Familie und Co. > Generationsprobleme

wer hat auch eine osteurop. Pflegekraft für die Eltern???

(1/14) > >>

Landmama:
Hllo zusammen,

ich wollte mal fragen, denn wir haben eine ( die 2. ) und die ist wirklich ein Glücksgriff, ne ganz liebe und nette auch lustige, bemüht sich sehr um die deutsche Sprache.....aber Oma und Opa machen ihr es glaub arg schwer...ich habe einen sehr guten Draht zu ihr, nehme sie auch immer mit zum shoppen und integriere sie in die Familie, nun meine Frage, wie sieht denn der Tag bei euch so aus, wieviel Freie Zeit hat sie am Tag ??, muss sie kochen und putzen,bügeln ???? immerhin muss sie ja permanent für Oma und Opa da sein .....
nicht dass, ihr meint, wir wollen sie nicht pflegen, nein, das tun wir Kinder schon lange genug, denn beide wohnen alleine im Haus und wir sind eigendlich immer greifbar, aber jeder von uns hat auch arbeit und Familie.

Paula73:
Du solltest dich nicht entschuldigen weil du Hilfe bei der Pflege in Anspruch nimmst.

Bei uns haben die Pflegerinnen den gesammten Haushalt der Senioren übernommen. Außer Arzttermine und Einkaufen.
Es kommt aber sicher darauf an wie zeitintesiv die Betreuung der zu pflegenden Person ist.
Ich denke am besten versuchen viel miteinander zu reden und sich um ein vertrauensvolles Verhältnis bemühen, so das sie von sich aus kommt wenn es zu Problemen kommt.

Probleme gab es bei uns auch u.a. wurde da die Vorratskammer abgeschlossen ( Polen = klauen), macht sich nicht gut wenn sie das Essen kochen soll. Wir waren auch sehr überrascht weil es gar nicht die Art unserer Oma war, sie ist eine herzensgute , aber es kann auch schon an der beginnenden Demenz gelegen haben.

Sasa:
Unsere Nachbarn haben eine polnische Pflegekraft für die Oma engagiert. Sie halten es so, daß die junge Frau zwei freie Tage in der Woche nach Absprache hat- entweder zwei komplett freie Tage, wenn sie was Besonderes vor hat oder mehrere freie Nachmittage, wie es gerade von der Familiensituation her passt. Die junge Polin putzt,wäscht und bügelt "so nebenher", sagt sie- sie nimmt die Oma dann immer mit, d.h. sie schiebt sie den ganzen Tag im Rollstuhl mit sich. Das klappt sehr gut, und Oma hat die junge Frau, die im Alter ihrer Enkel ist, schon ins Herz geschlossen....

Irmgard3:
Stiftung Warentest hat auch mal die Agenturen geprüft, ist aber schon eine Zeit her.
Schau mal unter www.stiftung-warentest.de

Selina:
Hallo zusammen,

gestern war im Politmagazin "Frontal 21" ein Bericht über die Abzocke der alten Leute da.
Besonders in den Städten sei es oft exorbitant auffällig, wie die Alten mißbraucht werden, um an Geld ranzukommen.
Inzwischen hat es sich im ausländischen Osten herumgesprochen, dass man auf diese Weise eine leichtes Geld verdienen kann.
Man spricht alte Leute in Cafe`s oder anderen Orten an und fragt nach unter welchen Umständen sie leben müssen.

....... Und dann "kümmern sich diese Typen um jene Alten und sorgen dafür, dass sie eine Pflegestufe bekommen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln