Kontaktecke > Trauer, Ärger, Frust und Wut....

der Frust geht weiter - Frustecke, die Dritte

<< < (2/39) > >>

Morgana:
Malz riecht auf jeden Fall besser.
Später war mein Vater in einer Brauerei. Das war immer ein Highlight wenn man da mal mit
in die Mälzerei durfte.

Rohana:

--- Zitat von: frankenpower41 am 13.02.21, 06:16 ---Rohana, das hat man schon riechen/schmecken können, (manchmal).
Da spielt es auch keine Rolle ob da manche Tiere das nicht umsetzen konnten oder woher das kam.

Du weißt schon wer Lohmann ist, oder??
Traue nur der Studie die Du selbst in Auftrag gegeben hast.

--- Ende Zitat ---
Naja wenn du am Futter schnüffelst ist es logisch dass man den Fisch schmeckt, aber wenn er erstmal durchs Huhn gegangen ist, ist er kein Fisch mehr sondern in seine Bestandteile zerlegt und neu zusammengebaut! Wenn es nicht so wäre würde ich mich auch arg wundern warum das Hühnerfleisch nicht nach Fisch schmeckt wenn's schon die Eier tun  ;) Das Problem mit den fischigen Eiern liegt in der Genetik in Kombination mit der Fütterung. Den Fehler gibt es nämlich nur bei braunschaligen Eiern und nur bei Hühnern bestimmter Rassen.

Bitte einfach mal den Artikel lesen, der ist ziemlich gut. Ausserdem kommt nur der Artikel von Lohmann, nicht die dahinter liegenden Quellen, die teils alt, aber international und umfangreich sind. Leute, kritisch hinterfragen ist ja schön und gut, aber nicht übertreiben! Lohmann hat sich vor allem damit auseinandergesetzt wie man diesen Gendefekt endlich identifizieren und daraufhin selektieren kann, damit es eben nicht mehr auftritt.

Morgana:
Futter hat durchaus einen Einfluss auf die Eier.
Wenn ich Beta Carotin füttere habe ich gelbere Dotter. Paprika färbt rot.
Wenn man den Hühner ne ordentliche Ladung Bärlauch oder Rosmarin ins Gehege packt
kriegen die Eier eine dezente Note nach den Kräutern.
Zuviel ungesättigte Fettsäuren, altes oder verdorbenes Futter hat ebenfalls einen Einfluss auf den Geschmack.

Es gibt Hühner die eine Stoffwechselstörung haben, die können das Gas Trimethylamin nicht
umwandeln und deswegen fischen die Eier fischeln.
Das ist mit ein Grund dafür dass die Eier nach Fisch riechen. Dies waren meist braune Hybriden.

Rohana:
Ich sag ja nicht dass das *Futter* keinen Einfluss auf die Eier hätte, aber es ist nunmal nicht der Fisch schuld, sondern das TMA was nicht abgebaut werden kann bei den Hennen mit diesem Defekt. Was aber nicht zwingend vom Fisch im Futter kommt, kann genauso gut über z.B. Rapsschrot passieren.

Morgana:
stimmt, nur dass früher wirklich rohe Mengen an Fischmehl zugesetzt wurden.
und es roch nicht nur jedes 20. Ei nach Fisch, sondern wesentlich mehr.
Deswegen wurde das Fischmehl denn auch von vielen weggelassen oder drastisch reduziert.
Es war jedenfalls grausam. Jeder der mal so ein Hähnchen vom Gockerlwagen auf seinem Teller hatte
wird den Geschmack nie vergessen. Denn auch das Fleisch schmeckte nach Fisch.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln