Autor Thema: Buchführung und die Programme dazu  (Gelesen 164606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Johanna

  • Gast
Ich weiß der thread ist etwas älter, da es bisher aber keine richtige Antwort darauf gab, dachte ich ich poste mal eine Info.
Hier gibt es eine unabhängige Seite, die einem genau sagt, welche Softwarelösung für welche Bedürfnisse das richtige ist.
Das ist zwar nicht direkt für Einnahmen- Überschussrechnung, aber für Buchhaltung im Allgemeinen.

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Hallo Jacky,

habt ihr das bisher selber gemacht oder über Berater?
Wenn über StB, dann würde ich mich an dessen Software orientieren.

LG
Petra2


Hallo Petra, irgenwie hab ich deine Antwort hier übersehen. Wir waren bisher 13a Betrieb und ich hab nur für uns eine kleine Buchführung per Hand gemacht um die Übersicht zu behalten.
Ich hab jetzt unseren Steuerberater gefragt, ihm würde es reichen, wenn ich Kontoauszüge und Rechnungen passend zusammen in einem Ordner ablege. Da ich aber buchführungsmäßig nicht ganz unbedarft bin, ich hab Kurse gemacht, würd ich das schon gern selber machen und das dem Steuerberater vorlegen. Wenns soweit ist, werd ich ihn wohl darauf nochmal ansprechen.

@Johanna
danke für den Link, ich werd ihn mir gleich mal ansehen.
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Buchführung und die Programme dazu
« Antwort #137 am: 18.12.13, 16:21 »
Hallo Jacky,

ich hab Deine Frage mal an das bereits bestehende Thema angehängt. Vielleicht findest Du da ja auch noch einen Tipp.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1551
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Buchführung und die Programme dazu
« Antwort #138 am: 04.02.14, 19:36 »
Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß...... Das leidige Thema Buchhaltung. Ich lasse fast alles meinen Steuerberater machen. Ich mache meine Online-ÜW. Dann hol ich die Kontoauszüge und hefte die dazugehörigen Rechnungen dazu. Das bekommt alles in einem großen Ordner (vierteljährlich) mein Steuerberater. Der soll das buchen. Ich bewundere Euch, dass ihr das so locker machen könnt.
Dazu hab ich wirklich keinen Nerv. Klar kostet mich das auch. Aber dann wird das korrekt gemacht. Weiß ich doch nicht, ob ich Fehler machen würde beim buchen. Dann würde ich ja noch mehr Zeit im Büro verbringen als sonst. Viel Glück an all diejenigen die das selbst auf die Reihe bekommen.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1204
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchführung und die Programme dazu
« Antwort #139 am: 05.02.14, 08:08 »
Jedes Jahr, wenn ich die Abschlussrechnungen des Steuerberaters bekomme, denke ich, man sollte es doch selber machen oder eine Buchhalterin einstellen. Aber ich verwerfe das immer wieder. Noch mehr Zeit im Büro, nein Danke! Ab einer bestimmten Größe kann
man nicht alles selber machen. Ich hätte auch Angst Fehler zu machen vor lauter immer husch husch und schnell. Da muss man sicher auch den Kopf frei dazu haben.

Ich mache es auch wie Freilandrose  ;)

Gruß
Lulu
« Letzte Änderung: 06.02.14, 08:17 von Lulu »

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchführung und die Programme dazu
« Antwort #140 am: 05.02.14, 14:57 »
Mein Mann ist bei uns für das buchen zuständig. Wir machen das monatlich. Dann sind es immer so 2-3 Stunden für ihn, das geht schon.
Meine Aufgabe ist es allerdings, alles vorzubereiten. D.h. Rechnungen, Kontoauszüge abheften, Barkasse auf dem laufenden halten. Ich finde es ganz gut, dass mein Mann selber bucht, damit hat er doch noch einen ganz guten Einblick in die finanzielle Seite des Betriebs. Würden wir das bei dem Steuerberater machen lassen, mein Mann würde keinen Fuß mehr in das Büro setzen ::). Der gemeinsame Antrag wäre dann noch sein ganzer Beitrag zum Büro.

Offline Farmerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #141 am: 22.07.14, 16:45 »
ich buche auch immer selber - einzig die Abschlussbuchungen macht der Treuhänder. Wieder mol es Grüessli über de Rande  ;)

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 482
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #142 am: 22.07.14, 16:55 »
Ich buche seit 27 Jahren selber. Unser erster Steuerberater wollte sich absolut nicht darauf einlassen.
Mit seinem Nachfolger klappte das sehr gut und mir ging ein Lichtlein auf. Durch das Selberbuchen verdiene ich nämlich richtig viel gutes Geld und habe den Nebeneffekt das mir die Betriebsdaten noch geläufiger werden.

Ich buche mit einem alten PC der nicht mehr fürs Inet gebraucht wird. Die Daten bring ich per Stick zum Steuerberater. Mir war mal durch einen Virus die Buchführung für 11 Monate verloren gegangen, so eine elende Arbeit will ich nicht noch mal.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3968
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #143 am: 22.07.14, 17:52 »
@Maggie: Wir schicken unsere gebuchten Daten auch per Mail zur Buchstelle.
               Aber zum Jahresabschluss muessen auch alle Unterlagen dorthin gebracht werden.
            und unser STB ist eine gute Stunde von uns entfernt... :)

LG
Hamster


unserer auch - er kommt eher so einmal im jahr bei uns vorbei ... vor allem zum besprechen des Abschlusses
eine andere frage, ihr schreibt immer vom stb, aber der macht eure Buchhaltung und Steuererklärung, ob es dann stimmt wird dann vom Steueramt kontroliert und ausgerechnet - oder ??
dann ist das nämlich das selbe wie bei uns, nur bei uns nennt man ihn Buchhalter
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3968
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #144 am: 22.07.14, 17:54 »

Ich buche mit einem alten PC der nicht mehr fürs Inet gebraucht wird. Die Daten bring ich per Stick zum Steuerberater. Mir war mal durch einen Virus die Buchführung für 11 Monate verloren gegangen, so eine elende Arbeit will ich nicht noch mal.

fast nach jedem eintrag  in der Buchhaltung speichere ich meine Daten auf einen stick, als Sicherheit
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1125
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #145 am: 22.07.14, 18:45 »
Hallo,
also ich buch selber, seit uns die Buchstelle beim Stallbau vor 19 Jahren einen solchen Helden als Sachbearbeiter zugeteilt hat. Der hat z.B. die Rechnung vom Rohbau Kuhstall und das neue Fahrsilo in einem Betrag als Fahrsilo gebucht, also theoretisch hatten wir dann ein goldenes Silo gebaut (dem Betrag nach). Ich hab aber die Auszüge vorkontiert, hab das ja gelernt.
Ein Jahr hat der Buchführungsdienst das gemacht, da waren bald mehr Falschbuchungen als richtige dabei. Und dann haben sie uns die Stornobuchungen und die neuen richtigen Buchungen wieder in Rechnung gestellt - da haben sie mich aber kennengelernt :-X. Ich wollte ja von Anfang an das Programm kaufen und selber buchen, aber die haben uns erzählt, wenn man Förderungen in Anspruch nimmt, darf man nicht selber buchen. Auf die Gaudi hin hab ich dann am Landwirtschaftsamt angerufen und mal nachgefragt - nix hat gestimmt.

Wir haben ein Betriebskonto und ein Privatkonto. Private Beträge, die ich in der Buchführung haben will, zahl ich vom Betriebskonto, dann kann ich nix vergessen anzugeben.
Der Rest geht den Steuerberater nichts an. Wir telefonieren dann zum Abschluß hin, und fertig.

Nicole, warum spart man sich bei eurem Stb. nichts beim Selberbuchen?? Bucht der trotzdem nochmal alles selber? Ist ja komisch.

Sabine 
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6067
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #146 am: 22.07.14, 19:09 »
Hallo
ich buch auch selber und spare schon eine Menge Geld. Hab schon zu DM-Zeiten damit angefangen und hatte damals eine zusätzliche zeitliche Belastung von 20 Stunden. Die Ersparnis betrug seinerzeit 1400,--DM, also hatte ich einen Stundenlohn von 70,--DM, soviel verdien ich im Melkstand nicht.
Zurück zur Anfangsfrage: wir haben ein extra Privatkonto auf das ich einen festen Betrag hin überweise.

LG Gina

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2850
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #147 am: 22.07.14, 21:28 »
Ich lass buchen, das hat für mich den Vorteil, dass ich schnell anrufen kann wenn ich etwas nicht finde. 8)
Privates zahle ich vom Privatkonto ausser es ist steuerrelevant, dann vom Betriebskonto damit es nicht vergessen wird.
Liebe Grüße Helga

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2742
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #148 am: 22.07.14, 22:49 »
Ich lass buchen, das hat für mich den Vorteil, dass ich schnell anrufen kann wenn ich etwas nicht finde. 8)
Privates zahle ich vom Privatkonto ausser es ist steuerrelevant, dann vom Betriebskonto damit es nicht vergessen wird.

Hallo,

ich lasse auch buchen aber das Bankprogramm nimmt mir schon viel ab bei der Sucherei das ist da schneller wie ein Anruf beim SB.
Privatkonto bleibt auch Privatkonto und Betriebskonten sind Betriebskonten.

Selbst buchen möchte ich nicht mehr anfangen und ausserdem ist das mein Stück zugekaufte Lebensqualität weil diese Zeit kann ich dann anders nutzen.
Muss ja nicht im Melkstand stehen in der ersparten Zeit. Kann doch auch mit Pferd reiten gehen oder sonst was machen - auch ein Buch lesen oder im BT rumtüdeln.
Im übrigen sind wir ein Anschlußgeprüfter Betrieb und da lass ich dann den SB dafür gerade stehen - ist bis jetzt aber noch nicht vorgekommen dass da was eklatantes passiert wäre.
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Privat und/oder Betriebskonto
« Antwort #149 am: 23.07.14, 08:46 »
Hallo Maggie,
ja der STB = Steuerberater ist bei uns Buchhalter und erstellt die Steuererklärung.
Das FA Finanzamt kontrolliert das Ganze.
Der Sachbearbeiter im Steuerbüro kontrolliert und nimmt die Umbuchungen vor,
wie er meint dass es richtig ist. Wir bekommen vor Abgabe der Steuererklärung
eine Übersicht, wie viel Steuer wir zahlen müssen. Dann findet eine Abschlussbesprechung
statt, allerdings nicht bei uns zu Hause sondern in seiner Kanzlei.

LG
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster