Autor Thema: welcher Grill?  (Gelesen 28182 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: welcher Grill?
« Antwort #60 am: 10.06.17, 08:00 »
@Heidi,
die Spüle passt dort ganz gut hin, kann dann auch Gemüse vom Garten waschen, Geschirr stelle ich sicher in die Spülmaschine.
Aber das Zubehörzeugs für die Grillerei usw. wo hebt ihr das auf?
Eine Oudoorküche mit Tenakigrill (oder wie der genau heisst)und was weiß ich noch, was es alles gibt, im Wert eines gehobenen Kleinwagens - naja, ist schon ein stattliches Sümmchen. Zumundest hab ich da wirklich tolle Sachen gesehen. Eingemauerter Grill und zum Räuchern und Brot- und Pizzabacken, schon erste Sahne.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: welcher Grill?
« Antwort #61 am: 21.06.17, 19:49 »
Schön langsam könnte ich am Grillen gefallen finden, aber- wir haben keine Terasse gleich neben der Küche, sondern ich muss zum Grill und Sitzplatz ein paar Meter gehen.
Das erzieht, um unnötige Laufereien zu vermeiden, aber dennoch, eine Herumzieherei ist es schon.
Allerdings, draussen essen ist wie ein kleiner Kurzurlaub.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: welcher Grill?
« Antwort #62 am: 21.06.17, 22:18 »
Ich esse auch gern draußen und bin froh über Tisch und Stühle auf der Terrasse. Gelegentlich wird der Grill angeheizt, und wenn wir aus der Küche essen, trage ich Geschirr und Speisen mit dem Tablett hinaus. Eine Outdoorküche würde ich nicht wollen. Allein schon das Sauberhalten  ::) Nein, das halte ich für doppelte Arbeit und überflüssig. Aber wer Spaß daran hat - bitte sehr!

LuckyLucy

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: welcher Grill?
« Antwort #63 am: 22.06.17, 05:56 »
Wir haben den Grill auf der Terrasse, ca. 10 Schritte von der Küche weg. Grillzubehör hab ich wenig. Holzkohle. da kaufen wir nur mehr die Restaurantholzkohle, weil wir uns einbilden die ist besser, lagert auf der Terrasse, Anzünder im Kohlesack. Zange hängt am Grill. Tisch ist danaben, aber Essen können wir nur abends, da wir ansonsten selber auf der Terrasse gegrillt werden, trotz Markise... Es ist ein Weberkugelgrill und den Rost reinige ich in der Geschirrspülmaschine, das klappt wunderbar.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 968
  • Geschlecht: Weiblich
Re: welcher Grill?
« Antwort #64 am: 22.06.17, 06:17 »
Ich hab mir heuer neben meinen Gasgrill der auch eine Zusatzflamme hat ,beim Dehner zwei outoorküchenkästchen gekauft mit toller Arbeitsfläche jetzt lagert hier das wichtigste das ich zum kochen brauch ,Geschirr Gläser ein paar Pfannen,schlüsseln die wichtigsten Gewürze,zeitweise wandert auch der thermo nach draussen ich hab ein großes Tablett da wird das Schmutzgeschirr gesammelt zum Geschirr spülte getragen abgewaschen und das kommt dann wieder in die outdoorküche hab mir da etliches bei IKEA gekauft und das meiste bleibt dann wirklich in dieser Outdoorküche,allerdings muss ich sagen die extra gasflamme würd ich nicht mehr hergeben da kann man dann wirklich kochen damit es gab gestern hühnerkeulen mit speckbohnen, röstkartoffeln alles mit dem Grill und bei diesem wetter einfach super

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4054
  • Geschlecht: Weiblich
Re: welcher Grill?
« Antwort #65 am: 22.06.17, 07:00 »
@ Annelie, der Rost reinigt sich doch praktisch von alleine. Wenn die Grillkohle heiß ist (wir haben einen Kugelgrill) nimmt mein Mann eine spezielle Bürste zum Reinigen des Rostes. Durch die enorme Hitze löst sich alles angebackene bestens. Anschließend wird der Rost mit Rapsöl eingepinselt, Deckel wieder drauf und wenn dann die Temperatur passt, kommt das Grillgut drauf.
Die Werkzeuge hängen direkt grillbereit am Grill, die Holzkohle lagert in der Werkstatt und ein Eimer mit Kohle gefüllt steht immer direkt neben dem Grill. Sonstiges Zubehör wie Burgerpresse, Pizzastein, Spieße usw. bewahre ich in der Wirtschaftsküche auf.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: welcher Grill?
« Antwort #66 am: 22.06.17, 07:47 »
@pauline,
was ist eine Wirtschaftsküche?
@Nixe, ich habe gestern Abend die letzte Schraube reingedreht, habe fertig. Gut, dass wir die alte Küche von früher nicht weggeworfen haben, ist noch echte deutsche Wertarbeit, die noch 5 Generationen aushält. ;D
Eine Spüle, ein Unterschrank, 2 Oberschränke (war alles auf dem Dachboden gelagert), den fahrbaren Küchenwagen (hab ich mir passend dazu gemacht) kann ich unter die Spüle stellen, Materialkosten ungefähr 35 Euro, einiges an  Arbeitsstunden. Habe Arbeitsfläche, Platz für ein grosses Schneidbrett usw.
Der zusätzliche Brenner am Gasgrill, das kann ich mir gut vorstellen, dass das superpraktisch ist.
Ich habe 2 Elektroplatten, war auch aus vorhandenem  Bestand und einen indischen Holzofen, der macht die ideale Hitze für den WOK und damit erzeuge ich die Holzkohle für den Kompost (für den Ofen  hab ich mir ein Fundament gemacht) .Jetzt hab ich endlich einen Platz für die Honigschleuder während der Zeit wo sie nicht gebraucht wird, die Apfelmostpresse( hab dafür auch fahrbare Unterstände geschraubt, den Sonnenwachsschmelzer, für das ganze Zubehör für die Imkerei, zum Wachs erhitzen, für die grossen Töpfe  und und und. Der Grill hat jetzt seinen Platz, die Holzkohle usw.
Bin dann gestern noch im Haus einkaufen gegangen, was ich für draussen brauchen könnte.  Ein grosses Tablett hab ich auch rausgetragen.
Der Sonnenwachsschmelzer braucht den Platz, wo ein Gasgrill stehen könnte. Jetzt werde ich mal eine Weile mit dem Holzkohlegrill leben.
@annelie, für den Schatten haben wir vor dem Haus am Sitzplatz  einen grossen Kirschbaum, aber dafür darf ich derzeit jeden Tag die dürren Blätter zusammenkehren. Hoffentlich gibt der Baum nicht den Geist auf, ohne ihn könnten wir Mittag im Sommer nicht draussen sitzen.


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4054
  • Geschlecht: Weiblich
Re: welcher Grill?
« Antwort #67 am: 23.06.17, 12:20 »
Mary, Wirtschaftsküche klingt hochtrabend, aber wir sagen halt so. Der Raum war ganz früher die Futterkammer, später dann der Heizraum, und seit wir die Heizung im alten Stall haben stand dieser Raum leer. Er ist recht dunkel und kühl. Und wir hatten die alte Küche und die wollten wir nicht wegwerfen. Also haben wir überlegt, die in dem Raum einzubauen. Das ganze hat unser Schreiner übernommen und es ist echt total klasse geworden. Glaube ich hab an anderer Stelle schon mal über die Wirtschaftsküche geschrieben. Da bewahren wir halt alles auf, was wir nicht zum täglichen Kochen in der Küche brauchen. Außerdem die Vorräte und der Gefrierschrank/-Truhe stehen auch drin und die Waschmaschine + Trockner.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: welcher Grill?
« Antwort #68 am: 23.06.17, 13:47 »
@pauline,
nein, das klingt nicht hochtrabend, sondern sehr, sehr praktisch.Mit  der  alten  Waschküche hätte ich auch immer geliebäugelt, aber die musste weichen.
Deswegen freu ich mich über das, was die letzte Zeit entstanden ist. Mir war auch gar nicht klar, wieviel Raum bzw. Stellplatz die Imkersachen beanspruchen.
Ich kann jetzt auch draussen den Apfelsaft abfüllen, das Kraut einhobeln und muss nicht mehr die Küche dafür nutzen.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: welcher Grill?
« Antwort #69 am: 03.07.17, 21:31 »
Bei uns steht der Grill immer unter dem Vordach der Gartenhütte, innendrin dann Kohle, Anzünder und Grillbesteck.
Groß sauber mache ich den nicht, vor dem Grillen wird der grobe Dreck mit so einer 3in1 Grillbürste entfernt, der Rest brennt sich frei.
Unser  Hausmeister auf der Arbeit legt den Grillrost (das Grillrost?) immer aufs Gras, durch die Taunässe soll das Grillgeschmodder eingeweicht werden und dann leichter abgehen.

Bei meiner Mama steht der Grill hinten im Schuppen, lässt sich aber aufgrund der Räder (Weber Kugel) gut vorziehen. Grillkohle steht im "Mangelraum" (meine Mama hatte früher einen Heißmangelbetrieb im alten Stall, nach Aufgabe ist der Raum zu einem kleinen Partyraum umgebaut worden). Das Grillbesteck landet immer woanders, es ist jedesmal ein Abenteuer, es wiederzufinden ;D
Eigentlich sollte es auch im Mangelraum sein, aber manchmal landet es in der Waschküche oder im Vorratsraum im Keller oder auch mal hinten beim Grill... ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: welcher Grill?
« Antwort #70 am: 03.07.17, 22:03 »
Wir haben ja zwei Webergrills, einen mit Holzkohle und eine mit Gas. Der Gasgrill steht das ganze Jahr auf der überdachten Terasse und den nutze ich auch ganzjährig. Es gibt z.B. bei mir nur Bratwurst vom Grill. Den Holzkohlegrill nutze ich seltener, aber Wildfleisch wird da einfach besser.
LG
Tina

kirsten-h

  • Gast
Re: welcher Grill?
« Antwort #71 am: 11.08.17, 09:56 »
Wir haben auf dem geschützten Balkon diesen klassischen Tepro Grillwagen. Betrieben mit Holzkohle. Für den schmalen Geldbeutel eine gute Lösung wie ich finde, wir waren bislang immer zufrieden damit  :)

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: welcher Grill?
« Antwort #72 am: 14.05.21, 18:27 »
wir wollen jetzt doch langsam mal einen Gasgrill für die Dachterasse haben. Kohle geht hier ja nicht und Elektro überzeugt halt nicht völlig und entwickelt nicht die richtige Hitze.
So ein großer Wagen scheidet aus Platzgründen aus, ein schmaler ginge oder halt in der Tischversion...
Die Auswahl erschlägt mich da ein bisschen, mal schauen was wir uns wann aussuchen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!