Familie und Co. > Familienfeiern und ähnliche Katastrophen....

Hochzeit

(1/8) > >>

reserl:
Vor ein paar Tagen haben wir wieder einmal eine Hochzeitseinladung bekommen. ;)
Die Einladungen werden seltener, weil viele unserer Freunde schon verheiratet sind und/oder
gar nicht mehr vorhaben zu heiraten. ;)

Ich denke gerne an unseren Hochzeitstag. Es war ein sehr schöner Tag, aber als
"schönsten Tag" würde ich ihn trotzdem net bezeichnen. ;)
Da gehen die schönen Tage ja erst los, zumindest solls so sein. ;)

Wie war Eure Hochzeit? Oft geht es an solchen Tagen grad drunter und drüber.
Nicht selten ist es vorgekommen, das das Brautpaar selbst noch die Tiere versorgen musste.
Welche Geschichten habt Ihr rund um die Hochzeit? ;)

martina:
Wie im Film, das Happyend in der Kirche? Ich frage mich dann immer, wie es wohl weiter geht?

Unser Hochzeitstage waren sehr schön, aber unheimlich anstrengend:  ;)
eine Hochzeit auf dem Lande  :o4 Tage lang feiern, Polterabend zu Hause, 2mal Wohnung komplett auf den Kopf gestellt  >:(, ein wunderschöner Traugottesdienst :D, dämliche Spiele :(, tolle Geschenke :D, viele Überraschungen :D, viel zu wenig Schlaf  ;)und noch viel schneller vorbei, 2 Fuder Dachziegeln vom Poltern zu entsorgen, vermurkstes Gruppenfoto, die Schwägerin die statt wir auf den Streich anderer Gäste hereingefallen ist...

Es gibt eine Menge Erinnerungen an unsere Hochzeit und nicht alle waren schön... Aber wir haben es überstanden. ;) Ob es der glücklichste Tag im Leben war? Ich glaube nicht. Man legt soviel Erwartungen in diesen Tag hinein, die dann vielleicht nicht erfüllt werden durch ein übervolles Programm und viele Kleinigkeiten.

Und wer weiß denn, was noch alles auf uns zu kommt? Vielleicht sind da Tage drunter, die noch viel schöner sind, Momente, die uns viel viel glücklicher machen, als unser Hochzeitstag? Eine Versöhnung nach einem großen Streit, zb.? Oder eine überwundene schwere Krankheit? Oder die Geburt eines nicht mehr erwarteten Kindes?

ChristineS:
Hallöle, :)
ich erinnere mich immer wieder gerne an unsere
Hochzeiten. Vor ca.eineinhalb Jahren haben wir Standesamtlich geheiratet (ich im 7. Mon. schwanger). Zwei Tage davor Polterabend, der nächste Tag war zum Glück ein Feiertag.
Hochzeit nur im engsten Kreis.
Vor einem 3/4 Jahr dann die Kirchliche Hochzeit und die Taufe von Annalena.
War ein super schöner, heißer, anstrengender,langer, feuchtfröhlicher, stressiger Tag. Zuerst zum Frisör, dann zu Muttern Hochzeitskleid anziehen und schminken, dann drängte die Schwägerin (Fotografin) zum Bilder schißen in einen Park, dann in die Kirche, zum
Kaffeetrinken ins Zelt (Zelthochzeit, weil Restaurant keinen Saal hat, war aber mal was anderes), dann wurde die wurde ich entführt,das dauerte auch bis
Mann mich wieder fand und die Trauzeugen mich ausgelösst hatten, wieder zurück zum Rest vom Fest und Abendessen (Gegrilltes und Salatbuffet)
Rest vom Abend wie auf jeder Hochzeit (Spiele usw.)
Daheim angekommen ermal die Pflanzen aus dem Waschbecken und dem WC. , Weg ins Bett bzw. Zelt das aufs Bett montiert war schaffen und
dann einfach nur noch schlafen  ;D(Annalena war zum Glück bei Bekannten.)
So sah unser Hochzeitstag aus !
Würde ihn wieder so gestalten nur mit weniger Stress !! :D
Bye, bye Chris

suederhof1:
Hallo zusammen :D

Also ,ich kann mich an unsere Hochzeit nur Bruchstückweise erinnern,
Meine Verwandten sind aus dem Ruhrgebiet angereist,d.H. ich mußt für 30 Personen Unterkünfte besorgen zumindestens bereitstellen.
Dann waren die für 5 Tage da ,nur Power ohne Ende.
Donnerstag war Polterabend mit Nachbarn,Freunde und Verwandte. Gut das unsere Tenne so
groß ist ;D.
2Tage vorher haben wir auch noch Silo gefahren.
Das Wetter war sau kalt.Wir liefen noch alle in Wintersachen rum . :o
Freitagsmorgens Standesamt, das war schön,ruhig und im engsten Familienkreis.
Samstag die Kirche.
Vorher noch zum Fotograf, In voller Montur durch die Stadt. Leider hatte ich die Schuhe vergessen und so mußte ich mit Turnschuhe laufen,toll.

Abends Kirche doch vorher noch Stallarbeit, es war ein einziges routieren.

Der Abenmd verlief auch irgendwie, wir hatten alle viel Spaß. Erst als die Bilder fertig waren,konnte ich mich an was erinnern.

Doch letzte Jahr hatten wir 10 jährigen Hochzeitstag und den habe ich so gestelltet, wie ich ihn wollt.
Die engste Familie und unsere Freunde mit Familien, ca. 30 Personen.
Zu MIttag gabs ein kaltes Buffet und nachmittag selbstgemachte Kuchen.
Zwischendurch viel Zeit zum Quatschen und Klönen,
Dieser Tag war viel schöner als der Hochzeitstag.

Barbara aus NF



 

Rike:
Hallo miteinander!
Unsere Hochzeit liegt nun schon fast 18 Jahre zurück  und wäre eigentlich ganz schön gewesen wenn....
-wir nicht 300 Hochzeitsgäste gehabt hätten ,
-der Bräutigam wegen Magengeschwüren nicht nur Suppe essen konnte  und aus diesen Grund auch den Brautwagen selbst nach Hause fahren konnte ,
-meine Mutter nicht die ganze Organisation nach ihren Vorstellungen gemacht hätte  .....
-dann wärs eigentlich ganz nett gewesen.
Eines weiß ich sicher:
die Silberhochzeit gestalten wir garantiert nach UNSEREM Geschmack!!!!  

Schöne Grüße Rike

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln