Autor Thema: Lebkuchen  (Gelesen 100996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Lebkuchen
« Antwort #15 am: 28.11.03, 08:34 »
Ein Pkg. Thea ist 25 dag oder 250 g. ;D
Eure Nachbarin Maria

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Lebkuchen
« Antwort #16 am: 28.11.03, 10:33 »

Dieses Lebkuchenrezept mache ich jedes Jahr:

Nürnberger Elisen-Lebkuchen

Zutaten:

6 Eier
400 g Zucker
1 MSP gemahlenen Nelken
1 MSP Muskat
2 TL Zimt
Saft und Schale von zwei Zitronen
250 g  gemahlene Mandeln
250 g  gemahlene Haselnüsse
200 g Zitronat
200 g Orangeat
Oblaten
Schokoglasur

Teig auf Oblaten zu Häufchen formen.
Bei 150 °C backen, mit Glasur überziehen.

Wenn das Orangeat und Zitronat
fein gewiegt ist, schmecken die Lebkuchen noch feiner.
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #17 am: 09.11.05, 16:15 »
Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich bereits jetzt, am 9. November, wo doch noch nicht einmal die Fastnacht
begonnen hat, die Lebkuchen-Rezeptbox aus den Tiefen des Archivs wieder auferstehen lasse ...  ::)

Ich plane ja immer weit im Voraus und ich möchte bald Lebkuchen backen, nämlich
Pfeffernüsse.

Sollte also eine von euch angelegentlich oder verstehentlich die Weihnachtsplätzchen-Rezepte bei der
Hand haben - vielleicht ist ein leckeres Pfeffernüsse-Rezept dabei?

Und vielleicht kann ich das haben?? Es muss nicht sofort sein, hat durchaus noch (etwas) Zeit  ;)

Vielen DANK  :)
Viele Grüße
Susanna

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #18 am: 29.11.05, 21:40 »
Hallo,
 Hier sind ja auch backfreudige Schweizerinnen ;D
  Hat eine ein Rezept für diese St Gallener ( gibts evtl auch anderswo) Biberli.?
Ist ja wohl  Lebkuchenteig mit  Marzipan  drin
???
Freu mich drauf...

Gerda

Ach, Eure "Bireweggen" find ich auch fein und diese Karame-ldinger- Name weiß ich grad nicht...
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

gelchen

  • Gast
Re: Lebkuchen
« Antwort #19 am: 04.12.05, 12:34 »
Hallo ihr fleissigen Bäckerinnen,

hab auch noch ein ganz leckeres Lebkuchenrezept.

Man nehme:

125 g Butter
400 g Zucker
500 g Mehl
1 Päckchen Lebkuchengewürz
1 Eßl. Speisenatron in 1 Tasse Milch auflösen
1 Glas Plaumenmus

alles verrühren, falls der Teig zu fest ist noch ein wenig Milch oder Pflaumenmus beigeben.

Auf ein hohes Backblech geben, am besten Backpapier drunter legen, und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Nach belieben mit Zuckerguss oder Kuvertüre bestreichen.

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #20 am: 06.12.05, 09:45 »
Hallo,
 Hier sind ja auch backfreudige Schweizerinnen ;D
  Hat eine ein Rezept für diese St Gallener ( gibts evtl auch anderswo) Biberli.?
Hallo, habs gestern gefunden...Danke.

Im "Appenzeller Frauen kochen" , das Buch hab ich schon lange( mal von der Olma), nur auf die Idee dort nachzuschauen bin ich nicht gekommen.

Ich stellls mal hier rein.


Rezept Biberkonfekt

600g Bienenhonig auf 60°C erwärmen
225 g Zucker zugeben abkühlen lassen(30g)
Das Bibergewürz(20g ) ( ??? Lebkuchengewürz??) unter die Masse mischen
10 g Treibsalz ( Hirschhornsalz)mit 3 EL kirsch auflösen
 ebenso 10 g Natron mit 5 EL milch auflösen
beides unter den Honig mischen
1kg Halbweiss oder weissmehl mit einer Kelle gut untermischen und den Teig kräftig gut durchkneten
2-3 Tage kalt stellen und täglich gut durchkneten


Füllung
800g Mandelnschälen, fein reiben
700g Puderzuckerin eine Schüssel geben
" Eiweiss mit 1 dl ( 100ml) Kirsch mischen 
Saft von je 1 Orange und Zitrone dazugeben  verrühren
 mandeln zugeben und alles gut durchkneten
 Füllung 2-3 Tage kühl stellen. Teig etwa 3mm dick auswallen ( rechteckig)
Füllung zu Rollen formen und in den Teig einpacken
Schräg etwa 8 bis 10 cm breite Stücke abschneiden
im vorgeheiztren ofen auf der 2. Schiene bei 220 Grad ca 7 min backen
Mit Glasur
 (20-30  g Gummiarabicum 1 Stunde vor dem Backen mit
1-1 1/2 dl Wasser ( 100-150 g ) ansetzen und zudecken )bestreichen
 In Blechdosen aufbewahren.
 

So , werd ich dann mal versuchen....vielleicht nehm ich aber Marzipanrohmasse...
 und das Gummiarabicum? Mal in der Apotheke fragen....

Gerda

@ gelchen: das mit dem Pflaumenmus hört sich gut an, ich hatte mal was ähnliches mit Erdbeer probiert.
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3292
  • Geschlecht: Weiblich
Apfelmus-Lebkuchen

150 g Butter
200 g Zucker     schaumig rühren

3 Eier nach und nach unterrühren

300 g Mehl
1 Eßl. Kakao
1 Prise Salz
1 1/2 Teel. Natron
1 Teel. Zimt
3/4 Teel. gem. Nelken
3/4 Teel. Kardamon           mischen und zugeben

1 - 1 1/2 Tassen Apfelmus zugeben.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 175 Grad 20 - 30 min. backen.

Mit Schokoguß überziehen.

Nach Belieben können auch 125 g Rosinen oder 50 g gehackte Nüsse unter den Teig
gehoben werden.

Gruß
Marina

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Gewürzkuchen-Schnitten   

125 g Butter oder anderes Fett
300 g Zucker
4 Eier
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
ca. 3 Essl. Kakao
gut 1/4 l Milch
Lebkuchengewürz (1/2 Päckchen oder mehr)
gem. Zimt, Nelken, Kardamon   nach Geschmack

Aus allen Zutaten einen relativ dünnen Rührteig herstellen und in der Fettpfanne (=tiefes Backblech)  bei ca. 180 Grad C ca. 25 Minuten backen.
Gleich nach dem Backen mit weißem Guss  aus Puderzucker und Zitronensaft  bestreichen  und Quadrate, Rauten oder Schnitten schneiden.

Es ist eigentl. ein normales Kastenkuchen-Rezept.
Hält  event. (wenn nicht grad ganz trocken ausgebacken) nicht ewig lange (falls der Guss nicht ganz trocken ist,  könnten sie irgendwann schimmeln bei warmem Raum),  aber  "sie halten sowieso nicht so lange ;D).

Margret

Offline annegret43

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 74
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo zusammen, auch hier noch ein Rezept für ein Blech:


Ceylonesischer Liebeskuchen
 
200 Gramm Gemahlene Nüsse,
175 Gramm Gemahlene Mandeln,
6 Eier,
200 Gramm Zucker,
200 Gramm Puderzucker,
Saft und Schale 1 Zitrone,
Salz,
2 Essl. Rosenwasser,
1/2 Teel. Koriander,
1 Prise Zimt,
1 Prise Nelken,
250 Gramm Grieß,
125 Gramm Rosinen,
1 Gestrichener Teel.
1/2 P. Backpulver.
250 Gramm Puderzucker,
3 Essl. Orangensaft,
2 Tropfen Rumaroma.

Eigelb mit Zucker und Puderzucker schaumig schlagen. Nüsse, Mandeln,
Zitronensaft und -schale, Rosenwasser und die Gewürze zugeben.
Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Grieß
locker unter den Teig heben. Zum Schluß Rosinen und Backpulver
unterziehen. Teig auf ein Blech streichen. Bei 180 Grad 40 Minuten
backen.

Nach dem Erkalten mit dem Guß aus Puderzucker, Orangensaft und
Rumaroma überziehen.


Viele Gruesse vom regnerischen Niederrhein

Anne

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.


1 Gestrichener Teel.


hallo Anne.
ein gestrichener Teelöffel was denn??
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1022
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

Basler Leckerli

350 g Honig
150g brauner Zucker
80g Margarine
100g Zitronat
350g Mehl
200g Mandeln gemahlen
2Btl. Orange-back
3 TL Lebkuchengewürz
1 EL Kakao
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
1 gr.Ei
Kirschwasser

Honig,Zucker, Margarine in einem Topf erhitzen bis sich Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen.
Zitronat feinhacken und mit Mehl, Mandeln, Orange-back, Lebkuchengewürz, Kakao, Salz und Backpulver gut vermischen. Die abgekühlte Honig-Buttermischung sowie Ei u. Kirschwasser zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.  Ca. 1 Std. ruhen lassen.
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes BAckblech gleichmäßig dick streichen.
ca. 25-30 Min. backen.
Heißen Kuchen mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen und bunte Streukügelchen darüberstreuen. Dann in Würfel schneiden.


LG
Nanne

Offline annegret43

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 74
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Cara,

der gestrichene Teel. bezog sich auf das Backpulver - Entschuldigung Zeile verrutscht. :-\


Gruss Anne


Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3292
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Margret,

deine Gewürzkuchen-Schnitten sind ganz lecker und haben mich heute
gerettet  ;)

Wir bekommen Kaffeegäste und eigentlich wollte ich meinen Stollen, den
ich schon vor 2 Wochen für den 1. Advent gebacken haben, "verfüttern".
Er ist aber -wieder mal- sehr trocken und überhaupt nicht geeignet, bei
Gästen Eindruck zu machen  :-\
In Zukunft bleibe ich wirklich bei Quarkstollen, die werden wenigstens was!

Gruß
Marina

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1022
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #28 am: 03.12.07, 23:54 »
Hallo,
Backzeit für Lebkuchen ca. 20-30 Minuten, kommt auf den Herd an. Bis sie halt eine schöne Bräune haben.

Nanne (die heute nach der 18.Sorte Plätzchen die Backtätigkeit bis Weihnachten eingestellt hat)

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4228
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #29 am: 04.12.07, 07:32 »
Guten Morgen, bei Lebkuchen kenn ich mich aus  ;D Hab schon welche gebacken, die waren hart wie Stein. Die anderen waren nicht mal so schlecht. Ein Arbeitskollege hat mir mal ein totsicheres Rezept gegeben und ich muß sagen, daß überzeugt.

Vollkorn-Lebkuchen

300g Zucker
500g Mandeln (2/3 gemahlen, 1/3 gehackt)
250g Zitronat gehackt
250g Orangeat gehackt
5 Eier
5 EL Vollkornmehl
1 TL Zimt
1 Prise Salz
nach Geschmack Lebkuchengewürz oder
Cardamom, Muskat, Nelken, Koriander
1 TL Hirschhornsalz


Hirschhornsalz in etwas kaltem Wasser auflösen und mit allen anderen Zutaten mischen und auf Oblaten streichen. Über Nacht trocknen lassen und dann bei ca. 150 °C 20 Min backen. Mit Kuvertüre überziehen und mit Mandeln verzieren.

Gruß Daniela



Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten