Autor Thema: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung  (Gelesen 24583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« am: 26.11.08, 14:21 »
Wir essen gerne Makronen, benötigen also nur Eiweiß. Das Eigelb bleibt übrig. Ich weiß, daraus könnte ich einfach Pfannkuchen backen. Aber gibt es nicht auch Rezepte für Weihnachtsgebäck, die nur oder überwiegend Eigelb benötigen? Für unkomplizierte Anregungen und Rezepte zum "Kombibacken" bin ich dankbar.  :)

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #1 am: 26.11.08, 14:25 »
Hallo Luna,

mir gehts grad andersrum ;D, ich hab ewig viel Eiweiß übrig ;D

ich hab ein Ausstecherle Rezept mit 6 Eigelb, brauchst du es, dann hole ich mein Backbuch :)

mariam

  • Gast
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #2 am: 26.11.08, 14:41 »
ich verwende übriges eigelb meistens zur plunderteig herstellung bzw. für plundergebäck mit marzipan oder nussfüllung, schmeckt immer allen sehr gut und den teig kann man auch jederzeit einfrieren und erst dann verwenden, wenns gebraucht wird. kann ich nur empfehlen!


Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 560
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #3 am: 26.11.08, 15:05 »
ich mach grad die orangenstangen   da kommt nur eigelb rein ........ oder in die husarenkrapferl  die sind auch nur mit eigelb Zutaten

    * 100 g Marzipanrohmasse
    * 100 g Puderzucker
    * 4 Eigelb
    * 200 g Butter
    *Saftvon 1 Orange
    * 150 g Mehl
    * 100 g Speisestärke

Für die Füllung

    * orangenmarmelade

Zum Bestreichen

    * Zartbitterkuvertüre

Und so geht's

Marzipan mit orangensaft  glattrühren  Puderzucker und Eigelb  rühren. Nach und nach das weiche Fett sowie die  und das mit der Speisestärke vermischte Mehl unterrühren.

Mit einem Spritzbeutel Stäbchen von etwa 3 cm Länge auf ein gefettetes Blech spritzen. 8 bis 10 Minuten bei 180°C Ober-/ Unterhitze backen.

Die Unterseite eines Stäbchens mit Marmelade bestreichen und ein zweites darauf setzten. Die Stäbchen-Enden mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen.
 oder  nur mit schokofahren   verziehren sind lecker
Grias aus Niederbayern

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1803
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #4 am: 26.11.08, 15:07 »
Bei mir sinds die Vanillekipferl, die Massen an Eigelb benötigen....mache dann auch meist Makronen mit dem Eiweiss.
Liebe Grüsse
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 871
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #5 am: 26.11.08, 15:30 »

Ich backe immer die Marschallschnitten (Rezept von einer sehr backfreudigen Tante)

250 g Mehl
125g Zucker
125g Butter                   aus diesen Zutaten einen Mürbteig herstellen und auf gefettetes Blech geben   (ergibt ungefähr ein 3/4 Blech)
1 Ei
1 Eigelb
Zitronenabrieb

100 g Butter
5 Eigelb
140 g Zucker                                           aus diesen Zutaten eine Masse rühren und auf den Mürbteig streichen
100 g geschälte gemahlene Mandeln
etwas Zimt
Saft und Schale einer abger. Zitrone

nun das Ganze bei 175 Grad ca. 30 Min backen
lauwarm mit einer Zitronen-Puderzucker-Glasur bestreichen    und in Rauten schneiden

LG

Kokomiko

  • Gast
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #6 am: 11.12.08, 09:03 »
Also ich schneid das Marzipan sehr klein und überlass das Rühren meiner Küchenmaschine, dauert zwar schon einige Zeit, aber ist dann eine feiche, streich oder spritzfähige Masse.
Martina

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1336
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #7 am: 11.12.08, 09:49 »
Hallo Marina,

wenn ich Marzipan mit was glattrühren muss, leg ich es immer eine Zeit (natürlich noch eigepackt  ;) ) auf die warmen Heizkörper,so ist es schön weich und lässt sich gut verrühren. Wenn du Orangensaft zugibst, nicht die ganze Menge Saft auf einmal sondern nach und nach unterrühren...dann klappt das schon. :)

Mach seit etlichen Jahren die von meinem Mann heissgeliebten Marzipanplätzchen (Rezept ist ähnlich wie das von Klecksi) und hatte am Anfang auch so meine Schwierigkeiten damit. 8)
« Letzte Änderung: 11.12.08, 09:51 von Jacky »
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5083
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #8 am: 28.11.13, 14:16 »
Hallo
aus gegebenen Anlass schubs ich diese Box wieder an:
habe gerade jede Menge Plätzchenteig gemacht und habe 8 Eiweiße übrig.
Ich brauche dringend ein Rezept für Eiweißverwertung.

Danke!

LG Gina

Clara

  • Gast
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #9 am: 28.11.13, 14:22 »
Gina,

Kokos- oder Mandelmakronen..., Ochsenaugen..., Küsschen...

Geht immer und schmeckt immer,

beste Grüße,

Anja

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #10 am: 28.11.13, 15:26 »
Zimtsterne
Liebe Grüße

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5083
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #11 am: 28.11.13, 15:34 »
Zimtsterne

bitte bitte Rezepte.
Mein Zimtsternrezept taugt nur für steinharte Dinger.

LG Gina

Nussmakronen habe ich schon gemacht

Offline Maisi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Plätzchen zur Eiweiß-/ Eigelbverwertung
« Antwort #12 am: 28.11.13, 16:24 »
bei zuviel Eiweiß gab es bei uns manchmal Patricakipferl, (Nuss-Eiweissmasse mit Parisercreme und Schokoglasur, bei uns nur darübergesprengelt) Lecker!