Autor Thema: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co  (Gelesen 72462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #15 am: 14.02.06, 16:45 »
Hallo nochmal,
@Martina: die Mirrors für die Knoppix-CD (ca 700MB) findest Du hier:
http://www.knopper.net/knoppix-mirrors/
Wenn Du BitTorrent für Windows hast, oder ein ähnliches System zum Herunterladen von mehreren Rechnern gleichzeitig (geht schneller), dann ist das sicher hilfreich.

Eine aktuelle Suse-DVD (>4GB) mit Anleitung für Einsteiger/Umsteiger/2.Betriebssystem gibt es als Sonderheft von CHIP, die Frage- und Antwortzeit, die Dir damit erspart wird, ist das Heft allemal wert.
http://openpr.de/news/73721.html

Grüße
Brigitta
« Letzte Änderung: 14.02.06, 17:01 von SHierling »

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co!!
« Antwort #16 am: 15.02.06, 13:40 »
Hallo Brigitta,
nun hoffew ich ganz stark, dass Du hier mitliest. Meine Frage ist nämlich wichtiger denn je:
Vorgeschichte: Hast ja vielleicht sicher gelesen, dass ich Probleme mit dem Laptop meines Jüngsten habe.

Heute ist nun die Knoppix - Cd per Post gekommen.

Festplatte hat sich bei mir am großen Rechner mit USB nicht auslesen lassen. Nun habe ich die wieder zurück in den Lapi und mit Knoppix gestartet.
Du :D das System kann die Daten finden! Die Arbeitsberichte habe ich auch gefunden und konnte auch mit O.O. öffnen.

Wie kann ich nun diese Dateien auf die große mobile Festplatte rüberziehen. Irgendwie peile ich das nicht. Ich bräuchte ja nur die Dateien und keine Partition gesichert.

Ich wäre überglücklich wenn mir da jemand helfen könnte
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #17 am: 15.02.06, 13:48 »
...ach ja, was ich noch erwähnen wollte. Die Dokumente haben alle Schreibschutz drauf. Sicher werde ich die deshalb nicht kopieren oder wo anders abspeichern können. Wie kann ich den lösen, umgehen?
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #18 am: 15.02.06, 16:43 »
Wie soll ich das denn machen, wenn ich Windows nicht mehr starten kann?
Ich kann die Dateien nur unter Knoppix finden
Liebe Grüße
Martina

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #19 am: 15.02.06, 18:03 »
Hallo,
also zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich Deine Laptop-Sorgen nicht mit verfolgt habe - ich hab so ein Teil nicht, und deswegen wenig Ahnung davon. Aber schön, daß er mit Knoppix läuft :D - wie Michi schon sagt, dann ist es ganz sicher eben "nur" Dein zerschossenes Windows, was ihn lahmlegt.

Dateien da runterzubekommen, sollte auch möglich sein, wenn Du sie denn lesen kannst. Rechner mit Knoppix hochfahren, dann ans Netz bringen (an Dein Heimnetzwerk) und die geöffneten Dateien mit "speichern unter" (also unter einem anderen Namen) auf einer freigegebenen Resource woanders speichern. Mag ein bißchen wriggelig werden mit den Formaten, sollte aber eigentlich gehen.

Hast Du denn Zugriff auf Dein Netz unter Knoppix?

Grüße
Brigitta

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #20 am: 15.02.06, 18:07 »
Ich glaube, ich schaffe es eben alleine.
Zumindest konnte ich schon zwei Dateien (eine jpg und eine Word) auf meinen Speicherstift holen und hier an meinem Rechner auslesen.
Habe meinen Speicherstift auf FAT 32 formatiert und so vermutlich das Teil geknackt. Gehe jetzt zu meinen Rindviechern und melde mich später wieder. Vielleicht brauche ich doch noch Hilfe.

@ Brigitta,
ich weiß nicht so recht. Ich konnte ja die Festplatte hier am großen Rechner nicht per USB auslesen. Während die Festplatte meines anderen Notebooks hier zum auslesen ging unter den gleichen Voraussetzungen.

Mit Netz habe ich ja noch nichts probiert. Der Rechner,(Lapi) der jetzt eben mit Knoppix läuft, der ist auch etwas deformiert. Ich sollte vielleicht mal ein Foto hier hereinstellen. Wollte jetzt da keine weiteren Versuche mit Netzwerk starten.
Aber wenn mir mal langweilig ist, dann werde ich das auch noch mal unternehmen.
Liebe Grüße
Martina

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #21 am: 15.02.06, 18:18 »
Hallo,
wenn Du eine "von Windows nicht mehr lesbare" Platte an einen anderen WIndows-Rechner hängst, dann ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß das der die auch nicht mehr lesen kann. Wenn Du die Platte aber unter einem anderen Betriebssystem lesen kannst, dann kannst Du damit eigentlich auch im Netz verschieben.- Aber wenn der Speicherstick tut, ist ja auch ok (sowas hab ich auch nicht, hab ich also auch nicht dran gedacht .... *flööt*)

Grüß die Kühe
Brigitta

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #22 am: 15.02.06, 18:48 »
Guuuuute Idee!!!!!!!

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #23 am: 15.02.06, 20:43 »
Was aber seltsam ist, dass ich die Daten nicht von der zerschossenen Platte auf die mobile Festplatte, auf der ich sonst auch noch alle möglichen Sicherungen drauf hab, rübertransferieren konnte mittels Knoppix.
Ich hätte mir jetzt nicht getraut, das was von der Laptopfestplatte richtung meines Recover zu schieben ???
Liebe Grüße
Martina

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #24 am: 15.02.06, 20:53 »
Wieso denn nicht?

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #25 am: 15.02.06, 21:52 »
Entschuldige, Brigitta, dass ich hier nicht gleich antworten konnte. Aber ab und an muß ich meiner landwirtschaftlichen Tätigkeit auch noch nachgehen sonst werde ich ausgestellt :D
Ja, warum das so ist weiß ich auch nicht. Ich wollte vorhin, bevor ich in den Stall bin noch einmal einige Daten so schnell auf den Speicherstick ziehen. Ging nicht!
Im Stall ist mir eingefallen, dass ich noch einmal den Speicherstik auf Fat32 neu formatieren könnte, was ich jetzt gemacht habe und da gings.
Ein paar Dokumente hat er mir nicht genommen. Aber auf die muß ich eben verzichten. Die breite Masse hat er mir aber rüberkopiert
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #26 am: 15.02.06, 23:45 »
Hallo,
so, nun geh ich in die Heia.
Was mich am besten freut, dank Knoppix habe ich nun auch noch die Frankreichbilder gefunden. Und ich dachte schon, die könnte ich abschreiben.
Nun bin ich wieder zufrieden mit mir selbst.
Vielleicht versuche ichs morgen übers Netzwerk. Weil über Speicherstick mit 128 MB ist so was doch ein bisserl langwierig.
Liebe Grüße
Martina

SHierling

  • Gast
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #27 am: 16.02.06, 08:25 »
Hallo
@Martina: ich hätte schon noch gewartet, aber mein DSL hat seit einer WOche eine Macke.
Einmal war der Techiker schon hier, dann hab ich ein neues Modem bekommen (Per Post, man glaube JA NICHT, daß der Leitungs-Schubser sowas im AUto hätte...), seit dem geht das DSL wieder streckenweise, so alle paar Minuten, dafür geht das Telefon gar nicht mehr.
Spaß mit der Telekom .... heute abend kommt er wieder, der Kamel.

Ich würde an Deiner Stelle ruhig Michis Idee zuerst versuchen, Platte an USB, großen PC mit Knoppix booten (kann nichts passieren) und Daten rüberkopieren.
Wenn Dir da Bedenken kommen, kannst ja vorher ein eigenes Laufwerk dafür anlegen, oder wenn DU gaaaanz viel tun willst eine eigene Partition, dann hast Du gleich alles auf einem Haufen.

Viel Erfolg.

Nu sag doch endlich mal was zu Linux - isses nicht schööööööööööööööööööön?

Grüße
Brigitta

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #28 am: 16.02.06, 11:45 »
Hallo Brigitta,
nun muß ich Dir leider gestehen, dass ich unfähig bin eine Festplatte zu partitionieren.
Das heißt gemacht habe ich das schon. Aber praktisch bevor auf der Festplatte was drauf war. Also frisch formatiert und danach partitioniert. Aber meine Hauptfestplatte fahre ich im Ganzen als Laufwerk C.
So fit bin ich also nun doch nicht in Computerwissenschaften.
Ich mache zwar schon viel, probiere auch ab und an was aus. Und komme dann wieder hinter irgend einen Dreh, weil ich für mich oder jemand anderen was machen muß, der auch Probleme hat. Sozusagen learnig by doing.
Aber für mich und meinen Hausgebrauch reicht es eigentlich. Zumindest habe ich mir so schon oft einen Computerfuzzi gespart. Was bei mir hier schon ab und an hinüber war, das hätte mich schon einige Euros gekostet.
Bis jetzt habe ich noch immer alles hinbekommen. Sogar das Laptop meines Onkels, der sein Bios auf Japanisch umgestellt hat (Toshiba) und auch noch ein Biospasswort in Unwissenheit eingegeben hat, das sich dann als 8 x die Leertaste entpuppte. Manchmal ist auch direkt psychologisches Geschick dabe zu erraten wie die Leute ihre Fehler verursacht haben um dann den Knoten wieder zu lösen. Damals hab ich auch geglaubt, ich bekomm das nicht mehr hin.

Wie kann man im laufenden Windows seiner Hauptfestplatte eine weitere Partition hinzufügen?
Geht das überhaupt?

Ich bin ja jetzt hier  immer noch nebenher mit Speicherstick am arbeiten. Eigenartig ist schon: Es geht eine ganz Weile ohne den Stick neu zu formatieren und plötzlich bekomme ich beim draufkopieren wieder eine Fehlermeldung, so dass ich erst wieder nach Formatierung des Speichersticks weiterarbeiten kann.  ???

Linux selber finde ich ganz o. k.

Wenn mir jetzt noch jemand sagen könnte, wie der meine Netzwerkkarte erkennt und wie ich da ins Internet komme...

Gell, ich hätte viele Bitten...
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Alternativen zu Windows - Linux. MAC-OS & Co
« Antwort #29 am: 16.02.06, 12:06 »
Ja, Michi, bist Du auch schon wieder unterwegs?  ;D
Ich dachte, Du hättest Dir hier heute Nacht schon dieselbige um die Ohren geschlagen. Und nun schon wieder auf den Beinen :o

Mit Deinem Posting ist aber meine Frage bei Weitem noch nicht geklärt.
Kann ich nun im laufenden Windows ein Stück meiner Festplatte wegzwicken für andere Zwecke oder nicht?
Liebe Grüße
Martina