Tiere auf dem Hof > Alles für die Katz....

Kranker Kater

<< < (9/9)

pauline971:
Ich würde, sofern mir eine Katze zugelaufen ist, und sie künftig in meinem Haushalt leben soll/will, zum Tierarzt zu einem Check-Up schaffen. Dann kannst Du gleich die Fressgewohnheiten, die er hat, besprechen. Da er euch zugelaufen ist kann man ja auch nicht sagen, ob er die jährigen Impfungen in der Vergangenheit bekommen hat. Meiner Meinung nach erst einmal ein Fall für den Tierarzt. So haben wir es damals auch bei den jungen Katzen gemacht, als wir die im Alter von 3 Monaten bekommen haben. Erst mal Checkup, dann notwendige Impfungen und ggf. Wurmkur. Wir haben damals auch gleich besprochen, wann die Katzen kastriert werden.

Morgana:
Bei Katzen gibt es nicht selten Schilddrüsenüberfunktion. Könnte man durch Blutuntersuchung nachweisen.

Wir hatten früher eine Kätzin die war extrem schlank und hat gefressen wie ein Scheunendrescher.
Selbst Bier hätte die getrunken. Die hat leere Flaschen umgeworfen und versucht noch was rauszukriegen.
Einmal bekam sie ein einziges Junges, das haben wir behalten und das war lebenslang genauso dünn.

Bei einem Findling würde ich zum Tierarzt gehen und evtl auch nochmal entwurmen.

cara:
hat die Wurmkur auch alles mit abgedeckt?
Manche bekämpfen nicht das gesamte Spektrum der Möglichkeiten.

Aber ansonsten stimme ich zu, einmal vom TA durch checken lassen.

Lulu:
Wir haben ebenfalls eine Findelkatze, die bei Ankunft damals immer wieder übermäßig gefressen hat. Beim Tierarzt war dann aber alles okay.

Der meinte damals, das legt sich. Die Katze hat mal derbe hungern müssen und hat noch nicht begriffen, das ihr jetzt das Futter täglich zur Verfügung
steht. Das wird sie aber lernen. Der Tierarzt hatte recht und es hat sich sehr schnell gelegt.

Die Katze frisst heute lange nicht mehr alles und ist sogar bei Katzenfutter sehr wählerisch.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln