Autor Thema: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?  (Gelesen 8930 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7522
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #15 am: 24.01.22, 09:48 »
das darf doch wohl alles nicht wahr sein, oder?

Ist das dann bei unseren Spenden an Landwirte genauso?

Es ist ja wohl doch ein erheblicher Unterschied ob es sich um privat geführten Landwirtschaftsbetrieb (oder Weinbau) handelt oder z.B. um Aktiengesellschaft.
... wundern tut mich das in unserem alles genau regulierten Land nicht.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1774
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #16 am: 24.01.22, 11:35 »
https://mainzund.de/flutwein-spenden-fuer-die-ahr-kommen-nicht-an-hilfen-duerfen-nicht-an-unternehmen-fliessen-politik-keine-loesung/

Das frage ich mich auch, Marianne.

Passend dazu war vor ca. 14 Tagen ein großer Artikel in unserer Kreiszeitung (finde ich jetzt nicht   :( ), da ging es auch darum, wie es dort im Ahrtal die Lage so ist. U.a. auch um die Millionen Spendengelder die die Betroffenen dringend benötigen. Aussage von einem Betroffenen, der auch Hilfe beantragt hat: "Wenn das unbürokratische Hilfe ist, möchte ich nicht wissen, was bürokratische Hilfe ist." Einfach nur zum Heulen.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4228
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #17 am: 24.01.22, 12:31 »
ich habe das schon lange gehört. Darum haben wir uns hier eine spezielle Familie ausgesucht. Wir haben nach einer Familie mit behinderten kind gesucht und gefunden. Allerdings alles über private Wege.
Unser Neffe ,  der während der Pandemie nicht in der Behinderten Werkstätte arbeiten konnte, nutzte die Zeit zum malen. Aus seinen Bildern würde ein Kalender gestaltet und  Der gesamte Erlös würde an diese besagte Familie persönlich gebracht.Viele Leute konnten sich da beteiligen .Viele haben ihre Beträge erhöht und so kamen 7000.Euro zusammen. Viel Geld und doch nur ein  Tropfen auf einen heissen Stein.

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7522
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #18 am: 24.01.22, 13:03 »
... aber für die Familie nicht nur finanziell, sondern auch sonst gut.
Sie merken dass jemand an sie denkt/dachte.
Ich könnte mir gut vorstellen dass dieser Kontakt auch nicht einschläft.

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21182
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #19 am: 24.01.22, 13:43 »
Wir vom BT hätten ja auch gern Betriebe direkt unterstützt. Aus dem Grund ist dieser Thread entstanden. Direktbetroffene haben sich nicht gemeldet und uns wurde auch kein Kontakt vermittelt oder vorgeschlagen. Deswegen ist unsere Spende an LSV und den MR gegangen.
Noch 12 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4228
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #20 am: 26.01.22, 18:51 »
Forscht ihr da bitte auch nach wo es hin gekommen ist?
Wie es evtl verteilt wurde?
Das wäre schon wichtig.
Ich werde in  den nächstenTagen  genauere Adressen bekommen.
Aber für diese Spende ist es wohl zu spät. 
Ein Brennholztransport aus unserem Tal fährt wieder ins Ahrtal
« Letzte Änderung: 26.01.22, 18:54 von Maja »

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21182
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sind BT-ler betroffen und wie können wir Euch helfen?
« Antwort #21 am: 26.01.22, 19:29 »
Maja, wir haben ja vorerst nur einen Teil gespendet. Den 2. Teil der Gesamtspende können wir ja erst Ende des laufenden Jahres machen, weil wir die Hälfte der eingenommen Beiträge noch spenden werden, so wie es zur JHV vorgeschlagen und beschlossen wurde.
Noch 12 Tage bis zum Mandarinday 2022