Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Familienbande / Re: standesamtliche trauung ohne eltern
« Letzter Beitrag von maggie am Heute um 01:12 »
dafür musssten wir an unserer hochzeit mehr gäste einladen als wir wollten -

schwiegervater verlangte dass onkel und tanten von meinem mann eingeladen wurden - die geschwister meiner schwiegermutter waren z.t. untereinander verkracht - kamen aber allle -

am nächsten morgen - wurden mein mann und ich aus dem bett geholt - wir hatten noch keine eigene küche und mussten bei den se essen - küche , 1974 - halbes jahr lieferfrist .... - gingen um 6 zu bett und kurz vor mittag hiess es zum mittagessen kommen, die geschwister meiner sm wollen sich noch von euch verabschieden - die einen waren schon kurz nach dem frühstück verreist, weil sie nicht zufrieden waren - also - da kam die rüge, dass der bruder meiner schwiegermutter einen platz näher bei uns - dem brautpaar sass - als sie beide (schwester u schwager) -
ich wusste warum ich die geschwister meines vaters nicht einladen wollte - da wollte mir schwiedervater auch dreinreden - doch da habe ich gesagt, geht dich nix an, ist meine sache ...

( wir heirateten an einem freitag - wir wollten eine schifffahrt machen auf dem zürichsee, haben im juni angefragt - bis ende okt. gab es kein freies kleines schiff (heissen schwalben auf dem zürichsse) mehr für sa - so haben wir anfang okt. an einem freitag geheiratet) -

schon einige monate später hätte ich meinem sv gesagt - wir laden ein wen wir wollen, er hat uns ja nichts bezahlt - wir bekamen ja den betrieb dann günstig - na ja - eine andere, aber nicht bessere geschichte ...

- übrigens mein ältester bruder hat ohne unsere eltern geheiratet, er wollte den landw. betrieb übernehmen, ist aber im streit ausgezogen - im nachhinein war es auch besser, aber es waren beide sture köpfe, und mein vater war furchtbar - das haben wir jetzt 30 jahre so gemacht und so geht es weiter - und beim umbau im bauernhaus stand er auch immer daneben und da hiess es, das geht nicht und das auch nicht - meine eltern sind dann nach wenigen wochen wieder zurück ins haus - mit einigen neuerungen ....

2
Familienbande / Re: standesamtliche trauung ohne eltern
« Letzter Beitrag von Maja am Gestern um 23:39 »
heute nachmittag war unsere grosse Tochter zu Besuch und ich habe mit ihr über dieses Thema gesprochen.
Sie meinte das wäre egoistisch und ganz schlechter Stil, die Eltern und nächsten Angehörigen nicht mit zur standesamtlichen Trauung zu bitten.
So was kann man nur tolerieren wenn sich Eltern oder Geschwister sehr schlecht und gemein gegenüber den Brautleuten Verhalten hätten und auch da nur bedingt.
Das eigene ganz intime Versprechen haben sich Brautleute ja schon beim  Antrag gegeben.
Was man zur rechten Zeit verpasst , kann man nie mehr gut machen und nachholen auch nicht.
So waren ihre Worte......26 Jahre jünger als ich.
Es hatte mich ihre Meinung dazu sehr interessiert.
3
Der Nutzgarten / Re: Gärtnern im Gewächshaus
« Letzter Beitrag von Maja am Gestern um 23:30 »
ich hab zwar kein Gewaechshaus, aber vom Beet unter einem folientunnel haben wir schon  viel salat geerntet.
4
Küchenhexerei / Re: Küchenzauber... was kochen wir 2022?
« Letzter Beitrag von pauline971 am Gestern um 20:55 »
Wir hatten gestern Fleischklößchen, griech. Bauernsalat, Baguette. Heute selbst gebackenes Baguette, Kotelett vom Grill, riesen Schüssel mit gemischtem Salat. Morgen muss der Spargel ran. Den sollte es eigentlich schon heute geben. Mal sehen, was ich drauß mache.
5
Der Nutzgarten / Re: Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen 2022
« Letzter Beitrag von pauline971 am Gestern um 20:54 »
Elisabeth es sind insgesamt so um die...... ich geh mal schnell in Garten  ;D es sind 57 Stück und 5 Ampeltomaten  8) 8) 8) Mein Mann hat mir freundlicherweise schnell noch ein kleines Hügelbeet aufgeschüttet. Da sind dann die restlichen 8 gelandet. Ich hoffe tomatentechnisch auf einen Sommer ohne tagelangen Dauerregen. Die Buschtomaten vertragen schon auch Nässe von Oben.

Die Gurken stehen auch an ihrem Platz. Die letzte Gurke habe ich in einen großen Topf gepflanzt und der steht nun auf der Sonnenterrasse der Hunde ;D ;D ;D Ja mein Gott.... jeder muss halt Opfer bringen. Die können sich ja vor die Gurke legen.
6
Der Nutzgarten / Re: Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen 2022
« Letzter Beitrag von Morgana am Gestern um 20:16 »
und ich habe es heuer mal geschafft nur soviele Tomatenpflanzen zu züchten wie ich wirklich brauche.
In den Jahren zuvor hatte ich immer viel zuviel.
7
Küchenhexerei / Re: Küchenzauber... was kochen wir 2022?
« Letzter Beitrag von Morgana am Gestern um 20:14 »
gestern: Spinat-Mozarella Knödel auf Tomatenragout
heute: Spargel, Kartoffel, Schinken und Hollondaise
8
Küchenhexerei / Re: Küchenzauber... was kochen wir 2022?
« Letzter Beitrag von Lulu am Gestern um 19:03 »
Heute gab es leider "nur"

Thüringer Rostbratwurst im Baguette mit viel geschmorten Zwiebeln

danach: Vanille-Eis mit Schuss (Eckes Edelkirsch) und Sahne
9
Küchenhexerei / Re: Küchenzauber... was kochen wir 2022?
« Letzter Beitrag von LunaR am Gestern um 16:03 »
Sauerbraten, Herzoginkartoffeln und Grünen Salat mit Zitronensoße. Schokoladenkuchen mit Schlagsahne.
10
Der Nutzgarten / Re: Gärtnern im Gewächshaus
« Letzter Beitrag von Steinbock am Gestern um 14:49 »
Meine Überlegung: Eine Abdeckung für das Häuschen... Aber was? Es muss leicht und gut zu handhaben sein
(und sollte nichts kosten)  :D

Ich habe schon "längst" beim Landhändler ein "Windschutznetz" gekauft. Hat natürlich was gekostet...
aber das Ding tut guten Dienst. Ich nutze es als Sonnenschutz. Es liegt in Bahnen über dem Gewächshaus.
Die Stellen, wo Dachluken sind, habe ich natürlich nicht mit dem grünen Gitter zugedeckt.

Nun ist es nicht mehr ganz so hell im Häusl und einige Grad kühler als ohne Schutz.
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10