Bäuerinnentreff

Aktuelles Tagesgeschehen => Die Coronakrise 2020 => Thema gestartet von: gschmeidlerin am 04.05.22, 22:40

Titel: Corona allgemein III
Beitrag von: gschmeidlerin am 04.05.22, 22:40
Es sterben leider noch immer Menschen an Corona, erst letzte Woche hat es einen ehemaligen Nachbarn von mir erwischt - 55 Jahre alt.

Leider hat er sich sehr hetzen lassen und ist auch immer wieder nach Wien gefahren zum Demonstrieren, die Impfung hat er strikt verweigert, er hat ja ein gutes Immunsystem. Seine Familie und er tun mir eigentlich leid, sie waren eben fanatische Anhänger einer Partei, hätte die nicht so gehetzt, wäre alles vielleicht anders ausgegangen.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 05.05.22, 09:27
das ist eine traurige Geschichte.
Wenn Menschen sich so sehr von außen beeinflussen lassen, kann niemand was dagegen tun.
Jeder ist letztendlich für sich selber veantwortlich.

Wir haben noch einen Bericht aus dem Krankenhaus bekommen.
Dort steht, mein Mann hatte eine Superinfektion nach COVID :o
und wurde deshalb 26 Tag auf der Intensivstation beatmet.
Er hätte massiv Antikörper im Blut.

Jetzt mussten wir beim Hausarzt die relevanten Blutwerte kontrolliieren lassen und wir haben
(auf eigene Kosten) nochmal die Antikörper bestimmen lassen...er hat keine meßbaren. ???
Kurz vor der Einlieferung hatte er 65 Antikörper nach den Impfungen, Tendenz sinkend.
War nie positiv, wir auch nicht . Im Krankenhaus wurde er täglich negativ getestet.
Dort wurde auch nie von Corona gesprochen.
Schon irgendwie konfus.

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Marina am 05.05.22, 13:25
Manchmal gibt es auch im Krankenhaus Verwechslungen.

Passt zwar nicht in die Box: meine Mutter wurde vor Jahren als Alkoholikerin
bezeichnet. Sie trinkt 5 -6 Flaschen Bier pro Tag und das seit mehr als 20 Jahren.
Sie schnappte bald über, als sie das im Arztbrief las. Es lässt sie bis heute nicht los.
Leider konnten wir nicht erreichen, dass der Arztbrief geändert wurde.
Fakt war: gleichzeitig mit ihr lag ein Alkoholiker neben ihr in der Notaufnahme.
Ich war dabei, bekam mit, wie er es der Ärztin sagte. Ich kannte ihn (war aus der gleichen
Ortschaft wie ich). Er ist mittlerweile an Leberzirrhose gestorben.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Marina am 07.05.22, 16:40
Reschdli: das war eine Verwechslung seitens des Krankenhauses. Meine Mutter trinkt nichts!
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Reschdli am 07.05.22, 16:41
5-6 Flaschen Bier pro Tag?? Das ist schon eine gute Quote für eine Abhängigkeit  :o :o

edit: sorry, dann war dein Text völlig falsch verstanden von mir.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 07.05.22, 17:17
Dass es im Arztbrief nicht korrigiert wird ist eine Sauerei. Sowas hängt einem ewig nach.
Bei meinem Mann steht auch eine Diagnose seit Jahren in den Arztbriefen.
Nichts mit Alkohol oder sowas. Aber trotzdem nervig, weil es die anderen Behandlungen immer wieder
tangiert und man sich den Mund fusselig reden kann, dass das ein Verdacht damals war und irgendwann
einfach als Diagnose übernommen wurde.
Jetzt sagte ich wieder, dass es doch in der Klinik bitte aus den Arztbriefen rausgelassen wird,
Aber denkste...es steht alles groß und breit wieder drin und
dazu noch dass er COVID hatte, obwohl alle Tests negativ waren und er nach 2 Wochen wieder keine Antikörper hat :o :o




Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: mogli am 08.05.22, 11:46
Gehört zwar nicht hierher aber ähnlich:
vor einigen Jahren hatte ich ich rechts eine Schulterauskugelung. Luxation.(?)
Nach 12 Wochen stellte sich heraus, daß zusätzlich ein Kapselabriß war. ( da waren alle Sehnen geschrumpft)
Ich wurde dann operiert und Glasfiberverbindungen  eingebaut.  Das wurde in meiner Akte auch nie korriegiert, das führte dazu daß ich bei einer Kontrolle nach 6 Monaten nach dem Unfall vom diesthabenden Arzt angeraunzt wurde, was ich denn wegen einer Luxation nach der Zeit noch eine Krankschreibung wolle?  :'(
4 Wochen vorher konnte ich in der Physio erstmal im Liegen den Arm wieder nach oben bringen. Ich habe geheult und die Therapeutin umarmt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 10.05.22, 08:09
Mein Mann hat am Sonntag einen PCR-Test machen lassen. Gestern kam das Ergebnis - verschlüsselt.
Es hieß in dieser Mail, dass mit einer anderen Nachricht ein Passwort käme. Es ist aber keines gekommen.

Was nun tun?
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: zwagge am 10.05.22, 08:28
Bei uns ist es ganz oft das Geburtsdatum. Mal mit und mal ohne Punkte aber immer XX.XX.XXXX
Probiers mal aus. Und..überprüfe deinen Spamordner, vielleicht hat sich da die Mail versteckt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 10.05.22, 08:42
Bei mir war die Postleitzahl das Passwort.
Extra mail habe ich aber dafür keine bekommen.


Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 10.05.22, 10:06
Vielen Dank an zwagge und Morgana für die Antworten!!

Das Geburtsdatum war das Passwort.  :D

Der Coronatest war negativ  :)
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 10.05.22, 10:15
gut, dass der Test negativ war. Das ist schon mal was wichtigste.

Als mein Mann im Krankenhaus war habe ich x Tests gemacht.
Normalerweise immer an der gleichen Teststation, einmal woanders weil die an Ostern zu hatten, aber immer kamen die
Ergebnisse einfach so auf mein Handy.
Bis zu dem Tag als der Test ungültig war, ich mir in München nochmal eine Teststation suchen musste
um dann vor der Klinik zu stehen und festzustellen..uupps..da brauchts ein
Passwort.  :o
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Maja am 10.05.22, 10:39
Morgana ich habe den Verdacht, dass mit Corona in der Krankenakte sich mehr Geld verdienen lässt. Du wirst erst mit Rechtsanwalt eine berichtigte Krankenakte bekommen.
Mein Mann war vor Jahren mit Einem schwer entzündeten Knie
im Koh. Sein Bettnachbar war totaler Alkoholiker, nahm eine Flasche melissengeist verdünnt mit Wasser an einem Tag und jeden Abend sechs Bier.
weil die Entzündung im knie meines Mannes nicht besser wurde , kam ein Stationsarzt zu meinem Mann und sagte er soll mal eines von den 6 Bier am Abend weglassen, dann wird auch das Knie wieder gut.
Das fand ich eine Frechheit. Ich hab das bei der Station gemeldet und Tabularasa gemacht. Wir kannten den Chefchirurgen der Klinik sehr gut . Dem haben wir das auch erzählt..
Als mein Mann den  Arztbrief bekam, war unser erster Blick nach einem Vermerk wegen Alkohol.
tatsaechlich stand darin  dass mein Mann Eine Flasche Melissengeist und 6 Flaschen Bier am Tag trinken würde. Das hätte der Stationsarzt nicht unterschreiben dürfen.
Er bekam ein Abmahnung. Arztbrief wurde geaendert, wir hätten an diesem Tag das Sekretariat des Krankenhauses anders nicht verlassen.
Heutzutage bekommt man den Brief ja zugeschickt, da hat man es dann schon schwerer . Ich denke auch dass es hilfreich war, dass wir mit dem Chefchirurgen gut bekannt waren.
Das  muss man doch im  Blut feststellen ob jemand soviel Alkohol trinkt.
Aber Ärzte sind auch Menschen.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 10.05.22, 13:52
Mein Mann war gestern beim Hausarzt wegen Blutwerten. Wir haben nochmal den Antikörper Corona mitbestimmen lassen.
(auf eigene Kosten..die 20 Euro ist mir das Wert) Sie sind noch nicht da. Aber ich gehe davon aus, dass da
wieder nichts drin ist
Das Problem ist- es wurde selbst in 4 Wochen Intensivstation kein Auslöser gefunden.
Er musste die ganze Zeit  über mit verschiedene Masken z.T. mit sehr viel Sauerstoff beatwerden musste.
Zwar nicht intubiert, aber beatmet.
Die ganzen Antibiotika haben nicht gegriffen und irgendwie muss man das wohl abrechnen.

Mittlerweile bin ich der Lösung näher gekommen.
Er hat zuviele von seinen Immunglobulinen bekommen. Aber das wird wohl eine Vermutung bleiben,
weil es keine Studien usw. drüber gibt. Es gibt nicht mal eine Empfehlung wieviele man wie oft geben soll.
Trotzdem sind einige Ärzte mit mir der Meinung dass es da sein könnte.

Er hat kriminell hohe Leberwerte. Er wurde in der einen Klinik mächtig angegangen, von 3 Ärzten, er soll es zu geben, dass
er trinkt. Er hat zwar betont das nicht zu tun, aber es wurde ihm nicht geglaubt.
Erst als ich auf den Tisch gehaut habe und gesagt sie wollen gefälligst mal die Unterlagen lesen war Ruhe.
Kleinlaut wurde sich entschuldigt. Sie hätten ja nicht gewußt, dass er Pulmonalen Hochdruck hätte. :o
ja ne, warum gibt man die ganzen Unterlagen dann mit?
Von Alkohol steht nicht in der Krankenakte.  Das hätte ich berichtigt haben wollen. Auf jeden Fall.
Mir ging es nur um Corona.
Es scheint doch komisch zu sein, dass ausgerechnet er Corona völlig unwissentlich und sympthomlos gehabt hätte
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 23.05.22, 18:55
jetzt hat mein Mann wirklich Corona :o zum Glück völlig ohne Symptome
Wir sind alle negativ.

Ich habe ihn heute ins Krankenhaus gebracht, wegen der Untersuchung.
Bin nach Hause und habe kaum bischen was gemacht, da konnte ich wieder umdrehen und zurück nach München,
denn der PCR Test war positiv und er durfte wieder nach Hause.
Schnelltest gestern abend negativ....PCR Test heute vormittag Positiv. Wir haben dann einen
zu Hause wieder einen Schnelltest gemacht und der war auch positiv.
War uns wichtig, weil wir wissen wollten ob der auch positiv anzeigt.
Wenn der in ein paar Tagen negativ ist, gehts wieder zum PCR Test und nach Pfingsten spätstens wieder in die Klink.


Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 23.05.22, 19:31
Ich wünsche euch, dass dein Mann weiterhin symptomfrei bleibt und schnell wieder negativ wird.

Ihr macht echt was mit.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 23.05.22, 19:46
Ich habe echt gedacht ich bin im falschen Film. wir waren so froh, dass heute der Termin ist.
und dann das. Wir haben null damit gerechnet...wie auch.
Aber mei was willst machen, man muss nehmen was man kriegt.

Es herrscht mal wieder totales Besuchsverbot.
Nur in äußersten Notfällen darf man mit negativem Test rein.

Patienten brauchen keinen Test vorher machen der Test und Fieber wird beim Einchecken  im Eingangsbereich gemacht.

mein Mann sofort danach in sein Zimmer gebracht, hat seinen Schrank eingeräumt
sich mit seinem Bettnachbarn bekannt gemacht.
Blut wurde abgenommen und sogar das Aufklärungsgespräch für morgen war schon.
Da rauscht die Schwester rein, und schreit, Herr X ist positiv, also alle Sachen wieder aus dem Schrank
und er flugs in ein anderes Zimmer gebracht, zu einem alten Herrn der auch positiv ist.
Der hat sich schon gefreut, dass er jetzt endlich Gesellschaft kriegt, aber da war ich schon wieder im Anmarsch.
Langte nur noch zum gemeinsamen Mittagessen für die beiden.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 23.05.22, 21:22
Omeiomei Morgana, das ist doch zum Verzweifeln!
Hoffentlich bleibt dein Mann symptomfrei  :-*
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Maja am 23.05.22, 23:18
ja wirklich ihr kommt gar nicht zur ruhe.
Hoffentlich bleibt es so symptomlos
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 24.05.22, 07:31
sind grad aufgestanden, er  ist gut drauf.
Kein Fieber gar nichts.
Im Krankenhaus meinten sie, sie wissen jetzt leider nicht ob er am Anfang oder am Ende der Infektion steht.
Die Werte waren knapp über 30 und 30 wäre die Grenze für positiv. Mit 30 hätten sie die Untersuchung gema
Vielleicht ist er ja schon am abklingen...das wäre doch auch mal was.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 24.05.22, 21:25
Morgana, hoffentlich geht's deinem Mann weiterhin gut.
Ich habe mir (habe eher nicht mehr damit gerechnet) Corona geholt. Muss morgen einen PCR Test organisieren. Hoffentlich bin ich bis dahin fit genug, das Haus zu verlassen. Ich fühle mich schon ziemlich krank.

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Maja am 24.05.22, 23:16
gute Besserung elisabeth
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.05.22, 13:08
auch von mir gute Besserung Elisabeth.

Danke mein Mann ist nach wie vor komplett Symptomfrei.
Wir hoffen, dass er sich am Freitag frei testen kann.

Wir anderen 3 waren vor Wochen Corona positiv. Mit ganz unterschiedlichen Symptomen.
Sohn: total platt, Schwindel hat 2 Tage fast nur geschlafen bischen Husten und Schnupfen,
Schwiegertochter: bischen Schnupfen, Kopfweh aber schwere Bronchitis. Hustete 3 Wochen lang heftig.
Ich: 38,9 Fieber..(hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben) dazu Kopfweh.
Schüttelfrost und ganz komische Knochenschmerzen. Meine Röhrenknochen in Armen und Beinen fühlten sich an wie
Eiszapfen und ich hatte das Gefühl, wenn da jemand drauf drückt zersplittern die auch wie ein Eiszapfen.
Reizhusten ohne Ende. Brauchte 3 Tage Codein in der Höchstdosierung um überhaupt irgendwie zur Ruhe zu kommen.
Dazu kompletter Geruchsverlust. Hab meine Nase in den Fliederbusch gesteckt und nix, absolut nix gerochen.
Aber keinen Schnupfen. Geschmackssinn war bischen eingeschränkt, aber noch vorhanden.
Nach 3 Tagen ging es bei allen steil bergauf. Sohn und ich waren nach 5 Tagen wieder negativ.
Schwiegertochter nach 7-


Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Marina am 25.05.22, 14:32

Nach 3 Tagen ging es bei allen steil bergauf. Sohn und ich waren nach 5 Tagen wieder negativ.
Schwiegertochter nach 7-

Ich hatte bei mir auch das Gefühl, das Virus rauscht nur so durch den Körper durch.

Jeden Tag ein anderes Symptom, am nächsten Tag wieder weg. Bis auf den Husten. Der hat mich
auch sehr lange im Griff gehabt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.05.22, 18:14
der Husten ist bei uns nach Wochen noch nicht komplett weg.
Wir husten alle 3 noch morgens ein wenig. Aber wirklich nicht mehr schlimm
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 27.05.22, 22:51
So, nach 96 Stunden Corona (genau 4 Tage  ;D) fühle ich mich momentan wieder ein bißchen mehr wie ich.
So ein unbeschreibliches Schwäche- und Schweregefühl (neben bekannten Erkältungssymptomen) hatte ich
schon lange nicht mehr!
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 28.05.22, 09:36
Schön, dass es bei dir wieder aufwärts geht.
Ich fand es auch krass, wie platt einen dieses Virus macht.

Mein Mann ist immer noch positiv, ohne Symptome.
Ich habe anscheinend eine ganz normale Sommererkältung. Halsweh usw.
Corona aber negativ. Man denkt schon gar nicht mehr dran, dass man auch so mal was haben könnte.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: pauline971 am 28.05.22, 15:32
Guten Besserung für alle Kranken.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 29.05.22, 15:21
Manche liegen ja wegen Corona (das jetzt mal als Beispiel) ein paar Tage platt im Bett...
(Ich auch für zwei, drei Tage...)

Dann braucht frau ja Hilfe oder muss zwangweise ein paar unaufschiebbare Dinge an
Familienmitglieder deligieren.

Wie schaut das bei Euch in der Praxis aus?

Ich stelle nämlich fest, je kränker man ist, desto rarer machen sich die Leute um einen
rum... (die wenigsten Familienmitglieder kommen vorbei und fragen "brauchst du was?"
oder "ist irgendwas wichtiges zu tun?")

Meine Highlights in solchen Situationen der Hilfsbedürftigkeit sind dann Antworten wie
"Glaubst Du, ich hab nichts besseres zu tun als..." oder "Nö, gießen kann ich nicht. Hab
keinen grünen Daumen" oder ganz neuer Spruch: "Du bist ja eh zu Hause, dann kannst
Du das ja machen. Ich geh nämlich 8 Stunden am Tag arbeiten"
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Caddy am 29.05.22, 16:56
hallo steinbock, sei nicht enttäuscht, kenne auch sowas, zum glück nur selten "Gott sei Dank" , trotzdem ein paar mal
angesteckt worden mit grippe, und wenn ich dann was aufschnappe, dann ist es wirklich schlimm. wahrscheinlich denken
die übrigen familienmitglieder, die solche krankheiten in ein paar stunden überstanden haben, und wieder lustig umherhüpfen,
bei mir -  dir  - gehts genauso schnell, es ist aber nie so bei mir.   mich hauts dann gleich richtig rein. da merkt man erst,
wenns einem richtig schlecht geht, wie wertvoll die gesundheit ist!
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Monika54 am 29.05.22, 17:46
hallo Steinbock, gute Besserung, wie oft bist Du geimpft?
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 29.05.22, 17:53
bei so einem Verhalten oder solchen Ansagen wäre bei mir Feuer am Dach und zwar sowas von.

Ich bin nur sehr selten wirklich richtig krank, so dass gar nichts mehr geht, aber ich weiß dass
dann alles ohne große Probleme weiterläuft.
Wenn ich einen Fibromyalgieschub habe, geht manches auch nicht so wie ich es gerne hätte,
Aber auch das wissen die Kinder und nehmen mir vieles ab.

Jeder weiß was unbedingt gemacht werden muss. Vor allem meinen Mann helfen, bei Sachen die er selber nicht mehr kann.
Essen, trinken bringen, auf den Sauerstoff achten usw.
Hund Hühner und Gewächshaus versorgen,  Bewässerungsanlage im Sommer überwachen und die
großen Töpfe gießen wenn nötig. Das besprechen wir individuell.


Umgekehrt ist es natürlich genauso, wenn drüben bei den jungen einer krank ist oder sonstwas springe
ich ganz selbstverständlich ein.

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: silberhaar am 30.05.22, 06:51

Wie schaut das bei Euch in der Praxis aus?

Ich stelle nämlich fest, je kränker man ist, desto rarer machen sich die Leute um einen
rum... (die wenigsten Familienmitglieder kommen vorbei und fragen "brauchst du was?"
oder "ist irgendwas wichtiges zu tun?")

Meine Highlights in solchen Situationen der Hilfsbedürftigkeit sind dann Antworten wie
"Glaubst Du, ich hab nichts besseres zu tun als..." oder "Nö, gießen kann ich nicht. Hab
keinen grünen Daumen" oder ganz neuer Spruch: "Du bist ja eh zu Hause, dann kannst
Du das ja machen. Ich geh nämlich 8 Stunden am Tag arbeiten"


Wir unterstützen uns gegenseitig, gleich was los ist.

Sind deine Familienmitglieder solche Egoisten? Gehen die Daheim noch ein und aus? Dann wüste ich denen  was zu erzählen....

silberhaar

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Lulu am 31.05.22, 09:15
@ Steinbock....nimm dir das bloß nicht zu Herzen, das kenn ich nur zu gut innerhalb der Familie. Wenn es was zu holen gibt, dann haben alle Zeit, aber wehe es gibt Arbeit, weil jemand krank ist. Dann heißt es bei uns, tja...ihr habt ja den Hof bekommen...damit muss man leben....bla, bla.

Als mein Mann mal von heute auf morgen ins Krankenhaus musste und ich mit allem alleine dastand, war von der Familie keiner da. Eher Schadenfreude....
Ein guter Freund meines Mannes ist aber sofort gekommen, hat seine Arbeit stehen und liegengelassen und mir alles schwere abgenommen und mir riesig geholfen.
Diesem Freund bin ich noch heute dankbar und würde, wenn dieser morgen meine Hilfe braucht, ebenfalls alles stehen und liegen lassen. Der hat lebenlang ein Stein bei mir im Brett. :)
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 31.05.22, 13:55
Verwandtschaft kann man sich leider nicht aussuchen.
Wir sind alle Einzelkinder, die nächsten Verwandten in alle Richtungen verstreut.
Von daher sind wir immer schon auf uns alleine gestellt.
Was ein wirklicher Freund/Freundin ist merkt man erst in Krisenzeiten.
und ich freue mich sehr für dich Lulu, dass dein Mann so einen tollen Freund hat.

Wenn man so rumhört, haben heutzutage ja alle wahnsinnig viele Freunde.
Da denke ich mir dann oft...wartet mal ab bis ihr wirklich was von denn braucht, wieviele da noch übrig sind.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 31.05.22, 13:56
Mein Mann ist immer noch positiv.. ::)
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Karo am 31.05.22, 15:16
Hallo Morgana,

Der wievielte Tag ist das nun?
Kommt mir schon lange vor.
MeinArbeitskollege war auch sehr lange positiv. Er durfte dann aber irgendwann aus der Isolation raus, weil sein sehr hoher CT-WERT  nicht mehr ansteckend war.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 31.05.22, 15:38
Mein Mann ist immer noch positiv.. ::)
Das ist natürlich nicht schön.
Ich wünsche euch, dass das bald vorbei ist.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 31.05.22, 20:06
der positive PCR Test war letzten Montag, da war der CT Wert bei 32 .
Die Ärzte meinten, das könnte ganz am Anfang oder am Ende der Infektion sein.
Fürchte das war am Anfang.
Somit sind wir heute bei Tag 9.
Bei uns im Ort war eine Frau 16 und die andere gar 25 Tage positiv.

Isolation ist kein Thema, er kann ohnehin nicht raus und rein lassen wir keinen.
Wir Kontaktpersonen sind nach wie vor negativ.

Wir hoffen jeden Tag, dass der Schnelltest negativ ist, damit wir einen PCR Test machen und
den Termin am 7.6. wahrnehmen können.

eine Frau war bei uns 16 Tage positiv und die andere gar 25 :o So lange wird es hoffentlich nicht dauern.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Karo am 01.06.22, 05:34
Hallo Morgana,

Glücklicherweise gibt es die Schnelltests, so kann man regelmäßig überprüfen, ob man wieder negativ ist.
Aber 25 Tage positiv... nein das braucht man nicht.
Dein Mann ist ja dann hoffentlich zu seinem Termin wieder negativ.



Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 01.06.22, 09:17
Hurrah heute ist er negativ.
Morgen zum PCR Test dann sollte dem Termin nichts mehr im Wege stehen.
Gott sei Dank. Der Termin sollte ja schon Anfang April sein.

Die Frau hat uns echt leid getan, null Symptome aber halt nie negativ.
Die Familie von ihr war komplett negativ die ganze Zeit
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 01.06.22, 09:47
Das ist doch mal erfreulich  :D
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 01.06.22, 10:48
man glaubt gar nicht wie sehr man sich über einen fehlenden Strich freuen kann :)
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 03.06.22, 12:37
nach zwei negativen Schnelltests kam jetzt das PCR Test Ergebnis von meinem Mann
und das ist Positiv :'(
Ich krieg noch die Krise...das kann doch bald nicht mehr sein.
Was ist denn nur los verdammt nochmal. Der CT Wert liegt bei 27, vorher war er bei 32...
jetzt ist er also noch ansteckender als vorhe
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 03.06.22, 12:44
Das gibt's doch nicht.
So ein Mist.
Das könnte doch echt mal besser werden bei euch.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 03.06.22, 13:14
das ist echt zum kotzen.
Das Gesundheitsamt rödelt jetzt rum..von den Impfungen über Grunderkrankungen und hast du nicht gesehen.
Boah ich weiß nicht was wir verbrochen haben, dass es uns grad so beutelt
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 03.06.22, 16:31
Als ob es ihr nicht schon schwer genug habt, wegen der Erkrankung von deinem Mann.
Ich wünsche euch, dass mal Ruhe einkehrt und mal was so läuft, wie es soll.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 03.06.22, 18:57
vielen Dank, jetzt haben wir uns wieder beruhigt. Man kann es eh nicht ändern.

Wir sollen nach Absprache mit dem Gesundheitsamt und der Klinik am Sonntag nochmal einen PCR Test machen
Jetzt hoffen wir halt, dass der negativ ist.
Die Klinik hat zugesagt, sobald er negativ ist, bekommt er sofort einen Termin.
Tja jetzt heißt es wieder abwarten...
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: zwagge am 03.06.22, 19:27
Kannst du zu einer anderen Teststation fahren? Eine Freundin bekam den Tipp vom Gesundheitsamt....Da kann auch mal wasanderes rauskommen. Sie war übrigens 3 Wochen positiv....bis sie das Testzentrum gewechselt hat 8)
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 03.06.22, 19:37
Vielen Dank zwagge, ich bin für jede Information dankbar.

Da die Teststelle in der Kreisstadt bei uns an Sonn und Feiertagen geschlossen hat, müssen wir ohnehin zu einer
anderen Teststation fahren.




Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 06.06.22, 07:38
wir warten mal wieder aufs Testergebnis, das heute hoffentlich kommt.
Die reden immer von bis zu 3 Werktagen, was aber blödsinn ist, denn der Test darf eigentlich nicht älter
als 48 Stunden sein ???

Aber letztes mal war das Ergebnis auch nach 24 Stunden da.
Los war nicht viel am Testzentrum und davon waren die meisten Schnelltests.

Es ist einfach nur nervig. 
Im 1. Testzentrum...: warum brauchen sie einen PCR Test.
War im Krankenhaus positiv und muss am 7.6. wieder rein. Zettel hergezeigt und fertig.
sie brauchen keine Registrierung, einfach reinkommen und gut.

gestern: hatten sie schon einen PCR Test..ja am Donnerstag war positiv
haben sie  heute einen Schnelltest gemacht. Ja..war negativ.
haben sie den dabei?  Ha...ich schlepp doch keinen angesabberten Test durch die Gegend. Aber ein Foto hätten wir.
ok..das reicht auch. (Was für eiin Quatsch)
Warum brauchen sie dann nochmal einen Test,?
wegen Krankenhaustermin, Zettel von der Klinik hergezeigt.

Gnädigerweise: ja gut dann machen wir halt nochmal einen, wenn es sein muss.
Erstmal registrieren. Warum sind sie nicht registriert wenn sie in dem anderen Zentrum schon waren.
weil es da nicht nötig war.
Kann gar nicht sein.
Neben uns standen schon ein paar Leute die geflucht haben, weil die Registrierung nicht durch ging.
Online Registrierung von zu Hause aus geht schon seit Wochen nicht mehr. Hätten wir sonst beim ersten schon gemacht.
Also mit dem Rollator wieder durch 10 cm Kies und Unkraut zurück ins Auto
weil es geregnet hat, der Wind hat um die Ecken gepfiffen.
Selten in so einem abgeranzten Teil gewesen. Und das ist die Teststelle vom Landratsamt
wo man hin muss ::)



Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 06.06.22, 17:19
nützt alles nichts, es ist zum davonlaufen, wieder positiv :'(
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 06.06.22, 17:43
Morgana, mir fehlen die Worte!!
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 06.06.22, 18:11
Uns auch, aber es gibt trotzdem gute Neuigkeiten.
Wir haben grad im Krankenhaus angerufen, und hatten zum Glück unseren Lieblings- Oberarzt am Telefon.
Er meinte, der CT Wert vom Corona Test ist so, dass man eine Besserung erkennen kann. Er soll
das gleich alles ins Sekretariat schicken und der Oberarzt geht morgen früh selber hin und
klärt das dort. Denn die lassen niemanden rein, der einen positiven Test hat. (Wussten wir ja)
Aber er denkt, dass es einfach Zeit ist für die Untersuchung und wenn wir Pech haben, ist der PCR Test
noch tagelang positiv.

Er ist nicht mehr ansteckend, darf überall hin nur nicht da wo es am notwendigsten wäre.
Das sieht er nicht ein.
Toll, dass der Arzt sich so engagiert
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: sonny am 06.06.22, 21:16
Drück euch die Daumen 😊
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 06.06.22, 21:25
Schön, dass es so einen engagierten Arzt gibt, der sich einsetzt. Hoffentlich klappt es auch.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 07.06.22, 07:16
Wenn der Arzt der die Untersuchung macht zustimmt, sollte es endlich klappen.
Dieses Corona macht uns noch wahnsinnig.
Aber wir werden es hinkriegen...wäre ja noch schöner.

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 07.06.22, 11:37
Meine Gedanken sind bei Euch, Morgana!
(Auch wenn ich das nicht immer schreibe)
Möge diese Untersuchung endlich gemacht werden können!!!
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 07.06.22, 13:56
Ich habe ihn erfolgreich abgeliefert.  :)
Der Prof. persönlich sagte, das machen wir jetzt und fertig.
Er hat ein Einzelzimmer bekommen, damit Corona genüge getan ist.

Die Schwester die ihn unten abgeholt hat, hat gestrahlt...da bist du ja wieder.
Er meinte..immer noch positiv.
Sie: macht nix, ist ja von Professors Gnaden selber ;D
Hauptsache da, damit es dir endlich besser geht.
Die zwei verstehen sich super gut und er freut sich, dass ihn seine Lieblingsschwester Dienst und ihn abgeholt hat.
Jetzt kanns nur noch besser werden...

Danke an alle die an uns denken und gedacht haben.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Frieda am 07.06.22, 15:38
Wie man sich freuen kann, wenn jemand in die Klinik  darf :D
Alles Gute für euch :D
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 07.06.22, 15:59
Vielen Dank,
Auf einen Corona Test wurde verzichtet. Sie meinten, er hätte jetzt sicher genug positive gehabt ;D
Manche sind mehr als 5 Wochen beim PCR Test positiv erzählte uns die Schwester heute morgen.

Die Zahlen die jetzt kursieren sind denke ich für die Katz.
Die meisten positiven werden gar nicht gemeldet, weil sie keinen PCR Test brauchen.
Das Gesundheitsamt hat auch gerade nicht soviel zu tun.
Die waren heute um 8 Uhr schon am Telefon und haben über den Positiven Test vom Sonntag informiert.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 24.06.22, 22:28
Ich bin gerade um grübeln. Soll ich eine PCR Test machen lassen oder nicht.

Mein Arbeitgeber wollte eine Krankmeldung. Als beim Arzt angerufen. Da ich die letzten Jahre nie krank war und keinen wirklichen Hausarzt habe war es nicht einfacher. Zuerst einmal überzeugen, dass ich dort Patientin bin. :-X

Wenn ich einen positiven Test habe, dann darf ich nicht in die Praxis kommen. Der Arzt würde sich melden vial Handysprechstunde. Im Haus habe ich aber keinen Empfang uns sie konnten mir nicht sagen wann sie anrufen. Ergo hab ich den Anruf auch nicht gehört. Der Arzt hat dann halt auf Festnetz angerufen. Da ich ja inzwischen die Krankenkasse gewechselt hatte musste ich erst jemanden suchen, der meine Karte hinbringt und dann wieder jemanden, der dann die Krankmeldung abholt.

Wenn ich jetzt einen PCR Test haben will, dann muss ich zuerst nochmals einen normalen Test buchen um dann einen kostenlosen PCR Test zu bekommen. Ansonsten kostet der PCR Test zwischen 59 und 79 Euro. Zum Testen darf ich aber raus...............

Nun überleg ich halt: Brauch ich eine PCR Test?
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 24.06.22, 22:45
Ich weiß es nicht, Birgit. Ich weiß nur, dass du - wie so viele - wenn sie Corona haben, erst Mal im Nirwana stecken. - Das regt mich zunehmend auf und beunruhigt mich. - Kann/Will dir niemand aus deiner Familie helfen??
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 24.06.22, 23:24
Ganau ums Nirwana geht es mir...........Warum ist da nicht der Arzt zuständig.
Meine Familie kann mir ja nix anderes sagen. Falls du bezüglich Krankmeldung gemeint hat. Die eine Tochter gings morgens später zur Arbeit (geht bei ihr zum Glück). Die andere hat es abgeholt. Sie hatte zum Glück gerade so Schulschluß, dass sie es noch kurz vor Feierabend geschafft hat.


Ich darf in die Apotheke (dort ist bei uns Test) oder zu einer anderen Teststelle (nicht mehr viele da) aber zum Arzt durfte ich nicht.

Bei den neuen Varianten geht man ja eh davon aus, dass man nach Infektion nur ca. 6 Wochen geschützt ist. Von daher ist es wohl auch grad egal, ob ich nun einen tatsächlichen Nachweis habe oder nicht.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 25.06.22, 08:58
Wenn der Arzt dich auch ohne PCR Test krank schreibt, dann würde ich inzwischen auf den PCR Test verzichten.
Ich hatte ja genau vor einem Monat Corona. Während mein Chef bei banalen Erkrankungen keinen gelben Zettel verlangt, hat er bei Corona "das volle Programm" eingefordert. Da ich zu krank war zum konzentriert denken oder zum Diskutieren habe ich mich halt in die Stadt zum PCR Test geschleppt. I'm Nachhinein gesehen war das unsinnig/brachte mir das keinen Nutzen
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Tilly am 25.06.22, 09:47
Ganau ums Nirwana geht es mir...........Warum ist da nicht der Arzt zuständig.
Meine Familie kann mir ja nix anderes sagen. Falls du bezüglich Krankmeldung gemeint hat. Die eine Tochter gings morgens später zur Arbeit (geht bei ihr zum Glück). Die andere hat es abgeholt. Sie hatte zum Glück gerade so Schulschluß, dass sie es noch kurz vor Feierabend geschafft hat.


Ich darf in die Apotheke (dort ist bei uns Test) oder zu einer anderen Teststelle (nicht mehr viele da) aber zum Arzt durfte ich nicht.

Bei den neuen Varianten geht man ja eh davon aus, dass man nach Infektion nur ca. 6 Wochen geschützt ist. Von daher ist es wohl auch grad egal, ob ich nun einen tatsächlichen Nachweis habe oder nicht.

gammi, es gibt doch die Coronaärzte, zumindest hier bei uns.
Erst neulich war eine Aufstellung in der Tageszeitung, in welchen Praxen
man vorstellig werden darf, wenn man infiziert ist.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.06.22, 10:05
wir mussten für den PCR Test zum Landkreis eigenen Testzentrum.
Dort bekommt man sie mit einem positiven Schnelltest kostenlos.
Heißt entweder den positiven Test mitnehmen oder ein Foto davon.
So war es jedenfalls bei uns.

Der Hausarzt machte den PCR Test nicht, und will einen auch nicht in der Praxis haben.

Krankscheibung online oder sie müssen es halt in ein Kuvert stecken, dann kann man es beim Arbeitgeber
immer noch nachreichen.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 25.06.22, 10:16
Das mit den Corona-Ärzten wär ja mal eine gute Idee. Ich wüsste nicht, dass es sowas bei uns gibt.

So ist man im Ernstfall wirklich auf sich alleine gestellt. In jedem Ort ist es anders.

Da wird so viel Geld in die Teststationen gesteckt, aber da wo es  wirklich nötig ist, da ist dann keiner zuständig.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.06.22, 10:32
Ich wüßte auch nicht, dass es bei uns das gibt.
Bei uns in der Kreisstadt ist nur noch ein Testzentrum das kostenlose PCR Tests macht.
Ein zweites bei München, das Wochenende und Feiertags die Tests macht.

Das ist denke ich Bayernweit so geregelt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Bullenmafia am 25.06.22, 11:42
Wenn man einen positiven offiziellen Schnelltest hat bekommt man einen kostenlosen PCR, sonst nicht. Wir waren jetzt vier Wochen in der Familie positiv. Hätten wir Max gleich in die Ferien PCR getestet hätte er am Dienstag in die Schule gehen dürfen. So dachten wir das braucht s ned in den Ferien, so waren wir Sonntag noch PCR Testen, weil der private Schnelltest positiv war. Wäre er eine Woche vorher PCR getestet worden hätte er am Montag ohne Symptome in die Schule gehen dürfen trotz positiven PCR 😤so war er nochmal eine Woche daheim. Sprich zwei Wochen von der Schule daheim und zwei Wochen Ferien Quarantäne. Irrsin hoch zwei. Also wer schnell raus will ohne Symptome aus der Quarantäne immer gleich PCR testen.
LG Petra
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 25.06.22, 14:15
Und ich weiß immer noch nicht ob ich den PCR test machen soll oder nicht. Bringt er mir etwas?

Ich bin bis einschließlich Montag krank geschrieben. Ab Dienstag darf ich dann raus ohne Test - wenn ich die letzten 24 stunden keine Symtome mehr hatte.

Da mein Mann jetzt auch positiv ist kann ich mich im Haus auch wieder frei bewegen und ich hab keinen Grund mehr mich vom Melken fernzuhalten.  :P
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.06.22, 14:22
das einzige was der PCR Test dann bringen kann ist der Genesenen Status.
Der gilt aber nur drei Monate und hat im Moment kaum was zu sagen.

Wir haben uns den PCR Test gespart, die jungen waren so krank geschrieben und ich
bin einfach drin geblieben.
Mein Mann hat 2 positive und einen negativen PCR Test, aber auch nur weil er ins Krankenhaus musste.
Da haben sie ihn dann auch mit positiven Test genommen, weil sie sagten es ist doof, wenn er
überall hin darf nur dort nicht wo es am nötigsten ist.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gina67 am 25.06.22, 14:54
Genau. Man hat den Genesenen Status, brauchen zum Beispiel bei uns die Kinder für Kiga oder Schule.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.06.22, 15:07
was hat man im Moment als Erwachsener vom Genesenstatus?
Ich weiss grad nicht wo man den jetzt brauchen könnte.

Wenn man in ein Krankenhaus oder Pflegeheim zum besuchen will
braucht man jedesmal einen negativen Schnelltest vom Testzentrum.
Egal ob man genesen ist oder nicht.
Und sonst wird eigentlich nirgends wo mehr ein Nachweis verlangt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 25.06.22, 15:19
Die Frage ist wie schnell sich das ändert?
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Bullenmafia am 25.06.22, 16:00
Ich bin dreimal geimpft, ich brauche keinen Genesenenstatus nicht und Maxi hat jetzt einen ungeimpft. Braucht den aber auch nicht momentan und bis evtl im Herbst verschärft wird, ist der Genesenenstatus ungültig. Also wozu braucht man den momentan???
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: LunaR am 25.06.22, 16:07
Braucht man den Test nicht für den Arbeitgeber zur Wiederaufnahme der Tätigkeit, wenn man krank geschrieben war?
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 25.06.22, 16:16
Das sind wir wieder beim Thema: Keiner weiß etwas und jeder sagt was anderes. Jeder ARbeitgeber handhabt es anders.

Laut Infektionsschutzgesetzt muss ich mich nach 5 Tagen noch nicht einmal testen. Nur wenn ich noch Symtome habe, dann muss ich 10 Tage warten.

Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Morgana am 25.06.22, 16:17
5 Tage nach einem positiven Test darf man einfach wieder arbeiten, wenn man vorher 48 Stunden symptomfrei war.
Wenn nicht wird Isolation verlängert bis max 10 Tage. Dann darf man wieder raus.
Freitesten ist nicht mehr.

Was die nächste Welle wird weiß noch keiner.
Leicht, Mittel, Schwer...könnte alles sein sagt Lauterbach
Drosten erwartet im September die große Welle.
Aber bis dahin wird das mit dem geimpft, geboostert oder und genesen sicher nochmal umgeschmissen.
Ging ja schon ein paar mal sehr schnell damit. So dass man kaum mitkam was nun eigentlich gilt.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: gammi am 25.06.22, 16:47
Ich steh jetzt echt auf dem Schlauch.

Wegen dem Nachweis hab ich mir überlegt, dass ich eben doch einen PCR Test mache. Um den kostenlos zu bekommen brauche ich zuerst noch einen positiven Schnelltest. Und vorneweg..........am Mittwoch wäre ich nicht fähig gewesen zum Testzentrum zu fahren. Dann hab ich es wieder zu Seite geschoben, da ich ja die Krankmeldung hatte. War vielleicht doof, aber Testzentrum ist 17 km weit weg und mit Fieber brauch ich nicht Autofahren.

Nun wollte ich für morgen doch noch einen Termin buchen. Jetzt muss ich da aber ankreuzen, dass ich symtomfrei bin. O.k. mein Husten hält sich in Grenzen und die Nase läuft auch nicht mehr. Richtig fit bin ich aber auch nicht. Es fühlt sich immer noch wie eine leichte Erkältung an.


Was mache ich jetzt? Was mache ich am Dienstag? Gehe ich da wieder arbeiten? Freitesten wäre mit Sicherheit die bessere Alternative als so eine Wischi-Waschi-Symtomfrei-Diagnostik.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: frankenpower41 am 25.06.22, 17:28
... da du arbeiten gehst würde ich schon PCR Test machen.
Aber wenn man sowieso nur daheim ist, da sehe ich momentan keinen Sinn darin.
Isolieren sollte ja selbstverständlich sein.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Anneke am 25.06.22, 17:56
Ich würde auf jeden Fall PCR-Test machen lassen. Der Geimpft-Staus, wenn vorhanden, gilt nicht ewig. Im Falle des Falles gibts wieder Impfaufruf für den nächsten Durchlauf und da hilft dann der Nachweis einer Infektion schon weiter.
Titel: Re: Corona allgemein III
Beitrag von: Steinbock am 25.06.22, 18:04
Gammi, hast du heute schon einen Schnelltest gemacht? Es könnte ja sein, dass du schon wieder negativ bist. Du hättest m.E. am Donnerstag oder Freitag zum PCR Test gehen sollen.
Und wie Morgana schon schrieb, Freitesten ist derzeit nicht nötig.