Autor Thema: Land schafft Verbindung - Aktionen / Demonstrationen / Diskussionen  (Gelesen 34600 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suri

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 560
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Die jungen Leute haben da ihre Whats up-Gruppen. Die wissen das alle.

Zur Info: Es sind nicht nur junge Leute in den WhatsApp-Gruppen (obwohl geht mir mit meinen 57 ja runter wie Öl  ;D). Es können alle Landwirte (jung / alt /Männlein  / Weiblein) mit Einladungslink den Gruppen -sinnigerweise- in ihren Regionen beitreten.
 Nur muss man sich darüber im Klaren sein, dass dort jede Menge Nachrichten Bilder Videos auflaufen und nicht wirklich alles zu gebrauchen ist. Mir ist es wichtig direkte Infos zu bekommen und nicht über irgendwelche Umwege  nur noch die Hälfte. Ich glaube, ich habe noch nie in meinem Leben mich so viel mit Politik bzw. Politikern beschäftigt, wie jetzt. Da ich auch nicht alles so annehme wie es kundgetan wird und manches selber nachlese bzw. suche im www. Das ist ein Zeitfresser den man nicht unterschätzen sollte.

LG Annette

@Klara: es gibt ne whatsapp-Gruppe für HN, KÜN und LB. Die ist aber voll. Sobald jemand die Gruppe verlässt, kommt jemand neues dazu.


Freunde sind wie Blumen:
Wenn du liebevoll mit ihnen umgehst, öffnet sich im Herzen eine Blüte.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3837
  • Geschlecht: Weiblich
Wer Lust hat gibt bei google mal

Nordfriesische Bauern überraschen Sylturlauber

Gute Aktion
« Letzte Änderung: 22.12.19, 19:48 von hosta »
Herzlichst hosta

Offline AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1801
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Ich habe gegoogelt und finde die Aktion Klasse.

Hier der Link https://deichdeern.com/2019/12/21/nordfriesische-bauern-ueberraschen-sylturlauber/

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1404
  • Geschlecht: Weiblich
Ich finde das eine tolle Aktion, der Konsument kommt mit der Landwirtschaft in Kontakt, erhält ein positives Bild und die Landwirte erhalten ein positives Feedback das natürlich auch seeeehr gut tut.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Weiblich
 :D Super ! Danke den Ostfriesischen Kollegen  :D
Gruß Hedwig

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3837
  • Geschlecht: Weiblich
Ich finde das eine tolle Aktion, der Konsument kommt mit der Landwirtschaft in Kontakt, erhält ein positives Bild und die Landwirte erhalten ein positives Feedback das natürlich auch seeeehr gut tut.

Es waren die nordfriesischen.
Herzlichst hosta

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1055
  • I mog Di !
Bauer Willi ruft die Bauern dazu auf, die Grünen Kreuze wieder
von den Feldern zu entfernen und nach Hause zu holen:

www.bauerwilli.com/2020-jahr-der-entscheidung/

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Bauer Willi ruft die Bauern dazu auf, die Grünen Kreuze wieder
von den Feldern zu entfernen und nach Hause zu holen:

www.bauerwilli.com/2020-jahr-der-entscheidung/
Dazu aufrufen tut er ganz sicher nicht. Aus dem Text: "Jede weitere Demonstration wird daran vermutlich nichts ändern. Und die grünen Kreuze können wir auch wieder reinholen."
Wir können sie aber genauso gut draussen lassen.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7680
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Für mich liest es sich so, dass er keine Hoffnung mehr in die Politik hat dass die gewillt ist außer leeren Floskeln was zu ändern
und dass man sich dann auch die grünen Kreuze sparen kann.
Ich gehe davon dass er recht hat wenn er schreibt dass es das kommende Jahr zeigen wird.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1479
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Für mich liest sich dieser Artikel von Bauer Willi sehr desillusioniert. Es macht mich traurig: Ihr könnt Euch drehen und mühen wie Ihr wollt, es wird von viel zu wenigen anerkannt. Ich merke es in Gesprächen mit normalen Stadtmenschen immer wieder, wie desinteressiert viele sind. Und wenn sie nicht desinteressiert sind, so stecken sie bis zum Ohrwaschel voll mit Vorurteilen und reden über Subventitionen, die dicken Traktoren und die Umweltverschmutzung durch Landwirte. Ich könnt im Quadrat ko**en, sie sind nicht zu überzeugen, die Dinge mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.  :'(
LuckyLucy

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
Die Hetze der Grünen geht auf. Stadt gegen Land.
Und bei dem Begriff Stadt ist schon jedes kleine Dorf gemeint.
Mein Mann hat mir den Bericht von Bauer Willi  gezeigt und es hat mich sehr erschreckt. Er war für mich ein Hoffnungsträger der alles nochmals aus einem anderen Blickwinkel betrachtet hat.
Wenn er es auch so sieht , ohne alles schlecht zu reden, dann ist jetzt wirklich Schluss mit der zukunftsorientierten Landwirtschaft, die uns immer vorgekaut wird.
Wenn man die Beiträge in der Sendung unser Land mitverfolgt. Die tollen neuen deutschen Landwirte in Russland. Das ist die Zukunft. Furchtbare Ställe , grauenhafte Kälberunterkünfte und keinerlei Güllevorschriften. Das will die Regierung und die scheinheilige Bevölkerung . Wenns in der Verpackung drin ist , das ist ja sauber , Hauptsache nicht von den deutschen Drecksbauern.

Die Kirche ist auch gleich vorne dabei, obwohl sie in unserem Landkreis 37% mehr Austritte zum verzeichnen haben. Gestern stand in der Zeitung ein Angebot von der kirchlichen Erwachsenenbildung. Enkeltauglich leben lernen. Unter anderem einen Monat vegane Ernährung. ………..

anka die fertig mit der Welt ist, nein mit Deutschland
« Letzte Änderung: 05.01.20, 16:18 von anka »

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
Meine Rede war ja immer von 10 Jahren, daß es dann in Deutschland kein Tier mehr gibt.
Inzwischen glaube ich daß es nichtmal so lange dauert,dann hat wieder jeder der irgendwie einen Platz hat seine Kleintiere zum Schlachten selber....................
Wie war das in der ehem. DDR ? , angefangen bei den Kitas und Kinderkrippen und so zieht sich der rote Faden immer weiter.

 

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Von den Bauern-Demos in Holland bekommt man ja in den deutschen Medien nicht sehr viel
mit. Dort wird es für die Landwirte anscheinend auch nicht ruhiger.
Habe gestern zufällig diesen Artikel gefunden.

https://www.bauernzeitung.ch/artikel/niederlande-bauernverbaende-erhalten-drohbriefe

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2726
  • Geschlecht: Weiblich
Wie war das in der ehem. DDR ? , angefangen bei den Kitas und Kinderkrippen und so zieht sich der rote Faden immer weiter.

Hallo,

da kannste noch weiter zurück… HJ und BDM = Bund Deutscher Mädels

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7680
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Außer in landwirtschaftlichen Zeitungen und vielleicht noch im Landkreisteil wird nicht drüber berichtet.
(ich meine die Proteste)

Da kommt höchstens noch ein Beitrag  (dieser TAge im Mittagsmagazin auf BR-Heimat), wie es auch anders geht.
Glückliche Schweine in Oberfranken.   Schon beim 1. Satz des "Landwirts"  war mir klar, dass das kein Heimischer ist.
Die machen das auch noch nicht sehr lange, ca 3 Jahre, dann der Satz  "das ist viel Arbeit und man muss auch Nachts raus wenn Sau ferkelt"
und so nebenher wurde dann erwähnt dass  es noch nichts abwirft.  Hauptberuf von beiden Yoga-Lehrer und noch was anderes in der Richtung.
Einzig positiver Satz für mich war   "wir essen gerne Fleisch und da wissen wir wo es herkommt"
Ich finde nicht die Lebensweise derer die das machen schlecht, sondern einfach die Tatsache dass  fast nur über solche "Außenseiter-Betriebe"
berichtet wird.
« Letzte Änderung: 05.01.20, 20:08 von frankenpower41 »