Was es sonst noch gibt > Bei uns Zuhause...

Weit weg vom Elternhaus!?

<< < (2/10) > >>

Lotta:
Hallo Nicole!
Klar wäre es schön, wenn man seinen Mittelpunkt hier vor Ort einrichten könnte. Aber eine Freundin die man schon 20 Jahre lang hat, kann und will man doch nicht ersetzen. Wir sehen uns ca. 3x im Jahr und telefonieren jede Woche.
Ich würde fast sagen, das die Entfernung unsere Freundschaft noch vertieft hat!
Hier habe ich eine ganz liebe Freundin gefunden, die fast so alt wie meine Mutter ist. Leider haben wir nur selten Zeit füreinander, aber uns verbindet eine Seelenverwandtschaft, da sind wir uns sicher  :D
Grussi
Lotta

Erdbeere:
Hallo!
Ich bin leider auch fast 300 km von zu Hause fort.
Ich fahre aber ca. alle 6 Wochen mit den Kindern für einige Tage nach Hause. Meine Mama fehlt mir nämlich sehr. Aber wir telefonieren mindestens einmal pro Tag miteinander. Besonders wegen den Kindern würde ich mir sie näher herwünschen. So erleben meine Eltern halt viel nicht "live" mit.

Luise:
Hallo!
Ich bin nur aus dem Dorf heraus auf einen kleinen Weiler gezogen 2KM. Damals haben viele gesagt wie kannst du so einsam......
Aber wie alles im Leben hat es Vor- und Nachteile so nahe bei zuhause zu sein.Als meine Eltern alt wurden und Mutter viele Jahre hilfsbedürftig war, haben sich meine Geschwister (viele) einfach auf mich verlassen. Das ist manchmal über meine Grenzen Belastung gewesen.

Zu Hause war ich hier erst, als meine Kinder kamen.WohlFühlen konnte ich mich erst, als wir uns ein eigenes Haus gebaut hatten. Nun sind alle Kinder schon verheiratet und suchen- haben neues Zuhause. Die Welt ist rund und dreht sich.

  Luise

Maja:
Weit von zu HAuse weg ist meine große Tochter. Ich empfinde es als sehr schlimm. DA ist nichts mit mal schnell besuchen. Ich war in ihrer neuen Wohnung noch gar nicht und so schnell wird es auch nicht werden , denn 2 1/2 Stunden Fahrtzeit nimmt man nicht so schnell in KAuf.
Andererseits fällt man seinen KIndern auch nicht auf den Wecker.

Lotta:
Hallo Maja!
Schön, das mal aus der Sicht der Mutter zu sehen.
Ich weiss, das meine Mama auch anfangs sehr darunter gelitten hat, besonders als meine Schwester auch noch wegzog (zu mir 4 Stunden Fahrtzeit zu ihr 2 1/2 Stunden.
Jetzt ist es so, das wir uns sogar recht häufig sehen, weil mein Vater in Rente ist und sie daher viel mehr zeit haben. Es wurde ein Diesel Auto angeschafft und nun sind sie mal hier mal dort.
Ich hoffe, das sie noch lange so mobil bleiben...
Grussi
Lotta

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln