Autor Thema: Erfahrung mit dem Milchtaxi???  (Gelesen 87947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #105 am: 11.12.20, 09:52 »
Ich getraue mir das gar nicht zu schreiben.
Mein Milchtaxi steht seit 1 1/2 Jahren ungenutzt rum.
Obwohl angeblich sich nichts verstellen kann gab es immer mal wieder Probleme mit Temperatur.
TA meinte mal das ist öfters der Fall.   Mal war es zu kalt, dann wieder zu heiss.
dann in Fahrenheit, brachten wir nicht mehr weg.
Selbst wieder nach Plan umstellen ging nicht, da war Unterschied zu groß.
 Kundendienst  (ein sehr netter Mann)ist weit weg, die von der BayWa machen das hier nicht..
Irgendwann lass ich den wieder kommen, dann wird das Ding evtl. verkauft
.Sicher das Schleppen ist nicht so toll, aber da ich jetzt meist um einiges weniger Kälber hab als früher komm ich so auch klar. Wenn ich dann sie Zeit zum saubermachen noch rechne, auch da muss ich Wasser erst in Eimer geben, bin ich so wie ich es momentan mache genauso schnell.
Milch einfüllen ist hier umständlich, in Milchkammer geht Stufe, dann aufräumen von dem Ding ist Platzproblem.wir haben oft Stufen, da komm ich nicht hin.
« Letzte Änderung: 11.12.20, 09:53 von frankenpower41 »

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 485
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #106 am: 11.12.20, 11:32 »
Wir haben seit über sieben Jahren H&L und ich mache alles manuell. Es ist die Dosierung ziemlich früh hinüber gewesen und Reparatur unverschämt teuer. Jetzt drücke ich halt ein und aus und dosiere selber. Aber ohne Taxi ginge es bei uns echt nicht mehr . Die Ställe sind sehr weit auseinander und durch meinen Wirbelbruch ist die Tragerei nicht mehr möglich. Ich liebe das Teil und die Milch ist halt immer schön warm.

anka die aber mit dem Geschäftspartner von H&L auf Kriegsfuß steht :-X

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #107 am: 11.12.20, 15:28 »
Hallo,

echt jetzt Marianne? Das würde ich mir aber so nicht gefallen lassen denn die Teile sind doch nicht ganz billig.
Wir haben ja keins mehr gekauft und dann lieber die Kühe zum Schlachter gegeben und aus die Maus.
Würden wir allerdings nochmal anfangen dann nur mit Milchtaxi und Großraumiglus oder Kälberstall mit langer Bahn zum Kälber tränken.

Manchmal aber nicht sehr oft juckt mich das schon noch.......

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 854
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #108 am: 11.12.20, 16:01 »

ich habe ein Urban, aber die Pumpe ist schon lange defekt und richtet auch keiner bzw. es bringt keiner
hin, die geht wieder 2 Wochen und dann kannst du das Ding nicht mehr abschalten und es pumpt ohne Ende.
ich nehm es zum Anrühren und Aufheizen fahr vor die Iglus und lass die Milch unten am Hahn raus.
Geht eigentl. schneller als mit Pumpe.
Okay, ich hab meins gebraucht gekauft und der Bauer meinte: das war für ihn zu groß, ich glaub eher des war da scho a Glump

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #109 am: 11.12.20, 16:05 »
Stimmt schon, fürs nicht nutzen ist es zu teuer.
Mal sehen, mir ist es momentan so gut genug.  Unser langjähriger BayWa Kundendienst ist in Rente, ich müsst mich erst mal schlau machen nach dem Werksmonteur.
ERstaunlicherweise ging es bei dem immer relativ schnell wieder. 
Seit einigen Monaten steht es auch aufgeräumt und ich raff mich nicht auf es mal hervorzuholen und zu schauen was ist.  Unser Problem ist auch dass wir nie eine gscheite Einweisung bekamen, das Ding kann ja vieles was man gar nicht braucht.
Wenn es dann ging war es schon gut, aber am Schluss hat mich das ständige nachschauen ob Milch auch richtige Temperatur hat nur genervt.
Das mit nicht genauer Menge war bei mir auch, ich hab dann einfach manuell zugeteilt, bei mir bekommen die Kälber sowieso mehr Milch als das was früher immer empfohlen wurde.

Ich bin ja schon fast wieder beruhigt, ich hörte von Sohn immer nur  "was stellst Dich so, das muss doch gehen......"
Wir haben Urban.

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #110 am: 11.12.20, 16:34 »
Wir haben ein Urban Milchtaxi, allerdings muss auch ich sagen das die Gegebenheiten dafür angepasst sein müssen sprich Befüllung ,Platz zum Reinigen und Kälberiglus möglichst alle in einer langen Reihe. Ansonsten braucht man nämlich mit dem Teil länger als wenn man die Eimer schleppt.

LG Katrin

Offline babsk

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 260
  • Geschlecht: Weiblich
  • __
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #111 am: 11.12.20, 19:58 »
Danke für eure Antworten!!
Ich habe mir die Dosiermenge jetzt selbst eingestellt, damit es halbwegs passt.
Dachte halt, wenn das Ding neu (und nicht billig) ist, sollte es doch funktionieren.
Sonst hätten beim Vertreter stärker interveniert, damit er es richtet.
Aber mit der Schwäche kann ich leben. Würde es nicht mehr hergeben.

Lg. Barbara
Lächeln ist der eleganteste Weg dem Gegner die Zähne zu zeigen!

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2225
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #112 am: 17.01.21, 13:54 »
Wir haben auch schon mit dem Gedanken gespielt, Milchtaxi. Gerade vor einem Jahr, als wir ausschließlich Vollmilch tränkten.
Jetzt habe ich mich hier nochmal quer gelesen und komm zu dem Schluss, wir lassen es so wie es ist.


Die Stallgegebenheiten haben sich nicht geändert seit dem. Während der Biestmilchphase gibt es Milch von der Mutter (vom Melkeimer in den Tränkeimer mit einem Schuss Säure), danach hochwertigen MAT.
Die Anrüherei im 20 l Eimer ging mir jetzt aber auf den Geist. Seit 2 Wochen wird gemixt. Mit einem wendigen Mischbotich auf Rädern Quasi Milchtaxi light.