Bäuerinnentreff

Haushalt... => Haushaltstechnik => Thema gestartet von: Christel Nolte am 20.12.12, 11:54

Titel: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Christel Nolte am 20.12.12, 11:54
Seit einigen Tagen schwirrt mir so ein Teil im Kopf herum.
Wer hat so ein Gerät, welche Marke und welche Erfahrungen?

Im BT hab ich bisher folgendes gefunden:
von swissbäuerin 13.4.11:
Zitat
Habe mir einen neuen Staubsauger gekauft. So ein Roboter. Nun kann ich surfen und der Staub wird trotzdem gesaugt.  Grin
und
 
Zitat
Vollkommen unbeaufsichtigt würde ich den Saugroboter nicht laufen lassen. Es gibt Räume in denen das putzen gut klappt, aber es gibt Hindernisse mit denen er nicht umgehen kann. Tiefe Möbel in die er sich verklemmt und Teppichfransen an denen er hängenbleibt. Aber du kannst gut nebenher, auch in einem anderen Zimmer, oder Stockwerk, Staub wischen, Fenster putzen, Boden feucht wischen, aufräumen. Dann wen er sich verklemmt hörst du es, dann kannst du ihm einen Schubs geben.  Wink

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Cendrillon am 20.12.12, 13:21
hallo erika,
mein bruder hat so einen. leider weiss ich nich welche marke.

jedenfalls lässt er den etwa 3x die woche putzen, bevor er zur arbeit geht. der roboter macht also seine arbeit ganz alleine zu hause. mein bruder kommt abends von der arbeit - und der ganze fussboden ist sauber... :) ... (wenn man bedenkt, wie schluddrig er früher war... ;D :o 8) )

so ein roboter würde mir auch gefallen, aber mit unseren schwellen im ganzen haus, müsste ich dem wahrscheinlich immer hinterherlaufen...das bringt dann auch nicht viel
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Su am 20.12.12, 15:16
Ich würde meinen Staubsauger nicht mehr hergeben. Bin absolut zufrieden mit ihm. Wir haben ihn seit 3 Jahren, iRobot Roomba. Den Akku mussten wir zwar nach 2 Jahren austauschen, aber die Arbeit, die er leistet, ist gut.
Ich lasse ihn einfach jeden Tag in einem anderen Raum spazieren. Alle paar Wochen mal mache ich die Ecken mit dem normalen Staubsauger.
Wenn er sich mal irgendwo aufhängt: Ist ja nicht so schlimm. Er stellt dann selber ab. Wenn ich ihn befreit habe, starte ich ihn wieder und los gehts. Problematisch kann es mit Telefonkabeln und Lautsprecherkabeln werden, wenn sie am Boden liegen. Darauf muss man achten. Auch im Kinderzimmer ist er vermutlich weniger geeignet, wenn da Lego und andere kleine Sachen rumliegen.  Zubehör sind 2 "Leuchttürme", Lichtschranken, die verhindern, dass der Staubsauger in eine "verbotene Zone" fährt, resp. abstürzt. Es soll scheint's auch einen Sensor haben, damit er nicht die Treppe runterstürzt, aber da würde ich ihm nicht 100%ig trauen, lieber die Lichtschranke hinstellen.
Wenn der Raum fertig gereinigt ist, oder der Akku am Ende ist, fährt der Roboter selber zur Ladestation, falls sie sich im gleichen Raum befindet oder er stellt halt einfach ab. Also: Darauf achten, dass man nicht über ihn strauchelt, wenn er irgendwo stehen geblieben ist.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: klara am 20.12.12, 21:59
Da hab ich eine Geschichte dazu ;D ;D ;D.
Eine Bekannte hat auch so ein Teil neu. Ausserdem leben da noch zwei Katzen im Haushalt.Also besagter neuer Roboter läuft alleine im Oberen Stockwerk....irgendwann riecht´s dann verdächtig im Haus ??? ::).Das nachschauen hat ergeben:die Katzen haben vor lauter Angst was hinterlassen u. der Roboter hat´s fein säuberlich verteil, oder aufgesaugt?
LG Klara
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Kleopatra am 21.12.12, 05:01
Ach, im April 2011 war dass. Gut das du mich daran erinnerst. Gott wie die Zeit vergeht.

Also mein Roboter war so eine Billigmarke und hat nicht lange seinen Dienst getan. Ich habe dann noch ein Ersatzgerät erhalten, dieses hat etwas länger gearbeitet, aber so nach gefühlten 3 Monaten wieder das Gleiche.

Es muss sich um ein Akkuaufladeproblem gehandelt haben.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 21.12.12, 12:08
Hallo zusammen,

ich habe meinen letztes Jahr zu Weihnachten von meinem Mann bekommen. Nicht ganz uneigennützig, wie man sagen muss, da eigentlich mein Mann bei uns staubsaugen muss, schließlich mache ich den ganzen Rest (außer Spülen, das wird geteilt).

Wir haben einen iRobot Roomba 581 und ich bin zufrieden mit ihm. Genau wie Su sauge ich die Ecken alle paar Wochen nach, mein Robot muss alles saugen: Teppich, Fliesen und Laminat. Der holt erstaunlich viel Staub aus dem Teppich (der sich nicht auflöst oder ähnliches ;)). Alles was man machen muss ist den Staubtank lehren und die Bürsten reinigen.

Wir haben zwei Katzen und die verlieren Haare für 10, das schafft der Kleine auch. Er erkennt Möbel, fährt komplett um Stuhlbeine und klettert auch auf das Bodenbrett meines Kratzbaums und saugt dort (allerdings ist das für den Sauger etwas eng :)). Wenn man sehr empfindliche Möbel hat kann man den weichen Teil eines selbstklebenden Klettbandes am Schild über oder unter den Sensoren anbringen, das schont den Staubsauer und die Möbel, es ist aber kein muss. Meiner fährt bisher ohne (wird aber noch gepolstert).

Du kannst einen Wochenrythmus einprogrammieren, dann saugt er los, wenn ihr z.B. arbeiten seid und findet nach dem Saugen auch wieder zur Ladestation zurück. Meiner hat sich auch schon mal verklemmt, aber das passiert nur äußerst selten (an der Küchenheizung). Er ist leiser als ein normaler Staubsauger. Meine Katze hat sich auch schon draufgesetzt (Die setzten sich auf alles, was am Boden liegt, vielleicht versprechen die sich einen warmen Popo davon.) und den Staubsauger gestartet, die hat einen Schreck bekommen. Jetzt lässt sie sich sogar fast anfahren, schließlich bremst das Ding vor Hindernissen. Leichte Sachen könnten aber auch schon mal verschoben werden (leerer Pappkarton z.B.).

Also wir sind sehr zufrieden und ich kann saugen und gleichzeitig wischen. Man braucht keine Beutel mehr und wenn z.B. ein Ohrring aufgesaugt wurde braucht man nicht lange suchen. Die Filter lassen sich mit dem Kompressor gut frei pusten, wenn es denn nötig wird. Auch den Staubbehälter mit dem kleinen Ventilator habe ich so schon mal saubergemacht.

Ist der Sauger defekt, bekommt man wärend der Reparatur ein Leihgerät. Mit den Leuchttürmen kann man Zimmer absperren bzw. er reinigt es erst und wird dann in das nächste Zimmer gelassen. Starke Verschmutzungen erkennt er (dann leuchtet ein blaues Lämpchen) und er kümmert sich erst um diese Stelle und reinigt dann das Zimmer nach Plan weiter. Angeblich fährt er das Zimmer 4 mal komplett ab, ich habe aber nicht mitgezählt ;).

Wie schon erwähnt wurde muss man mit dünnen Kabeln aufpassen, wenn er sich nicht selbst befreien kann stellt er sich ab. Zu Fransen kann ich nichts sagen, da wir keine haben.

Auf YouTube gibt es übrigens auch private Videos, die zeigen wie der Staubsauger arbeitet und sich an Treppen verhält (fällt nicht runter).
Also für mich ist er eine Erleichterung.

LG Enna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: klara am 21.12.12, 21:04
Was kostet denn ein guter in etwa?
LG Klara
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: roco am 21.12.12, 21:47
Also wir haben seit heute einen
iRobot Roomba 765
und sind bisher total begeistert!!!!!!!!!

Also für unsere Verhältnisse ist der Auffangbehälter bisschen klein,
ABER, wenn er mal regelmäßig läuft, ist das dann ja nicht mehr so viel!

Auf unseren etwas langhaarigen Teppich um die Couch kommt er nicht hoch,
und auch beim draufsetzen, schafft er es nicht,
ABER eine Ecke muss der Junior (5) ja noch haben,wo er sein Spielzeugs liegen lassen kann  ;)

Vorteil heute:
Die komplette Wohnung wurde gesaugt, incl. Jungenzimmer(14) und Kinder/Ersatzbüro, Elternschlafzimmer,....
man kannmit ihm nämlich auch per Fernbedienung saugen  ;) ;D ::)

Der Türvorlegerteppich unterm Bürostuhl ist sauberer wie zuvor mit dem normalen Staubsauger,
weil der "nur saugt" und der iRobot aber auch noch bürstet!

Den Dreck den er aufgesaugt hat, hätte man ihm garnicht zugetraut! Einfach supi!!

Gekostet hat er als Angebot in der Metro 335,99(n) 399,83 (b) statt 529,00€

War eigentlich nicht geplant, Weihnachtsgeschenke sind schon da,
aber was solls, man gönnt sich ja  sonst nichts,
und da haben wir nun alle was davon,
weil bei uns das Saugen die Aufgabe von Mann, Frau und Kindern ist!


Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Christel Nolte am 21.12.12, 22:09
Der den enna genannt hat kostet um 500 €das ist keine Kleinigkeit! Da mss man sich seiner Sache schon sehr sicher sein. Es gibt von dieser Firma aber auch Modelle ab 300 €. Scheint die gleiche Leistung zu bringen, nur ohne Programmierung.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Gitta am 23.12.12, 21:35
ich habe seit letztes jahr weihnachten einen irobot von roomba und bin bis dato voll
begeistert, das geld ist er voll wert, noch kein akku kaputt, saugt super wöchtenlich ca. 60qm und
ist handlich zu bedienen.
das beste weihnachtsgeschenk, dass ich je bekam.

gitta
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 23.12.12, 22:13
Hallo Gitta,

glaubst du so ein Ding könnte bei mir täglich auch so etwa 60 qm Fliesenboden  sauberhalten??
Ich denke halt ich hab ein etwas größeres "Dreckaufkommen" als etwa in einen normalen Haushalt!
Dieses Teil würde ich gerne mal bei der Arbeit beobachten, wie ist das mit Legosteinen und anderen diversenKleinigkeiten??
Wie schaut es mit den Ecken in den Räumen aus werden die auch gesäubert?

Wäre ein Traum wenn die wirklich so wie in der Werbung funktionieren würden!

Lieber Gruß in die Oberpfalz
Maria
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 25.12.12, 19:57
Also zum Preis nochmal, den roomba 581 bekommt man ab 394 €. Also wenn man einfach nur den Namen googelt.
Den Preis den roco nennt ist schon sehr günstig für den 700er. Billig sind die Sauger leider nicht, aber diese Firma produziert wohl am längsten Saugroboter (mein Mann hat damals erst sehr lange recherchiert).

Das ist wie die Entscheidung für einen Thermomix: es spart Zeit, ist aber nicht notwendig ;)

Maria, die Ecken werden mit einer Bürste ausgebürstet, die seitlich unter dem Säuger heraus schaut. Dadurch wird der Dreck unter den Sauger gebürstet und aufgenommen. Legosteine wird der Sauger wegschieben. Mein Sauger schafft mit einer Akkuladung 80 qm, wenn der Akku leer ist wird wieder die Ladestation angefahren.

Weihnachtliche Grüße

Enna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: roco am 25.12.12, 22:28
Also ich weiß ja nicht, ob ich das hier schreiben darf,
oder ob zu viel Werbung ist?? Dann bitte benachrichtigen, oder löschen,
aber ich halte immer das Metro-Prospekt in den Augen.
http://www.metro24.de/pages/DE/Werbung/Aktuelle_Werbung (http://www.metro24.de/pages/DE/Werbung/Aktuelle_Werbung)
Haben da auch schon unser Videoüberwachungssystem für die Ställe, 150€ billiger bekommen!
Auch die Oktoberfest-Wochen mit 30% lohnen sich!

zum Saugroboter:
Ich bin zwar noch Neuling, hab ihn erst knapp eine Woche,
aber bei uns läuft er auf ~70qm Holz/Fliesenboden täglich,
da bei uns das Schmutzaufkommen, doch auch schon erheblich ist.
(ständig benutzer (Hinter)-Eingang geht über Heubühne)
Er ist auf 10 Uhr täglich programmiert, dann wenn nämlich der Letzte auch draußen ist!
Der macht die Küchenstühle hoch, und das wars.
Sonntags läuft er um 7 Uhr,
damit sauber ist, wenn wir zum Frühstück rein kommen,.....
Er käme zwar um die Stuhlbeine rum, aber so ist grad am wichtigsten Bereich
(5-jähriges Krümelmonster) tiptop-sauber!
Wir sind immer noch baff, wo er so viel Dreck und Staub her holt, da er ja täglich saugt?!?

das haben wir damals gesehen, und finden aber dass "unserer" viel besser abschneidet, wie alle im TV getesteten:
 youtube.com/watch?v=gjUdHblp0ns

Das mit den Legosteinen,...
ich würd ihm zutrauen, dass er sie aufsaugt,
aber wenn auch, sieht man sie beim Behälter leeren wieder!

Was ich mittlerweile beim noch größeren (780) gesehen habe sind 2 weitere "Leuchttürme",
die ihn auch in entlegene Räume locken.
Ich handhabe das nun halt so,
dass ich ihn eben ab und an im Vorraum oder Schlafzimmer etc "einsperre", dann klappts auch!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: inga am 26.12.12, 11:51
Nachdem ich gelesen hab,daß doch so mancher Haushalt so ein Teil in Gebrauch hat,bin ich tatsächlich am Überlegen.
Mal schaun,was die Zeit mit sich bringt.

LG milli

Hej milli,
mir geht es genauso....und auf 150 m² Fliesen kann sich so ein Teil sicher ausleben...ich habe schon einen Hinweis für mein nächstes Weihnachtsgeschenk ganz nebenbei bei meiner Familie abgegeben ;-)

**
Inga
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: gina67 am 26.12.12, 15:49
Hallo
der von Tchibo ist ja im Preis wahnsinnig günstig. Aber wenn da steht, für harte Fussböden kann der dann auch Schmutzfangmatten saugen? Wenn ja, wüsste ich wofür ich mein Weihnachtsgeld ausgebe.

LG Gina
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 26.12.12, 19:56
Hallo Gina,

ob der von Tchibo  wirklich so günstig ist??

Hab gegoogelt nach Philips Easyrob und den gibt es bei Amazon schon für 165€!
Bin mir aber mit der genauen Bezeichnung des Tchibo Sauger noch nicht so 100% sicher
da müsste mal jemand der die Tchibocard besitzt mit der genauen Bezeichnung weiterhelfen ;)

Ich bin jetzt ziemlich sicher das ich mir so ein Ding zulege weiß nur noch nicht welches??
Hat evtl. jemand aktuelle Testergebnisse?

fragende Grüße
Maria
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: roco am 26.12.12, 22:21
Neulich kam ein Prospekt mit so einem Saugroboter drin,mein erster Gedanke waren die Ecken,in die der Sauger doch bestimmt nicht hinkommt.
Nachdem ich gelesen hab,daß doch so mancher Haushalt so ein Teil in Gebrauch hat,bin ich tatsächlich am Überlegen.
Mal schaun,was die Zeit mit sich bringt.

LG milli

Ganz wird er dir den normalen Staubsauger nie ersetzen!
Aber (mir) nimmt er schon viel Arbeit ab, wenn der normale Schmutz im Raum (regelmäßig) weg ist!
Die Ecken nimmt er zwar in dem er schön an den Möbeln entlang fährt, aber er rundet sie ab,
so wie ein Traktor der beim Mähen vorwärts durch die Ecke fährt, ohne zurückzusetzen  ;)

Aber bei mir liegt der Schmutz eh wo die Leute laufen und Essen, und das ist nicht in den Ecken!! ;D

Ich hab die ganze Wohnung ohne Stufen, und das ist bei seinem selbständigen Arbeiten halt auch wichtig.

Die Treppen saugt er nicht, und auch nicht die Sockelleisten,
aber den Rest dafür um so öfters,
und das ist er mir viel Wert!

Nur diese Leuchttürme würde ich beim nächsten Kauf mitnehmen,
da er bei mir, durch verwinkelte Türen, den wichtigsten Vorraum vernachlässigt.
Da nützt dann nur einsperren!

Übrigens bei amazon sind sie auch viel billiger wie auf der Firmenseite!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 30.12.12, 13:02
Hallo,

ich glaub ich weis auch schon wo mein weihnachtsgeld hingeht ;D
Werde mich hier auch mal in der werbung und im www umschauen was mal so in angebot ist.Und die Tage auch mal die Seite mit den Testergebnissen lesen.
Sogar mein Sohn sagte eben schon coole sache Mama  ;) Scherzkeks dann brauch er auch weniger Saugen  8)

LG Anja

Das hat sich wohl erledigt WaMa hat den geist aufgegeben ;(
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Christel Nolte am 28.01.13, 12:51
So, ich habs getan. Samstaag bestellt, heute geliefert, der roo..a 620. Hab alle amazon Rezensionen rauf und runter studiert, den Ausschlag gab eine km von martina-s.

Das Ding muss jetzt leider erst noch laden, dabei möchte ich es so gern beobachten.

Es wirkt sehr solide.
Letzte Woche war ich bei Obi, da gab es einen für 89 € von Dirt Devil, da hatte ich mir die ganze Angelegenheit schon abgeschminkt, weil das Teil so absolut schrottig wirkte.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 29.01.13, 08:11
Viel Spass mit dem Robi  :) Es ist super, wenn man nach Hause kommt und alles ist fertig gesaugt.

Kleiner Tipp: wenn du deine Möbel (und den Robi) etwas vor dem Anfahren schützen willst, nimm die weiche Seite eines selbst klebenden Klettverschlusses und klebe diese unter die glatte Sensorfläche vorne am Schild. Nach fast einem Jahr Gebrauch habe ich das neulich bei meinem 581 auch gemacht und er fährt damit sanfter an die Möbel.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 29.01.13, 14:11
Hallo,

falls noch jemand überlegt: Hier (http://www.myrobotcenter.de/de_de/vorfuehrroboter-gebrauchtroboter/staubsaugroboter.html) gibt es herab gesetzte Vorführmodelle.

LG
Luna träumt auch vom Roboter
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 29.01.13, 15:23
Die gleichen gibt es bei Amazon neu, sogar noch günstiger...
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: cara am 29.01.13, 19:34
Luna,
in deinem Link gibt es ja sogar einen Fensterputzroboter!!!  :o
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 29.01.13, 21:00
@maria: Man kann ja gar nicht  genug aufpassen.

@cara: Den hab ich auch gesehen. Stelle mir gerade vor, wie der seine Runden an der Fensterscheibe dreht.  ;D Gibt ja auch so kleine Wischroboter. Das kann ich mir nur gar nicht vorstellen, wenn ich daran denke, wie mein Wischwasser immer aussieht  ::).

Ich warte jetzt noch auf den Aufräumroboter  ;D

Luna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 15.02.13, 10:54
Den Aufräumroboter könnt ich auch brauchen.

Ich hab jetzt ziemlich viel mitgelesen, mich interessiert mal so nebenbei, wieviel Fläche so ein Robi denn mit einer Akkulaufzeit von 2 Stunden schafft?

Klar, das ist abhängig vom Schmutz und auch davon, wie voll gestellt der Raum ist, wie oft er wenden muss und so, aber jedesmal, wenn ich in meiner Kirche halb unter die festgeschraubten Bänke krieche beim Saugen, denke ich, dass die Fläche für den Robi bequem zu saugen sein müsse. 200 qm sind das sicher, muss mal messen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 15.02.13, 11:04
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob es hier auch schon Langzeiterfahrungen gibt. Unser Sohn hatte einen Akkusauger gekauft, ein kleiner, handlicher Staubsauger. Habe ich gern mal so zwischendurch genommen, weil der andere recht groß und umständlich ist. Leider ist wohl nach etwa einem Jahr d. Akku schon hinüber. So ein Roboter kostet ja einiges mehr, dawäre es schon doppelt ärgerlich, wenn der schon so schnell den Geist aufgibt.

LG
Luna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 15.02.13, 14:56
Hallo zusammen,

ich habe meine Roomba 581 seit Weihnachten 2011, also etwas über ein Jahr. Der Akku hält bisher und er macht keine Muken. Wir haben uns jetzt einen neuen Staubbehälter gegönnt, da wir zwei Katzen haben. Die beiden scheinen in der Dauer Mauser zu sein, zumindest die Weiße. Mit dem normalen Staubbehälter hatte ich Probleme mit sich festdrehenden Haaren an den Enden der Bürsten, diese Haare haben sich dann ins Getriebe gezogen und nach ein paar Monaten musste ich das gute Stück mal aufschrauben und wieder flott machen, da die Haare die Zahnräder blockierten. Jetzt habe ich den anderen Staubbehälter (Aerovac - Bin) mit blauem Filter und das funktionierte bei der ersten Testfahrt wirklich prima, und dann hat die Gastherme geleckt und zack, war mein Netzteil zum Laden für den Robi kaputt.  :( Also versuche ich gerade günstig an ein Netzteil zu kommen. Bisher habe ich einmal die Bürsten ausgetauscht (ein Satz war dabei), und ich glaube, dass war noch nicht mal notwendig. Ich denke die halten ein Jahr und länger, je nach Bodenbeschaffenheit und Einsatz. Also meine alten habe ich noch und bei Bedarf kommen die wieder drauf.
Diesen Staubbehälter, den ich neu erstanden hab, gibt es meine ich bei dem Roomba 565 PET direkt dabei, dann spart man sich die Zusatzkosten. Für Tierhalter wirklich empfehlenswert. Die Filter im Staubbehälter halten lange, die kann man einfach mit dem Kompressor zwischen durch mal sauber pusten. ;)

Mein Robi schafft 80 m² mit einer Ladung, er fährt aber auch selbst zurück zum laden und reinigt danach weiter. Es gibt auch größere Modelle, die schaffen größere Flächen, oder man ersteht einen Hochleistungsakku für sein Gerät.

Ich hoffe, ich konnte euch weiter helfen.

VG Enna

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Marina am 15.02.13, 19:45

Mein Robi schafft 80 m² mit einer Ladung, er fährt aber auch selbst zurück zum laden und reinigt danach weiter.


Ich habe mal eine -vielleicht- blöde Frage: wie weiß der Roboter, wo er schon gesaugt hat? Oder fährt der einfach solange, bis er abgeschalten wird?

Gruß
Marina
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 15.02.13, 20:51
Hallo Marina,

es gibt doch keine blöden Fragen.  ;)

Bei meinem ist es so, dass es zum Roboter Leuchttürme gibt, die einen Raum (stehen dann im Türrahmen) per Infrarot (wie eine Fernbedienung vom Fernseher beim umschalten) "abschließen". Der Roboter fährt den Raum nach einem (für uns chaotischen) mathematischen Muster ab und passt dieses der Raumform an, wenn er den Raum einmal abgefahren hat (er hat glaube ich 70 Muster). Insgesamt fährt er den Raum etwa 4 mal komplett ab.
Auf der Unterseite hat er Sensoren, die Dreck von dem eigentlichen Bodenbelag unterscheiden können. Fährt er über eine stark verschmutzte Stelle, fährt er mehr mals darüber, bis es sauber ist und fährt dann sein eigentliches Muster weiter. Ist alles sauber, gibt der Leuchturm die Tür frei (Infrarot aus) und der Robi fährt in den nächsten Raum, wo das Ganze von vorne beginnt.

Zu Beginn fährt der Robi übrigens immer erst eine enge Spirale, anscheinend verschaffen sich so die Sensoren etwas Übersicht zur näheren Umgebung.

Wenn der Robi allerdings programmiert ist, kann er sich wohl die Räume merken und fährt selbstständig von seiner Station zur passenden Uhrzeit los und fährt immer das selbe Muster ab für den jeweiligen Raum. Bei mir schafft er den Flur, das Wohnzimmer und die Küche, alle jeweils als ein Raum abgeteilt durch die Leuchttürme.

VG Enna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Marina am 16.02.13, 07:28
Danke Enna für deine Antwort.
Finde ich echt faszinierend. Wer denkt sich so was aus? Für mich als technischer Depp unvorstellbar  8)

Gruß
Marina
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 09.04.13, 15:05
Hallo,

bis jetzt bin ich ja ganz zufrieden mit meinem "Hannes" nur heute hat er sich leider verausgabt und irgendwie nicht aufgehört wie er fertig war. Ich war im Stall und wie ich rein kam lief er immer noch. Habe den "Kerle" dann ausgemacht und rotblinkend an die Station gebracht. Mein Mann war aber während der Zeit wie er saugte im Büro und meinte der Hannes würde die Türen ramponieren  :o

Hat jemand von Euch versucht mal so Filzgleiter an bestimmten Stellen aufzukleben? Man sollte natürlich nicht grad einen Sensor erwischen.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 09.04.13, 18:45
Hallo,

bis jetzt bin ich ja ganz zufrieden mit meinem "Hannes" nur heute hat er sich leider verausgabt und irgendwie nicht aufgehört wie er fertig war. Ich war im Stall und wie ich rein kam lief er immer noch. Habe den "Kerle" dann ausgemacht und rotblinkend an die Station gebracht. Mein Mann war aber während der Zeit wie er saugte im Büro und meinte der Hannes würde die Türen ramponieren  :o

Hat jemand von Euch versucht mal so Filzgleiter an bestimmten Stellen aufzukleben? Man sollte natürlich nicht grad einen Sensor erwischen.

LG Mathilde

Hallo Mathilde,

jawohl, meine *Elfriede* ist mit selbstklebendem Klettband ausgerüstet. Da musst Du genau beobachten wo der Roboter anstößt. Ich habe die gesamte Anstoßleiste unten damit beklebt. Dieses Klettband gibt es im Handel. Es hält sehr gut.

Die obere Kante habe ich bisher noch nicht beklebt, aber das Band dafür habe ich schon hier liegen. Wobei man bei der oberen Kante tatsächlich einen Sensor erwischen könnte. Das muss man halt ausprobieren, lässt sich ja wieder lösen.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 09.04.13, 20:10
Ich habe auch meinen RobiTobbi mit Klettband gepolstert, das funktioniert sehr gut und ich finde, er fährt nicht mehr so hart an die Möbel (also auch mit weniger Schwung). Das selbstklebende Klettband ist auch deutlich günstiger als die Polster, die man kaufen kann.  ;)

Stell dem Hannes ein Lighthouse vor die Tür und sperr damit den Raum (als Virtual Wall), dann hört er auf, wenn er den Raum fertig gesaugt hat und schaltet sich ab. Wenn er selbst zurück fahren soll die Tür schön weit auf lassen und die Basis - Station frei an eine Wand stellen, sonst braucht er ein bisschen bis er sie findet.

VG Enna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 09.04.13, 20:20
Hallo,

das mit der virtuellen Wand funktioniert bei einem einzelnen Zimmer ja ganz gut aber im Flur hat es gar so viele Türen 7 Stück an der Zahl und das ist der Raum wo ich Ihn am liebsten aussetze denn der ist sonst immer schmutzig. Ziehe auch manchmal vom vorderen Flur ( da darf er nicht hin weil zu klein und Treppe) die schmutzfangmatten rein und lass die gleich mitsaugen. Klappt wunderbar nur dieses Anstoßen an die Türen....ich werde den abpolstern.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 14.04.13, 08:20
Hallo,
meine Johanna, seit einigen Monaten meine Haushaltshilfe hat sich heute doch glatt unter meinem Nachtschränkchen verfangen.
Da kann man mal sehen was die Möbelschreiner in so manchen Firmen für einen Murks machen. Unter das eine Nachtschränkchen kommt sie rein, findet aber dann nicht heraus und beim anderen Nachtschränkchen hat sie gar keine Chance weil da anscheinend die Füße etwas kürzer sind. Brauchen ja nur ein paar Millimeter zu sein.
Heute hatte ich vergessen, das Nachtschränken unter das sie rein kann auf den Teppich zu stellen. Dann hat sie nämlich auch keine Chance.

Bevor die Irrfahrt unters Nachtschränkchen war, hat sie sich mit Fehler 5 gemeldet. Ein  Rad wollte sich nimmer drehen.  ???
Hab dann das Rad wider gedreht und dann war das wieder behoben. Anscheinend hat sie was aufgesammelt was sich da ins Getriebe gelagert hat.

Muss die Tage mal wieder die Johanna einer gründlichen Reinigung unterziehen.

Ansonsten bin ich äußerst zufrieden. Ich hatte noch nie so ein regelmäßig geputztes Haus. Weil ich schaffe das gar nie. Oder ich bin oder war zu faul...
Auch spielte da immer ein psychischer Faktor eine große Rolle. Wenn ich im Stall bin, dann ging meine SM den Flur kehren (vor Johannas Einzug) und sparte dabei aber grundsätzlich alle Ecken aus und ging auch unter keine Schränke und Eckbank. Das hat da jetzt nix mit Alter zu tun. Macht sie einfach nicht.
Wenn ich dann wieder hier erschienen bin in meinen 4 Wänden, dann hatte ich zweierlei Optionen: Entweder ich kehrte noch einmal. Dann wäre sie, wenn sie es gesehen hätte aber beleidigt gewesen. Oder ich hab dann gleich gewischt. Beides schaffte ich aber zeitlich oft nicht. So blieb eben der Schmutz wo er war. Auch hab ich es total gefressen, wenn ich im Putzwasser oder am Ende vom Raum so viele Kleinteile hab, was dann im Wasser schwimmen oder wozu ich extra wieder gehen muss um diese zu entsorgen.

Mit Johanna ist das jetzt super. Die kehrt besser wie ich und unter dem einzigen Schrank auf dem Flur wo sie nicht hin kommt, da ist schnell rausgewischt.
Meine SM hat gleich akzeptiert, dass jetzt Johanna ihre Arbeit macht und war dann auch nicht beleidigt.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: wolke am 14.04.13, 09:15
ich weiß nicht ob die frage schon mal gestellt worden ist. saugt der robbi bei euch auch die schmutzschleuse?

mit unseren nie enden wollenden baustellen, ständig schmuddelwetter, kinder rein raus....tragen sie ständig richtige dreckspuren mit ins haus. ich komm nicht mehr mit mit saugen.

 schafft der robi so was auch? dann wäre er für mich schon sehr interessant.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 14.04.13, 09:27
Schaffen würde er so eine Schmutzschleuse sicher auch, wenn er sich frei genug bewegen kann und nicht zu viele Hindernisse, Schuhe oder Stiefel rumstehen oder Klamotten auf der Erde. Der Robbi sollte eigentlich keine Feuchtigkeit aufsaugen, das ist wie bei einem normalen Staubsauger. Trockenen Schmutz futtert er sehr gerne, aber Nässe schadet dem Gerät und dafür sind sie zu teuer.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 14.04.13, 09:28
Wolke, in dem Fall würde ich die Schmutzschleuse fegen und nur den anschließenden Flur vom Robi saugen lassen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: karussellandrea am 14.04.13, 09:31
Hallo,

ihr wohnt doch nicht alle auf einer Etage. Habt Ihr mehrere Robbis oder tragt ihr ihn immer hin und her?


Karussell Andrea
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: wolke am 14.04.13, 09:32
 :-\ wäre ja zu schön gewesen.......
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 14.04.13, 09:45
hihi,
Schmutzschleuse ist bei mir Schmutzschleuse. So sieht sie bei uns auch meist aus...
Der Dreck tritt sich doch fest ;D
Wir haben keinen geteerten oder gepflasterten Hof. Das sagt doch alles ::)

Ja, Andrea, ich hab nur die eine Johanna. Diese trag ich samt Basis (ist ja nur so ein Teilchen) rauf und runter, je nach Einsatzort.
Bis jetzt schafft er noch alles...
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: wolke am 14.04.13, 10:10
..leider ist bei uns die schmutzschleuse auch haupteingang für viele..... das war halt bei se schon so. ich hab es schon einigen vertretern abgewöhnt, wir haben ja noch einen richtigen haupteingang mit klingel, aber manche sind unbelehrbar..... >:( dann müssen sie halt durch meinen dreck durch.... ;)

was mich mehr stört, die schmutzschleuse ist gleich neben unserem esszimmer,  >:( so wird halt schon viel schmutz in den nächsten raum mit getragen.....deshalb schau ich schon immer dass diese einigermaßen sauber ist. dann hätt es schon schön gepasst wenn der robi sie immer sauber gehalten hätte.....
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 14.04.13, 12:24
Hallo Wolke,
da gibt es nur eins: Regale aufstellen und alles vom Boden weg. Dann ist das kein unbedingtes Problem für den Roboter. Außer Schnee und Regenwasser. Das mag er halt nicht. Da verklebt sonst alles
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 14.04.13, 17:17
Ich habe auch nur diesen einen Roboter, ein zweiter ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Wenn er oben im Haus gebraucht wird, nehme ich ihn mit hoch und lasse ihn gezielt in den Räumen saugen, dafür mache ich dann einfach die Türe zu und raus kann er ja nicht.

Unten fällt bei uns viel mehr Schmutz an, die Zimmer oben im Haus habe ich auch sonst nicht täglich gesaugt. Es ist schon eine große Erleichterung. Obwohl wir ihn nun schon einige Wochen haben, kann ich ihm manchmal noch immer mit Begeisterung bei seiner Arbeit zusehen  ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: tangala am 29.04.13, 22:06
Wir haben bei uns auch einen dieser Roboter seit Weihnachten 2012 im Einsatz. Im Großen und Ganzen bin ich damit sehr zufrieden. Allerdings kann er meiner Meinung nach einen richtigen Staubsauger nicht ersetzen.

Mit dem Roboter lassen sich keine Sessel absaugen, man kann damit keine Treppenstufen saugen usw. Deshalb braucht man leider nach wie vor einen normalen Staubsauger.

Aber wer weiß, vielleicht gibt es in der Zukunft irgendwann einmal fortschrittlichere Saugroboter, die alle diese Arbeiten auch erledigen können.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 05.05.13, 07:22
Ich hab jetzt seit 3 oder 4 Wochen auch eine Berta und sie ist klasse, selbst mein Mann ist begeistert.

Klar, einen "richtigen" Bodenstaubsauger mit Zubehör kann sie nicht ersetzen, aber so die täglichen Laufstrecken. Gerade jetzt in der Konfirmationsvorbereitung war sie mir sehr hilfreich, weil sie mir schon Räume gesaugt hat, wenn ich noch in anderen am Räumen war. Und unter meine Sofas und Wohnzimmerschränke kommt sie besser als ich mit dem großen Sauger.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 05.05.13, 07:33
Hallo Martina,
hör mich mal ganz laut lachen!
Freue mich mit Dir!
Ja, meine Johanna, die ist immer im Einsatz. Auch eben wieder in der Stube vorne. Und ich hatte selten so stillen, netten Mitarbeiter im Haushalt wie sie. Keine Ansprüche. Ab und an mal etwas Pflege. Theoretisch und umgerechnet auf eine "Putze" hat sie sich schon abbezahlt.
Wenn sie jetzt auch noch durch lange Lebensleistung brilliert, dann bin ich mehr wie zufrieden mit ihr.

Nur in unserem Schlafzimmer, da muss ich jetzt mal Filzgleiter auf die Füße meiner Nachtschränkchen tun. Das wäre dann genau der Millimeter, den sie brauchen würde um sich dort nicht immer fest zufahren.

Ich hatte mein Haus noch nie so sauber und war noch nie so zufrieden mit mir selbst! Also das Geld hat sich voll gelohnt!

Welches Modell hast Du denn jetzt ergattert?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 05.05.13, 13:03
Könntet ihr mal schreiben,  wer mit welchem Modell zufrieden ist? Bei mir sind immer Hundehaare unterwegs und so ganz weit hinten im Kopf spukt der Wunsch nach so einem Teil schon herum...

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 05.05.13, 17:03
Könntet ihr mal schreiben,  wer mit welchem Modell zufrieden ist? Bei mir sind immer Hundehaare unterwegs und so ganz weit hinten im Kopf spukt der Wunsch nach so einem Teil schon herum...

Siegi

iRobot 780 läuft hier seit ein paar Wochen ohne jegliche Probleme. Ausschlaggebend war für mich ein neuer Akkutyp mit längerer Laufleistung, der Robbi geeignet für eine Fläche von 80 qm. Sehr viel Zubehör dabei, Ersatzbürsten, Hepa-Filter, zwei *Leuchttürme*

Ich habe bei Amazon nach den Ersatzteilen und Bürstenpreisen geschaut und mit diesem Paket habe ich erst einmal für längere Zeit Ruhe mit Nachkaufen. Kann ihn auch für jeden Tag in der Woche programmieren, so könnte er täglich zu einer bestimmten Zeit ganz von alleine losfahren.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 05.05.13, 22:28
Hallo Sigikam,
ich habe einen iRobot roomba 565 pet. http://www.amazon.de/gp/product/B0083V5JVS/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
Der ist speziell für Haushalte mit Tierhaaren.
Inzwischen kostet der wieder 429 Euro. Ich habe ihn für 389 Euro erstanden. Ich denke, da gibt es ähnlich wie bei Edelmetallen Tagespreise. Denn genau dieser Roboter war auch schon mal 10 Euro billiger wie bei meinen Einkauf.
Bei dieser Ausführung ist ein Bürstensatz zusätzlich dabei und ein zusätzlicher Hepa Filter. Habe aber immer noch die erste Garnitur in Benutzung.
Außerdem gehört zum Zubehör eine virtuelle Wand mit der man verhindern kann, dass sich der Roboter in Bereiche verirrt wo er nicht hin soll oder u. U. nicht mehr selbsttätig herauskommt.
Wir haben hier im Haus drei Katzen. Und selber verliert man ja auch Haare. Das hat mich veranlasst das Teil mit den rotierenden Bürsten und diesem besonderen Staubbehälter zu wählen.
Bis dato bin ich zufrieden damit.

Mit so einem "Leuchtturm" wie ihn Erika beschreibt (Lighthouses) kann mein Modell zwar auch umgehen, jedoch ich wollte kein Modell mit dem Dingen. Bei unserem altem Haus von 1864 haben wir viele Türschwellen. Manche kommt er gut rüber und es ist kein Problem. Manche schafft er und manchmal auch nicht.
Da ich ja selten nicht daheim bin und ihn deshalb auch nicht programmiere damit er selbsttätig hier herumfahren kann, hab ich mir das teurere Modell mit dem Lighthouses gespart. Ich nehm immer den Roboter und seine Basis und sperre ihn in einem Raum. Da kann er sich dann betätigen bis er fertig ist und dann geht es nach Akkuladung in den nächsten Raum.
Die Leuchttürme sind dazu da, dem Roboter nach getaner Arbeit mit Zwischenladung den Weg zum nächsten zu weisen.
Macht aber nur Sinn wenn die Wohnung von Raum zu Raum ohne große Barrieren zu bezwingen ist. Dann kann man den nämlich Programmieren, dass er bei verlassen des Hauses wenn man z. B. arbeiten geht, der Roboter zu bestimmter Zeit mit Saugen anfängt und bis man wieder heim kommt die ganze Bude unterbrochen von einigen Zwischenladungen von hint bis vorn gesaugt ist.

 
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Gitta am 06.05.13, 09:22
ich kann meinen vorschreiberinen milli und martina nur beipflichten,
das ist bis dato das beste geschenk, dass ich bekommen konnte.

mein iRobot roomba 5... läuft nun schon das zweite jahr immer noch mit den ersten akku.
er muß zweimal bis dreimal die woche mit knapp 60qm fertig werden.
ohne probleme.

gitta
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 08.05.13, 16:38
Ich habe einen Roomba 581 und wir haben uns nach einem Jahr einen Airovac Bin (beim PET ist der, glaube ich, schon dabei). Bei Tierhaaren sehr zu empfehlen.

Mittlerweile gibt es die anderen Robbis auch öfter zusammen mit dem AiroVac Bin - Behälter im Paketpreis. Ich finde, damit saugt mein Robbi besser. Die Haare wickeln sich nicht so schnell in das Getriebe.

Dazu gab es zwei Leuchttürme, Ersatzbürsten und Filter, sowie eine Fernbedienung zum Programmieren und steuern.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: amanda am 08.05.13, 18:49
Hallo, ich glaube so eine Johanna oder Berta oder ..... Josef hätte ich auch gerne.

Mein Bedenken ist nur... der Boden den er/sie saugen soll muss schon völlig freigeräumt sein von irgendwelchen Hindernissen: zB Schuhen...Schultaschen.. ???
Also der Boden muss frei sein???? oder???

Hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber was kostet so eine Johanna/Johannes?
Nur so ungefähr!

LG Amanda
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 09.05.13, 08:15
Welches Modell hast Du denn jetzt ergattert?

Ich hab mich für den ganz einfachen iRobot Roomba 620 entschieden.

Leuchttürme brauch ich nicht, weil alle Räume geschlossen sind, da kann ich nach dem aussetzen einfach die Tür schließen. Und auch Programmierfunktionen brauche ich auch nicht.

Ich hab ihn jetzt auch schon in der Kirche im Einsatz auf Parkett gehabt, denn unter einige Bänke komme ich mit dem Bodenstaubsauger nur sehr schwierig hin, weil es eng ist und die Bänke im Boden festgeschraubt sind. Und auch da hat es so geklappt wie ich wollte und mir vorgestellt habe. Ich muss nur früh genug anfangen, ihn dort zur Arbeit zu schicken, weil er zwischendurch ja doch mindestens 2mal laden muss. Aber das kann ich ja planen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 09.05.13, 10:50
Hey stark! Martina,
in der Kirche. Ja, das ist die Zukunft! Grade da ist so was durchaus sinnvoll. Könnte bei uns in der Kirche auch klappen. Und da könnte man ihn auch programmieren. Unsere Kirche ist im Hauptbereich abgesperrt da kann ihn auch niemand klauen. Nur beobachten durchs Gitter ;D
Aber für Kirche bin ich nimmer zuständig.... :)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: cara am 09.05.13, 11:34
ich stelle mir gerade vor, wie er sich dann während des sonntäglichen Gottesdienstes überlegt, dass jetzt mal eine gute Zeit zum rumsaugen wäre... ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 09.05.13, 13:03
...och, da gibt es in der Mitte so einen Knopf.... da kann man ihn auch abstellen... ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 02.07.13, 16:41
Hallo,

so mein Hannes ist in Streik getreten. Mal sehen ob der Doc  dem Teil helfen kann die Bürsten drehen sich nicht mehr. Ob der einen Getriebeschaden hat?
Auf alle Fälle ist für soviel Geld die "Lebenszeit" des Teils zu gering  >:( (Bürsten wurden schon oft gereinigt und herausgenommen und eingesetzt es dreht sich alles ausserhalb nur während Saugvorgangs ist nichts)

Ich bin stinksauer und hole meinen Miele aus dem oberen Stock.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.07.13, 16:54
Hallo Mathilde,
da geht es Dir wie mir. Meine Johanna streikt seit gestern Abend. Könnte ähnliches schreiben wie Du. Hab jetzt mal eine Mail geschrieben an den Service
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mattea am 02.07.13, 18:55
Ich hab keinen, aber schaun wir mal.
Schon lustig mit den Robotern,.... heim kommen und die Bude ist gesaugt.
Hoffentlich werden die Dinger aber nicht zu eigenmächtig. Nicht das die mal die Tür zu halten und niemanden mehr in die Wohnung lassen. ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.07.13, 19:15
Also es sieht aus, als hätte ich meiner Johanna wieder gezeigt, wo es lang geht.
Zumindest sammelt sie jetzt wieder brav so wie vorher auch "ihren" Schmutz auf  8)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 02.07.13, 19:26
Und was hast Du mit Johanna im Einzelnen gemacht?


Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.07.13, 20:00
Hallo Martina,
ja, was hab ich gemacht...
Also nachdem ich gestern Abend festgestellt hab, dass Johanna nur noch den Schmutz herumbläst, bzw. mit dem vorderen Bürstchen vor sich herschiebt und bläst und verteilt statt aufzusammeln hab ich mir gedacht die Bürsten und Gummilippenwalze zu reinigen. Hab alle Haare entfernt und das Kugellager ausgebaut. Den Filter und den Staubbehälter ausgesaugt.
Das alles mache ich ja eigentlich ohnehin schon immer regelmäßig. Von daher hätte Johanna ja gar nicht die große Pause haben müssen.

Tja und dann ist da doch in der Mitte unter den Bürsten so ein Messingplättchen das wohl als Schmutzsensor dient. Das hab ich auch gereinigt. Und weil das auch etwas sehr verdreckt war und allerhand darauf klebte, ging das nur feucht ab. Ich muss zugeben, ich hab das vielleicht etwas zu feucht abgewischt.

Jedenfalls hab ich alles wieder trocken gemacht und wieder eingebaut. Hatte auch das Tastrad sauber gemacht und die Fotozelle darunter von Staub befreit.

So weit, so gut; nur Johanna lief zwar, aber saugte nicht. Es war nur bissi was im Staubbehälter, das was eben durch das Aero Vac angesaugt wird.

Dann hab ich noch mal aufgemacht. Da kam dann Georg dazu und wir haben dann weiter auseinander gebaut und unter dem Behälter wo die Bürsten sind fand sich dann extrem viel Staub. Besser gesagt, eine ganze Wolke.
Das alles sauber gemacht. Aber auch das führte nicht zum gewünschten Erfolg.

Ich hab dann mit Mathilde über FB gechattet und durfte erfahren, dass ihr doch jüngerer Hannes auch nicht wollte. Anscheinend sind die beiden verwandt.
Hat mich schon geärgert. Ich hab mich an meine Johanna schon so gewöhnt und mir fehlt die echt. Und ich hab Mathilde eigentlich zum Kauf überredet...  :-[
Dann hab ich mal auf einer Serviceseite eine Nachricht abgesetzt. Bis dato aber noch keine Antwort.

So, und dann hat Mathilde gesagt, dass sie in einem anderen Forum gelesen hat, dass man den Staubbehälter rausnehmen kann um zu sehen ob im laufenden Betrieb sich überhaupt die Bürsten drehten.

Aha, das also auch überprüft und siehe da, es drehten sich keine Bürsten. Dann hab ich in dem Forum weiter gelesen und hab gesehen, dass es dazu auch Anleitungen gibt. Hab zugleich festgestellt, dass ich schon in dem Forum seit Januar registriert war, konnte aber keine Bilder sehen. Das hat mich schon geärgert. Anscheinend gibt es da ganz gute bebilderte Hinweise.  Aber anscheinend hatte ich nach der Registrierung vergessen durch die Bestätigungsmail zu aktivieren.
Dort sprach man von einem Getriebe das man auseinanderbauen könne usw.

Hm... konnte ja nix sehen.
Aber dann fand ich auf Youtube ein Video wo man das an einem ähnlichen iRobot sehen konnte wie man das fachmännisch macht.

Nun war ich alleine in meiner Küche und hab noch einmal und professioneller das alles auseinander gebaut.

Zu guter Letzt hab ich dann auch noch das Messingplättchen ausgebaut und musste darunter feststellen, dass dort etwas Feuchtigkeit war. Vielleicht war das Schuld. Jedenfalls hab ich das ausgebaut, sauber und trocken gerieben und mühevoll wieder eingebaut.

Hinterher als alles wieder zusammengebaut war hab ich Johanna wieder auf den Weg geschickt und geguckt. Die Bürsten sind aber nicht gleich angelaufen. Ich hab dann so wie im besagten Forum von jemanden beschrieben den Staubbehälter noch einmal abgemacht und die Bürsten ein paar mal an geschubst. Und plötzlich ging wieder alles.

Ich konnte es gar nicht ganz glauben. Aber Küche ist inzwischen wieder clean und Flur auch. Und da lag einiges.

Nun hoffe ich, dass es so bleibt. Mal sehen.

Fakt ist, das meine arme Johanna vor einigen Wochen mal wo durch gefahren ist, wo unsere betagte Katze was fallen ließ. Ich hatte das sofort gesehen, aber es war schon etwas zu spät. Hatte Johanna sofort gestoppt und alles sauber gemacht. Aber anscheinend ist da an dem Sensorplättchen hinterher noch was hängen geblieben *volllecker*
Deshalb hab ich da heute bisschen besser und vielleicht auch nicht so ganz mit wenig Feuchte geputzt.

Immerhin brennt jetzt auch das blaue Licht wieder. Ging heute Früh nicht wenn Schmutzansammlung war.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 03.07.13, 15:39
Hallo,

so der Hannes ist auch wieder am arbeiten. Selbst ist die Frau wenn man sich bündelt gell MartinaS   :D

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.07.13, 16:20
Ja Mathilde,
da muss ich Dir recht geben. Meine Johanne dreht eben ihre Runden auf dem Flur. Ich habe beschlossen, sie die nächsten Tage wirklich zu strapazieren um zu sehen ob sie auch wirklich o. k. ist. Noch ist ja Garantie drauf.
Eigentlich bräuchte ich ja ein zweites solches Ding!
Wir haben doch fast 300 qm Wohnfläche. Allerdings gibt es Räume, da war sie noch nie weil die Bewohner keine Lust haben aufzuräumen, bzw. die Dinge vom Boden weg zu stellen.
Gestern hab ich mir in der Not so die Preise besehen. Aber die sind mir fast zu heftig momentan. Selbst Johanna ist eben teurer wie zu dem Zeitpunkt wo ich sie mir geleistet hatte. Dabei war sie sogar schon mal 10 Euro billiger.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.07.13, 18:55
und inzwischen hab ich auch Antwort von iRobot bekommen.
So toll fand ich deren Mail nun auch wieder nicht.
Fakt ist, da stand weniger drin als was ich durch das Internet eruiert hatte.
Allerdings las ich in den Verlinkungen wie man Akku - Pflege betreiben soll. Das war mir neu. Hatte zwar nix mit meinem ursprünglichen Problem zu tun. Aber ich hab sie jetzt gleich mal in der ersten Etage auch noch ihre Runden drehen lassen ohne sie an die Basis zu lassen.
Wenn sie leer ist, dann soll man sie aber sofort laden.
Gilt aber nur für Roboter mit gelben Akku.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 22.12.13, 18:14
Ja, ich bin zufrieden. Allerdings hat meiner schon mal gestreikt. Hab ihn dann mit einer Säuberungsaktion wieder zum Leben erweckt.
Den gleichen Robbi hat auch meine Tochter und den haben wir wegen gleichem Problem eingeschickt. Leider wollte der nimmer. Auch nicht nach Reinigung seines Innenlebens.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 22.12.13, 18:50
Meiner wurde auch von mir gereinigt. Lief auf gut, aber nach 2 Jahren hat er ein neues Bürstenmodul bekommen, in dass sich die Haare und der Staub nicht so reinziehen (klappt gut und scheint mir etwas leiser zu sein).
Bisher bin ich zufrieden.  :)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 15.02.14, 21:14
seit zwei Tagen wohnt "Bimbo" bei uns, die Geschichte dazu:
Geliebäugelt habe ich ja schon länger mit so einem Teil. Und nun hat Göga bei einem Bekannten so ein Teil gesehen und fand das klasse. Da hab ich so ein Teil mal bestellt, nachdem ich mir hier und anderswo schlau gelesen habe. Und Göga findet das klasse, das er auch lleine wieder in die Station findet.
Und nein, ich habe fast nichts an die Seite geräumt und er hat sich auch nur einmal fest gefahren.
Erschrocken war ich, wie viele Spinnweben unter den Schränken sind.
Und auch meine "Perle" - Haushaltshilfe wird deswegen nicht arbeitslos.
Aber für das tägliche durchfegen oder saugen, was meistens wegfällt, ist er einfach genial.
Ich glaube, ich behalte ihn.
LG
Tina
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 16.02.14, 08:38
Freut mich Tina,
meine Johanna macht hier auch schreckliches mit. Aber noch läuft sie.  ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: tinker am 18.02.14, 21:55
Meine Schwester hat auch einen dieser Robosauger. Sie ist damit zufrieden, allerdings kann er einem den normalen Staubsauger nicht ersetzen. Denn leider kommt der Robo nicht überall hin. Deshalb muss man doch ab und zu selbst zum Staubsauger greifen.

Natürlich ist es keine Frage, dass man mit so einem modernen Gerät viel Zeit sparen kann. Und die Männer haben dann etwas zum Bestaunen und können Gästen damit imponieren!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 18.02.14, 22:32
Unsere *Elfriede* ist gestern 20 Minuten ohne Aufsicht gefahren, Küche und Diele unten. Ich habe für Töchterchen Fahrdienst gemacht und habe den Roboter laufen lassen.

In der Diele stand ein Plastiknapf mit Resten vom Katzentrockenfutter  ::)  Dieses Mal hatte ich selber schuld. Ich hatte den Napf reingenommen, weil es draußen regnete .... und vergessen.

Der Roboter findet alles  ;D , hat den Napf umgeschmissen und die Reste in der Ecke verteilt.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 18.02.14, 23:48
Hallo Petra,
ich hab den ro....620 und bin bis jetzt zufrieden. Die Entscheidung ist nach dem Lesen der Box und anderen Infos aus dem Bauch gefallen ???
Wir haben keine Tiere in der Wohnung. Und mein Göga findet "Bimbo" einfach genial, er stellt ihn auch an :D :D
Timerschaltung wollte ich nicht, ich sperr ihn einfach ein und wenn er fertig ist, dann steze ich ihn eben woanders aus.
Letztens hatte ich ihn im Flur sausen lassen und als ich heimkam, war er in seiner Station.
Einfach genial, für das Tägliche.
LG
Tina
Übrigens, "Bimbo" ist bei uns männlich ;D ;D ;D.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 19.02.14, 08:41
Hallo,
ich hab den iRobot Roomba 565 Pet. http://www.amazon.de/gp/product/B0083V5JVS/ref=oh_details_o03_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
Wir haben zwar nur Katzen. Aber ich fand das mit dem Filter genialer wie der normale Roomba.

Sicher muss man schon mit Hirn arbeiten. Und wenn man was stehen lässt was er erfassen kann, dann ist man selber schuld. Bei mir verhakt er sich manchmal an einer Tür die mit Türschließer geschlossen wird. Aber dann doch nicht ganz zu ist. Ich muss also bewusst gehen und die Tür ins Schloss ziehen mit aller Gewalt. Sonst drückt er die auf und bleibt hängen.

Und ohne normalen Staubsauger geht es wirklich nicht. Der Roboter ist zu vergleichen mit einer Kehrmaschine. Also er sammelt die gröberen Teile auf. Nur aus einem Gewebe was heraussaugen, das kann er nicht wirklich.

Man erzielt jedoch eine gewisse Grundsauberkeit. Und alles was nicht liegen bleibt kann sich in einem Gewebe dann auch nicht so festsetzen.

Ich hab mir vor Kurzem einen neuen Miele Cat & Dog geleistet. Meinen alten betagten Staubsauger hat mir mein Sohn geschrottet. War auch ein Miele und ich glaub schon 20 Jahre im Extremeinsatz.

Nun hab ich mal wieder alles durchgesaugt und durfte feststellen was der iRobot liegen lässt und was nicht.

Aber im Großen und Ganzen ist das Teil für mich eine wahnsinnige Arbeitserleichterung!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 28.02.14, 19:00
@Tina: Ich hab seit einer Woche den gleichen Sauger, bei uns heißt er Sissy (nach Sisyphus, der auch immer und immer wieder die gleiche Aufgabe erledigen musste ohne je zu einem Ende zu kommen). Mein sehr skeptischer GG (ich hatte das Teil alleine gekauft, er konnte nicht ewig im Internet suchen, was gut oder schlecht ist) beobachtete ihn äußerst argwöhnisch. "Schau hin, das schwarze Körndl schiebt er nur umanand und saugts nicht weg, der schiebt den Dreck nur hin und her".  Am zweiten Tag saßen wir zu dritt herum und sahen dem Sissy zu. GG meinte daraufhin, wir könnten ja den Fernseher verkaufen, der Sissy sei viel interessanter. Mittlerweile weiß ich, wo er sich einklemmt und stelle was davor. Manchmal findet er seine Ladestation nicht, und jammert dann "bitte aufladen". Ich lasse ihn jetzt auch mal alleine losfahren, mache einfach die Türen zu, wo er nicht hinsoll und fertig. Wir finden ihn alle lustig und ich finde ihn äußerst hilfreich. Schon alleine die Tatsache, dass ich jedes Mal nach dem Saugen den winzigen Schmutzbehälter ausleere und nicht beim nächsten Mal die Abluft durch ewig alte Hundehaare bläst ist schon recht positiv. Es gab ihn günstiger als sonst bei Met.. und ich hatte schon lange damit geliebäugelt. Ich kann ihn bisher nur loben, wir haben viele Fliesenböden und einige Teppiche. Ganz dünne Teppiche schiebt er zusammen und fährt nicht drauf, aber die kommen dann in die Waschmaschine. Alle anderen saugt er ganz brav ab, ich glaub sogar er fährt öfter drüber als ich das gemacht habe.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Meli am 28.02.14, 23:37
Meine Robo war jetzt nach 1,5 Jahre defekt. Er saugte oder bürstete nicht mehr sauber. Wo er gelaufen war lagen dahinter noch Flusseln. Er ist ohne Probleme repariet worden und funktioniert wieder tadellos.Ich habe ihn die Zeit, da er in Kur war schon richtig vermisst und würde ihn nicht mehr ab geben.
LG Melli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: karussellandrea am 01.03.14, 08:44
Hallo, guten Morgen!

Auch ich habe seit Weihnachten so einen Robbi. Würd ihn nie mehr hergeben. Ich stelle ihn ins Zimmer, mach meine Arbeit draußen, wenn ich wiederkomme ist er fertig. Mein allerliebstes Haushaltsgerät!!!!

Gruß Karussellandrea
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 01.03.14, 10:05
Seit heute morgen besitzt Sohnemann (heute Geb.)auch so ein Teil und hat ihn gleich zum Laden mitgenommen. ;D
LG
Tina
die ihren "Bimbo" trotz Haushaltshilfe nicht mehr hergeben würde *undgögaauchnicht* ;D
 
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 01.03.14, 11:27
find ich gut, dass du deinen GG auch nicht mehr hergeben willst.  ;D

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 01.03.14, 18:26
...da fällt mir ein, Johanna könnte jetzt meinen Flur saugen  8)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Johanna M am 01.03.14, 19:00
...hab` aber heut keine Lust mehr. ;D

Jo
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 01.03.14, 19:14
Gut dass Du nicht meine Johanna bist  8)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 06.03.14, 19:13
Mein Sissy hatte nach vierzehn Tagen Einsatz die Seitenbürsten voller Hundehaare und auch die Bodenbürsten musste ich mit der Schere befreien. Dafür kann er aber nichts, dass unser Hund so zottelige Haare hat.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Petra2 am 10.03.14, 10:19
Hallo Ihr,

am Samstag hat der 620er bei uns Einzug gehalten.
Zwar noch in der Testversion, aber er wird nicht mehr zurück gegeben.
Ist schon erschreckend, was alles immer wieder in seinem Behälter ist. 8)
Kinder sind von Fridolin total begeistert, müssen sie ihre Zimmer nicht mehr selber saugen.

LG
Petra2
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 11.03.14, 13:26
Ich finde die Namensammlung für die Roboter so lustig  ;D

Hallo Ihr,

am Samstag hat der 620er bei uns Einzug gehalten.
Zwar noch in der Testversion, aber er wird nicht mehr zurück gegeben.
Ist schon erschreckend, was alles immer wieder in seinem Behälter ist. 8)
Kinder sind von Fridolin total begeistert, müssen sie ihre Zimmer nicht mehr selber saugen.

LG
Petra2

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Frieda71 am 19.06.14, 10:14
Hallo,
auch bei uns sollein Roboter einziehen. Aber ich weiss nicht welcher. Der 620 er ist ja vergleichsweise günstig gegn den 780er. Kennt da einer den Unterschied?
Hat einer von Euch den Kobold V100?

LG Frieda71
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 19.06.14, 13:13
Ich kann dir den Roomba 620 nur empfehlen, er läuft bei uns jeden Tag irgendwo.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: KATHRINA H: am 19.06.14, 13:58
Wie teuer sind diese Roboter? Ein guter?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 19.06.14, 15:02
Bei Preisvergleich sehe ich sie momentan zwischen 265 und 300 Euro. Meinen gabs damals bei metro im Angebot um 225 Euro. Du brauchst halt noch einen anderen, wenn du Spinnfäden wegsaugen willst oder Auto saubersaugen, oder Treppe absaugen, denn sowas geht mit dem Roboter nicht.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Petra2 am 19.06.14, 16:52
Ich kann dir den Roomba 620 nur empfehlen, er läuft bei uns jeden Tag irgendwo.

Kann ich nur bestätigen. :D
Da ich überall den "Putzraum" begrenzen kann, reicht dieses Gerät für uns vollkommen aus.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Lulu am 09.08.14, 09:56
Hallo,

seit meinem Geburtstag bin ich nun stolzer Besitzer eines Saugroboters. Ich finde ihn prima. Es hat mich immer genervt, wenn ich nach Hause komme
und war den ganze Tag nicht da, das dann Hunde- und Katzenhaare überall liegen. Jetzt stell ich ihn morgens an und wenn ich komme ist ordentlich
gesaugt. Im Moment bin ich noch auf Namenssuche. Unsere Bulldogge (die sonst Staubsauger hasst) hat keine Angst vor dem Teil, weil es recht leise
ist. Ich bin zufrieden und mein nächster Wunsch, ist noch einer für das obere Stockwerk.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 09.08.14, 18:52
Warum trägst ihn da nicht einfach rauf, ist doch ganz handlich?

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 10.08.14, 15:24
Wenn es ein iRobot ist, fällt er auch nicht die Treppe herunter. Die können das erkennen, solange die Sensoren frei sind.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 10.08.14, 21:11
Hallo,
das kommt halt auch auf die Größe der Flächen an die er täglich saugen soll. Hab das nimmer im Kopf was der täglich schafft.
Wenn die Etagen von der Quadratmeterzahl her sehr groß sind, dann kommt der an seine Grenzen. Theoretisch würde ich auch einen zweiten Robbie benötigen.
Ist also nicht wegen umhertragen. Das wäre kein Thema...
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 29.08.14, 19:28
Mein Roboter hat mir 21 Monate treue Dienste  geleistet, dann haben wir gestrichen
und er musste für ein paar Stunden auf der Hausbank verbringen leider hat hat er ein paar Regentropfen abbekommen
danach ist er nur noch wie ein irrer durch die Gegend gerast die Elektronik hat verrückt gespielt....

Es blieb mir nichts anderes übrig wie mir bei Amazon ein rücksende Ticket auszudrucken 
und nach nur 10 Tagen hat mir der Postbote einen nigelnagelneuen i-Robot nachhause gebracht
und ich hab null Euro dazugezahlt!! 

Sowas ist Kundenfreundlich!!!

Liebe Grüße
Maria
 
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: gatterl am 29.08.14, 19:32
Mein Roboter hat mir 21 Monate treue Dienste  geleistet, dann haben wir gestrichen
und er musste für ein paar Stunden auf der Hausbank verbringen leider hat hat er ein paar Regentropfen abbekommen
danach ist er nur noch wie ein irrer durch die Gegend gerast die Elektronik hat verrückt gespielt....
...Der hat sicher zu viele Antibiotika genommen....sorry, bin heut etwas.....hrrrrrr
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 29.08.14, 19:33
du wirst doch nicht ein paar Kekse genossen haben :o
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: gatterl am 29.08.14, 19:34
mööööchlich  ;D
Titel: Saugroboter
Beitrag von: Heti am 30.10.14, 17:41
Überlege, ob ein Saugroboter wirklich sinnvoll ist, oder eher Spielerei.
Von Vildea z.B. gibt's schon günstige Modelle ab 29,90 mit Reinigungstücher   ??? , 99 Euro beutellos  :D ,
Hat wer sowas ?
Lohnt sich die Anschaffung ?
Ist das was für den Landhaushalt oder nur für Stadtwohnungen ?

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 30.10.14, 17:56
Hallo Heti,

ich hab Deine Frage mal an das bestehende Thema angehängt.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 30.10.14, 18:47
Meine Antwort,ein Saugroboter ist sinnvoll,der wichtigste und treueste Mitarbeiter im Haus. ;)

LG milli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 30.10.14, 20:48
Wobei ich noch was anmerken muss. Der Saugroboter saugt nicht wirklich, kommt mir eher wie eine Kehrmaschine vor. Aber wie auch immer, er ist sehr praktisch.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter
Beitrag von: Hein am 31.10.14, 08:58
Überlege, ob ein Saugroboter wirklich sinnvoll ist, oder eher Spielerei.
Von Vildea z.B. gibt's schon günstige Modelle ab 29,90 mit Reinigungstücher   ??? , 99 Euro beutellos  :D ,
Hat wer sowas ?
Lohnt sich die Anschaffung ?
Ist das was für den Landhaushalt oder nur für Stadtwohnungen ?



Moin
Der kleine von Vileda ist aber auch kein Saugroboter. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der nur ein feuchtes Tuch drunter und schiebt damit rum.
Ich habe ja seit einiger Zeit den Kärcher hier im Flur. Ist es eigentlich normal, dass die Frau des Hauses vor dem Ding den Schmutz in Schwade legt und sich ärgert, wenn der Robbi dann plötzlich woanders langfährt?  ;)

MfG   Hein
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 31.10.14, 16:45
Hallo,

also auf Schwade lege ich nicht aber aus den Ecken raus fege ich schon mal schnell..........

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heti am 03.11.14, 11:37
Hallo Heti,

ich hab Deine Frage mal an das bestehende Thema angehängt.

Danke !  :D hatte ich nicht gefunden.
habe mich durchgelesen, denke, ich werde auch mal nach i Robot R... Ausschau halten  ;)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: hika am 06.11.14, 13:52
Zitat
Ist das was für den Landhaushalt oder nur für Stadtwohnungen ?

also der Kärcher funktioniert auch mit Hunde- und Katzenhaaren, Kinder-papierschnipseln, Heu, Stroh, Gummistiefel rein-raus etc. Nur Katzenfutter mag er nicht  :) alles andere hat er bei uns bisher problemlos gefressen. Er fährt halt öfter mal sternförmig wenn's ihm zu viel wird. Dass er einen Absaugebeutel in der Ladestation hat finde ich  superpraktisch. Eine Freundin von mri hat einen ohne Beutel in der Stadtwohnung - und muss häufig den Behälter im Roboter ausleeren. Ich schätze, bei uns wär ich nur am leeren...
hika
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Lulu am 07.11.14, 07:52
Hallo,

ich habe ja nun seit August einen I Rob.....und was soll ich sagen, ich mag den kleinen Kerl. Bei zwei Hunden und einer Katze im Haus,
ist der noch nie verzweifelt und er dreht fleißig seine Runden. Gestern musste ich echt lachen. Ich habe mittags gekocht und ihn laufen lassen und er ist mir ständig in den Füßen rumgefahren. Meine Katze motze ich an, wenn ich fast über Sie stolpere....*grins*....beim Staubsauger musste ich lachen.

Ein tolles Teil.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: benedikta am 07.11.14, 15:34
Hallo,ich möchte auch so gerne ein Teil haben!
Bei Frau Google habe ich einen von der Fa. Vorwerk
entdeckt. Den kann man sich Zuhause vorführen lassen.
Hat den jemand von euch?

Gruß benedikta
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 07.11.14, 21:34
Hallo benedikta,

Von der Firma hab ich nun keine Ahnung .
Ich habe einen I robot romba und habe den online bei myrobotcenter bestellt die Firma HST ihren Sitz glaube ich in Österreich.
Du suchst dir einen aus die schicken ihn dir und du kannst ihn 7 Tage testen dann bekommst du einen Anruf ob du ihn haben möchtest oder ob er zurück gehen soll.
Meiner (Robert) ist geblieben :-) und ich bereue es nicht nie wieder ohne :-)

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heti am 10.11.14, 07:12
Kann ich den Roomba auch für 2x täglich saugen einprogrammieren ?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 10.11.14, 09:29
Denke schon ich mach ihn an wenn ich ihn brauche.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 13.11.14, 12:43
@Heti
Bei meinem 580er kann man nur eine Uhrzeit am Tag einprogrammieren.
Ich befürchte, du musst zum zweiten Mal das Knöpfchen drücken.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: zensi am 16.11.14, 16:37
Ich wünsch mir den Roomba 620 zu Weihnachten.
Den gibts z.Z. in der M.... zu ca. 265,00 € im Angebot.
Ich hoffe der ist was "Gscheids"

Gruß Zensi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 16.11.14, 17:55
Kann ich dir nur empfehlen, ich nehm meinen so gut wie jeden Tag her.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 20.11.14, 16:19
Hallo,

da schleicht man sich mit Erkältung in Richtung Bett und kommt dabei am "Hannes" vorbei und schwupps "dadidada" geht er los und saugt schon mal den Flur wieder sauber. Hab heute echt gezweifelt ob er den heute sauber bekommt - hat er.
Jetzt ist er wieder am "Essen" und ich bin mit Laptop im Bett. Huuuust.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: maria02 am 20.11.14, 16:29
Hallo,

da schleicht man sich mit Erkältung in Richtung Bett und kommt dabei am "Hannes" vorbei und schwupps "dadidada" geht er los und saugt schon mal den Flur wieder sauber. Hab heute echt gezweifelt ob er den heute sauber bekommt - hat er.
Jetzt ist er wieder am "Essen" und ich bin mit Laptop im Bett. Huuuust.

LG Mathilde

Gute Besserung!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 20.11.14, 16:40
Hallo,

danke für die guten Wünsche.

Wenn es jetzt noch was "gscheits" gäbe das sauber wischt......aber das ist wohl eine Illusion. Diese Wischroboter glaube ich die verteilen nur den Schmutz gleichmäßig. Das müsste schon so sprü - schrubb- absaugteil sein wo man nachher nur noch das Schmutzwasser entsorgen muss.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 20.11.14, 17:43
Gute Besserung, vielleicht kann der Hannes auch einen Tee bringen?

Wüsste auch gerne, wie gut Wischroboter sind, wenn ich mein Putzwasser anschau, dann kann das eher nicht hinhauen mit so einem Läppelein.  :o

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 20.11.14, 18:18

Wobei ich mir immer denk,seit der Saugroboter fährt,wird das Wischwasser längst nimmer so schmutzig wie zuvor.
Aber mir wär das zu aufwändig,den Wischroboter jedesmal blitzeblank zu spülen,in der Zeit hab ich wieviel gewischt.

Mathilde,wünsch dir gute Besserung.

LG milli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heti am 20.11.14, 19:48
Habe mich für den Roomba 620 entschieden  :D
jetzt muß ich nur noch bis Weihnachten warten .... ;)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: zensi am 20.11.14, 22:33
Habe mich für den Roomba 620 entschieden  :D
jetzt muß ich nur noch bis Weihnachten warten .... ;)

Ich auch  ;D

Gruß Zensi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: zensi am 29.12.14, 09:54
Hallo,
Weihnachten vorbei, Roomba im Haus. Tut seine Dienste zur Belustigung aller.
Er heißt "James" und er ist herzlich willkommen

Heti:

Wie ist`s bei Dir ?

Gruß Zensi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 29.12.14, 10:32
Unser tut auch seinen Dienst seit einigen Monaten und es ist einfach klasse.
Ach so, unser ist "namenlos", arbeitet aber trotzdem ;D ;D
LG
Tina
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 29.12.14, 20:10
Ich habe für meinen zu Weihnachten zwei so Türmchen bekommen, die stellt man hin und schaltet sie ein. Dann ist das in Pfeilrichtung eine Grenze für meinen Sissy, ungefähr 3-5 m weit. Ich habs ausprobiert, denn mein Sissy mag die Fransen vom Teppich nicht überfahren, also hinten und vorne ein Türmchen hin und brav hält er sich innerhalb dieser Grenzen auf. Kürzlich ist er mir unter einen Schrank gefahren, der genau seine Höhe hat. Hat gar komische Geräusche von sich gegeben und kam nicht wieder von alleine raus. Ich also den Schrank geschoben und ein bißchen gehoben (ja danke, mein Kreuz) und ihn so gerettet. Da kommt nächstes mal auch ein Türmchen davor!

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 29.12.14, 23:42
Ich hatte so was wie Dein Schrankproblem mit meinen Nachttischchen. Da hab ich einfach Filzkleber unter die Füße gemacht vom Nachtschränkchen. Und das hat gereicht, dass es die Höhe hatte den Robby drunter zu lassen ohne dass er festklemmt
Teppichfransen - da kann man Teppich hochklappen. Dann braucht man die Türmchen an dieser Stelle nicht.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 30.12.14, 14:33
Hallo
ich liebäugle zur Zeit mit einem  Wischroboter. Hat jemand von euch zufällig Erfahrung mit dem iRobot Scooba 390 ?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 30.12.14, 17:17
Hallo Heidi

Erfahrung mit dem Wischroboter hab ich nicht,aber ich hab auch mal damit geliebäugelt.
Kam aber zu der Ekenntnis,wenn man den Saugroboter regelmäßig laufen läßt,muß man gar nicht mehr so oft wischen und wenn doch,geht das ratz fatz.Viel schneller als wenn du vorher nur mit einem Besen auskehrst.Gar kein Vergleich.
Und mir wär das zu aufwändig,den Wischroboter jedesmal gründlich zu reinigen.In der Zeit hab ich gewischt auch.
Ist jetzt meine Meinung.

LG milli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 30.12.14, 17:32
Hallo Milli,
im Sommer finde ich geht das mit dem Saugen schon, aber jetzt im Winter sind mir einfach zu viele  feuchte Abdrücke.
Den , womit ich liebäugle,  saugt zuerst das grobe weg, danach wird sauberes Wasser aufgesprüht und anschießend wieder abgesaugt. Danach musst man  nur das Schmutzwasser ausleeren. Soll theoretisch  gut funktionieren laut Testberichte. ..?.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 30.12.14, 17:50

Also das mit dem "nur Schmutzwasser" ausleeren,ich weiß nicht ob das praktisch auch so gut funktioniert.Der Schmutz legt sich doch überall an,und da sind doch mit Sicherheit Düsen dran,die verstopfen können.Solltest du einen kaufen,dann berichtest mal wie du zurecht kommst.

LG milli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 30.12.14, 18:44
Ich hatte so was wie Dein Schrankproblem mit meinen Nachttischchen. Da hab ich einfach Filzkleber unter die Füße gemacht vom Nachtschränkchen. Und das hat gereicht, dass es die Höhe hatte den Robby drunter zu lassen ohne dass er festklemmt
Das könnte ich noch ausprobieren, gute Idee  :D.
Teppichfransen - da kann man Teppich hochklappen. Dann braucht man die Türmchen an dieser Stelle nicht.
Ich steh auf dem Schlauch  ???. Er soll doch den Teppich saugen, aber leider fährt er da runter und beim zurückfahren verfranst er sich dann. Aber wichtig ist, dass der Teppich gesaugt wird, genau das hasse ich nämlich. Drum sind da die Türmchen schon gut. Er ist schon ein bißchen ein Hindernisläufer, die Metalltürschwelle im Windfang nimmt er zur Hälfte und hängt dann in der Luft, wenn jemand die Tür offen gelassen hat. Dann jammert er  ;D.

Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Enna am 01.01.15, 11:42
Es gibt auch kleine Kegel, die man auf den Infrarotsensor  oben kleben kann.
Dann kann der Robi sich nicht mehr unter "passenden" Schränken festfahren. 😊
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.02.16, 23:43
Hallo,
Heidi hat hier ja nimmer gepostet. Vielleicht wacht sie nun auf, wenn sie das Thema abonniert hat.  ;D

Ich hab hier von einer lieben BT-lerin den Wischroboter zum ausprobieren hier. Kam heute per Hermes. Für sie war er nicht so topp geeignet, vermutlich weil die Fußbodenheizung nicht so kompatibel war mit dem Teil.

Mit einigen Anlaufschwierigkeiten hab ich ihn nun ordentlich zum Laufen gebracht. Ich bin ja sehr für Technik zu begeistern! Aber bis dato kann ich mich noch nicht so sehr begeistern. Hab ihm ein Update angedeihen lassen, alle Filter gereinigt und auch sonst. Na, mal sehen.

Irgendwie spuckt mir der zu viel Wasser aus. Und ich hatte auch Schlieren. Es könnte aber durchaus sein, dass in meiner Abwesenheit einer meiner gefräßigen Söhne den Tripp durch die Küche gemacht hat. Muss ich morgen noch einmal in Ruhe testen. Und vor allem bei Tageslicht!
Wir leben wegen fehlender Küchen - Deckenbeleuchtung momentan wie die Höhlenmenschen.

Zuerst drehte er ja ganz brav seine Runden. Dann aber begann er alles einzuweichen. Für Parkett keinesfalls zu gebrauchen.
Er fährt dann seine Bahnen und trocknet auch alles wieder so recht und schlecht. Wie gesagt, die Schlieren - die muss ich noch eruieren wo die her kommen!

Mit meinem in den Boden eingelassenen Fußabstreifer am Flur hat er auch Probleme.

Vielleicht kann Heidi.S mal berichten wie ihr Teil funktioniert.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 03.02.16, 06:22
Unsere Maria (Roomba 776) ist die beste Erfindung der Geschirrspülmaschine (und die beste Anschaffung des Vorjahres!).

Ich hatte auch mal gedacht, besser als fegen wäre wischen. Aber wenn sie fertig ist, ist die Wischarbeit nur noch die Hälfte.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Lulu am 03.02.16, 07:37
Da ich ja eigentlich eine Putzfrau während der Saison bräuchte, aber mich bisher noch nicht durchringen konnte ( ich bin so ein Typ, der vor der Putzfrau saubermachen würde ) bin ich ja für alles Technische zu begeistern. Mit meinem Saugroboter bin ich voll zufrieden und wir haben ja zwei Kinder, zwei Hunde und eine Katze im Haus. Er kommt ja nicht ganz in die Ecken, aber er gibt einem wenigstens ein klein wenig das Gefühl von Sauberkeit.

Daher wäre ich auch für einen Wischroboter zu begeistern, auch wenn es ein paar Schlieren gibt.

Martina, ich bin gespannt, was du für Erfahrungen machst.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Maisi am 03.02.16, 07:52
Wir haben zwar keinen, aber unser Rauchfangkehrer hat uns mal berichtet, er hätte einen und für Fliesenböden wäre er auch nicht das wahre, da er in den Fugen das schmutzige Wasser zurück lässt. Aber wie gesagt, weis das nur aus zweiter Hand.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.02.16, 08:36
Ja, Lulu,
ich würde so dringend auf Heidi warten. Die hat nämlich auch einen. Aber ein anderes Modell - anderes Fabrikat.
Es gibt da schon Unterschiede!
Es gibt die reinen Bodenwischroboter. Die saugen nicht.
Der hier, den ich gerade teste, der Saugt und wischt. So wie ich das bis jetzt beobachten konnte, "speichelt" der im ersten Arbeitsgang beim Absaugen des Bodens alles ein und das Abziehen, das sind dann wieder eigene Touren.

Schade, dass Heidi so weit weg ist.
Da wäre ich glatt mal wieder aufgeschlagen und hätte deren Teil persönlich in Augenschein genommen, was da nun besser ist?!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 03.02.16, 18:20
Ich schlafe nicht, liege nur seit heute morgen im Krankenhaus 😭 doppelter Rittberger... oder so ähnlich,  auf jeden Fall mehrere Brüche im Bein die aufs operieren warten.
Aber nun zum Roboter. Ich habe einen Moneual 6800 n. Der saugt und wischt in einem Arbeitsgang oder auch getrennt. Saugergebnis super,  das wischen besteht lediglich aus einem Microfaserlappen der immer wieder befeuchtet wird. Ist ideal zum nachwischen für Staubbelag aber nichts für richtige Dreckfecken, dafür ist nicht genügend Wasser im Lappen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 03.02.16, 18:25
Gut finde ich die Fernbedienung womit sich Extraprogramme starten lassen. Z.B. Rand wischen,  intensiv Reinigung von ungefähr einen Quadratmeter oder einfach die Handsteuerung wo man ihn dort hin schicken kann wo man will
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Freya am 03.02.16, 22:24
ich weiß ja sehr genau, dass wir hier keine Werbung machen sollen für ein bestimmtes Produkt,
aber ich möchte doch allzu gerne wissen, ob jemand einen Robbi-Staubsauger von Vorwerk hat ???  ..... und ??? Erfahrungsbericht ???
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.02.16, 23:08
Hallo Freya,
ich kann Dir nur sagen, es gibt einen Vertrieb, da kann man die Dinger 7 Tage lang ausprobieren: Bei Nichtgefallen zurück.
Und genau das hat vor Weihnachten meine Nichte gemacht die selber ein Modell von iRobot verfügt (also so wie ich, Erfahrung hat in diesem Modell). Sie hat u. a. auch den von Vorwerk getestet. Sollte ein Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter/ meine Schwägerin sein.

Sie war entsetzt über den angeblichen Mercedes! U. a. hat sie das Magnetband tierisch aufgeregt was verlegt werden muss als Absperrung wo der Roboter nicht hin soll.
Da gibt es bei "unserer" Firma so kleine Towers die Infrarot aussenden und somit ein Überschreiten gewisser Linien verhindert. Viel einfacher!
Und auch sonst haben sich die geregelten Linien welche der Roboter abfährt nicht so sehr als der Hit erwiesen. Obwohl iRobot ein System hat, das irgendwie nicht richtig zu durchschauen ist, gefiel ihr unser Saugroboter besser.

Nichte hat etwas teureres Modell wie ich. Mit schon wartungsfreien, gegenläufigen Bürsten. Aber auch ich bin sehr zufrieden. Hab das Ding ziemlich genau 3 Jahre.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: karussellandrea am 04.02.16, 08:55
Hallo,

ich hab einen I-robot gut zwei jahre. Bin damit super zufrieden. Als er 1 3/4 Jahre war ist beim Tragen des Gerätes der Griff abgebrochen und ist mir runtergefallen. Hab ihn zurückgeschickt und einen komplett Neuen bekommen. war total happy. Würde ihn nie mehr hergeben.

Gruß Karussellandrea
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 04.02.16, 09:24
Hallo,
ja, die haben sehr guten Service, ich weiß!

Umso enttäuschter bin ich von dem Scooba 450 der gleichen Firma. Ich hatte mir für den Preis, der inzwischen immer noch für gute 500 Euronen gehandelt wird, mehr erwartet!

Ich konnte ihn testen und hätte ihn auch (natürlich gegen Geld) auch behalten dürfen. Hier aus dem BT hat sich diesen Wischroboter im letzten Jahr jemand geleistet und kam nicht so sonderlich damit zurecht. Sie dachte, es wäre ihre Fußbodenheizung, was den Reinigungserfolg schmälert.

Ich habe verschiedene Fliesenböden hier im Erdgeschoss; in der Küche einen alten PVC der demnächst die Fliege macht weil schon erhebliche Löcher drin (31 Jahre alt und der frequentierteste Raum im ganzen Haus)

Hatte ihn zuerst im Flur ausgesetzt.
Wie gesagt, ich hab auch schon 3 Jahre Erfahrung mit einem iRobot Roomba 365. Und ich bin von dem sehr begeistert. Nur hab ich hier eben auch 300 m². Und da ist der Roomba fast zu wenig. Aber ich bin auch nicht die perfekte Sauberlise.

Vom Roomba bin ich gewohnt, dass er mir in die Ecken fährt und auch die Kanten neben der Fußbodenleiste alles entfernt.
Gut, um ganz ehrlich zu sein, wenn ich nur den Roomba laufen lasse und nie wische, dann sieht man seitlich einen matten Rand entlang der Sockelleiste.

Der Scooba 450 soll ja saugen und wischen. Ihm fehlt jedoch das entscheidende Rädchen vorne rechts das durch Rotation den Schmutz von den Rändern kehrt und auch die Ecken bedient.

Der Scooba lässt min. 3 cm vom Rand alles liegen. In der Speisekammer bei mir ganz deutlich. Da lagen Brösel entlang des Unterschrankes. Die waren auch nach abgeschlossener Reinigung da.

Zudem lässt er manche Stellen total aus. Das las man jedoch auch schon in der Bewertung!

Er ist ziemlich laut. Gut, das stört mich jetzt nicht so sehr. Kann ja gehen und macht auch keinen Sinn im Raum zu bleiben, weil der diesen nämlich regelrecht "einweicht!"

Für Bodenbeläge die im Klicksystem verlegt sind (wie ich die Tage auch einen im oberen Flur bekommen werde), da würde ich den Scooba auf keinen Fall empfehlen! Natürlich auch nicht für Laminat und auch auf keinen Fall für Parkett.

Ich habe hier noch einen Raum, der sich die "alte Dusche" nennt. Dort steht eine meiner Waschmaschinen und es ist noch eine alte Duschwanne drin. Wir nutzen den Raum zum Wäschesammeln, Händewaschen. Dort ist sehr glatter, und fast keine Stoßfugen feststellbarer Steinboden. Dort hat er bestes Reinigungsergebnis erzielt. Der Raum ist sehr klein, 2,5 m² vielleicht. Allerdings machte ihm dort der Gulli Probleme. Das Teil ignoriert der Saugroboter. Der Wischroboter bleibt da stehen. Vermutlich sieht er in dem darin befindlichen Löchlein von Größe eines ehem. 5 DM Stückes einen Abgrund.

Am Flur hab ich zwei integrierte Fußabstreifer. Für den Roomba kein Problem. Die macht der sogar perfekter sauber wie ich mit Staubsauger. Der Scooba aktzeptiert den einen; den anderen, da bleibt er hängen. Kapier ich nicht; ganz ehrlich weil sich die beiden wie ein Ei dem anderen gleichen.

Wo mein Roomba streikt, das ist, wenn Türen so angelehnt sind. Da fährt er bis zur Kante und bleibt hängen.
Diese hat der Scooba ignoriert und ist weiter gefahren.

Bei einem Arbeitsgang im Raum wo ich meine Gefriertruhen hab, da kam er mit dem Boden super zurecht. Aber auch da gibt es diesen Gulli. Und da blieb er dann stehen. Ich war sofort zur Stelle und hab ihn ungesetzt. Danach vergaß er seine ursprüngliche Aufgabe und wollte den Boden nimmer abziehen. Der blieb schmutzig nass!

Aufzumachen und zu reinigen ist das Teil super leicht. Auch den Filter den man so alle paar Mal mit dem Schraubenzieher entfernen und säubern muss, das ist kein Problem!

Ich wollte ihn gerne behalten und war überzeugt ihn nicht mehr so wie angeboten zurück schicken zu müssen.
Aber für den Preis hätte ich mir mehr erwartet!

Das Geld hatte ich mir schon von Weihnachten eingeplant. So lange war das schon ausgemacht. Ich will auch unbedingt etwas, was meine jetzt dann neuen Böden perfekt reinigt. Zumindest annähernd perfekt.
Aufgrund dieser Erfahrung denke ich, ist es vernünftiger mir den Braava 390t der gleichen Firma zu kaufen. Der Arbeitet mit viel weniger Wasser und feuchtet dabei nur das Tuch an, das man an ihm aufspannt.
Man kann auch trocken reinigen mit ihm.

Er ist auch wesentlich preisgünstiger, so dass ich mir vom Rest des Geldes, wenn ich noch was drauf lege einen einfachen Roomba dazu leisten kann um endlich die oberste Etage abdecken zu können.
Denn der Braava kann nur Wischen! Aber auch auf Laminat und eben auch Trocken wischen, wo er auch sehr viel Schmutz aufsammelt, was der Roomba, der unerlässlich ist nicht schafft.

Ich habe nun diese Alternative gewählt bei einem Vertrieb wo man 7 Tage testen kann und die immer Gebrauchtgeräte anbieten (vermutlich die Testrückläufer) für je 20 Euro billiger, aber bei voller 2 - jahresgarantie!

Mal sehen! Ich werde berichten.


Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: anka am 04.02.16, 10:50
Danke für Deine Berichte, Martina

Finde sie sehr, sehr interessant. Es wird bei Dir mal ganz cool aussehen, wenn unten der eine Roboter saugt, der nächste wischt und oben einer saugt. Von sowas träumt wohl jeder hier. Ich besitze ja einen Hausstaubsauger und bin ganz zufrieden, aber der Wischroboter für die schnelle Zwischendurchreinigung würde mich sehr reizen. Im Stall sind wir ja mit dem dem Spaltenroboter auch sehr zufrieden und fürs Haus wäre statt "Tierwohl"  auch mal "Frauwohl" angesagt :D

anka
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Jule1968 am 04.02.16, 13:13
Hallo,

ich habe auch seit über 3 Jahren einen "Scoobi  ;D" von i-Robot. Ich bin mit ihm sehr zufrieden. Wir haben in der Wohnung fast komplett Fliesenboden ( Feinsteinzeug ). Ich handhabe es immer so, das im Raum an den Wänden mit dem normalen Wischer entlanggehe, da Scoobi dort nicht hinkommt. Das kostet mich vielleicht 2 Minuten Zeit. Anschließend setze ich Scoobi in dem Raum aus - Tür zu und andere Arbeit erledigen.Das Problem, das Martina hat ( - mit dem erst nur Boden nass machen - ) habe ich nicht. Er sprüht den Boden ein und saugt auch in einem Arbeitsgang wieder die Feuchtigkeit auf. Das Wischsystem ist etwas kurios - beobachten sollte man ihn nicht bei der Arbeit - dann kriegt " Frau " die Kriese  8) aber insgesamt ist die Reinigungsleistung bei mir super. Er sammelt alle Hundehaare und so manchen Krümel mit fort. Probleme hat er etwas mit unseren im Boden eingelassenen Abflüssen in der ebenerdigen Dusche und im Hauswirtschaftsraum - ich stelle dort immer einen Eimer drauf, damit er sich nicht festfährt. Mittlerweile habe ich mir bei eb..Kleinanzeigen einen zweiten gebrauchten dazugekauft - war kaum gebraucht und erst 2 Monate alt zum Spottpreis - mein erster braucht nämlich jetzt mal einen neuen Akku.

Laminat habe ich ihn auch schon wischen lassen, das hat auch prima geklappt - war nichts nass - allerdings haben wir das nur im Büro und im Schlafzimmer - das ist ja auch so schnell gewischt.

Ich kann ihn wirklich nur empfehlen - wichtig ist die regelmäßige Reinigung nach jedem Wischen

Gruß Jule
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 04.02.16, 13:26
Hallo Jule,
Du hast sicher anderes Modell und nicht den Scooba 450!
Ich hab nämlich in den Produktrezensionen schon gelesen, dass ich welche das neuer Modell gekauft haben weil sie mit dem Vorgänger so zufrieden waren und dann auch enttäuscht waren.
Also der macht hier wirklich richtig nass.
Niemals würde der auf Laminat gehen:
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 04.02.16, 21:02
Hab heute den Robbi noch einmal benützt obwohl ich ihn eigentlich schon zurück schicken wollte.
Aber eine Herausforderung ist bei mir immer das Gästebad. Da sind ziemlich helle Fliesen und ich bin da oft im Stress.
Da heute der einquartierte Arbeiter vormittags nicht da war, da hab ich dieses Monster von Wischsauger  (ne, ich darf hier nicht sagen welchen Namen ich dem gegeben habe!) dort ausgesetzt.
Diese Arbeit hat er zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt.
Eben auch, wie Jule geschrieben hat, hab ich alle Ränder und Kanten vorgewischt. War eh mit Lappen unterwegs.
Man muss mit dem Robbi etwas umdenken.
Und wie gesagt, man kann ihn nicht überall einsetzen weil er manchen Böden mit der Nässe schwer zusetzen würde. Vor allem, weil er diese nicht sofort wieder trocknet. Sprich, er nässt alles ein und dann müssen die Stellen warten, bis sie wieder bearbeitet und getrocknet werden. Für Parkett und Laminat denkbar schlecht. Bei Laminat hat das auch richtig Zeit, sich in die Ritzen zu setzen bis der mal gemählich wieder kommt.

Habe dann nachmittags noch Omas Küche gemacht. Dort ist alter PVC. Der verträgt das und braucht das sogar.
Aus dem Grund habe ich mit entschlossen den Scooba zu behalten.

Ich denke, dass ich dann endlich auch schaffe, mal mein Haus etwas auf Vordermann zu halten.

Ein Wischroboter ist hier ohnehin zu wenig. Und wenn ich den Braava auf den empfindlichen Böden anwende und den Scooba da, wo er "suppen" darf, dann passt das.

Selbst SM hat sich gefreut dass alles so sauber war. Von daher denke ich, dass das Geld bald wieder herein kommt. Sie steckt mir für besondere Dienste öfter auch mal was zu. Und das Putzen wird nicht als selbstverständlich erachtet werden.

Bis dato wischte sie immer selber. Klaute mir dazu sogar eine HaRa Garnitur. Also Wischer und Lappen!  :o Und das, obwohl sie vor gefühlten 20 Jahren das System total verteufelte und einen Aufstand praktiziert hatte, den die Welt noch nicht gesehen hatte.

Ihr Putzen ist aber wirklich das, was sie mir damals ankreidete indem sie sagte, dass ich nur den Schmutz "verschmiere!" Das traf zwar eher auf ihre Aktionen zu. Wer es schafft mit einem Eimer a) 5 l das ganze Erdgeschoss zu wischen obwohl vorher alles total verdreckt, da glaub ich, war mein Putzen mit pro Raum ca 8 bis 10 l Wasser, plus Hara dann doch hygienischer!

Heute hat sie nach meiner Putzaktion, wo ich nebenher sogar noch Hausgang weißelte, gesagt: "Was? Das Ding willst Du wieder zurück schicken!?"
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 06.02.16, 15:41
Hallo Martina, hast du die neu bestellten Wischrobter schon und schon Erfahrungen damit gemacht?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 07.02.16, 00:28
Hallo Heidi,
ja, ich hab "auferüstet!"
Eben vorhin hat mich mein Mann gefragt, ob ich den Wischsauger von Caro nun behalten will. "Ja, ich will!"
Er macht mir mit etwas geringer Vorarbeit die Bäder, die gefliesten Räume und Omas beide Zimmer. Dafür ist er geeignet. Die Holzböden und Laminat mach der Wischroboter von iRobot, der nur wischen kann.

Und der zweite Saugroboter geht in die oberen Räume.

Saug und der Wischroboter sind gestern angekommen.
Ich hatte ja gestern Bodenleger in der ersten Etage.

Und ich hatte vorher alles ziemlich gut durchgereinigt.

In der Stube hatte ich den neuen Saugroboter einmal laufen lassen. Einfach um ihn zu beobachten ob auch alles funktioniert. Ich hab von myRobotics einen Rückläufer gekauft. D. h. beide - auch der Rückläufer sind anscheinend Geräte, welche 7 Tage vom Käufer getestet wurden und wohl wieder an die Firma zurück gingen.

Dafür sind sie billiger. Ich könnte sie auch innerhalb 7 Tagen wieder zurück schicken bei Nichtgefallen.

Aber Saugroboter kenn ich ja schon. Hab jetzt einen iRobot 621 erstanden. Der hat zwar nicht die gegenläufigen Bürsten wie die Modernen. Funktioniert in etwa so wie der, den ich schon seit 3 Jahren habe. Also der iRobot 685 (glaub ich, heißt der)

Also nach dem Saugen hab ich dann den Wischroboter aufs Parkett gesetzt und der rubbelt halt hin und zurück wenn er nass wischt.
Dazu klemmt man feuchtes Tuch drunter. In den "Schuh" der per Magnet hält gibt man einen feuchten Lappen. Weitere Flüssigkeit zieht er über einen Mittigen Docht.
Ich hab dann später den Wischroboter noch einmal mit einem Wachs drüber gehen lassen. Und trotz, dass der Stubenboden schon so hinüber ist, sah das Parkett hinterher direkt gepflegt aus.
Wenn man das Teil jeden Tag in den Räumen laufen lässt, dann sind die immer von Staub befreit.
Das ist hier beim Laminat im Büro, in der Stube mit Parkett, in meinem Schlafzimmer (ebenfalls Parkett und im oberen Flur mit Vinyl - Klickbodenbelag.
Die Trockenwischfunktion hab ich noch nicht getestet.
Ich denke, das mache ich morgen.
Teppiche spart er aus.
Und er hat so einen ...Cube. Den stellt man auf Tisch oder Schrank in Zimmermitte. Dieser wirft drei unsichtbare Punkte an die Decke und an diesen orientiert er sich.
Abgründe muss man aber mit physischer Barriere ausrüsten.
Mal sehen, in der ersten Etage bekomme ich ja noch eine Abschlusskante an die Treppe. Vielleicht akzeptiert er das dann als Hindernis. Heute habe ich Brett hin gelegt und mit Türstopper beschwert.

Zu meinem Mann hab ich gesagt, ich behalte auch den von Caro. Weil wenn ich das Haus top sauber halten wollte, dann müsste ich theoretisch eine Putzfrau anstellen. Kann ich nicht, will ich auch nicht!

Ich bin nie rund gekommen!
Oma war noch nie eine Unterstützung!
Und wenn ich in ihre Räume gucke, dann bestätigt sich dies. Jetzt im Alter noch schlimmer.

Sie passt auch nicht auf und tröpfelt nicht nur in ihrer Küche alles voll. Auch vor meiner Küche macht sie nicht Halt!
Da weiß man genau, dass sie Milch aus dem Kühlschrank entnommen hat und über die ganze Treppe in ihre Küche befördert hat.

Wenn sie Hände unter Hahn am Spülbecken wäscht, dann spritzt sie herum um sie ohne Handtuch trocken zu bekommen  >:(

Ab und an räumt sie mir die Spülmaschine aus. Mir würde das nur einmal passieren, wenn ein Teil heraus zu nehmen ist, was unten eine Vertiefung hat, dann würde ich damit gewiss nur einmal den Boden verkleckern.
Nein! Sie besitzt über keinen Memory - Effekt. Wenn das Wasser auf den Fußboden plätschert, dann gewiss das nächste Mal wieder.
Und dann trabt man durch und so sieht es hinterher dann auch aus!

Echt ätzend!

300 m² schafft man irgenwie nicht; außer, man versklavt sich.

Die Robbis sollen mir helfen das etwas auf die Reihe zu bekommen!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 07.02.16, 05:30
Martina, das mit der Vollkleckerei kenne ich gut...
Männer sind da ja auch eher sehr unbekümmert, was Wasserspritzer oder -tropfen angeht.  :o  ::) > :(

Und lass da dann mal den Saugrobbi rüberfahren...   :-\

Naja, eine Bekannte sagt immer, auf ihrem Grabstein soll nicht stehen, dass ihre Wohnung immer sauber gewesen ist.  :)

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 07.02.16, 07:59
Hört sich gut an Martina 😀,
Hast du bei eurem Parkett dann das Pflegemittel sozusagen auf einen trockenen Lappen gegeben und dann mit der Wischfunktion vom Robbie es verteilen lassen?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Heidi.S am 07.02.16, 08:02
Da ich ja momentan im Krankenhaus liege hat Junior nun auch die Vorzüge des Saugroboters entdeckt. Hat ihn auch schon laufen lassen und das will was heißen,  einen Besen oder Wischer hätte er glaub ich nicht so freiwillig benützt 😉
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 07.02.16, 09:36
Also der Wischroboter hat so eine Platte dran. In die kannst du minimal Flüssigkeit einfüllen.
Diese Jamako Emulsion ist wasserverdünnbar und ich habe zuerst die Flüssigkeit gemischt, das Tuch eingetaucht und ausgewrungen und hinterher die Flüssigkeit in diese Platte gefüllt.
Die Platte hält mit Magnet am Gerät.
Beim Nasswischen bewegt er sich vor und zurück immer in so 50 cm Schritten. Dabei verteilt er dann die Emulsion.

Voraussetzung ist natürlich, dass man vorher saugt. Und wenn man mit Wachs kommt, dass man zu vor vielleicht wischt oder nass wischen lässt.

Weil Schmutz sammelt er so richtig nicht auf. Zumindest keinen Grobschmutz. Staub hängt dann am Lappen. Und der findet viel Schmutz trotz vorherigen Saugens.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Luxia am 24.02.16, 08:36
Hallo,

Wir möchten uns jetzt auch endlich einen Saugroboter leisten, damit das neue Haus sauber bleibt. Wo habt ihr euren Saugroboter gekauft? Media Markt, amazon oder woanders online?
Ich bräuchte einen relativ leistungsstarken, da er fast 200 qm Fliesen und 130 qm Vinylboden saugen sollte.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 24.02.16, 09:16
Hallo Luxia,
ich denke Du kommst bei 200 m² wohl kaum mit einen einzigen Roboter hin.
Ich hab 300 m², wobei ich bei den Buben und auch bei den Gästen herzlich wenig sauge mit Roboter. Bei den Buben kann man nicht weil die immer alles auf der Erde stapeln und bei den Gästen geht es nur wenn ich Feriengäste habe die vormittags zum Ausflug aufbrechen.
Momentan habe ich einen Gast, der ist mal tagsüber hier und nachts auf Arbeit. Und dann so unterschiedlich, dass ich da auch nicht mit Krach aufkreuzen kann oder nachts saugen lasse weil ich das Ding ja dann wieder holen muss. Gestern z. B. war er um 24 Uhr noch nicht daheim; fuhr aber schon um sieben Uhr morgens gestern und auch heute wieder los. Manchmal kommt er dann auch ganz rasch wieder.
Ist ein bisserl blöd.

Was ich damit sagen will: Richtig gepflegt vom Roboter werden effektiv von mir 200 m²

Und da war mir einer immer zu wenig.

Musst mal gucken: Da sind immer m² - Angaben dabei für was der ausgelegt ist. Er muss ja zwischendrin auch laden.

Ich schwöre auf die Fa. iRobot. Und ich schick Dir mal eine KM.

Selber habe ich noch die ältere Generation mit den Bürsten.

Eine meiner Nichten, die als letztes gekauft hat, die hat aber schon die wartungsfreien gegenläufigen Rollen drin was die Bürsten ersetzen.

Was die Roboter in ihren Modellen unterschiedlich macht und manche (also ich rede jetzt von "meiner" empfohlenen Firma Ausführung verteuert, das sind verschiedene Optionen.

Da kommt es darauf an:
Braucht man Lightwalls welche den Roboter nach Beendigung der Reinigung in einzelnen Räumen dann wieder selbsttätig in den nächsten Raum schickt. Das macht Sinn, wenn ich morgens aus dem Haus gehe, der Roboter dann alleine mit der Reinigung anfängt, selber erkennen muss wann er dann mal Ladung braucht und vor allem wenn die Räume nicht durch Türen und Türschwellen begrenzt sind.
In der erwähnten Methode kann er eine ganze Etage selbsttätig reinigen ohne dass du selber Hand anlegen musst.

Voraussetzung dazu ist natürlich, dass der Roboter programmierbar ist.

Das Programmierbarsein verteuert einen Roboter allerdings auch!

An meinem Beispiel: Ich habe Türschwellen. Der Roboter kann somit nicht überall hin! Ergo lasse ich die Basis da wo sie ist. Nehme den Roboter mit, setze ihn in einem Raum aus und wenn der fertig ist, dann setze ich den manuell wieder um oder gebe ihn in die Ladung.

Mein Roboter hat vor Jahren etwas weniger wie 400 € gekostet. Ihn kann man programmieren. Hab das bist dato aber erst einmal angewandt bei den Gästen oben weil der da vom Akku her leer war und ich wollte, dass er nach Akkuladung weiter saugt und ich weg musste.
Heute kostet mein Modell immer noch 400 Euro. Ist also teurer geworden. Möchte behaupten die haben so was wie Tagespreise. Manchmal hat man Glück und er ist gerade 10 oder 20 Euro billiger. Ein anderes Mal halten die den Preis lange konstant. Ich beobachte das schon sehr lange so. In meinem Bekanntenkreis laufen da mindestens schon 10 oder 12 Roboter wo ich überall Kaufberatung gegeben habe. Von daher hab ich das im Auge.

Dann ist bei teureren Ausführungen auch mind. eine virtuelle Wand dabei. Diese verhindert, dass der Robby wo hin fährt wo er hängen bleibt oder eben nicht hin soll. Ich hab z. B. am Flur so eine Möglichkeit, dass er in einen offenen Raum fährt wo keine Türe das begrenzt. Dort kommt er wohl rein. Aber wegen Türschwelle nimmer raus.
Auch kann man ihn mit so einer virtuellen Wand vor Treppenstürzen zusätzlich bewahren, wenngleich der Treppen eigentlich erkennt, so der Sensor nicht verdreckt ist.

Wie gesagt, mein teureres Modell fährt im Erdgeschoss. Den hab ich nun 3 Jahre lang, ziemlich genau. Hier muss er Extremes leisten! Mit dabei war eine virtuelle Wand und man könnte ihn programmieren.

In der ersten Etage und auch für Gäste habe ich nun ein Modell für 279 Euro gekauft. Da ist keine Virtuelle Wand dabei und man kann ihn auch nicht programmieren. Geht auch und macht seinen Job!

Für Deinen Vinylboden würde ich dir zusätzlich einen Braava empfehlen. Den kann man leicht Feucht und aber auch trocken "wischen" lassen. Ich hab so ein Teil und man glaubt gar nicht, was der bei täglicher Anwendung, selbst auf einem neuen Boden und manchmal sogar nach vorherigen Saugen durch einen Roomba noch Staub und Haare aufnimmt. Und er ist sehr leise! Hört man kaum.

Ich hab neuerdings auch einen Nasswischroboter. Der kam zufällig hier ins Haus weil die Vorgängerin nicht zurecht kam damit. Damit mache ich alle unempfindlichen Böden. Der ist mir eine große Hilfe. Braucht aber etwas Überwachung!

Für Ecken und Nacharbeit oder mal schnell weil der Hund von draußen kam, hab ich das Teil hier:
(http://www2.pic-upload.de/img/29835602/20160221_070544823_iOS.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-29835602/20160221_070544823_iOS.jpg.html)
Seit ich da so in Kombination arbeite ist der Hausputz sehr einfach und regelmäßig geworden. Vorher hatte ich immer Mühe!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Petra2 am 02.03.16, 11:22
Hallo,
durch eure Beiträge hier, war ich so angefixt, dass bei uns nun der Scooba 450 eingezogen ist. :)
Er leistet wirklich bemerkenswerte Dienste. Die Akkuladezeiten finde ich schon etwas gewöhnungsbedürftig.
Entweder 2 kleine Räume oder 1 Großer und schon ist wieder für 1,5 h Pause. :-\

Was ich aber eigentlich fragen wollte, mit welchen Reinigungsmitteln lasst ihr ihn arbeiten?
Womit habt ihr die besten Ergebnisse erhalten?
Mit dem mitgelieferten, den finde ich persönlich jetzt nicht so toll?
Für unsere Badezimmer/Küche hatte ich den Sagr*tan Allesreiniger beigefügt und fürs Wohnzimmer ein
Fensterreinigerkonzentrat aus dem Grosshandel, weil dort sehr viel Lichteinfall ist und ich keine Streifen sehen möchte.

LG
Petra2
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.03.16, 12:50
Hallo Petra,
die Ladezeiten stören mich eigentlich nicht so sehr.
Eher stören mich die Zeiten in denen meine Familie hier nicht zu verscheuchen ist und ich deshalb den Scooba nicht aussetzen kann.
Bei SM geht Küche ganz gut weil die putze ich dann, wann Oma schläft.
Aber ins Schlafzimmer, da muss ich vorher  immer noch Roomba vor schicken. Da stellt sie sich immer an, bis ich da mal gnädig hinein gelassen werden kann.

Vorgestern war Bodenleger hier. Nun bekomme ich in der Küche auch einen Boden der Scooba - geeignet sein wird.
Das sind dann auch immer Nachtaktionen für den Scooba.
Morgens dann wieder in die Ladung!

Wie kommt der Scooba jetzt bei den Unebenheiten und breiten Fugen zurecht?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Petra2 am 02.03.16, 13:10
Wie kommt der Scooba jetzt bei den Unebenheiten und breiten Fugen zurecht?

Hallo,
könnte natürlich besser sein. :-\
Hab sie aber jetzt noch mal alle mit Wurzelbürste per Hand bearbeitet und nun durch die
Reinigung mit Scooba habe ich das Gefühl sie werden nicht mehr so schmutzig, weil eben öfter.
In unseren Räumlichkeiten lass ich ihn vormittags laufen und bei meiner Mutter abends, wenn sie im Bett ist.
Darf ihn dann nur nicht vergessen wieder in die Ladestation zu packen. ::)
So ein Boden vom Handwerker verlegt ist schon was feines und absolut Scooba geeignet. Leider,leider. :-\
Der Boden wird auch vorab gesaugt.

LG
Petra2
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.03.16, 13:32
Zitat
So ein Boden vom Handwerker verlegt ist schon was feines und absolut Scooba geeignet. Leider,leider. :-\
Oh, hier ist auch nicht alles gerade.... :-\
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: ktausw am 02.03.16, 15:31

Vorgestern war Bodenleger hier. Nun bekomme ich in der Küche auch einen Boden der Scooba - geeignet sein wird.
Das sind dann auch immer Nachtaktionen für den Scooba.
Morgens dann wieder in die Ladung!



Welche Böden sind denn geeignet? Wenn ich jetzt noch Wischroboter lese, hach, da tun sich ja ungeahnte Möglichkeiten auf ;)
Ein Roomba ist bei mir vor WEihnachten eingezogen - und ich bin vollends begeistert!  Absolute oberklasse das Teil!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.03.16, 15:57
Hallo Ktausw,
sagen wir mal so: Was ist nicht geeignet? Dazu gehören alle empfindlichen Böden wie Parkett  und Laminat.
Überall wo gut Wasser hin kann und nicht nebelfeucht gewischt werden muss, da kann man den Scooba einsetzen.

Er verhält sich etwas anders wie der Roomba! Hat kein vorderes rotierendes Bürstchen mit dem er den seitlichen Schmutz zusammenholt. Ergo ist es sinnvoll, an den Rändern vor zu wischen. Ich weiß nicht, ob nur mein Scooba so reagiert. Aber meiner, der geht über keine Türschwelle wo danach ein Absatz mit ca. 1 cm kommt. Ich hab einen Raum, da würde der Roomba immer rein fahren; ich muss dort die virtuelle Wand setzen weil er dort rein fährt aber nimmer raus kommt. Der Scooba geht da nicht rein. Durch diese Eigenschaft bliebe er auch an einem in einen Rahmen integrierten Fußabstreifer hängen weil er denkt, dass da Abgrund ist und kommt aber nimmer weg von dort. Da setze ich dann die virtuelle Wand die ich am anderen Abgrund nicht benötige.

Er geht auch nicht selbsttätig an seine Ladestation zurück. Das ist gar nicht vorgesehen. Den muss man zum Laden anstecken.
Es gäbe da so ein überteuertes Drydock. Macht aber wenig Sinn.

Und weil Petra wegen Reiniger gefragt hat. Ich hab mir da bei Amazon welche schicken lassen, eins für PVC und Laminat und einmal für Fliesen und Stein.
Ich kann nicht entdecken dass die nicht funktionieren würden. Und waren billiger wie der Originalreiniger von iRobot.

Allerdings muss ich sagen, dass meine PVC - Böden wo der gerade eingesetzt wird, alle alt sind und ich da jetzt nur sehe dass die sauber sind. Schlieren sehe ich keine. Und im Gästebad wo die Fliesen etwas empfindlicher sind, da ist geputzt. Und wenn ich vorher von Hand gewischt hab, da waren die genauso. Da hab ich schon auch ab und an mal einen Streifen gesehen. Ist da nicht anders.

In der Küche bekomme ich nun Vinylboden. Und zwar solchen der verklebt wird und nicht geklickt. Da ist auch nichts was selbst bei Wasserschaden aufquellen könnte. Hat mir der Bodenleger so empfohlen.

In der ersten Etage hab ich ziemlich neu auch einen Vinyl aber zum Klicken. Der ist zwar auch robust. Aber bisher war der Boden noch nie so schmutzig, dass ich den Scooba einsetzen hätte müssen. Ich pflege diesen Boden momentan mit Roomba und Braava. Letzterer kommt trocken oder feucht zum Einsatz. Aber täglich!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 22.05.16, 12:10
Hallo,

hat jemand einen Rat  ? Mein Irobot nimmt den Dreck irgendwie z.zt. nicht richtig auf ! Ich habe alles sauber gemacht neue Bürsten und Filter . Da die Garantie abgelaufen ist dachte ich mir mach ich den mal auf und habe ihn auch dort entstaubt- Kam aber ein Dreck raus-.

Aber richtig aufnehmen tut er s trotzdem nicht . Er fährt auch nicht mehr auf richtig schmutzigen stellen im Kreis einfach immer gerade rüber.Hin und her !!

Gruß Anja

P.S. Sonst muss ich mich mal wieder ans Myrobotcenter wenden !
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 22.05.16, 12:25
Hallo,

hast das kleine runde Metallblättchen unter dem Staubtank sauber gemacht? Dann würde ich den auch mal ohne den Staubtank fahren lassen und gucken ob sich die Bürsten auch drehen. Meiner war während der Garantiezeit da defekt und ich hab den eingeschickt und neues Teil mit Bürsten bekommen. Nur leider nicht das vom Pet sondern das normale Modul somit konnte ich meine neuen Bürsten nicht mehr verwenden. Hab aber jemand gefunden der die brauchen konnte ;-)

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 22.05.16, 12:45
Ok Danke werde ich mal ausprobieren .

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 23.05.16, 12:35
Hallo Mathilde,

da ist bei mir kein Metallblättchen ! Habe ihn ohne Tank fahren lassen dann bewegen die Rollen sich nicht !

Gruß Anja

Ich habe mich mal ans Kundencenter bei Myrobotcenter gewendet mal sehen was die meinen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 23.05.16, 14:55
Hallo Annib1,
versuch mal im laufenden Betrieb ohne Tank die Bürsten zu drehen. Ist nicht ganz einfach. Aber so hab ich meinen schon zweimal ohne Reparatur zum Leben erweckt.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: gschmeidlerin am 24.05.16, 07:40
Hat vielleicht jemand den Saugroboter von Miele und auch Erfahrung damit?

Eva
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 24.05.16, 12:07
Hallo,

Dank des tollen Videos bei youtube läuft er wieder jedenfalls eben. Werde ihn später noch mal auf dem Teppich laufen lassen!

Danke Mathilde  :-*

zu Früh gefreut der läuft noch nicht ganz rund muss ich morgen nochmal bei  :-[
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 25.05.16, 11:51
Der Robbi ist ziemlich laut geworden werde ich wohl einschicken müssen dann müssen sie mir eben ne Rechnung schreiben. Mal sehen was sie auf meiner Mail antworten.

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 25.05.16, 21:49
Hallo zusammen,

heute abend habe ich ihn  das 3 x auseinander gebaut und göga und ich habe verglichen die Zahnräder sind doch ziemlich ausgefranzt. So hab ich mir eben im Internet ein neues Bürstenmodul bestellt sind nun auch leider mit anderen Bürsten.
Vielleicht kann ja jemand von euch ein Bürstenset für das grüne Modul gebrauchen ? Sins 2 Bürsten einmal mit Lamellen und dann die passende andere wer Interesse hat kann sich gerne bei mir melden !

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 17.06.16, 16:03
Hallo Anja,

was macht der Staubsaugerroboter jetzt? Ist alles wieder in Ordnung oder musste er doch eingeschickt werden.
Meiner ist grad im Flur aktiv. Ins Bad schicke ich momentan lieber erst die Brava mit Trockentuch  und hinterher mit Naßtuch. Finde das nimmt die Haare besser weg vor dem wischen

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 17.06.16, 16:17
Ja ist eingeschickt worden und funktioniert inzwischen auch wieder. Wird sie Dir aber selber auch noch sagen wollen
 :-*
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 19.06.16, 14:45
Hallo,

sorry etwas spät aber war mal ne zeitlang offline.

Ich hatte mit dem Kundencenter telefoniert und die meinten das dass Bürstenmodul Neu müsste. Über der Firma klappte das bestellen nicht so habe mir dann  das Bürstenmodul über Amazon bestellt und selbst eingebaut !
Und er läuft wieder auch etwas leiser als sonst auf dem Teppich hört man ihm kaum bei Fliesen ist er eben etwas lauter.
Ich habe jetzt das graue Bürtsenmodul eingebaut.

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.07.16, 07:43
Ah so, dachte, das ging über die Firma.
Na Du bist ja cool!
Muss direkt mal googeln was das Modul kostet. Vielleicht brauche ich das dann auch noch mal

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 03.07.16, 09:34
Martina, über die Firma kannste nur bestellen wenn du visa oder Kredit karte hast habe ich beides nicht !!!

Lg Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.07.16, 10:45
Na, an der Karte würde es bei mir nicht scheitern. Ich bin davon ausgegangen, dass Du von denen hättest das Modul einbauen lassen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 04.07.16, 09:36
Nee, der nette Mann war sehr zuvorkommend und hat sich auch echt zeit genommen und mir alles erklärt und im Internet gib es ja ein Video wo es sehr gut erklärt ist wie es gemacht wird.
Wenn man über denen bestellt kostet es um die 52,00 € und über Amazon ist es bald 30€ teurer.  :o
Aber das war es mir dann wert.

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 04.07.16, 11:10
Hallo Anja,
ja, habe ich beim Thermomix auch schon festgestellt, dass die Ersatzteile im Originalshop mit Versand weniger kosten wie jedes Ebay-Angebot

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Frank am 22.10.16, 17:24
Ich bin jetzt auch im Kreise der iRobot Nutzer aufgestiegen.

Der kleine Freund bereitet gerade viel Freude.
Spannend ist, was er (in einer frisch gesaugten Wohnung) noch so alles findet.

Sherlock Holmes arbeitet sich unermüdlich jetzt ab.
Macht Freude ihm zuzusehen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 22.10.16, 17:39
Hallo,

auf Parkett oder Laminat mag ich meine Braava lieber. Jeden Tag mal wischen lassen und man glaubt es nicht jedesmal ist das Tuch drunter schmutzig  :o Ob die Kratzer im Parkett jetzt vom irobot oder von der Braava oder vom Hund sind  ::) kann ich noch nicht ganz nachvollziehen.
Die meisten glaube ich aber kommen vom Hund

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Flecky am 01.01.17, 11:12
Hallo,
erst einmal Allen ein Frohes neues Jahr. Mein altes Jahr bescherte mir noch kurz vor Weihnachten einen Roomba 630, mit dem ich erst einige Anlaufschwierigkeiten hatte. Er saugte zwar wunderbar, mochte aber seine Ladestation nicht. Nach einigen Anfragen an das Kundencenter ging er dann zur Reparatur zurück und wurde gegen ein anderes Gerät ausgetauscht. Dieser neue Robbi mag zwar jetzt die Ladestation aber er hat Angst vor unserem dunklen Teppich (hatte der andere nicht) und meldet sich mit Fehler 6. Mit Hilfe des Forums von Roomba habe jetzt dem Angsthasen die Abgrundsensoren zugeklebt und er läuft. Kann es sein, das gleiche Modelle unterschiedlich hoch sind? Der alte fuhr unter unseren Schreibtisch und der neue ist anscheinend etwas höher und passt dort nicht drunter. Aber ist schon ein tolles Gerät.
LG
Ulrike
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: wolke am 07.04.17, 14:28
Heute ist in der Mediamarkt-Werbung der Roomba 980 drin für 999 Euro. Geschenkt bekommt man noch den Braava Jet dazu. Frage an alle die schon einen Saugroboter haben: Würdet ihr zuschlagen? Ich spiel schon länger mit dem Gedanken, hab mich jetzt aber noch nicht soooooo intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt. Oder würde der Braava Jet allein auch reichen. Der kann ja auch nass und trocken?????
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 20.05.17, 20:55
Hallo,

bei meinem IRobot fiel seid einiger Zeit immer die seiten Bürste ab sie hielt einfach nicht mehr. Na er ist ja auch schon einige Jahre bei uns. Ich hab kurz die Tage mal bei Amazon geschaut und mit das teil kurzer Hand bestellt . Es wurde heute geliefert und eben hab ich es gleich eingebaut , Jupp der läuft wieder  ;D ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 27.06.17, 14:51
Hallo,
so ich stelle gerade Rückpaket zusammen. Hab mich hinreißen lassen und hab das Angebot von Lidl bestellt. Ist ein Dirt Devil Roboter.
Ich habe in kürze das Problem meine Robbies mit ST teilen zu dürfen.
Das heißt, jüngst war sie mit ihren Buben mal hier und die haben natürlich allerlei in ihren Hosen an Heu und Stroh vom Spielen.
Sie hat sich den Robbie vom ersten Stock gemopst und ihn im Bad bei den Gästen ausgesetzt. Natürlich ohne vorher Toilettenbürste, Abfalleimer, Gießkanne nach oben zu stellen. Auch mit den Badvorlegern kommt das Teil nicht klar.
Das sind eben alles Erfahrungswerte.
Sie hat mich noch informiert, dass sie den Robbie nach oben gebracht hat. Und dann fuhr sie wieder nach Hause.
Mir fiel das Stunden später wieder ein und bin nach oben. Wäre es mir nicht eingefallen, oder hätte sie vergessen mich zu informieren, hätte ich im ganzen Haus gesucht und mich gewundert.
Wäre doof, wenn der Roboter tiefentladen würde und der Akku Schaden nähme. Das würde im großen Wohnzimmer passieren. Ich bin da immer ziemlich hinterher weil ich die Robbies ja gerne mal ohne Basis aussetze.

Nun habe ich mir überlegt, ich könnte ja so einen etwas Günstigeren kaufen. Auch war ich ermutigt, weil Nachbars einen von Medion haben und das Teil sehr gut funktioniert.

Aber der vom Lidl ist definitiv nicht zu gebrauchen. Hat keine Bürsten. Nur vorne links und rechst so rotierende Feger. Dafür sind 80 Euro noch zu viel.

Ich schicke selten was retour. Aber der tritt den Heimweg an.

Nun habe ich heute einen bei einem Versand bestellt wo man auch Rückläufer relativ günstig erwerben kann. Dieser kommt nun ins EG weil der sicher bessere Saugleistung hat wie mein alter hier. Das war mein erster Robbie und dem hab ich auch jüngst neues Bürstenmodul gewidmet. Nur hier im EG fällt einfach auch mehr Schmutz an wie ganz oben wo man sich auf den Weg dort hin schon die Schuhe in den ersten beiden Etagen abgestreift hat.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 27.06.17, 15:35
Hallo,

wieder einen irobot oder eine andere Marke?. Mein Hannes saugt immer noch obwohl neulich wirklich mal der Akku rot war. Ist mir noch nie passiert aber wahrscheinlich ist es für die Teile schlecht wenn die so wenig saugen.
Seit wir im Wohnzimmer einen neuen Teppich haben ist der irobot nicht mehr so begeistert bei der Arbeit. Der ist Ihm wohl etwas zu floorig.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 27.06.17, 15:46
Hallo Mathilde,
ja, ein iRobot. Aber mit gegenläufigen Gummiwalzen. Nachbar hat auch so einen. Die sind nicht ganz billig. Aber ist wohl wartungsfreier.
Schwägerin hat auch so einen und Nichte.
Zu der Zeit als wir unseren gekauft haben, da gab es das noch nicht.
Hochfloorig glaub ich gerne, dass die das nich so mögen. Bzw. der Teppich dann nicht sauber wird.

Aber so Teppiche mit hohem Floor würde ich mir in meinem Heu und Strohhaushalt auch nicht antun.


Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 27.06.17, 16:30

Bei meinem Sauger ist der Akku ziemlich oft im Roten,konnte nicht feststellen daß es geschadet hat.

LG milli

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 27.06.17, 20:04
Hallo Milli,
bei mir  auch. Nur sollte man ihn halt danach unverzüglich laden. Und wenn der da oben Tage lang stehen bleibt, dann tut ihm das sicher genauso nicht gut, wie wenn er ständig in der Ladestation steht und nicht benutzt wird.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 27.08.17, 11:09
Die Akku-Lebenszeit der Roomba-Sauger würde mich interessieren.

Wer hat seinen Akku schon tauschen müssen? Kann man das allein oder muss das Gerät zum Kundendienst gebracht/geschickt werden?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 27.08.17, 15:00
ich hab nach drei Jahren neuen Akku über  A......n gekauft.
Nein, eingeschickt habe ich noch keinen Roboter. Bürstenmodul hab ich selber schon mal auseinander genommen. Und auch schon mal neues  bei E...y bestellt und getauscht. Ist alles kein Hexenwerk
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Elsie am 27.08.17, 15:21
Hallo,

mein Roomba brauchte nach drei Jahren einen neuen Akku. Auch die kleinen Bürsten und den Staubfilter sowie das kleine Rad, mit dem er in die Kurven fährt, habe ich ersetzt. Das kleine Bürstchen ist öfter mal zu ersetzen, da wetzen sich die Borsten ab. Ich finde den Roomba toll und nach dem Akkutausch lief er wieder wie neu. Den Akku habe ich irgendwo im Internet bestellt und selbst getauscht.

Freundliche Grüße, Elsie
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Sabines am 18.10.17, 13:24
Wir haben uns vor einiger Zeit einen Deebot Slim Saugroboter gekauft. Für Teppiche ist der zwar eher weniger geeignet, ansonsten ist der aber für den Preis richtig gut. Selbst die Tierhaare von unserem Hund nimmt er mit :)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 19.10.17, 22:02
Mein Roomba hat auch immer neue Macken. Zur Zeit mag er Teppich nicht so gerne woran kann das liegen ???

Bürstenmodul hab ich auch schon mal getauscht und ein Teil noch dank Youtube kann man (Frau) das alles selbst  8)

LG Anja
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Ingi am 25.01.18, 20:01
In einer Staubsaugerabteilung in einem Elektrogeschäft wurde mir heute gesagt, dass es in einigen Monaten einen neuen Roboter gibt, der zufriedenstellend saugen soll. Die bisherigen hätten alle Probleme mit Teppichen.

LG
Ingrid
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: schmierfink am 02.02.18, 08:42
Wir haben nun auch schon seit jetzt 2 Monaten einen Roboter im Haus. Mein Mann und ich wechseln uns beim putzen immer ab, genauso wie bei der Arbeit am Hof, und vor Weihnachten lag er mir damit in den Ohren. Haben dann zusammen geschaut und dieser ist es geworden: [Werbelink entferntl]
Der Preis war einfach unschlagbar, und wir sind bisher sehr zufrieden. Nur unsere Katzen haben ein wenig Angst vor ihm, unserem Hund (Husky/Schäferhund Mischling) macht er nix, der dreht nur bei einem Waschbären durch :D
Er saugt und wischt gleichzeitig, alles was man machen muss ist ab und an den Wassertank auffüllen und das Microfasertuch wird schnell sehr dreckig je nach Haushalt, deshalb ab und zu auswaschen. Um den kleinen nicht zu sehr herauszufordern, haben wir einen kompletten Hausputz gemacht, bevor wir ihn in Betrieb genommen haben und seitdem hält er alles in dem blitzeblanken Zustand.
Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.
Lg aus Dickel, Maximiliane
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: schmierfink am 03.02.18, 09:48


Lieber Schmierfink,
ich suche auch einen Saugroboter. wir haben einen Hund im Haus.
Wie sind dein Erfahrung denn mit den Hundehaaren?
Schafft er die gut.
und kann ich den Roboter auch auf den Teppich setzen.

Liebe  Grüße Hamster
PS: kommst du aus Niedersachsen ?

Hallo Hamster,

der Roboter saugt Hundehaare extrem zuverlässig auf. Auf Teppichen finde ich ihn
allerdings nicht so toll muss ich sagen. Haben auch die Leute von der Seite geschrieben. Da ich aber keine Teppiche zuhause habe
ist das für mich egal. Es gibt sicher auch Modelle, die für Teppichreinigung gut sind!

Der hier war bei mir in der engeren Auswahl, vielleicht ist der
ja was für dich: [Werbelink entferntl]. Einfach mal bisschen durchlesen :).

Grüße
schmierfink
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Flecky am 03.02.18, 12:59
Hallo Hamster,

ich habe den irobot. Von dieser Firma gibt es inzwischen viele Versionen, die
einfachsten schon ab 200 Euro und er sucht wirklich jedes Fitzelchen (aber eben nur
trocken saugen). Ob den Sauger mit iphone-Bedienung braucht ? ich jedenfalls nicht.
Er wird von Raum zu Raum gesetzt und tut seine Arbeit - sogar in unserer Schmutzschleuse
saust er zwischen Arbeitsschuhen und Gummistiefeln und beseitigt Strohschnipsel und
Sand. Super finde ich auch den Kundendienst. Sie schicken einen den Paketaufkleber zu
und dann kommt er nach ein paar Tagen repariert zurück.  Der einzige Nachteil, er mag keine
dunklen Teppiche und Fußböden.

LG
Ulrike
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 03.02.18, 22:38
Hallo

bei mir irobots auch. Mir fällt da immer MartinaS ein. Wie ich mir Rat holte wegen Wischroboter meinte Sie zu mir dass einer der Beides macht nicht richtig gut macht.

Heute habe ich in der Küche erst den Sauger laufen lassen während ich unsere Pferde auf die Koppel brachte. Danach kam die Braava rein zum wischen. Habe mir mal vor Weihnachten noch 15 billige Etsatzwischtücher gegönnt jetzt wasche ich da nichts mehr aus. Anhalten Tuch wechseln weiter wischen lassen.
Meinte heute sogar mein Mann „ups da ist ja sauber“ wie er mir nachher die Stühle wieder reingetragen hat in die Küche. Würde zwar drumherum wischen aber so gehts schneller.

Während Braava wischte habe ich im Wohnzimmer das Sofa abgesaugt und den Teppich auch gründlich. Das ist von Zeit zu Zeit eben doch nötig. Auch der Wischer mit der Presse.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Hamster am 04.02.18, 11:34
Mathilde,
was für einen Wischroboter hast du denn?

Lg
Hamster
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 04.02.18, 15:05
Hallo,

Ich habe Robot Braava 390 t.
Allerdings hat nach der Garantie die Schnellladestation den Geist aufgegeben oder besser beim reinstellen fiept die Braava immer wieder wie beim 1. Abstellen normal ist. Da man das Teil aber auch direkt einstecken kann berührt mich das jetzt nicht so. Ich geh aber selten auf den Nasswischmodus da  fährt die immer vor zurück in kurzen Intervallen. Ich nehm oft den fege Modus da fährt die nur geradeaus.
Kann man mit swiffer Tüchern, mitgelieferten Trockentüchern, Parketttüchern und den Stofftüchern wischen lassen.
Hätte ja erst den Sauger und dann nach 2 Jahren den Wischer.
Flecke schafft die Braava nicht, wäre der scooba von MartinaS vielleicht besser aber meine Prioritäten waren durch viel Parkett eben andere

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 04.02.18, 15:09
Hallo,

wie ist das denn mit den Wischsaugern, muss man daneben stehen und alle paar Bahnen den Lappen wechseln? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen.

LG
Luna
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 04.02.18, 15:13
Nein ich steh da nicht daneben sondern Wechsel die Tücher entweder wenn das Teil einmal rum ist oder gleich beim ersten Durchgang 2oder 3 mal.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Hamster am 04.02.18, 15:31


Hallo Schmierfink,
danke für deine Rückmeldung.. passt zwar nicht in diese Box,
trotzdem hätte ich an dich die frage ,ob du aus Niedersachsen kommst.

Liebe GRüße
Hamster
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 04.02.18, 16:05
Nein ich steh da nicht daneben sondern Wechsel die Tücher entweder wenn das Teil einmal rum ist oder gleich beim ersten Durchgang 2oder 3 mal.


Danke Mathilde! Verstehe ich das recht, es können also auch andere Tücher benutzt werden und müssen nicht unbedingt (teure?) Orginale sein?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 03.03.18, 10:36
zum Thema aktuell,
gestern habe ich so ein Teil bei l..l gesehen, von roomba, für 199€. Weiß aber nicht, welches Modell, da ich ja so ein Teil habe.
Ich habe bei meinem jetzt den Akku, Filter und die Bürsten gewechselt und er schafft wie neu ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: cara am 17.03.18, 15:40
Tina, wie oft wechselst du denn Filter und Bürsten?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 17.03.18, 16:04
Moin Cara,
die Bürsten habe ich jetzt das erste Mal nach drei Jahren? gewechselt, Filter nach Bedarf. Den sauge ich auch mal aus.
Der roomba läuft auch nicht täglich.
Die Bürsten kosten auch nicht viel.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: cara am 17.03.18, 17:08
Danke, dann habe ich ja noch ein bisschen ,o)

hast du gemerkt, dass die Leistung schlechter wurde?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 17.03.18, 17:22
Nö, der Akku war ziemlich hin und da hab ich einen neuen gekauft und da habe ich gedacht, die Bürsten könnte mann auch mal tauschen.
Und das waren insgesamt 40€ oder so, und jetzt ist erst mal wieder Ruhe :D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: cara am 17.03.18, 17:39
sowas schleicht sich ja auch immer ein, das bekommt man ja selten mit..
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Questan57 am 10.04.18, 11:20
ich kann den Ecovacs nur sehr empfehlen ! :D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Hamster am 12.04.18, 10:27
Hallo Tina,

dank deiner Antwort von vor... Wochen gibt es bei uns jetzt auch einen roomba.
Ist ein günstiges Modell gewesen, reicht für uns aber völlig.  :D

Lg
Hamster
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 12.04.18, 10:38
Ich habe mal eine Episode am Rande. Meine Cousine wollte ihren betagten Eltern auch so einen Roboter schenken. Keine Ahnung, welches Modell. Für einen Probelauf hat sie den dann aufgeladen und abends in ihrem Schlafzimmer auf den Weg geschickt.

Spät in der Nacht steht sie senkrecht im Bett, weil jemand spricht (http://www.smilies.4-user.de/include/Schock/smilie_sh_006.gif) (http://www.smilies.4-user.de) "Ich bin fertig".


Reden die Roboter tatsächlich?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Hamster am 12.04.18, 10:46
 ;D ;D ;D

.. ja sie blubbern irgendetwas...
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 12.04.18, 10:47
 ;D  ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 12.04.18, 10:48


Reden die Roboter tatsächlich?

Ja  ;D Wenn mein Roomba sich irgendwo festgefahren hat (er ist im Moment kaputt, ich müsste ihn reparieren lassen) dann hat er um Hilfe gerufen: "Moove Roomba to a new location!" und irgendeine Nachricht hatte er noch drauf, die weiß ich aber nicht mehr, er ist schon länger kaputt.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 12.04.18, 11:10
Hallo Martina der kann auch Deutsch. Meiner wurde vor kurzem von mir umprogrammiert. Saugt jetzt auch alleine los. Habe nur nicht nicht die Zeit umgestellt. Saugt dann eben erst ab 15 Uhr statt um 14 Uhr.
Demnächst wird der aber umprogrammiert auf morgens wenn man draußen ist. Hatte  das auf mittags programmiert damit man kontrollieren kann am Anfang.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LunaR am 12.04.18, 11:13
Ich konnte es erst nicht glauben. Meine Cousine hat es ausgerechnet beim Beerdigungskaffee erzählt  ::). Wir hatten alle etwas Mühe, an uns zu halten  :-X
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 12.04.18, 18:40
...irgendeine Nachricht hatte er noch drauf, die weiß ich aber nicht mehr, er ist schon länger kaputt.

Was? Wieso das denn? Vielleicht ist nur der Akku hinüber?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 12.04.18, 19:23
Nee, ich glaub, der braucht ne neue Walze, sollte nicht so kompliziert sein, ich muss nur endlich mal aufraffen und ihn einschicken,
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 12.04.18, 21:04
Ich habe mir die Walze bestellt und selber eingebaut, ging ganz einfach. Im Notfall findest du auch Filme dazu.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 12.04.18, 21:06
Mir fehlt im Moment der Antrieb, mich damit zu befassen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Solli am 24.04.18, 09:13
Hallo,
mein bisheriger Staubsauger (mit dem ich sehr zufrieden war) gibt allmählich den Geist auf. Nun denke ich über einen Nachfolger nach. Mich beschäftigt die Frage, bei Benutzung eines Saugroboters - wie macht ihr das mit den Scheuerleisten oder den Staubflusen an den Decken? Die konnte ich immer prima mit der Fugenbürste absaugen. Schafft ihr euch nen zweites Gerät an (herkömmlicher Sauger) oder geht ihr mit den Besen/Lappen nach?
Auch Möbel müssen doch abgesaugt werden? Oder lohnt sich so ein Saugroboter nur bei viel Grundfläche?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 24.04.18, 09:28
Der Saugroboter sorgt für eine gewisse Grundsauberkeit. Um einen herkömmlichen Sauger, um z.B. Staubweben von der Decke zu saugen oder für Polster kommt man nicht herum.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: hosta am 24.04.18, 10:12
Hallo,
mein bisheriger Staubsauger (mit dem ich sehr zufrieden war) gibt allmählich den Geist auf. Nun denke ich über einen Nachfolger nach. Mich beschäftigt die Frage, bei Benutzung eines Saugroboters - wie macht ihr das mit den Scheuerleisten oder den Staubflusen an den Decken? Die konnte ich immer prima mit der Fugenbürste absaugen. Schafft ihr euch nen zweites Gerät an (herkömmlicher Sauger) oder geht ihr mit den Besen/Lappen nach?
Auch Möbel müssen doch abgesaugt werden? Oder lohnt sich so ein Saugroboter nur bei viel Grundfläche?
Ich hab einen herkömmlichen Sauger und bin seit kurzem Besitzer eines Dyson, nicht so teuer, weil Vorjahresmodell. Reicht für mich. Das neue Modell hat Verbesserung beim Behälter. Ein Robbi passt bei mir auch nicht. Aber ein Akkusauger als Zweitsauger ist klasse. Spinnweben  und schwer zugängliche Ecken , schnell mal die Hundehaare und die Schmutzfangmatten gesaugt oder so Schmutzstrassen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Solli am 24.04.18, 14:08
Okay, dann werd ich wohl bei herkömmlich bleiben.
@hosta
Ist der Dyson beutellos?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: hosta am 24.04.18, 16:17
Solli
Ja
Er lässt sich ganz einfach über dem Mülleimer leeren. Nimm dir aber zeit Dich zu informieren. Der neue hat ein wenig größeren Behälter und zum Entleeren haben sie verbessert. Die Hundehaare knäulen sich manchmal zusammen. Dann helf ich mit einem Pinsel nach. Leistung ist aber gleich.  Ich hab den einfachsten und auch nur Grundausstattung. Reicht mir völlig.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Monika54 am 24.04.18, 17:38
Hallo
den schweren Miele wollte ich nicht mehr ins 1 Stockwerk schleppen. Deshalb habe ich mir den günstigesten Akku-Staubsauger von Dyson
gekauft. Bis jetzt bin ich zufrieden mit ihm.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Solli am 24.04.18, 18:56
Danke Hosta, klar mach ich. Hat ja noch Zeit, bis der andere gar nicht mehr geht.  ;)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: pauline971 am 25.04.18, 12:22
Ich habe auch einen beutellosen Staubsauer und bin sehr zufrieden damit. Für schnell mal was wegsaugen habe ich in jedem Stockwerk einen Akkusauger.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 01.05.18, 21:17
Hallo,

bei meinen IRobot musste ich letzte Woche einen neuen Akku anschaffen, jetzt läuft er wieder rund sonst war er nach 15 min schon leer.

Für das erste Stockwerk habe ich mir letzte Woche einen Beutellosen von Rowenta gekauft, an sich bin ich mit dem zufrieden. Bloß der Knaller ist,was habe ich gelacht beim saugen  8) ::)
Er zieht das Kabel ständig wieder ein es bleibt nicht wie bei anderen draußen. Jedesmal wenn ich zu dicht an der Steckdose war zog der Stecker von alleine wieder raus das ging 5-6 mal so dann hatte ich keine Lust mehr das war mir zu blöd, hoffe beim nächsten mal geht es besser. ;)

LG Anja

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: pauline971 am 03.05.18, 13:35
Ich habe heute mal wieder festgestellt, wie praktisch so ein Handsauger ist. Beim Fensterputzen schnell mal die Fugen ausgesaugt und nicht erst den großen Sauger hochschleppen müssen. Echt klasse!
Titel: Wer hat einen Medion Saugroboter?
Beitrag von: Odella am 06.03.19, 11:56
Hallo zusammen,

wer von Euch hat einen Medion Saugroboter  zu Haus? Habe Testberichte zu gelesen, welche positiv und negativ sind. Welche Meinung habt ihr zu diesem Haushaltshelfer??



Link zur Werbeseite entfernt
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 12.07.19, 16:43
Hallo,

hat von Euch jemand einen Wischroboter für stark beanspruchte Fliesenböden? Bad und Wohnzimmer sind kein Problem für die Brava aber jetzt war ich außer Gefecht und in dieser Küche wird das definitiv nichts!
Wenn es mir besser ginge würde ich jetzt sogar den Dampfreiniger nehmen und nicht den Bodenwischer.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: allgäurenate am 23.08.19, 10:48
Hallo,

hab mal eine Frage wie laut sind eure Saugroboter, hab gerade einen von AEG zum testen, saugt super aber richtig laut. Können eure über Türschwellen fahren, wenn ja wie hoch ungefähr?

Viele Grüße Renate aus dem Allgäu
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: allgäurenate am 23.08.19, 10:50
Nochmal, hab hat zufällig eine von euch einen Vorwerksaugroboter wurde mir empfohlen, ist aber teuer ::)

Danke Renate
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: zwagge am 23.08.19, 12:53
Hallo,
ich hab den Neato Saugroboter. Ist die Firma, bei der Angeblich Vorwerk gekauft hat. sehen sich auch sehr ähnlich. Meiner ist halt schwarz und nicht weiss.
Laut ist meiner auch, vielleicht nicht ganz so laut wie der normale Staubsauger, aber schon laut.
Türschwellen hab ich fast keine, und da wo ich sie hab fährt der Robbi nicht.
...wobei, einmal ist er schon rein, kam aber nicht mehr raus. Höhe ca. 3cm.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 23.08.19, 14:07
Der iRobot macht halt seine Geräusche... aber wie soll man die Lautstärke erklären? Man hört sie auf jeden Fall. Ob die neuen Modelle leiser sind ??? Keine Ahnung...

Mich stört es nicht wenn er läuft und ich daheim bin. Meine Familie stört sich genau so daran, wie am normalen Miele Staubsauger  ;D

Wenn er mal mit leerem Akku stehen bleibt, und sich die Zeiteinstellung verstellt, dann fährt er nach geladenem Akku auch schon mal nachts los. Ich werde irgendwann wach, weil ich sowieso einen schlechten Schlaf habe, aber der Rest von der Family schläft weiter.

Türschwellen sind bei uns nur sehr gering, über eine normale Bodenabschluss-Schiene fährt er problemlos drüber.

Wenn man eine höhere Türschwelle hat, funktioniert das wohl gut, wenn man eine Schmutzfangmatte längs über diese Schwelle legt, die er dann als *Brücke* nehmen kann, so gibt es keinen Anstoßpunkt.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: MeLissa am 24.08.19, 08:02
Nochmal, hab hat zufällig eine von euch einen Vorwerksaugroboter wurde mir empfohlen, ist aber teuer ::)

Danke Renate

Ich habe einen Vorwerk Saugroboter V2000. Ich glaube das ganz neue Modell heißt V3000.
Ich bin sehr zufrieden von der Reinigung und der Intelligenz dieses Teils.
Was willst du konkret wissen?
Kannst mir gerne detailliert Fragen stellen.
Wir haben ihn seit 2016. Und sind zufrieden.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 27.06.20, 21:50
Bei uns ist Anfang der Woche ein iRobot i7 eingezogen. "Elfriede" die 1. , ein iRobot 782, wurde von meinem Sohn in seine Wohnung entführt und dann blieb das so  ;D

Eigentlich wollte ich gerne einen ähnlichen Roboter, so wie "Elfriede" die Erste  ;D, aber wegen Corona gab es fast überall nur noch die ganz neuen Modelle.

"Elfriede" die Zweite hat sich sehr gut eingelebt und einige neue Extras, unter anderem lässt sie sich über eine App steuern, da hatte ich nicht unbedingt Interesse dran.

Aber nun läuft er mehr als zuverlässig, er hat Gummirollen anstatt Bürsten und ist viel flotter als der erste Robbi.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: gina67 am 27.06.20, 21:54
Ich liebäugel auch mit so einem Teil, aber so lange Oma hier herum läuft wird das nichts. Das wäre mir viel zu gefährlich.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: SiegiKam am 02.07.20, 16:44
Vielleicht schaut Oma ihm aber gerne zu, ob er das auch richtig macht  ;D.

HG Siegi
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 02.07.20, 17:18
So schnell fahren die Dinger ja auch nicht.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 02.07.20, 19:51
Aber ich könnte mir schon vorstellen wenn Oma nicht aufpasst , stolpert sie drüber.

Ich hab ja meinen Saugroboter wieder eingemottet und sauge wie herkömmlich mit dem ganz normalen Staubsauger.
Irgendwie war es doch nicht so sauber,und da er ja nicht wirklich saugt,wirbelt er trotzdem Staub auf.
Seit ich nur noch sauge,auch nicht kehre,hab ich viel weniger Staub und das Wischen geht ratz fatz.

LG milli
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 02.07.20, 19:57
Also unsere saugen schon ordentlich, man wundert sich, was die aus dem Teppich kratzen können.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 02.07.20, 23:42
Hallo,
ich habe gestern meinen allerersten Robby wieder zurück bekommen.
Ich hatte den 2017 meiner ST überlassen. Damals mit neuem Akku, neuer Ladestation und neuem Bürstenmodul. Es ist ein iRobot Roomba 565 PET.
ST hat schon sehr bald gejammert dass der nimmer funktioniert. Ich hab gesagt, es soll sich mal mein Sohn darum kümmern. Sohn ist technisch schon gut. Und Roboter haben wir auch schon gemeinsam zerlegt.
Hab dann nach Wochen mal nachgefragt.
Da meinte Sohn,  dass der schon geht. Da war nur der Staubbehälter voll.  ::)

Jedenfalls hat das Ding wohl überzeugt, so dass sich die Eltern von ST auch so ein Nachfolgemodell zugelegt haben.

Ich hörte den Robby aber oben nie laufen.

Es hieß dann mal auf meine Nachfrage hin, dass der nicht lädt.

Manko bei den Dingern ist ja schon, dass man drauf achten muss dass die immer geladen werden. Der Akku wenn mal tiefentladen ist, dann macht der Probleme. Hatte ich mal mit dem Scooba weil ich den nicht immer im Einsatz habe.

Ich hab mir dann abgewöhnt weiter nach dem Ding zu fragen.

Gestern kam Sohn und brachte ihn mir wieder. ST wollte ihn zum Wertstoffhof fahren. Er konnte ihn gerade mal aus dem Kofferraum retten.

Fand ich schon etwas dreist. Hätte mich ja auch fragen können was wir mit dem Teil machen.

Ich hab mich dann heute seiner angenommen. Das heißt gestern Abend schon. Hab ihm vom anderen Roomba den Akku rein nach erstem Probieren. Hatte ihn vorher gesäubert. War sehr dringend!

Tja, dem fehlt nix. Außer kaputten Akku weil der nie mehr geladen wurde. Fährt wie am ersten Tag.

Hab nun Akku bestellt. Konnte diesen nimmer zu neuem Leben erwecken obwohl es dafür schon Tricks gäbe.

Im Internet hab ich heute gesehen, dass die immer noch verkauft werden. Kann man neu für knapp unter 500 Euro erwerben. Und gebraucht für knapp 300€. Bei Ebay werden die nicht angeboten. Was gut ist behalten die Leute! Wird nicht verkauft. Ist wie mit einer gewissen Backformenfirma. Da findet man auch kaum Gebrauchtartikel.

Hier im Erdgeschoss fährt auch ein Robby mit Gummirollen statt Bürste und in der ersten Etage auch.

Im Heizraum hab ich noch einen mit Bürsten. Den kann man aber nicht programmieren. Der eingangs erwähnte Rückläufer war auch zu programmieren.
Ist super Sache. Aber die älteren Modelle waren noch nicht so gut im über Türschwellen klettern. Von daher half mir das nicht wenn der von alleine los fuhr weil die generell mal leichter irgendwo stecken geblieben sind in einem Raum.

Der im EG fährt von Zimmer zu Zimmer wenn ich im Stall bin. Wenn ich wieder komme ist im EG sauber. Darüber freue ich mich jeden Tag.

Mein Traum wäre immer der neue iRobot Roomba s9 +

Die beiden neueren Modelle von iRobot gibt es auch mit Absaugstation. Damit wäre mir im EG auch geholfen wenn ich mal 5 Tage nicht daheim bin.
Und der 9 er ist halbmondförmig und kommt dadurch auch besser in die Ecken.

Auf den warte ich nun schon 2 Jahre. Irgendwann ist er mein!

Das mit der App hat auch der den ich jetzt im EG hab. Finde ich schon super. Kann ich auch mal von fern gucken wenn es mal nicht so klappt und er seine Basis nicht findet.

Im Urlaub war ich mal, da hat er sich selber in der Stube eingesperrt. Ich hab dann ST gebeten wieder auf die Ladung zu setzen. Ich konnte ST auch genau sagen wo er steckt da man das auf einer Karte sieht.  Dann war der Staubbehälter voll. Auch hier war Hilfe nötig.
Und am nächsten Tag konnte er nicht los fahren weil ST den Staubbehälter zu oberflächlich eingesetzt hat und er ihn dann verloren hat. Jedesmal gab es dazu eine Warnung. 
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Freya am 03.07.20, 04:59
danke Martina, füpr Deine detaillierte Beschreibung, mit der man mal wirklich was anfangen kann.

Ich habe Katzen im Haus. Was macht der Robby mit denen ???
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 03.07.20, 07:31
Freya, Tom flüchtet vor dem Ding. Ich denke aber eher, dass ihm das Geräusch nicht taugt. Männer und Staubsauger halt.
Das Hundekind ist sehr interessiert und hält es für ein tolles Spielzeug. Da muss ich immer schnell die Tür zwischen Robby und Bombus bringen.

Ich finde, gerade bei Haustieren sind die Roboter toll. Meiner wirbelt auch nix auf, sondern hat immer jede Menge Zeug im Schmutzfang. Wenn ich den Besen nehme, verursache ich mehr Staub auf den Möbeln als wenn Maria (so nennen wir den Robby) ihren Job macht.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 03.07.20, 07:49
Hallo Freya, es gibt sogar Katzen, die setzen sich auf den Robbi drauf und lassen sich kutschieren, dazu gibt es lustige Videos im Internet  ;D 

Die anderen Katzen werden ihm aus dem Weg gehen, das haben sie sehr flott raus.

Ich habe mich einige Tage mit den Modellen beschäftigt und hatte mir Listen geschrieben, um die Unterschiede bei den Serien von iRobot festzustellen.
Einige ältere Modelle, die richtig gut waren, sind natürlich nicht mehr zu kaufen. So bin ich nach längerer Überlegung beim i7 hängen geblieben. Die Firma iRobot gehört für mich immer noch zu den besten Saugrobotern. Das ältere Modell, dass jetzt in der Wohnung unseres Ältesten seine Runde dreht, ist schon 7 bis 8 Jahre alt. Vor einem Monat musste er aber zum ersten Mal einen neuen Akku haben, weil er nicht mehr laden wollte.

Den neuen kann ich auch über eine App steuern, auch vom Büro aus könnte ich ihn hier daheim starten lassen. Wie Martina schon beschrieben hat, zeigt er über eine Kartierung an, wo er gereinigt hat oder wo er stecken geblieben ist. Wenn er nach der Reinigung in seiner Ladestation steht, dann kommt eine Nachricht aufs Handy.

... und er hat im Gegensatz zum alten Robbi nun auch die Gummirollen, da bleiben Haare kaum noch drin hängen. Bei den Bürstenrollen muss man wirklich regelmäßig nachschauen und die Bürsten sonst freischneiden.

Die Modelle mit den Gummirollen sind schon wesentlich reduzierter was die Wartung angeht. Aber die Dinger wollen auch regelmäßig nachgeschaut werden, dann laufen sie auch einwandfrei. Der i7 hat eine Kamera, mit der er sich über die Zimmerdecken orientiert. Über die App kann ich ihm sagen, dass er ins Badezimmer fahren soll, oder in jeden anderen Raum.

Wenn er neu ist, kartiert er die Räume und nach wenigen Läufen kennt er die Wohnung und wird immer flotter. Die einzelnen Räume kann man in der App-Karte benennen und so ist es dann möglich, ihn auch mal auf einen bestimmten Raum zu beschränken, oder ihn im Laufe des Tages noch einmal in die Eingangsdiele zu schicken (wenn der Enkel mit den Sandstiefelchen einen Keks aus Opas Dose holen musste  ;D)

Eigentlich wollte ich einen einfach Robbi, ohne dieses ganze Drum und Dran, aber im Moment ist das Modellangebot sehr gering. So habe ich riskiert, den i7 bei Amazon zu bestellen, weil er so direkt hier in der Gegend nicht angeboten wird. Zur Not hätte ich ihn zurück schicken können, aber schon nach dem ersten Durchlauf war ich mehr als begeistert. Er ist schon eine große Hilfe im Alltag.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 03.07.20, 08:03
Hallo,

da war mal ein Bericht in „Markt“ über Saugroboter. Bei diese über App gesteuerten weiß der Hersteller genau wie Deine Wohnung aussieht. Also nackt in der Wohnung rumlaufen während das Teil saugt empfiehlt sich nicht.
Da klebt man die Kamera am Laptop ab und dann ist man bei solchen Dingen unbedarft.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 03.07.20, 08:46
Ich habe einen einfachen Roomba??? und bin damit sehr zufrieden. Denn lass ich immer zwischendurch laufen. Da es eine einfache Ausführung ist, sperr ich ihn halt ein. Aber ab und an nehm ich dann auch mal den Staubsauger.
Ich möchte das Teil nicht missen :D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 03.07.20, 08:52

Aber die älteren Modelle waren noch nicht so gut im über Türschwellen klettern. Von daher half mir das nicht wenn der von alleine los fuhr weil die generell mal leichter irgendwo stecken geblieben sind in einem Raum.
 
Mein einfacher Roomba, der im Moment ausser Betrieb ist, kam mit Türschwellen besser zurecht, als der neue Rowenta.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Morgana am 03.07.20, 09:53
Sohnemann hat unten einen Diggro der keine Kamera hat. Der fährt halt so durch den Raum
Der Roborock Saug-Wisch Roboter hat Raumerkennung und App Steuerung.
Die beiden machen ihre Arbeit wirklich gut.

Unser Hund erzählt den Roboteern was. Läuft nebenher und brabbelt vor sich hin ;D
Auch ein Bild für Götter
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Tina am 03.07.20, 10:31
Eine App Steuerung mit evtl. Kamera wäre nichts für mich, wer weiß, wer darauf Zugriff hat!?! Und durch das Smartphone sind schon genügend Daten unterwegs, es braucht niemand zu sehen, ob ich aufgeräumt habe 8)
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 03.07.20, 11:19
Hallo Freya,
unsere Burgl wird bezüglich Robby nur sauer wenn sie scheinschwanger ist und gegen ihr Hundebett kommt oder dem zu nahe ist. Vermutlich will sie da ihr Nest schützen.
Aber wir hatten Früher auch Katzen. Burgl ist nun fünf und seitdem ist keine Katze mehr geblieben. Der Jagdhund würde die alle machen.

Ich hab gestern nachgesehen und festgestellt, dass ich nun schon seit fast  sieben Jahre Roboter hab.

Damals war auch noch eine alte Katze hier und später ein wilder Tiger.
Beide haben kein Problem mit dem Roboter gehabt.

Für mich war ab da große Erleichterung angesagt. Meine SM hat mir manchmal provokativ den Flur gekehrt wenn ich nicht hinterher kam. Nur hat sie wie auch bei sich nie unter Kommoden oder Möbeln gefegt. Hätte ich nach ihr noch einmal den Besen zur Hand genommen wäre sie total ausgeflippt und beleidigt gewesen.
Und der Robby fährt auch unter meine Kommoden. Bis auf ein paar Möbel hat man da kein Malheur.

Ab da hat Oma akzeptiert dass der Roboter unterwegs ist und ich musste mich nimmer ärgern.

Und wie weiter oben schon jemand schrieb ist es wirklich so, wenn man Tiere hat und auch guckt dass so ein Robby Hepafilter hat, dann ist einem wirklich geholfen. Burgl ist kurzhaarig und verliert damit eine Menge Haare.
Manchmal finden sich dann die Haare nach zwei Tagen wie eine Matte im Robby. Das wenn ich alles kehren müsste.... Ich genieße den Luxus!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 03.07.20, 11:32
Hallo,

Mein Robbi ist auch schon alt und wird zu meinem Leidwesen grad kaum benützt obwohl es dringend nötig wäre.
Unsere kleine Enkeltochter hat das Teil aber zum Lieblingsspielzeug erkoren und so hat er seinen Stammplatz im Wohnzimmer geräumt.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: roco am 19.07.20, 17:42
Martina, oder andere Robbilangbesitzerinnen,
wie gehts deinem Robbi heute?
Meiner ist ja glaub ungefähr gleich alt,..
ABER auch arg hinüber  >:(
Bürsten hab ich immer wieder ausgetauscht,
aber nun ist schon lange der Akku hinüber.
d.h ich muss ihn immer unmittelbar vorm laufenlassen laden,....
und das nervt schon ziemlich,.
bzw er läuft deswegen nur noch alle paar Wochen mal

Hallo Freya,
unsere Burgl wird bezüglich Robby nur sauer wenn sie scheinschwanger ist und gegen ihr Hundebett kommt oder dem zu nahe ist. Vermutlich will sie da ihr Nest schützen.
Aber wir hatten Früher auch Katzen. Burgl ist nun fünf und seitdem ist keine Katze mehr geblieben. Der Jagdhund würde die alle machen.

Ich hab gestern nachgesehen und festgestellt, dass ich nun schon seit fast  sieben Jahre Roboter hab.

Damals war auch noch eine alte Katze hier und später ein wilder Tiger.
Beide haben kein Problem mit dem Roboter gehabt.

Für mich war ab da große Erleichterung angesagt. Meine SM hat mir manchmal provokativ den Flur gekehrt wenn ich nicht hinterher kam. Nur hat sie wie auch bei sich nie unter Kommoden oder Möbeln gefegt. Hätte ich nach ihr noch einmal den Besen zur Hand genommen wäre sie total ausgeflippt und beleidigt gewesen.
Und der Robby fährt auch unter meine Kommoden. Bis auf ein paar Möbel hat man da kein Malheur.

Ab da hat Oma akzeptiert dass der Roboter unterwegs ist und ich musste mich nimmer ärgern.

Und wie weiter oben schon jemand schrieb ist es wirklich so, wenn man Tiere hat und auch guckt dass so ein Robby Hepafilter hat, dann ist einem wirklich geholfen. Burgl ist kurzhaarig und verliert damit eine Menge Haare.
Manchmal finden sich dann die Haare nach zwei Tagen wie eine Matte im Robby. Das wenn ich alles kehren müsste.... Ich genieße den Luxus!
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Erika am 20.07.20, 06:07
Wenn der Roboter sonst noch in Ordnung ist und seine Arbeit gut erledigt, dann würde ich einen neuen Akku kaufen. Die gibt es online bei Am..on.

Unser erster iRobot hatte vor wenigen Wochen ähnliche Probleme. Er fuhr nach langem Aufladen nur noch ganz kurze Zeit. Der neue Akku war flott da und in zwei Minuten eingebaut. Jetzt saugt er wieder täglich seine Runde. Soweit ich weiß, sollen die Roboter immer in der angeschlossenen Ladestation stehen, wenn sie ihre Aufgabe beendet haben. Nicht nur sporadisch aufladen, wenn man vorhat ihn zu benutzen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 20.07.20, 08:19
Hallo,

den Akku umwechseln ist wirklich kein Problem und ist auch leicht.
Bei meinem jetzt schon etwas älteren Roomba geht wohl eines der Antriebsräder kaputt. Erst hat er sich anders angehört und dann blieb er stehen.
Zeit für eine Generalreinigung. Danach habe ich noch Silikonöl versprüht und nun läuft er grade so.

Ich weiß gar nicht mehr wie lange der schon da ist, 2012 oder 2014? Müsste hier mal nachlesen.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 20.07.20, 12:32
Ich habe schon den 2. Ersatzakku im Roomba, würde beim 3. Ersatz nicht mehr einen billigen nehmen, sondern das Original. Der mit dem Gerät gelieferte erste hatte die längste Lebenszeit.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina am 20.07.20, 17:49
Ich hab mir jetzt einen Satz Ersatzbürsten und Filter für meinen Roomba bestellt und hoffe, dass ich ihn wieder flott bekomme. Der kann nämlich Schwellen klettern, was der Rowenta nicht macht.

Rowenta piepst nur und ich weiß nie, was er will. Roomba redet wenigstens mit mir. Wenn ich ihn wieder zum Laufen bekomme, wird er hier in der Wohnetage seinen Einsatz bekommen und der Rowenta darf sich im Erdgeschoss austoben. Da gibt es keine Schwellen, aber irgendwie immer viele Staubmäuse. Er ist ja programmierbar auf eine bestimmte Zeit. Ich hab blos noch nicht kapiert, wie, damit soll sich dann Junior auseinander setzen, der liebt den.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 05.12.21, 19:18
Hallo,

hat von Euch jemand eien Dreame FOder D9?
Das wäre jetzt so das Minimum was ich preislich ok finde.
Der Roborock ist etwas teurer aber dafür auch ein Spitzengerät.
Nach Jahren schwächelnden jetzt sowohl die Brava als auch der „Hannes“ irobot.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Wiese am 07.12.21, 10:02
Hat schon mal jemand vom Saugroboter die Saugbürsten aus gewechselt?
Sind ja welche mit geliefert worden. Wie haben die alten her gehalten beim saugen?
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 07.12.21, 10:15
Hallo Wiese,
ja, doch, tausche ich schon hin und wieder.
Wobei meine neue Roboter Generation keine Bürsten mehr hat sondern mit Gummiwalzen fährt. Die sind leichter zu reinigen. Aber irgendwann sind die auch alle.
Kommt eben auch darauf an wo man das Ding im Einsatz hat.
In gepflegter Stadtwohnung wird das wohl seltener der Fall sein.
Wenn sich öfter irgendwelche Fasern um die Rollen wickeln, dann werden sie davon zerschnitten. Hab ich öfter dass was runter fällt, liegen bleibt wie Draht oder so. Dann ganz schlimm.
Eine Zeitangabe kann ich leider keine geben.
Die Lamellen nutzen sich auf meinen unterschiedlichen Böden sicher auch besser ab wie auf gepflegten Böden eines anderen Haushalts

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 07.12.21, 13:49
Anfangs war ich ja auch total von meinen Saugrobotern überzeugt,mittlerweile hab ich sie beide an meine Kinder verschenkt . Seitdem putze
alle 2 Tage mit normalem Staubsauger das Haus von unten bis ins obere Stockwerk.
Da saug ich die Treppen und alle verschiedenen Ebenen und alles ist blitzeblank.
Gefällt mir viel besser.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: zwagge am 07.12.21, 13:58
Also ich würde den meinen nicht mehr hergeben.
Ich sauge schon auch mit dem normalen Staubsauger durch, aber der Robbi macht die Grundarbeit. Ich komm so nicht dazu, jeden Tag oder auch jeden 2. Durchzusaugen.
Der meiste Dreck ist so schon mal weg.
Zu den Bürsten: bei mir war auch eine Ersatzbürste dabei. Die eine, die immer drin ist hat Bürsten und Gummilipoen, die passt bei uns am besten. 1x war die bis jetzt verschlissen ( nach 2,5 Jahren oder so) da hab ich dann die Gummilippen rein. Da ist er aber deutlich lauter. Da ich aber lauter Fliesen und Holzboden hab, geht das so am besten.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Wiese am 07.12.21, 16:23
@ martina-s: Eben bei mir ist auch keine Stadtwohnung und darum glaube ich, wird der Saugroboter
besser beansprucht. Das kenne ich auch, dass sich öfters irgendwelche Fasern um die Rollen wickeln. Aber bis jetzt hatte ich noch Glück
mit dem Verschleiss.

@ Milli:Ich nehme schon auch noch den Staubsauger. Aber zum Beispiel im Schlafzimmer unterm Bett, da leistet
er mir gute Dienste. Mit dem bücken tut man sich , wenn man älter wird nicht mehr so leicht.

@zwagge: Ich habe auch lauter Fliesen und Holzboden und darum danke für deine Anwort. Die Abnutzung wird halt bei jedem verschieden auftreten.
Je nachdem, wie oft er im Einsatz ist.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 13.12.21, 07:21
Hallo,
wenn ich das von Milli lese...
würde ich nie schaffen.
War auch um die Roboter froh. Die hat dann Oma auch akzeptiert. Sie dachte immer, sie muss mir helfen und hat gekehrt. Nur unter den Schränken blieb alles liegen.
Und wenn ich dann hinter her gekehrt oder gesaugt hab, dann wäre sie beleidigt gewesen.
Zudem hat mein Tag nur 12h. Und meist arbeite ich viel mehr.
Sonntage wo ich nachmittags mich mal hin lege, die gibt es selten... Sonst würde es z. B. keine Plätzchen geben oder was auch immer.
Träume schon lange davon meine Vorhänge aufzuhängen, andere Scheibengardinen fertig zu machen..
Komme nicht dazu.
Wäsche türmt sich auch gerade wieder.
Da wenn ich die Roboter nicht hätte, es sähe hier sehr wild aus.
Aber vielleicht bekomme ich es auch nur nicht auf die Reihe

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: LuckyLucy am 13.12.21, 09:36
Die Bürsten habe ich an meinem Roboter schon gewechselt, den Akku allerdings öfter (2 x). Wenn ich heute nochmals vor der Entscheidung stünde, würde ich so'n Ding nicht mehr kaufen. Die Wartung kostet Zeit und wenn man vor dem Einsatz nicht wenigstens etwas Platz gemacht hat, ist der Einsatz des Robbis auch nicht soooo toll und eigentlich auch nur akzeptabel, wenn sich in der Zeit niemand in den Räumen aufhält.

Seit ich einen Akku-Standsauger habe, kommt der Saugroboter kaum noch zum Einsatz. Der Akkusauger hat den großen Vorteil, dass er schneller zur Hand ist als ein schnurgebundener Sauger und Tierhaare, Krümel etc. ratzfatz weggesaugt sind.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Milli am 13.12.21, 09:56

martina-s was mir auffällt seitdem ich nur noch sauge,es wird bei weitem nicht mehr viel Staub.
Der Saugroboter wirbelt den ja auch nur auf,konnte das anfangs gar nicht glauben.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Morgana am 13.12.21, 10:16
Wir haben zentrale Staubabsaugung. Roboter wäre bei uns überfordert, da unser
Labrador zeitweise wahnsinnig haart. Trotz Fliesen liegen mittlerweile wieder einige Teppiche
in Küche und Wohnbereit, damit der Opa besser aufstehen kann.
Ich bin mit Wisch und Saugroboter gar nicht zurecht gekommen.
Auch nicht mit einem Waschsauger. Bleibe daher bei der Kombination Saugen und mit dem
Wischwagen durchgehen.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 14.12.21, 10:04
Hallo,
letztendlich muss das jeder für sich entscheiden wie es für ihn passt.
Ich hab im Erdgeschoss einen Roomba der selber in die Basis fährt und dort abgesaugt wird. Da braucht es dann nur alle paar Monate mal Beutel wechseln.
Bis dato finde ich das noch genial.
Der vorherige Robbi ist in die erste Etage gewandert.
Beide sind jedoch programmiert und düsen von alleine los
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 14.12.21, 12:15
Ich hab jetzt schon den 3 Roomba  ;D
Bin voll zufriedeb, hab in jedem Stockwerk einen laufen, einer ist schon in Rente. Zur Not ist er mal für Ersatzteile einsatzbereit. Ein einfacher Miele sauger ist aber auch immer mit im Einsatz. Die Robbis laufen nur da wo großflächig nix rum steht und mal eben gesaugt werden muss. Seiteneingang oder die Flure, da drückt zur Not auch mal eben mein Sohndrauf, falls er mal zu viel unter den schuhen hatte. Programmiert habe ich die nicht.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 14.12.21, 13:06
Hallo,

ich war so doof und habe beim Hausbau keine zentrale Staubsaugeranlage genommen.........
Der Saugroboter erhält einfach eine gewisse Grundsauberkeit und das mit dem Staub könnte schon stimmen allerdings bevorzuge ich auf Fliesen oder Parkett die Brava mit dem Trockenwischtuch und der Kehrfunktion. Man glaubt wirklich nicht wieviel Staub sich da nach dem Saugroboter noch ansammelt.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Morgana am 14.12.21, 13:51
man denkt halt nicht immer an alles.

Mir war die Staubabsaugung wegen dem Hund wichtig
Staubsauger grad mit Beuteln stinken grausam, wenn man Hundehaare saugt.

Was mir manchmal abgeht, ist die Kehrdose für die Brösel in der Küche.
Das ging bei uns leider wegen der Aufbauhöhe nicht mehr.

Staub ist  bei uns nicht so schlimm. Wir haben eine zentrale Wohnraumlüftung und es kommt sämtliche
Luft gefiltert rein.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Marina am 29.12.21, 19:40
Bei uns ist heute "Eufy" eingezogen. Es ist ein Einsteigermodell ohne viel Schnickschnack
für wenig Geld. Er funktioniert prima, ich hoffe, das bleibt so. Bis jetzt freu ich mich wie Bolle
über unser neues Familienmitglied  :D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 04.01.22, 09:29
Hallo,
hab mir jetzt auch neue Gummiwalzen bestellt. Die von meinem Robby hier im EG sind definitiv durch
Mal sehen wann die kommen.
Sind aber keine Originale. Die Original hab ich irgendwie nicht bei Amazon gesehen, bei iRobot waren sie mir zu teuer und schlecht bewertet bei Amazon auch noch.
Eufy musste ich erst googeln. Viel Spaß damit. Und natürlich Erleichterung
Hab gesehen bei iRobot gibt es jetzt auch ein Modell das Kabeln und Haustierkacke aus dem Weg geht.... was es nicht alles gibt..

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 04.01.22, 19:42
Bei mir ist jetzt auch einer mit durch. Hatte auch gerade alles gewechselt Bürsten,Walze,Filter. Hab ihn sauber gemacht.... aber er saugt einfach nicht mehr. Ich kann den fehler im www nicht finden. Vielleicht kann ich ja jetzt aus meinen zwei kaputten einen zaubern der wieder einigermaßen geht.
Ansonsten kommt was neues so teuer sind die von iRobot heute ja auch nicht mehr.


Zitat
Sind aber keine Originale. Die Original hab ich irgendwie nicht bei Amazon gesehen,

Hatte auch keine Originalteile gefunden, hatte auch andere bestellt, sehen aber genauso aus. Bloß bei der gelben Bürste war das loch für die Schraube nicht passend die haben wir etwas nachgebohrt.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Marina am 01.02.22, 11:30
Ich bin (nach 4 Wochen im Einsatz) noch ganz begeistert von meinem Saugroboter.

Vorletzte Nacht ist mein Mann um kurz nach 12 Uhr noch mal in die Küche getappt. Da fährt
der Roboter munter durch die Gegend. Mein Mann hat sich sehr gewundert. Früh war der Roboter wieder in seiner
Station. Ich habe dann bemerkt, dass er auf einen Schnelldurchlauf (halbe Stunde) programmiert
war. Niemand war´s angeblich. Aber ich habe meinen Mann in Verdacht. Er "spielt" immer noch gerne
in unbeobachteten Momenten mit der Fernbedienung  ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 01.02.22, 11:40
Hallo,
also die nachgemachten Gummiwalzen, die kannst in die Tonne treten. Sind jetzt schon durch

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: frankenpower41 am 01.02.22, 11:41
... wie bei den Heinzelmännchen ;D ;D ;D
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 01.02.22, 12:30
Ich habe seid einiger Zeit auch einen Neuen.
Ich habe einfach mal ein günstiges Gerät über A gekauft. Mein iRorot war besser das geb ich zu. Dieser ist ein Zako V5 s pro er kann auch wischen.

So ganz verstanden habe ich dieses Gerät nicht  ::) Ich mache ihn an wenn er saugen soll , programieren tue ich ihn wie den alten nicht. Vorhin hat er das Bad gesaugt und danach sollte er gleich durchwischen.....akku leer.. Dann macht er das eben gleich.
Trocken macht er das nicht, machen eure das auch wieder trocken ??
Bin beim letztenmal eben mit einem trockenen Feudel drüber.

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 30.05.22, 12:57
Hallo

Ich hab’s getan!

Das Objekt meiner Begierde war der Roborock s7. Gekauft habe ich  den Saugwischer und nicht die Absaugstation dazu.

Was soll ich sagen, auch ohne App-Steuerung hat sich sehr viel getan. Momentan ohne App,weil China in Punkto Datensicherheit und der DSGVO nicht so zuverlässig ist. Da wandern personenbezogene Daten schon mal zu Ikea  >:( und sowas ärgert mich. Auch das Private Netzwerk kann durchsucht werden.
Ich werde mich noch über die Einrichtung des Gastzugangs am Router schlau lesen.

Ich bin bis jetzt begeistert. Auch Hannes und Braava tun noch Ihre Dienste.

LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Morgana am 30.05.22, 13:30
herzlichen Glückwunsch zum neuen Haushaltshelfer ;)

Ich weiß nicht warum das bei mir nicht klappt. Entweder sind meine Fliesen dazu nicht geeignet
oder ich bin zu doof dazu. Jedenfalls hatte ich schon mehrere Saug-Wischer hier und keiner hat es
geschafft ein halbwegs passables Ergebnis hin zu kriegen.
Jetzt habenwir grad einen jungen Hund der sein Welpenfell verloren hat und noch ein bischen mehr
durch Streß. Da wollte ich eh keinen Roboter...aber so langsam hätte ich schon Lust drauf.
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: martina-s am 30.05.22, 15:04
Mathilde, das hört sich gut an.
Weiter tolles Reinigen mit dem Teil!

Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: Mathilde am 30.05.22, 16:30
Hallo,

danke Martina das werde ich hoffentlich haben. Es ist auf alle Fälle schon mal gut wenn der oben die Wohnung rockt  ;) .
Unten sind noch der Hannes den ich wieder im zwei Tagesrythmus  programmiert habe. und an den anderen Tagen schicke ich die Braava zum reinigen des Parketts hinein. Das  hält wenigstens eine gewisse Sauberkeit und man kann, sofern man nicht alles mit Zeitungen und Flickwäsche belegt ohne Scham ins Wohnzimmer oder in die Küche. Es erzieht zum freihalten des Bodens.
Auf alle Fälle bleibt das Wischpad mit täglichem Einsatz oben jedesmal sauberer. Ersatztücher werde ich trotzdem noch anschaffen.
Bei der App-Steuerung bin ich bestimmt zu doof obwohl das toll wäre die NoGo Zone im Büro dort zu machen wo die Kabelage liegt.
Der redet so nett in Englisch mit mir......start to clean, pause , can not find Docking Station..........  ja wenn man auf einmal in einem anderen Stockwerk ist  ;D
LG Mathilde
Titel: Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
Beitrag von: annib1 am 30.05.22, 19:03
Zitat
Ich habe seid einiger Zeit auch einen Neuen.
Ich habe einfach mal ein günstiges Gerät über A gekauft. Mein iRorot war besser das geb ich zu. Dieser ist ein Zako V5 s pro er kann auch wischen.

So ganz verstanden habe ich dieses Gerät nicht  ::) Ich mache ihn an wenn er saugen soll , programieren tue ich ihn wie den alten nicht. Vorhin hat er das Bad gesaugt und danach sollte er gleich durchwischen.....akku leer.. Dann macht er das eben gleich.
Trocken macht er das nicht, machen eure das auch wieder trocken ??
Bin beim letztenmal eben mit einem trockenen Feudel drüber.

Beitrag editieren

Ich habe meinen wieder in den Karton gepackt und in die Ecke gestellt. Geht gar nicht , nicht zu Empfehlen das Gerät. Ich sauge nach Jahren wieder normal , obwohl mir das andere auch gefallen hat, vielleicht irgendwann mal wieder.

@Mathilde

Viel Spaß mit deinem neuen Mitarbeiter :D