Autor Thema: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen  (Gelesen 56911 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #30 am: 30.07.12, 14:29 »
So, jetzt ist es soweit! Tochter hat eine Wohnung gefunden und ist beim zügeln. Sie zieht mit ihren Freund zusammen.
Ich bin traurig. :'( Alles geht so schnell. Sie haben die Wohnung vor 14 Tagen gefunden und können schon einziehen. Lieber gestern als erst heute und alles hop- hop! Beide haben fast keine Zeit zum einziehen, zügeln, aber alles muss gerade jetzt sein.
Auf einer Seite verstehe ich sie, aber muss alles so schnell gehen. Ich bin aber auch ein "ganz wenig" Stolz auf sie. Aber so! Man könnte doch ein wenig Zeit haben und es "geniessen", Auszuziehen!
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 839
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #31 am: 30.07.12, 15:31 »
So, jetzt ist es soweit! Tochter hat eine Wohnung gefunden und ist beim zügeln. Sie zieht mit ihren Freund zusammen.
Ich bin traurig. :'( Alles geht so schnell. Sie haben die Wohnung vor 14 Tagen gefunden und können schon einziehen. Lieber gestern als erst heute und alles hop- hop! Beide haben fast keine Zeit zum einziehen, zügeln, aber alles muss gerade jetzt sein.
Auf einer Seite verstehe ich sie, aber muss alles so schnell gehen. Ich bin aber auch ein "ganz wenig" Stolz auf sie. Aber so! Man könnte doch ein wenig Zeit haben und es "geniessen", Auszuziehen!

Ich glaub ich bin eine schreckliche Rabenmutter.  Heute bin ich nämlich froh das die Grossen raus sind.  Wobei ich beim Ältesten doch einige Jahre daran zu knabbern hatte. Beim Nächsten ging es dann schon leichter. Endlich weniger Gezank. Seit letztes Jahr auch noch Sohnemann Nr. 3 auszog muss ich deutlich weniger putzen.
Kann sein das es bei der Jüngsten anders wird. Wobei sie immer sagt, sie übernehme mal den Hof. Dann werden irgendwann vielleicht wir Eltern die Nächsten sein die ausziehen. ;)

Wünsche dir das du es auch mal geniesen kannst. Glaub mir, es wird ruhiger und sauberer werden. Der Nachteil ist natürlich das man weniger von ihrem Leben mitbekommt und weniger Hilfe hat.

Mucki

  • Gast
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #32 am: 30.07.12, 19:10 »
Hallo bergli,

versuch dich doch für deien tochter zu freun,es ist doch so das du sie erwachsen gemacht hast und das du anscheinend gute arbeit geleistet hast,
es ist doch schön wen sie auf eigen Füßen stehn möchte .
Unterstüze sie sogut du kannst . Ich denk die richtige zeit zumabnabeln giebts ned,und auch keien zeitpunkt.

Sei ned traurig das sie geht ,sieh es als chnagse das du neue freiheiten beckommst.

lg Mucki

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #33 am: 31.07.12, 15:20 »
Ich kann dir nachfühlen Bergli, als meine Tochter vor zwei Jahren auszog, war das für uns beide schlimm und jetzt sind wir beide froh  dass sie schon von zu Hause weg war und wir langsam daran gewöhnt wurden sie nicht mehr soviel zu sehen. Denn vor einer Woche flog sie für 4 Monate nach Uebersee.
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #34 am: 31.07.12, 17:36 »
Hallo
Ich finde immer wichtig ist,
wenn sie ausziehen,das sie gern wieder nach Haus kommen.  :D

Meine kommen jedes Wochenende und zwischen durch auch mal. ::)

Ich freu mich auch,wenn das Haus wieder leer ist   8)
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline renerl

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Weiblich
  • echt kuhhhhl
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #35 am: 31.07.12, 19:06 »
Mein zweiter Sohn zog vor 3 Jahren  zum Studieren aus, zwischenzeitlich auch der Große, der aber nun im Betrieb eingestiegen ist, und jetzt im Herbst geht die Kleine zum Studieren. Und im Oktober ziehen wir aus !!!
Der Älteste will mit Freundin zusammenziehn und wir haben Platz gemacht, und uns ein kleine Häuschen gebaut. In den letzen 3 Jahren hatten wir fast jedes WE oder jedes zweite alle Kinder mit  jeweiligem Partner zuhause. Das ist sehr schön und auch sehr anstrengend. Und schön, wenn sie am Montag alle wieder weg sind :-)
Ich freu mich jetzt sehr aufs "eigene" ausziehn und ein bißchen Abstand. Wichtig ist doch, das die Kinder gern heimkommen und Wissen wo der "rettende" Hafen ist wenn sie in Seenot kommen! Meine Kinder ziehen meinen Mann auf und spotten, das er nun , mit 48   Jahren endlich bei seiner Mama ausziehen muss! (Meine SE wohnen im großen Bauernhaus).
« Letzte Änderung: 31.07.12, 19:07 von renerl »

Offline perle

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 889
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #36 am: 31.07.12, 19:47 »
Hallo-
unse zwei jüngeren Kinder(21 und 17) haben beschlossen, dass sie vorerst auf keinen Fall ausziehen können, da Mama ja dann noch zwei Zimmer hat  die sie mit Gerümpel vollstellen kann, und das können sie keinesfalls verantworten!!! ;D
Der Große wohnt mit seiner Frau im "Oberhaus"(also in der wohnung über uns-) aber mit separatem Eingang-
das ist sehr gut so
und Kind Nr 2 sitzt grad fast in den startlöchern- wenn sie sich mal entscheiden kann, wo es beruflich weitergehen soll/kann- wird sie nicht mehr zu halten sein.
Sie war bereits mal für 9 Monate am anderen Ende der Welt
Aber ich wünsch mir auch immer, dass sie alle gern zu Besuch wieder kommen -
bin gespannt wie es wird, wenn sie wirklich mal alle das weite gesucht haben
LG Perle

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3329
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #37 am: 31.07.12, 20:34 »
Mein zweiter Sohn zog vor 3 Jahren  zum Studieren aus, zwischenzeitlich auch der Große, der aber nun im Betrieb eingestiegen ist, und jetzt im Herbst geht die Kleine zum Studieren. Und im Oktober ziehen wir aus !!!
Der Älteste will mit Freundin zusammenziehn und wir haben Platz gemacht, und uns ein kleine Häuschen gebaut. In den letzen 3 Jahren hatten wir fast jedes WE oder jedes zweite alle Kinder mit  jeweiligem Partner zuhause. Das ist sehr schön und auch sehr anstrengend. Und schön, wenn sie am Montag alle wieder weg sind :-)
Ich freu mich jetzt sehr aufs "eigene" ausziehn und ein bißchen Abstand. Wichtig ist doch, das die Kinder gern heimkommen und Wissen wo der "rettende" Hafen ist wenn sie in Seenot kommen! Meine Kinder ziehen meinen Mann auf und spotten, das er nun , mit 48   Jahren endlich bei seiner Mama ausziehen muss! (Meine SE wohnen im großen Bauernhaus).
Renerl, mir geht es genau so. Wir möchten in unserem Häuschen noch einiges umbauen. Jetzt habe ich erst ein Stuhl in die leeren Räume gestellt. Ab und zu gehe ich, setze mich auf den Stuhl und stelle mir vor wie es sein wird. Vermutlich können wir erst im Frühling einziehen - aber ich freue mich schon närrisch darauf. Unser Kids ziehen Göga auch immer auf. Er ist auf dem Hof geboren, aufgewachsen und war eigentlich sonst nirgends für längere Zeit. Er hadert ein bisschen mit seinem Schicksal und droht einfach zu bleiben. Doch die ST meinte: ich gebe dir einfach nichts zu essen, dann bist du ganz schnell in deinem Häuschen  ;D
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #38 am: 02.08.12, 11:19 »
Danke, für die aufmunternden Worte.
Ich sehe, andern geht es auch so. Und das ist ein riesen Trost für mich.

Ich freue mich sicher auch für sie und für mich. Selbständig erzogen zu haben.
Es ist einfach, weil sie  die Älteste ist und sie die erste ist, die geht. War auch für in die Schule, Lehre, Ausgang so. Aller Anfang ist schwer und auch ein Neuanfang.

Als sie in die Lehre kam, kam sie im Winter durch die Woche nicht nach Hause, sie hatte ein Zimmer unter im Tal. Das war schlimm für mich, sie nicht mehr alle Tage zuhause zu haben. Tochter Nr. 2 Ist schon im 3. Lehrjahr und unter der Woche nicht zuhause, war und ist viel weniger schlimm. Man gewöhnt sich an alles.

Weniger Arbeit! Eher mehr ! Die älteste Tochter hat zuhause sehr viel mitgeholfen. Jetzt müssen halt die Kleineren mehr.

Ihr Zimmer ( sie hatte ein eigenes kleines Zimmer) ist schon wieder besetzt! Die zwei Buben ( sie sind zusammen in einem Zimmer) haben es aufgeteilt. Der Ältere geht in ihr Zimmer, der jüngere tauscht mit den kleinen Mädchen, die bis jetzt zusammen im kleinsten Zimmer waren, die haben da mehr Platz im grösseren Zimmer! Und die Buben alle ein eigenes Zimmer. So freuen sich wenigstens die Kinder, dass jemend auszieht.

Hoffe schon, dass sie immer wieder gerne heimkommt. :)
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #39 am: 01.05.16, 09:16 »
Bei mir zog gestern schon wieder jemand aus. Der zweitälteste Sohn ist jetzt ausgezogen und ich bin schon wieder traurig und auch stolz. (Das Alter hat er ja, ich weiss, er ist fast 24 Jahre alt.) Er will es alleine schaffen, zu haushalten. Gestern waren wir ihm helfen einrichten, er hat eine sehr schöne Wohnung. Für sich alleine, viel Platz. Das wird er sicher geniessen.
Die drittälteste Tochter ist auch mit ihrem Freund zusammengezogen. Aber wenn sie frei hat, (meistens Mittwoch), ist sie zuhause :-)
Jetzt sind "nur" noch fünf Kinder immer zuhause oder fast.   

„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5644
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #40 am: 01.05.16, 09:44 »
Hallo Bergli,

ich fühle auch mit dir. Meine Tochter zieht zum 1.7. mit ihrem Freund zusammen in die erste eigene Wohnung. Ich hätte sie auch gern noch ein paar Jahre hier gehabt, zumal ich dann nur noch Männerwirtschaft hier habe. Sie plant schon lange und wenn ich höre, wie es ihr Freude macht, Pläne für die eigene Zukunft zu schmieden, bin ich wieder versöhnt und freue mich mit ihr.

Man/frau muss lernen, los zu lassen.

LG Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline perle

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 889
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #41 am: 01.05.16, 10:03 »
...Bei uns ist die jüngste noch daheim.
Der Älteste wohnt "im Oberhaus" mit seiner Frau,
eine Tochter ist im Hotelfach und "schaut sich die Welt an"- will heißen, sie arbeitet mal ne Saison hier,
mal eine da...(erweitert meinen geografischen Horizont ziemlich)
der jüngere Sohn ist seit letztes Jahr auch verheiratet und wohnt mit seiner Frau im Ort.

Ich war immer dafür, dass die Kinder mal rauskommen, denn ich finde das Abnabeln für beide Seiten einfacher, wenn es einen Zeitraum gibt wo man nicht ständig so nah beisammen ist.
Also unsre Tochter in Australien war, hab ich manches erst hinterher mitbekommen(die sind ja auch von der Uhrzeit hinterher) und mußte mich dann gar nicht aufregen, weil dann ja schon alles gut gegangen war
(sie ist Fallschirm gesprungen, hat mit ner Freundin mal auf einer Bahnhofsbank übernachtet etc)
Heute bin ich dankbar, dass alle erwachsen werden durften, ihren Platz (zunindest vorerst) gefunden haben und für sich selbst verantwortlich ihr Leben führen können.
Das hat doch echt was!!!
Ich freu mich, wenn sie kommen und erzählen, auch mal um Rat fragen, oder auch mal noch "was brauchen können".
Aber ich bin froh, dass sie alle (auch die jüngste, die noch daheim wohnt) ihre Wäsche selber waschen,
ihre Räumlichkeiten selber putzen usw.
Selber war ich mit 22 schon verheiratet  und hätte auch nicht gewollt, dass meine Eltern ständig mit Rat hinter mir her gewesen wären. (ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern!)

Allen die am Ablösen sind wünsche ich die richtige Sicht auf die Dinge-
seid stolz auf Eure Leistungen die ihr für Eure Kinder erbracht habt,
und gönnt es den jungen Leuten, ihr eigenes Leben zu führen.
Alle guten Wünsche
von
Perle

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3329
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #42 am: 01.05.16, 20:33 »
Gestern war in der Zeitung ein Bericht über Italien. Da hat ein 28jähriger den Vater angeklagt weil er ihm das Studium nicht mehr bezahlen wollte. Der junge Mann hat erfolgreich nach längerem Studium endlich abgeschlossen. Dann hatte er aber die Idee noch ein bisschen weiter in eine andere Richtung zu studieren. Der Vater weigerte sich die Studiumgebühren zu bezahlen da zog der Junge vor Gericht und bekam Recht. In Italien müssen die Eltern bezahlen bis die Kids etwas gefunden haben das ihnen gefällt. Da gibt es jährlich unzählig viele Fälle die vor Gericht kommen weil die Eltern nicht weiter bezahlen möchten. Von 10 Fällen bekommen 9 Recht.

Ich stelle mir gerade vor, wenn alle unsere fünf Kinder studiert hätten und dies immer noch tun. Dann würden wir wohl von der Sozialhilfe leben  :-\
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Mucki

  • Gast
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #43 am: 15.05.16, 19:47 »
Bei uns wird des Haus auch lehre, ende Mai zieht unsre Tochter ins neue Haus mit ihrem Freund, und im September verläst uns unser Ältester, und der Jüngste würde auch gern mit der Freundin zusammen ziehen ,mal sehen ob sie bald was finden , dann sind wir nur noch zu zweit.

Aber bei uns besteht ja täglich die gefahr  ;) von zuwachs durchs Jugendamt also ich denke lange wären wir ned allein :D


lg Mucki

Elsie

  • Gast
Re: "Plötzlich ist das Haus leer" - Wenn Kinder ausziehen
« Antwort #44 am: 16.05.16, 18:39 »
Hallo,

viele von euch sehen das Ausziehen der Kinder ziemlich negativ. Haben Eltern denn immer nur Eltern zu sein? Wir nutzen die Zeit jetzt nach dem Auszug der Kinder als Zeit für uns. Unsere, dank Shades of Grey und Co., wieder entdeckte Sexualität können wir unbefangen genießen und auch sonst machen wir es uns zu zweit schön. Fürs Essen wird etwas luxuriöser eingekauft als zu Großfamilienzeiten und es ist auch herrlich, terminlich auf niemand Rücksicht nehmen zu müssen. Wenn uns spontan am Wochenende einfällt weg zu fahren, dann können wir das ohne große Umstände tun. Diese Freiheiten nutzen wir, denn es kann auch wieder anders kommen, sei es dass wir nicht mehr so können wie wir wollen, oder dass die Eltern Pflegefälle werden.

Elsie