Autor Thema: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung  (Gelesen 16704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #120 am: 12.04.22, 17:14 »
flexibel sind die aber auch nicht ???
Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #121 am: 12.04.22, 17:29 »
Der Schlaganfall von Herr Spiegel war 2019, das Hochwasser aber erst 2021. Den dann jetzt noch als Grund der Überforderung anzugeben, finde ich schon etwas dreist. So ein Ministergehalt lässt sicher auch genügend Spielraum, dass man sich Hilfskräfte in Kinderbetreuung und Haushalt organisieren kann.

Ja, Erholung ist wichtig. Familienzeit ist auch wichtig. Sehr wichtig sogar. Aber in der Situation, wo andere Leute Urlaub genommen haben, um zu helfen, selber für 4 Wochen am Stück wegzufahren und sich dann nicht mal online in Kabinettssitzungen mit einzuschalten, hat schon ein Gschmäckle.

Und ja, wenn man als Ministerin auf Landesebene schon überfordert ist, warum stürzt man sich dann in Wahlkampfaufgaben und geht nach Berlin? Das ist echt schwer nachzuvollziehen.


Was anderes zur aktuellen Bundesregierung: Letzte Woche war unsere Verteidigungsministerin in der Mali. Morgen nun fliegt Frau Baerbock. Wie war das bei den Grünen und der Kritik an der vielen Fliegerei? Hätten die beiden ihre Termine nicht zusammenlegen können? Kann man das nicht abstimmen?

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #122 am: 12.04.22, 17:49 »
Hallo Martina

Baerbock ist aktuell in Mali

Zitat

Das Land ist auf dem Weg, zum russischen Brückenkopf in Afrika zu werden.
Russische Kämpfer der berüchtigten Söldnertruppe Wagner sind an der Seite des malischen Militärs im Land aktiv.
Im März lieferte Moskau Kampfhubschrauber.
Dass die EU wenige Stunden vor Baerbocks Besuch ihre militärische Ausbildungsmission für Malis Armee auf Eis legte,
dürfte in Moskau als Punktsieg im Kampf gegen den Westen gewertet werden.

Die EU will im Mai über das Ende des Einsatz abstimmen ... warum nicht zeitnah ???

Und ja die hätten gemeinsam fliegen können ... aber das ist egal ...
Baerbock wurde ja auch wegen der Abstimmung zur Impfpflicht aus Brüssel geholt

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #123 am: 12.04.22, 18:10 »
Beate, mich ärgert einfach, dass innerhalb so kurzer Zeit dann 2 Delegationen im gleichen Land waren. Gerade die Grünen pochen doch so darauf, dass Flugverkehr eingedämmt werden soll, was prinzipiell nicht verkehrt ist, aber dann 2 Besuche in einem Land innerhalb einer Woche?  Gut, der Besuch der Delegation letzte Woche war schon länger geplant, aber da hätte Baerbock sich doch einklinken können?


Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #124 am: 14.04.22, 11:16 »
Hallo


Lisa Paus soll neue Familienministerin werden


Zitat

Paus wird wie Spiegel dem linken Parteiflügel zugerechnet. Die Diplom-Volkswirtin ist 53 Jahre alt,
stammt aus Nordrhein-Westfalen und sitzt seit 2009 im Bundestag.
Bisher ist Lisa Paus Sprecherin für Finanzpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.
Sie ist ledig  und Mutter eines Kindes.


Lisa Paus ist Alleinerziehend - ihr Partner ist an Krebs verstorben


Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #125 am: 17.01.23, 18:14 »
Boris Pistorius ist der neue Verteidigungsminister. Zu ihm habe ich gar keine Meinung und muss erst mal die Zeitung lesen. Hoffe er macht es besser als seine Vorgänger.
Gleichberechtigung hin oder er, ich denke da muss die Person ran, die am besten geeignet ist. Ich persönlich hätte eher zur Wehrbeauftragen tendiert. Naja mal sehen, ich hoffe er kann es.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #126 am: 17.01.23, 18:29 »
Die Wehrbeauftragte wäre mir auch lieber gewesen. Die ist wenigstens in der Materie schon drin und muss sich nicht erst noch einarbeiten.
Heute früh im Radio wurde auch spekuliert, ob nicht ein "richtiger" Bundeswehrangehöriger die beste Wahl sei, ein General oder so was. Der wäre dann noch dichter dran gewesen. Nun ja, schaun wir mal, viel schlechter als seine Vorgängerin kann er es ja fast nicht machen.

Ich bin durchaus ein Befürworter einer Frauenquote und eines ausgewogenen Geschlechterverhältnisses, aber ein wenig nach den Fähigkeiten einer Person sollte man bei einer solchen Ämtervergabe auch gehen.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #127 am: 17.01.23, 19:37 »
... sie war doch hochgelobt vom Scholz

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5669
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #128 am: 17.01.23, 22:01 »
Zitat
Ich bin durchaus ein Befürworter einer Frauenquote und eines ausgewogenen Geschlechterverhältnisses, aber ein wenig nach den Fähigkeiten einer Person sollte man bei einer solchen Ämtervergabe auch gehen.


So sehe ich das auch. Ich finde es aber inzwischen unsäglich, wenn die Quotenerfüllung ständig über allem anderen steht. Darum sehe ich es zumindest schon mal als positiv an, dass der Kanzler sich endlich mal nicht von der Quote hat leiten lassen. Dem Pistorius traue ich schon einiges zu. Bin aber auch gespannt, wen wir jetzt in Niedersachsen neues für das Innere bekommen  ??? Ich hoffe, dass er anders kommuniziert als Frau Lambrecht oder auch Scholz und auch mal die Medien oder Herrn Melnyk (der schon jetzt seine Wünsche an Pistorius geäußert hat. Er möchte Kampfjets und Kriegsschiffe) in die Schranken verweist. Vielleicht auch mal die Politiker, die meinen, alles wäre einfach so machbar. 

Ich habe es nie verstanden, dass niemals von Frau Lambrecht oder Scholz gesagt wurde, dass Waffenlieferungen ein sensibles Thema sind und dazu nicht ständig alles in den Medien breit getreten werden kann.

Das Amt als Verteidigungsminister (oder ist es jetzt ein Kriegsminister?) gilt als Schleudersitz. Auf alles Fälle nicht einfach.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4265
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #129 am: 19.01.23, 05:42 »
Verteidigungsminister,der einzige Posten den ich nicht mit einer Frau besetzen wuerde.
Frauenquote kann auch anders umgesetzt werden. Es  gibt genug Bereiche die Frauen, vom Grunde ihrer leben spendenden Aufgabe her, besser ausfüllen können.
Ich denke es muss jemand sein der auch "gedient" hat und sich mit der Aufgabe auskennt.
Rein vom organisatorischen sind Frauen  besser aufgestellt als Männer.
Einzige Frau die ich mir aber als Verteidigungs Ministerin noch vorstellen könnte waere Frau StrackZimmermann.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #130 am: 19.01.23, 07:56 »
kann.

Das Amt als Verteidigungsminister (oder ist es jetzt ein Kriegsminister?) gilt als Schleudersitz. Auf alles Fälle nicht einfach.

naja, die Ursula v.d.L wurde direkt ins Europaparlament geschleudert!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1499
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #131 am: 19.01.23, 12:04 »
... hat nur indirekt mit dem neuen Verteidigungsminister zu tun,
aber gestern bei "Lanz" war u.a. Toni Hofreiter zu Gast.
Da wird von Frau Lühr von der FAZ und Herr Robin Alexander von der "Welt" einiges sehr gut erklärt:
es ist die Ideologie der Grünen und der SPD, warum welcher Politiker in welches Amt "hinein gelobt" wird.
Paritätisch besetzen hin und her - warum wird selten nach Eignung des Politikers das Amt besetzt?
Ich hab's noch nie verstanden und werde es nie verstehen!
Egal ob Toni oder Cem - für die LW ist keiner die richtige Wahl.
Wer war eigentlich der letzte "echte" Landwirt im LW Ministerium?
 Nur weil man Agrar studiert hat oder mal Hanf auf dem Balkon hatte, ist man dafür geeignet.

Ich sag immer, nur weil jd. Tomaten auf dem Balkon stehen und geerntet hat, fühlt er sich ausgebildet genug, den LW vorzuschreiben was sie zu tun und zu unterlassen haben!

 

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2725
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #132 am: 19.01.23, 13:33 »
Hallo,

Schmidt war nicht der schlechteste. Dumm nur, dass die Hendricks ( Schulze die Gegenspieler waren.
Ich bewundere immer noch seine Entscheidung beim Glyphosat. Pragmatisch war das!

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bundestagswahlen 2021 - die "neue" Regierung
« Antwort #133 am: 19.01.23, 13:45 »
Naja, dazu schreib ich jetzt nichts.

Zumindest ist er wer, der Sachverstand hat.  Hier (ist unser Wahlkreis) hörte man immer dass er gerne Verteidigungsminister geworden wäre, war ja lange Staatssekretär dort.
Das wäre auch besser gewesen als Landwirtschaftsminister.
Jetzt ist er nicht mehr in der Politik sondern Repräsentant für Bosnien und Herzegowina