Autor Thema: Lohnprogramme  (Gelesen 5347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mathilde

  • Gast
Lohnprogramme
« am: 09.10.07, 17:43 »
Hallo,

ich hatte heute mal wieder eine Sozialversicherungsprüfung im Haus.
Die Dame hat doch tatsächlich gemeint ich solle mir ein Lohnprogramm anschaffen oder den Steuerberater machen lassen denn mittlerweile sei das Ganze richtig kompliziert.
Für heute habe ich allerdings keine Energie mehr meine Excel-Tabellen zu korrigieren.
Mir schwirrt der der Kopf. Keine PV Zuschläge für AN unter 23 Jahren, x-mal die Umlage geändert von der AOK
Die Barmer sagte mir 2005 sie hätten kein Umlageverfahren aber dass ich das dann bei der AOK melden muss hat die Barmer nicht gesagt  ::)
Die AOK hatte für 2006 keine Beitragmeldungen obwohl alle ordnungsgemäß mit SVNet gesendet wurden und auch schonmal alle ausgedruckt und hingeschickt wurden  >:(
2007 haben die auch noch einen Beitragssatz von 15,8 %  (7,45 AG 8,35 AN) das ist doch eine Unverschämtheit wenn man bedenkt dass 2006 der Beitragssatz noch 14,5 war ......
Wie meldet Ihr eigentlich die kurzfristig Beschäftigten für die nur der Steueranteil anfällt?

Gefrustete Grüße von Mathilde

AntjeV

  • Gast
Re: Lohnprogramme
« Antwort #1 am: 28.10.07, 23:40 »
Grüß dich Mathilde,

wir haben 10-12 Beschäftigte im Jahr und lassen alles von der BERATA machen.
Lohnabrechnung kostet pro Person 11,00 € + MwSt im Monat.
Die Dame ruf ich einfach am Monatsende an und sage alles durch - 3 Tage später hab ich die Lohnzettel, Beitragsnachweise und Krankenkassenmeldungen im Briefkasten.
Prüfungen sind dann immer im Steuerbüro und ich kann meine Arbeit machen.

Viele Grüße AntjeV