gelesen und ich finde man merkt, dass sie Historikerin. Sie weiß von was sie schreibt.

Ich lese derzeit das Buch von Dr. Marianne Koch. Diese Frau ist einfach klasse und ich werde das Buch "Älter werde ich später" meiner Schwiegermutti zu Weihnachten schenken.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3062
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #282 am: 06.12.21, 08:52 »
Stay away from Gretchen habe ich heute angefangen. Es liest sich -bis jetzt- sehr gut.

Danke für den Tipp.
Dieses Buch hab ich als Hörbuch gehört und fand es sehr spannend, berührend und auch einfach was fürs Herz.
Es geht um Erinnerungen, Lebensgeschichte und Alzheimer.
Kann ich nur jedem weiterempfehlen.
Liebe Grüße Heidi

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2673
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #283 am: 06.12.21, 19:50 »
Ich könnte auch beim Thema "Ich freue mich, weil...."schreiben.

1. .... ich einige der hier vor allem von Margret genannten Buchtipps an unsere örtliche Büchereileiterin (meine übernächste Nachbarin) gegeben habe, sie die Bücher alle für die Bücherei besorgt hat. Sie ist ganz begeistert von meinen Tipps, überhaupt "Monschau" sei mit der Thematik hochaktuell, sie freue sich selbst auf die Lektüre.

2. .....sie meine Nachfrage/mein Drängen  im Herbst nun zum Anlass genommen und die Bücherei auf den Online-Weg gebracht hat. Sie war skeptisch, ob dies hier im Dorf nötig sei. Den letzten Anstoss hat nun die erneut verschärfte Coronalage gegeben. Der Katalog ist bereits online, die restlichen Funktionen wie vormerken etc. kommen im Januar. Bin gespannt, wie es läuft.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1324
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #284 am: 07.12.21, 07:25 »
"Monschau" habe ich als Hörbuch. Leider schon öfter angefangen, aber noch nie so richtig mit Konzentration zuhören können. Übrigens wohne ich 5 Minuten von Monschau entfernt und deshalb hat mich das besonders interessiert.