Kontaktecke > Smalltalk

Nicht zu fassen ... Sachen gibt´s ... die 6.

<< < (3/59) > >>

Hamster:

--- Zitat von: Rohana am 30.04.19, 10:14 ---Ja, ich glaube dass es Menschen gibt, die die Wahrheit hören wollen. Ich bin eine davon, schliesslich hab ich auch mal als gutbürgerliches Stadtkind angefangen, Fragen zu stellen... und die Chancen, die ich bekommen habe, möchte ich anderen weitergeben.

--- Ende Zitat ---

Hallo Rohana,
wir kennen uns nicht, aber... du hast geschrieben, dass du angefangen hast Fragen zu stellen.
Wenn ich Romys Bericht richtig gelesen habe, hat die Dame erst Anzeige erstattet!
und das macht für mich den Unterschied!

Wenn jemand das Gespräch sucht und Fragen stellt , oder auf Missstände hinweist
und zwar den/die Betroffene anspricht finde ich das gut.
Manchmal ist man selber ja auch blind   8)oder schafft es einfach nicht. :-X

Liebe Grüße
Hamster

Morgana:
es ist immer besser den Verursacher auf Mißstände hinzuweisen. aber ich lasse auch das mittwerweile sein, denn da wird meist nicht drauf reagiert.
 Beispiel: Ladungssicherung.  Ich wohne am Ortseingang an einer Ortsverbindungsstrasse. Direkt an der Kreuzung zur Kreisstrasse. Da wird gerne mal Ladung verloren. Voriges Jahr mehrere Zentner Kartoffel, eimerweise Getreide (habe ich zusammengeräumt)
 Gülle gibts auch reichlich.
Einen Schubkarren voll Silomais hatte ich schon öfter im Gemüsegarten.
(Liegt mitunter an der Straßenführung und die großen Wägen  neigen sich schon heftig zur Seite wenn man unverhofft einen Schlenker machen muss.) Auf Ansprache kam entweder gar keine Antwort oder ja und??? laut Gemeindesatzung habe ich als Anwohner die Straßé zu kehren.....man verstehe die Aufregung nicht, schließlich habe ich ja was davon.!

Bin mal hinter einem hergefahren, der hat den ganzen Weg mit Kartoffeln angestreut.
Dann kam ein richtiger Schwung runter, direkt am Waldrand  bergig, kurvig. Weil auf dem Anhänger eine Tel. Nr stand habe ich dort angerufen. Kam dann beim Lohnunternehmer raus. Ergebnis: Er habe den Anhänger verliehen und wenn ich es so nötig habe soll ich es halt zusammenräumen!


gschmeidlerin:
Hamster, du hast es wieder mal auf den Punkt gebracht. 🤗

@Rohana: Die “Unbedarften“ und “Fragensteller“ die mag ich und die bekommen von mir auch jede Information - leider gibt es eben auch solche, die glauben sie wissen es.
Ich sag immer, bei den Müttern und Landwirten, da weiss ein jeder wie es besser geht, auch wenn er keine Ahnung hat.

LuckyLucy:

--- Zitat von: Rohana am 30.04.19, 10:14 ---Ja, ich glaube dass es Menschen gibt, die die Wahrheit hören wollen. Ich bin eine davon, schliesslich hab ich auch mal als gutbürgerliches Stadtkind angefangen, Fragen zu stellen... und die Chancen, die ich bekommen habe, möchte ich anderen weitergeben.

--- Ende Zitat ---

Geht mir auch so.

gundi:

--- Zitat von: gschmeidlerin am 30.04.19, 21:32 --- da weiss ein jeder wie es besser geht, auch wenn er keine Ahnung hat.

--- Ende Zitat ---
.....wie sagte Lenin im Jahre 1919 schon...."Nichts ist dümmer, als wenn Leute, die die Landwirtschaft und ihre Besonderheiten nicht kennen, sich in allen Dingen als Lehrmeister der Bauern betrachten."
Wir haben jetzt 3 Jahre mit den Behörden verhandelt, um eine steile Böschung mit Aushubmeterial von umliegenden Baustellen, aufzufüllen um es mit Maschinen bearbeiten zu können. Man glaubt es nicht wer da aller ein Mitspracherecht hat ::) alles Leute die sich die Meinung über die Arbeit der Bauern am Schreibtisch bilden.
Als dann die ganzen Planiearbeiten erledigt waren, und ich gerade dabei war, noch die restlichen Steine aufzusammeln, kam gerade eine Dame von der Behörde um das Gelände zu inspizieren, was sie aus der Ferne machte denn mit ihren Lackschuhen kam sie nicht weit :P natürlich hatte sie an der Neigung des Hanges was auszusetzen, daraufhin habe ich ihr einmal die Sicht der Dinge von meiner Warte aus erklärt, wie schweißtreibend die Arbeit früher auf dem steilen Hang war, und ich große Lust hätte den Herrschaften einmal Rechen und Sense in die Hand zu drücken, damit sie auch einmal richtig schwitzen könnten, denn auf dem Feld gibt es keine Klimaanlage. Komischerweise wurde sie daraufhin ganz ruhig, und wir führten noch eine sachliche Diskussion über die ganzen Vorschriften und Auflagen, mit denen wir zu kämpfen haben.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln