Forum Mensch und Gesundheit > Gesundheit

Der Landarzt - eine aussterbende Spezies?

<< < (2/6) > >>

cara:
Das hast du aber hier in der Stadt auch. Die Kinderklinik auf der Bult hat schon etwas länger auch ein Hausarztteam vor Ort, andere Kliniken ziehen nach...

Mucki:
Unsere Arztpraxis ist 8km weg, und sie besteht aus 6Ärzten, 3 über 50 Jahre und 3 um die dreißig kann mich Ned beschweren die Praxis ist in einer Marktgemeinde mit 3000 Einwohnern.
LG Mucki
 

pauline971:
Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir so gut versorgt sind. Und das obwohl es immer heißt "Fachärztemangel auf dem Land". Ich wohl außerhalb auf dem Dorf. In die Stadt sind es 6km. Dort habe ich meinen Zahnarzt und Hausarzt. Beide sind jung. Das Klinikum, welches wirklich sehr gut mit Fachärzten ausgestattet ist, erreiche ich in 20 Min.

Steinbock:
Wir haben aktuell (noch) zwei Hausärzte im Gemeindegebiet. (Ich selbst bin nicht bei denen als Patientin)
Im jüngsten Gemeindeblatt steht, dass einer der HÄ wegen Alter aufhören möchte/muss und sogar die
Gemeinde einem neuen Arzt/Übernehmer der Praxis behilflich sein würde...

Angeblich ist die andere Hausarztpraxis (mit einer Hausärztin) auch schon über 60.... in wenigen
Jahren das gleiche Problem....

Neulich wurde mir erzählt (betrifft uns nicht mehr), dass von den drei Kinderärzten in der nächsten Stadt
demnächst einer seine Praxis aus Altersgründen schließt. Auch kein Nachfolger in Sicht!!

Was soll das noch werden??

peka:
Nicht nur Hausärzte.

Wir hier im äußersten Westen werden immer mehr abgehängt.
Im gesamten Kreisgebiet keinen internistischen Rheumatologen mehr.
Geburten nur noch in 2 Krankenhäusern, nahe der Grenze fahren sie in die Niederlande - ist näher.
Je nach Fachgebiet nach Aachen oder Mönchengladbach oder noch weiter.
Als chronisch Kranker bist du aufgeschmissen.

Liebe Grüße
peka

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln