Tiere auf dem Hof > Alles für die Katz....

ungebetene "Gäste" durch Katzenklappe?

(1/2) > >>

MeLissa:
Hallo,

wir füttern unsere Katzen derzeit im Stall. Leider habe ich v.a. in den Wintermonaten den Verdacht hier Ratten mitzufüttern (die wir natürlich mit Gift bekämpfen, aber gut, das ist ein anderes Thema). Jetzt möchte ich die Futterstelle für die Katzen gerne verlegen; in die Schmutzschleuse/den Heizungsraum. Damit die Katzen aber im Winter auch immer raus und rein können, wollen wir eine Katzenklappe einbauen.
Da ich den Katzen gerne das Tragen eines Halsbandes ersparen möchte, aber eine ganz einfache ohne Chip/Magneterkennung.

Jetzt meine Frage:
Können andere Tierarten wie Marder, Iltis, etc. oder eben auch besagte Ratten durch eine Katzenklappe springen?
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Oder eben auch nicht!?
Es geht mir nicht (!) um Nachbarskatzen oder von den Katzen selbst hereingetragene "Beutetiere" aller Art.

Ich freue mich auf Antworten!
Danke! :-)

annelie:
Wir haben seit gut 20 Jahren eine Katzenklappe, außer der Nachbarskatze und Beutetieren haben wir noch keine fremden Tiere im Haus gehabt. Vielleicht hatten wir blos Glück.

MeLissa:
Danke Annelie,
ich werds auf einen Versuch ankommen lassen. Aktuell sperre ich sie nachts immer ein. Da haben die beiden aber langsam keine Lust mehr drauf. :-)

cara:
sind eure Katzen gechipt? Dann würde das mit der Erkennung an der Klappe funktionieren.
Bei meiner Schwester waren vor Einführung der Chipklappe aber auch nur Nachbarskatzen zu Besuch

MeLissa:
Nein die Katzen sind nicht gechipt.
Ich versuche es nun mal mit einer ganz ordinären Klappe für 10€.
Die Nachbars Katzen wegen dort seeeehr gut gefüttert, die glaube ich sind kein Problem.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln