Kontaktecke > Trauer, Ärger, Frust und Wut....

Frust, Wut, Zorn... Brandstifter unterwegs

(1/4) > >>

martina:
Seit 2 Monaten kämpft die Feuerwehr in der Nachbarstadt mit Brandstiftungen. Eine mögliche Täterin wurde auch schon gefasst, aber während sie in Gewahrsam war, ging es weiter mit den Bränden. Erst waren es Gartenlauben... jetzt in den letzten 2 Wochen schon mehrere Gebäude und Scheunen.

Aktuell brennen 2 große Strohmieten im Landkreis, die innerhalb von einer Stunde gemeldet wurden. Die eine Miete gehört Bekannten von uns. Da brennen 3000 Rundballen Stroh! Der Betrieb hat in den letzten Jahren seinen Kuhbestand aufgestockt.
https://www.facebook.com/gandersheimerkreisblatt/


Der Täter steigert das Risiko, erst war er nur Nachts unterwegs, das Stroh jetzt am Tag. Einer unserer Söhne ist dort im Einsatz.


Passt auf Euch auf, kontrolliert Eure Gebäude und Mieten, seid wachsam... wie schnell kann es gehen und solche Täter bekommen Nachahmer auch in anderen Regionen.

martina:
Korrektur: da auf dem einen Betrieb liegen 3000 Ballen, die aber nicht alle brennen.

Dafür kam heute Mittag um 13 Uhr die nächste Alarmierung am ganz anderen Ende des weitläufigen Stadtgebietes. Dort brennen auch wieder Strohballen.

Es hört nicht auf.

apis:
Wahrscheinlich fühlt sich der Brandstifter sehr sicher und wird immer mutiger. Solche Menschen sind eine riesige Gefahr, irgendwann nehmen sie in Kauf das Menschen im Feuer umkommen.

Vor vielen Jahren brannte es in unserem Dorf innerhalb weniger Monate zwölf mal. Erst brannten Holzschuppen, dann Scheunen und schliesslich ein Wohnhaus. Alle lebten in ständiger Angst, wir Landwirte schliefen nicht mehr richtig und wenn, dann nur voll angezogen. Wir hatten schon das Nötigste (Büro, Kindersachen) eingepackt. Die Polizei war immer im Ort, trotzdem konnte der Täter nicht gefasst werden. Erst als drei Männer von weitem beobachteten wie jemand im Wald Feuer legen wollte, ihn aber leider nicht erkannten, hatte die Serie ein Ende. Der Täter fühlte sich doch wohl ertappt. Leider hat einer der Männer die am Ort gefundene Spiritusflasche und das Feuerzeug mitgenommen und gleich entsorgt. Daran hätte die Polizei doch Spuren finden können.

Ich wünsche allen in der Region das der oder die Täter bald gefasst werden.

samira:
Bei uns waren vor ca. 8 Jahren auch mal einige Brandstiftungen, Gott sei Dank nur kleine Sachen. Der Täter konnte ziemlich schnell geschnappt werden. Es war ein damals 17j. begeisterter Feuerwehrler der wollte dass die Feuerwehr ausrücken muss.
Hoffentlich wird der Täter bei euch in der Gegend bald gefasst bevor Menschen oder Tiere zu Schaden kommen.

cara:
ich hoffe auch, dass der Täter schnellstmöglichst gefasst wird.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln