Autor Thema: Sauerbraten  (Gelesen 11292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1207
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #30 am: 10.12.22, 22:12 »
Hallo Pauline, du legst Sauerbraten in Buttermilch ein? Das hab ich noch nie gehört.
Ich lege ihn in einer Marinade aus Wasser, essig, Zwiebeln und verschiedenen Gewürzen ein. Das Rezept hab ich noch aus meiner Schulzeit.
Liebe Grüße Samira

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1259
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #31 am: 11.12.22, 10:28 »
Klara, haste den Soßenlebkuchen beim Einkaufen gefunden? Bei uns gab es vergangenes WE Sauerbraten, und da darf der Soßenkuchen nicht fehlen. Wir hatten Gäste und übereinstimmend hat man festgestellt, dass erst der Soßenkuchen den Sauerbraten perfekt macht.

Ich mach ja sehr selten Sauerbraten, sollte ich doch wieder einmal....
dann werde ich den mit Soßenlebkuchen zubereiten, danke für den Tipp.

Aufgefallen ist mir diese Zutat schon öfter beim Einkaufen, aber in meinem Kopf kreisten nur Fragezeichen.
Viele Grüße

Tilly

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4088
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #32 am: 11.12.22, 10:38 »
ich mische Wasser mit Rotwein, Gewürze, Zwiebel und Wurzelwerk.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #33 am: 11.12.22, 18:00 »
Samira, das mit der Buttermilch haben wohl schon Oma und Uroma so gemacht. Meine Mutter hat es so übernommen. Ich nehme einen Becher Buttermilch, Sauerbratengewürze wie Nelken, Kardamom, Senfkörner, Lorbeer, Piment, Wurzelwerk, Zwiebel, einen Esslöffel Rotweinessig, Salz, Pfefferkörner. Das Fleisch lege ich ca. 2 bis 3 Tage ein. Ich spüle den Becher mit Wasser aus und gebe es mit dazu. Dann sollte das Fleisch so halbwegs bedeckt sein. Nach dem Einlegen wir das Fleisch aus der Beize genommen und angebraten, dann das herausgefischte Wurzelwerk dazu und dann nach und nach mit der Buttermilch aufgießen. Wir sehr lecker und das Fleisch sehr mürbe. Und halt zum Schluss den Soßenkuchen nicht vergessen  ;)

Das sollte am Ende eine dickliche Soße geben. Wir mögen dazu am allerliebsten Stärkmehlklöße (halbseidene sagt man auch)
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3358
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Sauerbraten
« Antwort #34 am: 12.12.22, 11:30 »
Bei uns gabs gestern Sauerbraten, wir hatten meine Mutter und meine Schwester mit Familie zu Gast. Diesmal habe ich das Fleisch in Rotem Traubensaft, Weinessig, Wurzelwerk, Zwiebel und Sauerbratengewürze wie bei Pauline beschrieben eingelegt.
Zubereitet hab ich ähnlich wie Pauline, nur dass ich auf anraten meiner zukünftigen Schwiegertochter (gelernte Köchin), den Sauerbraten am Tag zuvor gegart habe und dann das Fleisch aus der Sosse genommen habe und abgekühlt in einem Gefrierbeutet im Kühlschrank gelagert habe. Göga war seeeehr skeptisch. Gestern hab ich dann das Fleisch in Scheiben geschnitten und in der fertiggestellten Sosse erwärmt. Alle waren begeistert, sogar Göga ist voll des Lobes.  ;) ;D

Die Sosse hab ich heuer das 1. Mal mit Sossenlebkuchen gemacht. Super! Wird in die Kochstandards aufgenommen. Danke Bt  :-*
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4088
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #35 am: 12.12.22, 12:33 »
Fleisch jeglicher Art tut es gut, wenn es "ruht"
Ich lasse z.B. Schweinebraten, Schweinefilet und Wild immer Einpackt mind. 30 Minuten ruhen.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3833
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #36 am: 12.12.22, 13:30 »
Also den Lebkuchen durfte ich gestern probieren.
Möhrensuppe mit Lebkuchen
Ich mags,  aber muss es nicht unbedingt haben.
Herzlichst hosta

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1019
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sauerbraten
« Antwort #37 am: 03.01.23, 09:14 »
Hallo,
bei Sauerbraten und bei allen Wildgerichten (Göga ist Jäger) kommt bei mir immer ein Soßenlebkuchen rein. Bei GEmüse etc. hab ich´s noch nicht probiert.

lg
Nanne