Autor Thema: Kind beisst  (Gelesen 7432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4080
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kind beisst
« Antwort #15 am: 02.02.23, 13:37 »
ANNALENA....was hättest du denn gemacht wenn einer deiner Söhne gebissen hätte?

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5847
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kind beisst
« Antwort #16 am: 02.02.23, 14:56 »
In diesem Zusammenhang sollte der Hintergrund egal sein. Es ist einfach eine Form, dass sich ein Kind sonst nicht zu helfen weiß.

Aber ich kann auch nachvollziehen um was es geht. Passt dann zwar nicht zum Thema hier, aber da kann ich Annalena auch verstehen. Zur mir hat doch letztens mal auch ein ostländischer Badegast gesagt, als er nachbezahlen musste: ER kann nix dafür, dass er nicht verstanden hat was ich beim Einlass gesagt habe. ER kann nur russich. Mein Pech wenn ich das nicht kann. Da dachte ich auch ich bin im falschen Film.
Und diese Erlebnisse haben wir leider auch öfters. Manche geben sich einfach auch keine Mühe (und somit auch keine Mühe, dass die Kinder sich sprachlich verständigen können) erwarten dann aber von uns Toleranz.
Enjoy the little things

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22312
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kind beisst
« Antwort #17 am: 02.02.23, 15:12 »
Unsere Kinder hatten auch ihre Beißphase.

Die Erzieherin meinte damals, wenn es nicht anders geht, auch einmal ! nach Ankündigung zurückbeißen. Vorsichtig in den Arm, so dass das gebissene Kind etwas merkt, aber man halt auch keinen Schaden anrichtet. Klingt sehr drastisch, hat aber ihrer Meinung nach immer geholfen, so als allerletzten Ausweg.

Wir hatten damals einen bissigen Hund im Dorf, der trug einen Maulkorb.

"Mama warum?" "Hunde, die beißen, bekommen einen Maulkorb, damit sie niemandem weh tun. Hunde können sich nicht wehren, die machen das manchmal. Menschen können reden, wenn ihnen was nicht passt. Menschen beissen nicht!"

Einmal war die Beisserei bei einem unserer Kinder so heftig, dass ich den Maulkorbvergleich angedroht habe: "Hunde die beissen, bekommen einen Maulkorb. Kinder, die beissen, obwohl sie wissen, dass man das nicht macht, bekommen ein Pflaster auf den Mund und müssen still am Tisch sitzen, bis sie sich beruhigt haben!"

Mit so einem breiten Heftpflasterstreifen zum selberzuschneiden geht das sehr gut. Und 1- 5 Minuten können da Wunder wirken.

Das Kind soll ja schließlich lernen, dass Mama die Androhungen auch wahr macht und dass Konsequenzen gezogen werden. Natürlich muss man dabei bleiben und immer wieder erklären, dass Kinder keine Hunde sind und deswegen nicht beissen, Hunde dürfen das eigentlich auch nicht!


Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4080
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kind beisst
« Antwort #18 am: 02.02.23, 15:47 »
Ich hatte als Kind eine Freundin auf dem Nachbarhof und die  hat auch gebissen.
Wir waren so an die 3 Jahre alt.
Jedenfalls hat mich die Freundin in den Arm gebissen, weil ich eine Sandform genommen habe.

Ich konnte mich immer schon gut durchsetzen und habe ihr mit dem vollen Sandeimer eine gezimmert  ;D
Darauf ist sie zu ihrer Mutter gerannt und die meinte, jetzt siehst du mal wie das ist wenn man beisst und
sich jemand wehrt.
Sie hat nie wieder gebissen. Das muss sehr eindrucksvoll gewesen sein.

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1286
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kind beisst
« Antwort #19 am: 02.02.23, 17:32 »
Einer meiner Grossneffen hatte auch mal eine Beissphase. Meine Nichte hat mir einige Bissspuren gezeigt und gemeint ich solle aufpassen nicht dass er mich auch beisst.
Ich hab zu ihm gesagt Spezl wenn du mich beisst dann beisse ich zurück und wir sind keine Freunde mehr. Das hat anscheinend gewirkt.
Liebe Grüße Samira

Offline BergliTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2090
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Kind beisst
« Antwort #20 am: 02.02.23, 19:33 »
Danke, sie probiert es mit nicht beachten, .... er sucht Aufmerksamkeit und ist sehr eifersüchtig auf seine kleine Schwester, also jetzt geht es einigermassen, am Anfang war es sehr schwierig....
Der Vergleich mit den Hunden und Maulkorb 😁, der gefällt mir... 
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4080
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kind beisst
« Antwort #21 am: 02.02.23, 19:52 »
es ist in dem Alter noch schwierig, aber vielleicht kann der kleine ein bischen eingebunden werden in die
Versorgung der kleinen Schwester.
Damit er sich "wichtiger" vorkommt. Der große Bruder quasi.

Und auf jeden Fall schauen, dass sowohl Papa und Mama
Zeit nur für ihn alleine haben.