Autor Thema: Ahnenforschung  (Gelesen 110765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gini

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #150 am: 12.11.15, 13:54 »
@Marianne
Da hast du mir ja schon was voraus, wenn du schon in Rutzenmoos warst. Ich hätte grad einmal 20 km hin und habs bis jetzt nicht geschafft.
Nachdem ich in http://www.data.matricula.info/php/main.php?ar_id=3670&be_kurz=3&ve_vnum=0 schon ganz viele Daten meiner katholischen Famile gesammelt habe, bin ich nun in den eben online gestellten Büchern http://www.doris.at/viewer/(S(ihfkhwli0mi3xvrob2yfsd0y))/init.aspx?ks=alk&karte=evkirche auf der evangelischen Seite unterwegs um unseren Stammbaum weiter zu bauen
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Ahnenforschung
« Antwort #151 am: 05.01.17, 19:10 »
Griaß eich,

Doris ich kann dich sehr gut verstehen.... ;)
Seit Mitte Dezember ist Salzburg auch online. Das ist sooooo toll, ich sitz daheim und kann mir alle meine Vorfahren aus der Linie meiner Ur-Urgroßmutter mütterlicherseits raussuchen.
Meine Schwägerin war im Sommer nochmal im Archiv in Salzburg, da wurde ihr schon gesagt, dass ab Herbst spätestens Frühjahr 2017 alles ins Netz gestellt wird.
Leider schaut es da mit München / Freising ganz schlecht aus  :'(  Da wäre nämlich der Großteil meiner Vorfahren zu finden. In Passau hab ich letzten Winter schon sehr viel gefunden. Das ist wie puzzeln....immer wieder ein Stück dazu und schon geht wieder was weiter.... :D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #152 am: 05.01.17, 19:12 »
Hallo Doris

Ich hab auch schon sehr viel aus den Matrikelbüchern herausgesucht.
Manchmal happerts halt beim Übersetzen einiger Schriften.
Aber beim Ahnen-Stammtisch bekomme ich Hilfe.
Manche Geistliche, hatten schon eine etwas gewöhnungsbedürftige Schrift.

Mit dem dicken Lob schließe ich mich an.

LG. Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Ahnenforschung
« Antwort #153 am: 05.01.17, 19:19 »
Manche Geistliche, hatten schon eine etwas gewöhnungsbedürftige Schrift.

Oh ja, da kann wohl jeder ein Lied davon singen..... :o ::)
Manchmal denk ich mir, hoffentlich kommt bald ein Nachfolger, mit einer leserlichen Schrift....und irgendwann ist es dann soweit.... ;D

Am besten sind die Trauungseinträge, bei denen gleich die Eltern des Brautpaares dazu geschrieben wurden.

Meine Schwäger hat mal ein Register gefunden, da stand am Schluss: "Deo Gracias" also Gott sei Dank  ;D  Danach hat der Schreiber dann noch angefügt, dass er sich nicht vorstellen kann, wen das mal alles interessieren sollte......der wenn wüsste.... :D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #154 am: 05.01.17, 19:25 »
Ja, so mancher Geistliche, würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste,
wieviele sich um die Einträge intressieren und hätte wohl deutlicher geschrieben.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7550
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ahnenforschung
« Antwort #155 am: 14.02.17, 09:43 »
In Nürnberg gibt es den Verein zur "Fränkischen Familienforschung",  dort kann man sich (gegen Gebühr) seine Familiengeschichte raussuchen lassen.  Vielleicht gibt es etwas ähnliches auch in Deiner Nähe.
Die müssten sich da auskennen.

Offline Jette

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Ahnenforschung
« Antwort #156 am: 14.02.17, 10:01 »


Sie waren zu der Zeit dem Militär unterstellt.

https://de.wikipedia.org/wiki/K.k._Gendarmerie

Grüße  :)



Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #157 am: 14.05.17, 20:53 »
Doris, bei uns wird jetzt auch in der Gemeinde eine Gebühr verlangt,
weiß aber nicht, was eine Stunde kostet.
Von einer Aufschlaggebühr habe ich noch nichts gehört.

LG. Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Doris70

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 135
Re: Ahnenforschung
« Antwort #158 am: 10.06.17, 09:16 »
Diese Verwaltung verlangte pro "Aufschlagen der entsprechenden Seite" eine Gebühr. Kopierte dann die Seite, ob die Daten passen oder nicht - egal. Wennst jetzt also einen Allerweltsnamen suchst, kommt da ein nettes Sümmchen zusammen!

Jetzt aber eine neue Frage: wie stelle ich als Nichtmitglied Kontakt zu einem Einsteller bei "Myheritage" (darf ich dies schreiben?) her? Hätte da wegen Unstimmigkeiten in dessen Angaben und meinen "Nachforschungen" Klärungsbedarf. Will mich aber nicht anmelden bei der Seite.

Ideen? Kennt jemand jemanden?

Oder noch besser: Kennt jemand jemanden mit Wurzeln in Luhe-Wildenau mit Namen "Gamringer"??

Gruss

Doris

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Ahnenforschung
« Antwort #159 am: 02.11.17, 20:04 »
Hallo ihr Ahnenforscher,

der Winter ist nicht mehr weit und die Abende werden immer länger.... ;D

Das ist für mich die beste Zeit zum Ahnenforschen.... ;)
Jetzt hab ich mich wieder im Bistum Passau rumgetrieben, leider häng ich da teilweise fest.
Hab aber diese Woche mit einem Ahnenforscher aus der Gegend telefoniert, die für mich sehr interessant ist. Er hat sehr viel im PC gespeichert, da gibt man den Namen ein und schon kann man sehen wo es in den Kirchenbüchern zu finden ist  ;D
Mit ihm werde ich mich demnächst mal treffen, da freu ich mich jetzt schon drauf.

In der Zwischenzeit werde ich wieder in Salzburg forschen, da geht immer was. Ich hab inzwischen von meiner Ur-Ur-Urgroßmutter mütterlicherseits ausgehend 120 direkte Vorfahren gefunden. Inzwischen bin ich auch in der Steiermark unterwegs.

Wie geht´s euch inzwischen mit euren Aufzeichnungen?
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #160 am: 02.11.17, 20:19 »
Hallo geli

Das praktiziere ich schon lange, unter http://www.genteam.at/ kannst du die Namen eingeben
und auch noch den Ort, ( Pfarrei ). Auch kannst du links in die Datenbank gehen und jeweils das gewünschte anklicken und
dann kommt du du zu der Nameneingabe usw. Auch kannst du unter dem Code die Suche noch begrenzen
wenn du zb. 1 - Geburten, 2 -Bräutigam, 3 - Braut, 4 - Sterbefälle.
Unter Lfdnr und Details findest du die Seiten die dich zu den Martikelseiten der jeweiligen Pfarrei führen.
Man mus sich anmelden, sonst kommt du nicht ins Programm, ist alles ganz harmlos.

LG. Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2320
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #161 am: 02.11.17, 20:53 »
Ich weiß nicht, ob ich bei den Vorfahren meiner Kinder noch groß weiterkomme. Auf der Ahnentafel sind jetzt 556 Vorfahren abgebildet aber nur 546 verschieden Personen.
Ich will diesen Winter versuchen, die Übergabeprotokolle von Generation zu Generation zurück zu verfolgen. Die Protokolle von 3 Hofübergaben (1809; 1842; 1878) fehlen mir noch.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #162 am: 03.11.17, 09:44 »
Wow Georg , da muss ich bald in die Rente gehen, dass ich auch so einen Rückblick schaffe.
Bei mir hagelts dann immer, wenn ich viele Ergebnisse hätte, alles an die richtige Stelle zu plazieren.
So hab ich immer viele offene Baustellen die irgendwann mal fertig werden sollten.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7550
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ahnenforschung
« Antwort #163 am: 06.11.17, 08:54 »
Ich hab gestern meine Unterlagen auch mal wieder zur Hand genommen.
Nicht zurück in die Vorfahren, sondern die Seitenlinien (Geschwister von Großeltern, Cousin´s der Eltern bzw. Großeltern.).  Ein Bruder meines Vaters ist verstorben und meine Cousine hat schon länger mal gesagt, dass sie sich da überhaupt nicht auskennt. Ich kenne sie alle, hab auch gutes Gedächtnis was das angeht. Bei uns daheim waren die Großeltern und bekommt man zwangsläufig mehr mit da ja Besuche oft bei denen bzw. uns daheim, waren und nicht bei den Geschwistern meines Vaters.
Ich hab jetzt alles mal aufgeschrieben, auch entfernter Verwandte wie das zusammenhängt.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ahnenforschung
« Antwort #164 am: 12.12.17, 19:29 »
Hab hier einen neuen Link: http://gendb.bistum-passau.de/  , Matrikeldatenbank hilft einem ganz schnell
 bei Eingabe eines Namens die Matrikelseiten zu finden. Orte von einer Pfarrei wenn eingegeben, grenzen schon
beim suchen ein und helfen möglichst viele Ahnen von einer Ahnenreihe zu finden.

Haben erst vor kurzem auf diesen Link umgestellt. Ich finde es toll und habe schon unter Taufen Heirat und Sterbefälle
viel gefunden.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "