Autor Thema: Blasensenkung  (Gelesen 33660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Blasensenkung
« Antwort #15 am: 29.11.22, 17:44 »
Ich habe mit meiner Blase Probleme. Ständig dieses Gerenne. Kennt jemand ein Mittel dagegen, damit mich diese Blase nicht mehr piesakt?
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #16 am: 29.11.22, 19:03 »
Beckienbodentraining ist sicher immer gut.
Wenn es hormonell durch die Wechseljahre bedingt, bringt oft die Gabe von Östrogen Besserung.




Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #17 am: 29.11.22, 19:08 »
Preiselbeersaft gegen die Entzündungen, hilft bei mir gut wenn rechtzeitig begonnen.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #18 am: 29.11.22, 19:14 »
wenns um eine Entzündung geht, hilft Preiselbeersaft bestimmt
auch Cranberrys und ähnliches. Da gibts jede Menge, wenn man es gleich am Anfang nimmt.
Ich dachte es geht um eine Senkung, dann hilft das leider eher weniger

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1314
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #19 am: 29.11.22, 20:48 »
Ich kann einen Besuch beim Urologen sehr empfehlen, nachdem ich selber einige Beschwerden hatte, aber mit Blasensenkung zum Glück bisher keine Erfahrung machen musste.

Online freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1560
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Blasensenkung
« Antwort #20 am: 29.11.22, 21:04 »
Ich leide an Blasenschwäche. Hat mit Senkung wohl wenig zu tun.
Bei meiner Krebsop im April 2012 wurde im Unterleib einiges kaputtgemacht.
Die Blase wurde verletzt, musste geflickt werden. Ein Blutgefäß wurde verletzt, sodass eine Blutpfontäne bis zur Decke spritzte und ich 500ml Fremdblut erhalten habe.
Das verfolgt mich bis heute.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Blasensenkung
« Antwort #21 am: 05.12.22, 15:49 »
Ichprobiers jetzt mal mit Cranberryssaft.
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #22 am: 05.12.22, 16:30 »
es wäre sicher nicht verkehrt erstmal eine richtige Diagnose zu haben.
Hast du eine Entuündung? einfach eine Reizblase oder evtl. doch eine Senkung.?
Wie oft musst du wirklich rennen? Müssen wir im Alter nicht alle öfter mal?


Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Blasensenkung
« Antwort #23 am: 05.12.22, 17:05 »
Ich habe eine Reizblase. Der Doktor hat nichts gefunden.
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blasensenkung
« Antwort #24 am: 05.12.22, 17:34 »
ok, dann solltest du mit Säften mit sehr viel Säure, Cranberry, Tomaten vorsichtig sein.
Auch wenn man sagt, dass das der Blase hilft, aber eher bei Entzündungen
Am besten wird sein vorsichtig ausprobieren.

Wenn der Leidensdruck zu groß wird helfen Medikamente. Botox z.B. ist aber auch nicht unumstritten.
Falls die Hormone beteiligt sind, kommt in den Wechseljahren sehr häufig vor.
hilft Östrogencreme. Muss vom Arzt verschrieben werden.
Ansonsten Blasentraining und Beckenbodentraining.