Autor Thema: Medikamente aus dem Internet bestellen?  (Gelesen 20730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5666
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #45 am: 22.11.22, 16:48 »
Ungefragte Beratung habe ich in der Apotheke noch nicht erlebt. Allerdings gab es mal einen Apotheker, den ich in der Kreisstadt nacheinander in 2 verschiedenen Apotheken antraf. Der hatte scheinbar Probleme mit seinem Beruf. Er fing bei vielen Kunden ungefragt damit an, dass die Leute keine Ahnung hätten und er eine sehr qualifizierte Ausbildung habe usw. Teilweise in einem schon recht aggressiven Ton. Den fand ich wirklich nervig.

Eine Zeit lang habe ich auch online bestellt, für meine Medis aber nicht allzu viel gespart. War aber bequem vom Sofa aus. Eine der Online-Apotheken gibt es in der Kreisstadt auch vor Ort. Da kann man dann online bestellen und dort abholen. Bei der Bestellung erfährt man auch, was lieferbar bist.

Später bin ich dann aber doch als eingetragener Kunde zur Apotheke im Nachbarort gewechselt. Es gab verschiedene Gründe, u. a. weil man bei Glaukom nicht immer im Sinn hat, was man dann nicht nehmen darf. Das ist so einiges. Dann gab es über längere Zeit Lieferprobleme mit einer Sorte meiner Glaukomtropfen. Kommt immer mal wieder vor. Die brauche ich aber zuverlässig. Hoffe, dass die Apotheke für mich als Stammkunden vielleicht doch etwas mehr hinterher ist, da dran zu kommen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #46 am: 22.11.22, 22:17 »
Die Beratung macht Sinn, wenn man z. B. verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente einnimmt und man sich ein Medikament kaufen möchte, dass die Wirkung der verschiebenen Medikation beeinträchtigt/verändert, eine gute Apotheke macht ihre Stammkunden da drauf aufmerksam.
Meine Medikamente bestelle ich per app vor und hole sie dann bei meiner nächsten Einkaufstour in meiner (Stamm-)Apotheke ab. Rezeptfreie Medikamente, außer mal Kopfschmerztabletten für Göga, brauchen wir eher selten.
Die Sensoren und Transmitter für mein Zuckermesssystem bekomme ich im Direktvertrieb vom Hersteller per DHL zugesendet. Da kümmert sich die Facharztpraxis, sie schickt die Anfrage an die Krankenkasse und das Rezept (meist für ein Jahr) zu Dexcom. Paractamol beeinträchtigt übrigens die Messergebnisse durch das Zuckermessgerät, solche Infos sind wichtig. Das wurde bei der Schulung gesagt und steht natürlich auch in der Gebrauchsanweisung, so man sie denn liest........
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #47 am: 23.11.22, 14:20 »
Ich fand es neulich äußerst Grenzwertig, dass die Ärztin meiner Schwiegermutter Paxlovid
bei Corona verschrieben hat, (4 mal geimpft und kaum Symptome)
obwohl sie etliche andere Medikamente nimmt die sich damit absolut nicht vertragen
und die Apotheke, bei der sie wirklich alles kaufen das einfach ausliefert und noch meint,
sie soll die Wassertabletten absetzen. Und das bei schwerer Herzinsuffizienz.
Da hat die Beratung mal gar nicht funktioniert.

Online hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3833
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #48 am: 23.11.22, 19:15 »
Ich hatte neulich mal wegen einem Medikament bei meiner Apotheke gefragt. Antwort war, ist in Ordnung . Kann ich nehmen . Wenn was nicht passt bekommen sie es gleich angezeigt.
Ich möchte meine Apotheke nicht missen.  Wenn ich Fragen habe oder  sonst was ist, die kennen mich. Ausserdem wenn es Probleme bei Verfügbarkeit gibt, gibt es auch sofort Lösung. Neulich gab's die Packungsgröße nicht. Hab ich erst eine kleine bekommen und später eine zweite.
Beim Internett hätte ich auch kein Vertrauen zur Post. Da müßte ich ja immer weit im Voraus meine Rezepte einreichen.
Herzlichst hosta

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5966
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #49 am: 30.11.22, 09:53 »
Eigentlich haben die die Pflicht der Beratung. Verstehe ich ja!

Ich war auch mal und hab Aspirin geholt, IBU, dazu noch Sinupret und Metavirulent.


Da hat die mich auch aufgeklärt. Hatte wohl Angst ich könne alles auf einmal einnehmen.

Dabei will man ja auch mal was in der Hausapotheke haben


Bei Migränetabletten bekommt man auch immer den Hinweis dass man die ab 65 Jahren nicht mehr nehmen soll


Ja, Hosta, leider muss ich ohnehin min. 9 Kilometer für Apotheke fahren. Irgendeine Dauermedikation hab ich nicht. Deswegen ist es dann letztendlich egal wo ich hin gehe. Meist entweder wenn ich das mit Einkauf verbinden kann. Aber da fahre ich dann 15 km. Und mir könnte dann passieren, dass ich den Arzt in ganz anderer Richtung hab. Wir leben in einer Ecke wo 3 Landkreise aufeinander treffen.


Liebe Grüße
Martina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #50 am: 19.12.22, 10:42 »
jetzt bestellen wir keine Medikamente mehr aus dem Internet,
Ab sofort gehts zum Medikamenten-Flohmarkt :o

Ich dachte ich hör nicht richtig gestern bei der Tagesschau und heute das selbe wieder in der Zeitung.
Man soll also den Nachbarn mit Medikamenten aushelfen. Soweit so gut.

Nur bis vor kurzem hätte man sich strafbar gemacht, wenn man verschreibungspflichtige Medikamente weiter
gegeben hätte.

Und wenn die Sachen ein paar Monate abgelaufen sind, macht das auch nichts.
Hätte man vor einigen Wochen in der Apotheke oder beim Arzt gefragt ob man das noch nehmen
kann wäre in den meisten Fällen ein entsetztes Nein...das darf man nicht mehr nehmen gekommen
und eine ganze Reihe von Argumenten warum nicht.

Wie schön, dass Politik und Medizin sich mal wieder total einig sind und alles über den Haufen werfen
was sie uns Jahrelang eingetrichtert haben.
Tonnenweise sind Medikamente kurz nach dem auflaufen entsorgt worden und jetzt sind sie wie durch
Zauberhand noch gut wenn das MHD überschritten ist.


Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5666
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #51 am: 19.12.22, 11:31 »
... und ich kann mich noch gut erinnern, dass es den Menschen mühsam ausgetrieben wurde, dass sie ihre Medikamente verteilen. Viele waren früher damit nicht so wählerisch, was sie weggaben oder annahmen. Für ganz große Notfälle konnte man auch mal den Tierarzt fragen.  ::) Vielleicht wäre das noch eine Idee für die jetzige Zeit  :-X
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #52 am: 19.12.22, 12:13 »
wobei es nicht immer das verkehrteste war den Tierarzt zu fragen.
Wir haben von unserem alten Tierarzt früher öfter mal sehr gute Tipps gekommen,
die uns gut weiter geholfen haben.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #53 am: 19.12.22, 13:58 »
Erst den Tierarzt, dann den Apotheker fragen  8)

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1049
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #54 am: 19.12.22, 14:04 »
Unser Tierarzt sagte mal, Antibiotika halten richtig, richtig lange, laufen also nicht wirklich ab, wie angegeben.
Und bleiben wirksam.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #55 am: 19.12.22, 14:33 »
finde ich auch super den medikamentenflohmarkt - wenn es der 1. april wäre, könnte man denken, dies ist ein scherz???
wandern wir ins letzte jahrzehnt zurück, oder wie verrückt wird dies noch alles? einfacher kinderhustensaft mangelware, usw.
doch ein tee und paar hausmittel helfen auch, aber, medikamentenflohmarkt, welch ein wort, sorry, aber ....
trotzdem bleibt gesund, sodaß ihr keine medikamente ( flohmarkt ) benötigt.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21283
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #56 am: 19.12.22, 15:58 »
Wenn man dann an den Aufwand denkt, den Tierärzte hatten, die Globuli einsetzen wollten und die erst umwidmen mussten... ::)

Und Medikamentenflohmarkt hab ich hier in der Familie schon länger. Oder eigentlich: Selbstbedienungsmarkt. Mutter kauft, die Söhne verbrauchen, aber wehe Mutter braucht eine der für sich selbst gekauften Kopfschmerztabletten, dann sind keine da.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3346
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #57 am: 19.12.22, 16:09 »
@Martina, willkommen im Club  ;D
LG
Tina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21283
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #58 am: 19.12.22, 16:36 »
Und wehe, sie müssen mal selber einkaufen, egal ob Lebensmittel (wie jetzt schon mal für Heiligabend) oder in der Apotheke. Und wehe, daran bediene ich mich dann mal ::)

Aber das ist ein anderes Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Medikamente aus dem Internet bestellen?
« Antwort #59 am: 19.12.22, 17:03 »
Mich wunderts nicht, dass keine Medikamente mehr da sind.
Wenn ich höre, wie oft manche schon mit Babies zum Kinderarzt und Notdienst rennen,
oft wegen Kleinigkeiten  und  dort wird erwartet, dass man
ein ordentliches Medikament bekommt. Nix mit Tee oder Wadenwickel.

Bei uns gibts einen Medikamentenschrank und selbstverständlich bekommen Sohn und ST
was wenn sie fragen. Selbstbedienung ist hier nicht.
Verschreibungspflichtige gibts ohnehin nicht. Da war ich immer schon sehr konsequent.
Bei uns heißt es. Fragen sie ihre Mutter/ Schwiegermutter, wenns irgendwo krankt :D