Autor Thema: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?  (Gelesen 16075 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MirjamTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5327
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Hallo,

bei aller Diskussion um Energiesparbirnen, AA-Geräte, Wäschetrockner oder Wäscheaufhängen & Nachtstrom:

Wir haben kürzlich unsere Stromkosten binnen eines Tages um fast 30 % gesenkt. Mein Mann hat hier nachgeschaut

http://www.preisvergleich.de/strom

unseren Stromverbrauch eingegeben, einen neuen Anbieter gefunden, einen neuen Vertrag geschlossen und dem alten gekündigt.

Wie ist es bei euch - über wen bezieht ihr euren Strom, wie häufig prüft ihr die Angebotspakete?

Grad in Zeiten, wo der Stromverbrauch, Licht, Wärme am höchsten und die Preise für die landwirtschaftlichen Produkte am Boden:

Wieviel kann man wo sparen - und nicht den großen Versorgern hinterherwerfen?

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 784
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #1 am: 14.03.11, 13:10 »
hallo hier ist ja ewig nichts mehr geschrieben worden, deshalb schreibe ich hier meine kurzen Gedanken mal rein.
Strom sparen: ist und war mir immer wichtig, besonders im Haushalt. z.B. koche ich gerne die doppelte Menge,
besonders Fleischgerichte, diese wärme ich am nächsten Tag auf, habe dabei niedrigen Energieverbrauch.
Elektrischen Joghurtbereiter habe ich schon mal geschrieben, Wäschetrockner habe ich nicht, mag auch keinen.
Meinen Küchenholzofen, der braucht wirklich wenig Holz und die Wärme hält sehr lange ist mein bestes Stück.
Gefriertruhe immer gut voll beladen, so braucht sie am wenigsten Energie. Leicht verschmutzte Wäsche im Sparprogramm.
Energiesparpumpen bei der Heizung, sicher wäre die Liste noch viel zu erweitern, vielleicht gibts von euch noch
einige Tipps.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #2 am: 14.03.11, 13:17 »
verivox.de ist Testsieger bei Stiftung Warentest, wenn es um Strompreisvergleiche geht.

Gruß
Müllerin

Online gina67

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 6129
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #3 am: 14.03.11, 13:21 »
Hallo
wir sparen sehr viel Energie bei der Milchkühlung, weil die Milch mit einem Plattenkühler vorgekühlt wird. Überall wo wir eine Nachtbeleuchtung installiert haben sind Energiesparbirnen drin.
Einen Holzofen haben wir auch, schon vor über 20 Jahren in die, nicht mehr benötigte, Räucherkammer gebaut. Von dort heiz ich fast alle Räume die wir täglich nutzen. Warmwasser erzeugen wir im Sommer ausschließlich über unsere Solaranlage.


Viele grüße
Nordlicht

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #4 am: 14.03.11, 14:09 »
Hallo Imke,
wenn ich einen Braten im Backofen mache, dann kommt entweder gleich oder anschliessend noch ein Kuchen in die Röhre und danach wenn abgekühlt in die Truhe. Grössere Portionen kochen und einfrieren, im Kühlschrank auftauen lassen. Hab mir Töpfe geleistet, die sehr lange die Wärme halten.
Bügeln nur was unbedingt sein muss- lieber gleich nach dem Schleudern auf Bügel hängen, wenn ich bügle, dann lass ich immer etwas mehr zusammenkommen.
Hab auch eine neue GT- jeden Tag Strom aufschreiben- beim Wasser mach ich es einmal im Monat.
Das Wasser erwärmt im Sommer die Solaranlage und jetzt liefert sie auch für die Heizung.
Der Gemüse und Obstgarten ist meine Nahversorgung-
der Mist aus dem Kälberstall wird für die Heizung des Bodens in den Hoch- und Mistbeeten verwendet.
Kräuter hab ich am Fensterbrett oder in Hausnähe. Erspart mir Wege.
Energiekosten sparen ist mir sehr wichtig, aber auch meine Energie ist nicht unbegrenzt.
Meine liebste Energieeinsparung- eine halbe Stunde Energiesparen in der Hängematte bei schönem Wetter. ;)
Beleuchtung- in den Wohnräumen- Tageslichtlampen, in den anderen Räumen die Energiesparfunzeln.
Für den Stall würden mir auch andere Leuchten ins Auge stechen, aber das ist noch eine Preisfrage.
Herzl. Grüsse
maria



Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5551
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #5 am: 14.03.11, 15:08 »
Ich habe auch das Gefühl, dass jeder nur den Strom-Preis sieht und dann glaubt er hat jetzt was tolles getan, weil er einen billigeren Anbieter gefunden hat........der wird dann auch wieder teuerer und dann geht das ganze von vorne los. Die Problematik wo der Strom (z.B. Kernkraftwerk) herkommt sieht keiner.

Ganz viele Leute machen sich einfach gar keine Gedanken darüber, für was sie eigentlich Strom verbrauchen. Und dass mit ganz kleinen Mitteln einiges eingespart werden könnte.

Zum anderen fahren wir im Moment mit dem großen Stromanbieter sehr gut, da wir von 18.30 Uhr bis 6.30 Uhr und am Wochenende/gesetzl. Feiertage den ganzen Tag Niedertarif haben.
Enjoy the little things

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5565
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #6 am: 07.12.11, 16:35 »
Diese Tage kam ein Bericht im Fernsehen (habe leider nur einen Teil beim Zappen gesehen), dass die meisten günstigen Tarife nur befristet sind oder durch die Prämie für den Wechsel günstig ausfallen. Um dauerhaft in den Genuss von günstigen Strom zu kommen, müsste man wohl immer wieder wechseln  :-\.

Wir haben den beabsichtigten Wechsel sein lassen beim bisherigen Anbieter einen anderen Tarif gewählt.

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1042
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #7 am: 18.07.12, 13:32 »
Hallo,

Kennt ihr Wattline oder ist sogar einer von euch in diesem Energiepool.
Heute war ein Vertreter hier und hat das Konzept sehr überzeugend dargestellt. Erfahrungsberichte aus dem BT würden aber das gewisse Etwas zur Entscheidungsfindung beitragen.
Liebe Grüsse

Offline Sybille

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
  • Allen viel Glück! Gruß a. Bay. Wald v. Sybi/Hansi
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #8 am: 21.07.12, 07:44 »
Hallo,
melde mich zum Thema. Mein Stromverbrauch liegt bei ca. 4200KW/h (Privathaushalt)
Wir waren über 20 Jahre bei E.ON. Vor 2 Jahren haben wir (Internet Plattform Verifox) den Strompreis geprüft.
Wir waren sehr erstaunt als Anbieter gefunden wurden, die über 30% billiger waren. Auf Nachfragen bei E.ON wurde erklärt dass diese keinesfalls solch günstigen Strom anbieten können. Daraufhin haben wir den Anbieter gewechselt. Haben einiges Geld gespart. Muß euch jedoch sagen dass es doch mit viel Arbeit verbunden war.
Man sollte die Vertragsbedingungen genau lesen!!! und sich nicht gleich vom "Günstigen Preis" blenden lassen.
Viele Anbieter verlangen z.T. Vorauszahlungen, das Risiko dabei ist aber: Wenn der Anbieter pleite geht ist das Geld weg und teurer Strom muss bezahlt werden. Auch versprechen diese oft Frei KW oder Boni die dann mit der Endabrechung vergütet werden, was jedoch nicht immer der Fall ist. Und leider muß man jedes Jahr den Anbieter wechseln weil die günstigen Preise fast immer für "Neukunden" gelten - Bestandskunden zahlen ab dem 2. Jahr immer höhere Preise. Entscheidet selbst - ich will nur einen kleinen Denkanstoß geben - 

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1003
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #9 am: 21.07.12, 14:41 »
ich bin grad auch am überlegen zu wechseln, jetzt kam wieder Post mit Erhöhungsankündigung !

wir haben über 9000 kw im Jahr und das bei der EnBw,

mouhkouh

  • Gast
Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #10 am: 21.07.12, 14:55 »
Wir hatten dieses Jahr auch erst vorgehabt zu wechseln, haben es aber dann doch gelassen. Ein guter Bekannter, der selbst bei EON arbeitet, hat uns den Denkanstoß gegeben, vor einem möglichen Wechsel erstmal zu überlegen, ob man EON nicht doch irgendwie später mal benötigt. Wenn ja, könnte es später Schwierigkeiten geben, z.B. wenn man neue Leitungen benötigt- für einen neuen Stall oder Windkraftanlage.
Lg

Offline wolke

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #11 am: 15.09.12, 21:21 »
mein beitrag passt jetzt zwar irgendwie gar nicht hier her, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.

ich mache oft apfelchips (die kinder lieben sie-und ich auch  ;) ), bis jetzt aber immer in meinem holzherd. da die aber wirklich oft schon verbrannt sind hab ich die heuer mal im elekroherd probiert und das hat mir sehr gut gefallen.
aber um nun auf die energiekosten zu kommen: der herd läuft 5 stunden bei 80 grad. kann mir mal jemand erklären wieviel stromverbrauch das ist bzw. wieviel geld ich da "vertrockne"? würde mich sehr interessieren. mein herd ist ein ganz normaler siemensherd keine ahnung wieviel watt oder so??? ??? ??? müssre ich raussuchen

danke im voraus malis 
lg wolke

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4052
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Energiekosten sparen - welche Strompreise/-anbieter?
« Antwort #12 am: 15.09.12, 21:51 »
Oh Malis, das Problem kenn ich auch. Lese auch oft in Rezepten, dass man etwas bestimmtes 5 Stunden oder so trocknen soll. Denke dabei auch an Tomaten. Hab dies noch nie probiert, da ich immer an die Stromkosten denke.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten