Autor Thema: Spenden - wohin?  (Gelesen 38614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #105 am: 06.12.22, 20:37 »
Nachdem Marianne in der anderen Box geschrieben hat, dass sie gespendet hat, ist mir eingefallen, dass es hier eine extra Box gibt.

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, auch schon als wir das Energiegeld mit der Gehaltsabrechnung bekommen haben. Ich will nicht großfressig erscheinen und angeben, aber wir sind auf das Energiegeld nicht unbedingt angewiesen und wollten es deshalb spenden. Also haben wir für "Hilfe für Nachbarn" und für die Tiertafel gespendet.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5669
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #106 am: 06.12.22, 21:07 »
Es gibt so viel, wo Hilfe gebraucht wird. Für mich wären es in diesem Jahr für das Ahrtal und die Tafeln.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1206
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #107 am: 07.12.22, 11:36 »
Bei uns gehen dieses Jahr die Spenden an eine Tierschutzorganisation. Ich habe meine Hunde dort adoptiert und somit weiß ich immer, was die grade mit dem Geld machen und das gefällt mir. Aktuell werden viele Hunde ins Tierheim abgegeben vor dem Winter in Ungarn und Rumänien, da man die Futterkosten nicht zahlen will. :-[

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #108 am: 07.12.22, 11:58 »
Mein Favorit wären auch die Tafeln. Ich finde es nicht so gut wenn unsere Spendengelder ins Ausland gehen, klar da brauchts auch Hilfe, die braucht's überall... aber hier vor unserer Haustür eben auch und da kommt von nirgendwo anders was rein.

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 685
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #109 am: 07.12.22, 12:45 »
Wir haben jahrelang an das Projekt Omnibus von der Haunerschen Kinderklinik in München gespendet.
Finde ich super,weil da Eltern(-teile) gleich neben dem Krankenhaus wohnen können wenn ihr Kind auf Intensiv liegt.
Haben wir leider auch schon mal gebraucht.

Ansonsten bin ich auch für regionale Spende. 
Hospizverein, Kinderkrebshilfe....Da gibt's mehr
Ganz liebe Grüße
Birgit

Online Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3683
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #110 am: 08.12.22, 11:27 »
Ich spende immer bewusst "mein halbes Budget" innerhalb Deutschlands und
die andere Hälfte weltweit. Gerne in Bildung (für Frauen) - finde ich mittelfristig
sehr sinnvoll. Da generell Mädchen und Frauen das benachteiligte Geschlecht sind,
bevorzugt für Frauenprojekte.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1065
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #111 am: 10.12.22, 20:24 »
Ich habe ein paar Projekte für die spende, ich denke, dass diese wirklich das Geld für Kinder, Schulen, sauberes Wasser verwenden, die Informationen klingen wahrheitsgetreu.
Als ich letztes Jahr bei Deutschland hilft fürs Ahrtal gespendet hatte, wurde unbürokratische Hilfe für die Flutopfer versprochen. dann wird berichtete, dass nach einem Jahr noch etwa die Hälfte der vielen Millionen noch auf den Konten von Hilfsorganisationen liegen!!

Aber wir haben hier vor Ort eine private Unternehmerfamilie, die bald nach Kriegsbeginn in der Ukraine zu Sachspenden aufgerufen hat und fährt mit firmeneigenen Trucks in den Osten der Ukraine oder an die polnische Grenze, wo die Pakete von ukrainischen Hilfsorganisationen umgeladen und verteilt werden. alles wird gesammelt von Krankehausbedarf, Betten, Schlafsäcke, haushaltsgegenständen,Lebensmitteln, Werkzeug usw. Jeden Monaten starten 2 Trucks mit freiwilligen Fahrern vollbeladen für die Ukraine. Für Weihnachten wird aufgerufen für Familien ein großes Paket mit notwendigen Lebensmitteln zusammenzustellen und für Kinder kleinere Geschenkpäckchen zu packen. Da wird im ganzen südlichen Allgäu unterstützt, auch mit Geldspenden für den Diesel u.a. Sie nennen die Aktion "Stand with Ukraine" "das Allgäu hilft". Die Gemeinde hat eine Lagerhalle zur Verfügung gestellt, wo die Spenden von ca 50 freiwilligen Helfern sortiert und und in die Trucks geladen werden. Da weiss ich, dass die Hilfe ankommt.

Es gibt daneben noch die Johanniter, die seit Jahren in ganz Bayern mit "Weihnachtstrucks" voll Lebensmittelpaketen nach Rumänien fahren. Hatte ich die letzten Jahre auch dort unterstützt.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 689
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #112 am: 10.12.22, 23:47 »
In Schleswig-Holstein wird über Radiosender jedes Jahr Spenden gesammelt.

Läuft unter : Hand in Hand für Norddeutschland. Jedes Jahr wird für etwas anderes gesammelt. Dies Mal für die Unterstützung der Ukranineflüchtlinge in Deutschland.

Gestern auf der Weihnachtsfeier der Landfrauen  wurde dafür gesammelt und morgen werde ich das Geld dann überweisen.

Gruß

Landleben

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #113 am: 14.12.22, 19:52 »
Nachdem ich nicht recht wusste wo das Geld unbürokratisch direkt bei Betroffenen ankommt  hab ich heute beim LRA im Ahrtal angerufen.
Vor Ort weiß man da ja besser Bescheid.
Die nette Frau am Telefon meinte ich soll mal unter "Dachzeltnomaden" schauen. Sagte mir nichts, aber es gab auch schon Fernsehberichte. ist Zusammenschluß von Helfern die gemeinnützige Organisation gegründet haben.
Nachdem ich etwas gegoogelt hab  bin ich der Überzeugung dass das eine gute Sache ist.
Dort gibt es die Aktion "Wünsch Dir was"  wo Betroffene Wünsche äußern können.  Z.B. Heizofen oder Werkzeuge.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5669
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #114 am: 14.12.22, 20:03 »
Danke Marianne! Ich hatte auch schon überlegt, wo man für das Ahrtal spenden kann und es auch wirklich ankommt. Von der Organisation hatte ich sogar schon mal vor längerer Zeit gehört. Es aber leider wieder vergessen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1499
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #115 am: 15.12.22, 09:07 »
Wir spenden alljährlich einen größeren Betrag an eine Kinderkrebsstation in München.
An das Ahrtal haben wir d.J. und vergangenes Jahr über den Maschinenring gespendet.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6287
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #116 am: 27.12.22, 17:37 »
Von meiner Lieblingsfloristin ist die Tochter mit 34 Jahren an Gehirnbluten gestorben. Sie hinterlässt ihren Mann mit 2 kleinen Kindern. Da haben die Eltern einen Spendenaufruf bei "Gofundme.com" gestartet.
Da habe ich mit guten Gewissen gespendet. Ich kenne die Familie persönlich und weiß, dass das Geld auch wirklich da ankommt wo es hin soll.
Die Spendenbereitschaft ist groß, es wurde am 1. Tag schon mehr gespendet als die Eltern sich erhofft hatten.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1626
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #117 am: 27.12.22, 21:32 »
Ich habe es in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen nicht geschafft den üblichen Weihnachts- Jahresrückblick-Brief zu schreiben.

Zuerst hat mich das ziemlich geärgert, dann kam von einer Bekannten über facebook die Nachricht:

"Wir haben uns in diesem Jahr gegen Weihnachtspost entschieden und spenden den sonst dafür aufgewendeten Betrag an das Tierheim".

Ich habe diese Idee aufgegriffen und eine Spende an ein Projekt überwiesen, welches ich eh unterstütze: Nkabom - ein Krankenhaus für Ghana.

Die Tochter meiner an Knochenkrebs verstorbenen Hausärztin hat in Ghana ein freiwilliges soziales Jahr gemacht und danach ist dieser Verein gegründet worden. Zu der Familie haben wir losen Kontakt.

Denjenigen, die uns ein frohes Fest gewünscht haben, habe ich per whatsapp gedankt oder angerufen. Niemand hat sich über den fehlenden Brief beschwert.

Liebe Grüße
peka



Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.