Autor Thema: Corona-Impfung V  (Gelesen 13999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karpfenkanone

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #150 am: 17.11.21, 08:57 »
Guten Morgen,

Ich bin mir nicht so sicher, ob ich damit indirekt angesprochen wurde, oder es eher allgemein gemeint war. Allerdings beschäftigt mich jetzt schon länger dieser Vorwurf der Emotionalität, wenn nur das vorgetragen wird, was halt aktueller wissenschaftlicher Forschungsstand ist.
Dass es natürlich Emotionen und Gefühle auslöst, wenn ich an all die Menschen denke, die jetzt noch sterben werden, weil es viel zu viele Menschen gibt, die sich aus völlig irrationalen Gründen nicht impfen lassen, ist schon klar. Und auch die arbeitenden Menschen im Gesundheitswesen tun mir so unendlich leid, nicht nur wegen der Arbeitsbelastung, sondern auch wegen der emotionalen Belastung. Das ist einfach nur schrecklich.
Wenn ich dann, auch im Privaten und Beruflichen, mit Menschen zusammen komme, denen das alles egal ist, oder sagen, dass der Pflegesektor ja vorher schon unter Druck war und es demnach ja eine Impfung zur Entlastung dieser Menschen auch nix mehr bringt, dann kommen von mir deutliche Worte.

Vielleicht ist es auch eine Art der Umkehr, die mit der angesprochenen Emotionalität stattfindet.Wenn ich einem Menschen, nachdem ich oder andere mehrfach erklären, mit seriösen Quellen, vielleicht auch durch eigene Expertise, wie es um die Sicherheit der Impfung, der Gefährlichkeit des Virus etc aussieht, sage, dass ihr Verhalten dumm, egoistisch und abseits der Realität ist, dann ist das vollkommen sachlich.
Die Emotionen entstehen dann bei der/die Empfängerin, nicht bei den Sendenden.
« Letzte Änderung: 17.11.21, 09:00 von Karpfenkanone »
🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈
Nationalismus tötet

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #151 am: 17.11.21, 09:05 »
Wenn du meinen Beitrag meinst: nein.
 Ich weiß garnicht, woher du kommst und wenn ich mich nicht irre, dann bist auch du eher meiner Meinung bist in Sachen Corona.

Es ist an alle gerichtet, die am Nutzen und der Notwendigkeit Impfung zweifeln
 Und es sind deren Worte.....
« Letzte Änderung: 17.11.21, 09:13 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #152 am: 17.11.21, 09:33 »
Zitat

 G2 ist reine Augenwischerei.

Ich war ähnlicher Meinung, aber es ist doch besser als nichts
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sage, ich bin für IMPFPFLICHT, aber ohne das Bewusstsein der Menschen, sich an die Regeln zu halten, wird es darauf hinaus laufen.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Karpfenkanone

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #153 am: 17.11.21, 10:16 »
Zitat

 G2 ist reine Augenwischerei.
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sage, ich bin für IMPFPFLICHT, aber ohne das Bewusstsein der Menschen, sich an die Regeln zu halten, wird es darauf hinaus laufen.
Ehrlich? Vor ein paar Tagen habe ich hier noch geschrieben, dass ich trotz Allem den Solidargedanken hochhalte, auch den Menschen gegenüber, die sich bewusst ausklinken und nichts dazu beitragen wollen, ja sogar mit ihren Zweifeln teilweise Schaden und Leid verursachen.
Leider schwindet diese Empathie immer mehr, weil auch glasklare Erkenntnisse nicht angenommen werden.

Mittlerweile bin ich auch für eine Impfpflicht. Ich weiß nur noch nicht, wie man das konkret umsetzen kann.

Der Fall in Münster wird aber statistisch gesehen weder Krankenhäuser allgemein, noch irgendeine Intensivstation belasten. Und genau das ist der Punkt.
Für Clubbesuche von jüngeren Menschen habe ich volles Verständis. Auch wenn es im letzten Winter immer wieder jüngere Menschen gab, die trotzdem feiern gegangen sind, hat sich doch der überwiegende Teil zurückgehalten, um eben auch ältere Menschen vor einer Ansteckung zu bewahren.

Wer sich im September mit JJ hat impfen lassen, sollte sich jetzt die Auffrischungsimpfung holen. Der Abstand beträgt bei JJ nur vier Wochen. Bei einer Impfserie mit Astra, Biontech oder Moderna beträgt der Abstand ja sechs Monate.
🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈
Nationalismus tötet

Offline Frank

  • Kreiselstadt - nähe cara
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Mercedes-Fahrer
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #154 am: 17.11.21, 10:21 »
Zitat

 G2 ist reine Augenwischerei.

Ich war ähnlicher Meinung, aber es ist doch besser als nichts
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sage, ich bin für IMPFPFLICHT, aber ohne das Bewusstsein der Menschen, sich an die Regeln zu halten, wird es darauf hinaus laufen.

Es ist am Ende wieder mal das ganz zu Anfang so wichtige "flatten the curve" - die Ansteckungskurve abflachen.

Zur Erinnerung die Erläuterung von Claus Kleber am 15.03.2000 - vor gerade mal 20 Monaten:
https://www.youtube.com/watch?v=Buqviy1e9uM
Grüße aus H
Frank

Offline Karpfenkanone

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #155 am: 17.11.21, 10:27 »
Zitat
Gernot Marx: Wir sehen Patienten, die geimpft sind, auch auf unseren Intensivstationen. Das sind entweder ältere Patienten, die noch nicht geboostert sind, oder Patienten, die eine schwere Erkrankung haben und auch coronapositiv sind, aber nicht deswegen auf die Intensivstation kommen. Wir sehen aber insbesondere viele, viele Ungeimpfte.
https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/11/interview-divi-geimpfte-ungeimpfte-unterschiede.html

Hier gibt es gut aufbereitete Zahlen zu den Menschen, die aktuell auf den Intensivstationen liegen.
https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/11/unterschied-geimpft-ungeimpft-inzidenzen-krankenhaus.html
Zitat
In der Altersgruppe 60+ sind nun laut Statistik 88,4 Prozent der Menschen geimpft. Das heißt, aus 88,4 Prozent der gefährdeten Menschen speisen sich 31 Prozent der Fälle auf den Intensivstationen und aus 11,6 Prozent der Menschen die restlichen 69 Prozent.
Oder anders gesagt, das Risiko für eine Einweisung auf die Intensivstation wird um mehr als 90 Prozent durch die Impfung reduziert, ist also zehn bis 20 Mal kleiner. Auf ähnliche Zahlen kommt man, wenn man das Ganze anhand der deutlich präziseren Daten des Robert-Koch-Instituts für ganz Deutschland berechnet.
Bei gleicher Infektionslage wäre die Lage auf den Intensivstationen bei einer 99%igen Impfquote deutlich besser.
« Letzte Änderung: 17.11.21, 10:46 von Karpfenkanone »
🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈
Nationalismus tötet

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2655
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #156 am: 17.11.21, 15:37 »
Hallo,

und für mich ist eine Frechheit dieses Desaster in der Pflege einfach auf Ungeimpfte Menschen abzuwälzen. Es kann doch nicht sein dass man jahrelang die pflegerischen Berufe so vernachlässigt und bis zu 5000 (ich glaube Sarah Wagenknecht hatte neulich diese Zahl genannt) vorhandene Intensivplätze einfach nicht zur Verfügung stehen weil das Personal fehlt.

LG Mathilde
(die diesen Beitrag lieber nicht geschrieben hätte.......... :-X  )
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #157 am: 17.11.21, 15:45 »
Mathilde genau das ist es,alles wird aus betriebswirtschaftlichen Gründen(man könnte auch sagen Gier) zu Tode gespart ...........................

Bei uns aktuell 2 Personen zur Intensivbehandlung,alle beide beatmet , das ist eine Auslastung von 12 % der Intensivbetten mit 2 Patienten.....
Hier steht heute groß in der Zeitung auf der 1. Seite daß nicht die fehlenden Intensivbetten oder die Beatmungsgeräte das Problem sind,sondern die fehlenden Pflegekräfte.




« Letzte Änderung: 17.11.21, 15:47 von Milli »

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4592
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #158 am: 17.11.21, 16:17 »
Hallo,

und für mich ist eine Frechheit dieses Desaster in der Pflege einfach auf Ungeimpfte Menschen abzuwälzen. Es kann doch nicht sein dass man jahrelang die pflegerischen Berufe so vernachlässigt und bis zu 5000 (ich glaube Sarah Wagenknecht hatte neulich diese Zahl genannt) vorhandene Intensivplätze einfach nicht zur Verfügung stehen weil das Personal fehlt.

LG Mathilde
(die diesen Beitrag lieber nicht geschrieben hätte.......... :-X  )

die Zahl 5000 stimmt. So ist es auch von Ärzten und anderen seriösen Stellen selber immer wieder genannt worden. Die Vernachlässigung der Situation der Pflege über viele Jahre ist das eine, und damit haben Geimpfte oder Ungeimpfte oder andere Bürger nichts zu tun, das ist politisches Versagen der Vergangenheit, geb ich dir recht.

Nur diese Situation war ALLEN bekannt und Pfleger wachsen nicht auf Bäumen, deshalb auch immer wieder die Brandapelle an Eigenverantwortung oder Bürgersinn oder sonst was. *schulterzuck**keinen Rat mehr weiß*
Herzliche Grüße von Fanni

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #159 am: 17.11.21, 16:55 »
Hallo,

und für mich ist eine Frechheit dieses Desaster in der Pflege einfach auf Ungeimpfte Menschen abzuwälzen. Es kann doch nicht sein dass man jahrelang die pflegerischen Berufe so vernachlässigt und bis zu 5000 (ich glaube Sarah Wagenknecht hatte neulich diese Zahl genannt) vorhandene Intensivplätze einfach nicht zur Verfügung stehen weil das Personal fehlt.

LG Mathilde
(die diesen Beitrag lieber nicht geschrieben hätte.......... :-X  )

Ich nehm mal diesen Beitrag , um zu antworten.
Ich find es müssig über  die Versäumnisse in der Pflege im Moment zu diskutieren.  Das ist passiert, aber im Moment auf die schnelle  nicht zu ändern.  Wir haben covid  und seine Probleme. Da müsssen wir Lösungen finden. Und mit Impfen lässt sich was bewirken.
Herzlichst hosta

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21256
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #160 am: 17.11.21, 17:02 »
So sehe ich das auch. Natürlich haben wir unser System zu Tode gespart. Aber gerade deswegen müssen wir jetzt sehen, dass wir die Pflegekräfte entlasten. Und wenn die Impfung dazu beitragen kann, dann verstehe ich nicht, wieso man das nicht macht. Das ist in meinen Augen ein unsolidarisches Verhalten allen Kranken gegenüber und lässt die wenigen Pflegekräfte, die den Job noch machen, noch überlasteter zurück.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #161 am: 17.11.21, 17:09 »
@ Helga, du bringst es auf den  Punkt 👏
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #162 am: 17.11.21, 17:13 »
Habe heute meinen Termin am  28.12. für die 3. Impfung gebucht,
mein Mann auch. Unsere 2.Impfung war Mitte Juli.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3934
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #163 am: 17.11.21, 17:27 »
Ich konnte heute auch Termine fürs „Boostern“ buchen
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 472
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #164 am: 17.11.21, 18:06 »
Ich kenne einen ausgepowerten Intensivmediziner der allen Impfgegnern dringend zu einer Patientenverfügung rät. 
Damit sollten sie eine medizinische oder gar intensivmedizinische Behandlung ausschliessen und ihr Versterben im Falle einer Coviderkrankung bewußt in Kauf nehmen.
« Letzte Änderung: 17.11.21, 18:08 von apis »