Autor Thema: Vorschläge für ein EEG 2.0  (Gelesen 3280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline samyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Vorschläge für ein EEG 2.0
« am: 05.02.14, 12:30 »
Was haltet ihr von den Vorschlägen von S. Gabriel?

http://www.klimaretter.info/politik/nachricht/15528-gabriel-macht-ernst-mit-der-oekostrom-kuerzung

Es würde Biogas nur noch für finanzstarke Firmen interessant machen. Die machen uns Bauern jetzt schon das Leben schwer beim Flächenerhalt.
Nachhaltige Bewirtschaftung des Landes ist etwas was in deren Denken nicht vorkommt.
Schiebt die Bundesregierung wieder der Großfinanz die Gewinne zu? Ich denke schon das da die großen Energiefirmen wieder käftig Lobbyarbeit leisten.
Und wir Bauern? Was machen unsere Verbände ? Wahrscheinlich das was sie schon lange machen. Die Agrarindustrie hoffieren. >:(
Samy

Offline samyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorschläge für ein EEG 2.0
« Antwort #1 am: 11.02.14, 12:22 »
Ich habe das Thema mal hierher verschoben da es ja nicht nur die Landwirte mit Biogas betrifft. Sondern auch die Solar- und Windenergie.
Hat keiner hier mit den vorgesehenen Neuerungen ein Problem?

Wir rüsten lieber noch dieses Jahr unsere BGA von 150 auf 250 kW hoch um den Bestandsschutz zu haben.
Samy

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1131
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorschläge für ein EEG 2.0
« Antwort #2 am: 11.02.14, 13:51 »
Sorry wenn ich das so schreibe, aber nachhaltige Bewirtschaftung des Landes ist auch bei bäuerlichen Besitzern einer großen Biogasanlage nicht mehr ganz so verinnerlicht. Wenn ich sehe, bei welchen Bodenverhältnissen hier z.B. Gülle gefahren wird, ob das dann noch bodenschonend ist. Ich unterstelle das nicht allen, aber wenn ich mich bei uns so umschaue, dann gefällt mir da vieles nicht (mehr).