Autor Thema: Agrardieselentlastung ab 2021  (Gelesen 37960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8684
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #270 am: 18.08.22, 22:01 »
viel Erfolg :-) ich habe das Zertifikat...bin trotzdem nicht reingekommen ...

LG Gertrud

Schaun mer mal; ich werde berichten. ;)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2347
  • Geschlecht: Männlich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #271 am: 26.08.22, 11:16 »
Agrardieselentlastung im Februar in Papierform beantragt.  Mitte April war das Geld auf dem Konto :D
Ich warte noch, obwohl schon um den 10. Februar verschickt.
Hatten zwar einen Mehrverbrauch gegenüber 2020, aber es kam auch noch keine Nachfrage, wie ich das Begründen könnte.

Zwischenzeitlich, glaub letzten Freitag wurde der Mehrverbrauch beanstandet und nach dessen Begründung gefragt. Das Formblatt habe ich postwendend beantwortet. Heute kam das Geld in voller Höhe aufs Konto. Wohlgemerkt für 2020

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1107
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #272 am: 26.08.22, 13:01 »
oh je, da können wir dann auf Geld für 2021 noch lange warten, hab Antrag erst am 1. August gemacht

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1842
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #273 am: 27.09.22, 15:41 »
Könnte ich ja jetzt auch unter "Immer auf den letzten Drücker" schreiben  ;D

Freitag ist der 30. September. Jetzt wird es so langsam Zeit - wer den Antrag noch nicht fertig hat, muss in die Hufe kommen. (Ich auch  8) )

Belege habe ich alle zusammen und aufgelistet. Nur das BuG-Portal möchte nicht und schreibt: Versuchen Sie es später noch einmal. Von daher mach ich erstmal Kaffeepause und treib mich ein bisschen im BT rum.  ;)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3409
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #274 am: 27.09.22, 16:13 »
Wir waren heuer sehr bald dran und haben den Antrag letzte Woche zur Post gebracht  ;D

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8684
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #275 am: 27.09.22, 21:48 »
Ich wollte Euch noch sagen, dass wir beide, Sohn und ich, versucht haben mit dem ElsterCertificate reinzukommen auf der Zoll-Seite. Ich kann nicht mehr sagen, was für Fehlermeldungen es alles gab.
Auch "versuchen Sie es später"- blabla... Wir haben entnervt aufgegeben und das Formular 1142 ? am PC ausgefüllt, ausgedruckt, unterschrieben und mit den Original Belegen per Einschreiben ans Zollamt geschickt. Das war vor 2 Wochen.
Bin gespannt.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2773
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #276 am: 27.09.22, 21:50 »
@ Freya,
so hab ich´s auch gemacht.
Geld ist schnell gekommen.
 Und wenn man das neue auf der Reihe hat, fällt denen wieder was neues ein :P.Deshalb bin ich jetzt mal beim alten geblieben.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8684
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #277 am: 27.09.22, 21:59 »
@ Freya,
so hab ich´s auch gemacht.
Geld ist schnell gekommen.
 Und wenn man das neue auf der Reihe hat, fällt denen wieder was neues ein :P.Deshalb bin ich jetzt mal beim alten geblieben.
LG Klara

Ja Klara, ich hab ja jahrelang online den Agrardieselantrag gemacht. Mein Mann hat nur kontrolliert und unterschrieben. Jetzt macht mein Sohn seit einigen Jahren den Mehrfachantrag und so sollte er auch Agrardiesel machen. Aber wie gesagt, wenn er es auch nicht geschafft hat, liegt es sicher nicht an mir, sondern an dem System.
Ich werde berichten.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #278 am: 27.09.22, 22:02 »
Komisch das es bei euch nicht klappt. Bei mir funktioniert das mit dem Elster-Zertifikat problemlos.

Mit dem selben Zertifikat kann ich auch die Grundsteuererklärung machen. Da muss ich mich allerdings dringend kümmern.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8684
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #279 am: 27.09.22, 22:03 »
In Bayern ist manches anders, gina ;) :D

Grundsteuererklärung macht der Steuerberater...
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2773
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #280 am: 27.09.22, 22:05 »
@ Freya,
da gibt´s glaub zweierlei Elster Zertifikate. Habt ihr das für Unternehmen genommen?
Carpe diem,nutze den Tag

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5626
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #281 am: 28.09.22, 07:40 »
Mich hat es zweimal bei der Eingabe eines weiteren PKWs rausgeworfen bzw hat sich das Programm aufgehängt, dass ich jeweils wieder von vorne anfangen musste.

Enjoy the little things

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1107
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #282 am: 28.09.22, 09:18 »
wir haben hier in Bayern sogar noch Unterschiede zwischen den Regierungsbezirken,
Schwaben ganz weit hinten im Vergleich zu Nieder- und Oberbayern, so die Aussage des Mitarbeiters vom
Hauptzollamt :)

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1842
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #283 am: 28.09.22, 16:49 »
Erledigt  :D

Dateneingabe hat ca. 15 Min. gedauert. Wäre ja auch schneller gewesen, aber wir haben seit Juni 21 wieder ein Diesel-Auto und  man muss den km-Stand per 01.01. eingeben. Von daher habe ich geguckt, ob es irgendwo eine Rubrik wie Bemerkungen gibt, wo ich diesen Umstand mitteilen konnte. Nix gefunden. Schau'n mer mal was passiert.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5626
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #284 am: 28.09.22, 17:03 »
Für mich ist das mit der KmStand Eingabe bei Dieselauto auch nicht logisch.

Man gibt ja immer den km-Stand von Anfang Jahr ein. Und dann die gefahrenen Km bis zum Ende Jahr. Für mich nicht logisch.
Enjoy the little things