Bäuerinnentreff

Aktuelles Tagesgeschehen => Die Coronakrise 2020 => Thema gestartet von: Steinbock am 23.11.21, 19:17

Titel: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Steinbock am 23.11.21, 19:17
Da wir in Niederbayern und südöstlichen Oberbayern einige Hotspotlandkreise haben,
treten morgen weitreichende Beschränkungen in Kraft.

Ich weiß noch nicht, was da auf uns zukommt....

Aber ich weiß, dass die Schließung der Schwimmbäder wieder schmerzhaft wird.
Habe mich über viele Wochen in Schwimmbecken ein wenig im Schulterbereich
trainiert, so dass die (chron.) Schmerzen leichter wurden. Nun kann ich darauf
warten, wie alles wieder zurückgeht  ::)

Jaaaa, es gibt Schlimmeres. Aber es ärgert mich schon, da ich mich habe impfen
lassen und auch sonst vorsichtig bin...
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Mathilde am 23.11.21, 19:26
Das könnte man ja alles noch verstehen aber was ist mit den Mitarbeitern?
Jetzt muss sich ein ungeimpfter jeden Tag testen und der AG muß Buch darüber führen. Testet er sich nicht, muß man ihn wieder heimschicken. Lohn muß man dann keinen bezahlen.

Was für ein Aufwand…

LG Mathilde
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Steinbock am 09.12.21, 15:18
Habe mir für nächste Woche einen Schnelltest gebucht (es ist mein erster),
um danach ins Schwimmbad fahren zu können.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: cara am 09.12.21, 18:46

Was für ein Aufwand…

LG Mathilde

Aufwand wird es nur, wenn kaum jemand geimpft ist, ansonsten läuft das halt einfach.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gammi am 09.12.21, 21:10

Was für ein Aufwand…



......aber eigentlich der sicherste Weg.........................................
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: annib1 am 10.12.21, 11:08
Ich denke auch es ist der Sicherste Weg und längst überfällig.

Das hätte schon viel eher kommen müssen schon nach, mindestens, der 3 Welle. Dann wäre uns jetzt einiges erspart geblieben.

Ohne jedesmal testen wird es nicht gehen. Ich denke auch das einige die Denken " Ich bin ja geimpft, mir kann ja nix passieren", endlich mal aufwachen sollten. Das " SIE " es genauso bekommen können. Wenn ich wirklich mal in ein Einkaufscenter war in dieser Zeit, waren überzählig Ältere Menschen unterwegs , weil "SIE" denken , sie sind ja sicher.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: fanni am 10.12.21, 11:25
ihr kennt ja meine Einstellung bin eigentlich meistens immer auf der Seite der Fachleute. Maske ja und gerne, Impfen sowieso, Abstand, usw.........wirklich,.wirklich alles um Virenlast zu vermindern, Schulen nicht schon wieder zu schließen usw.........jetzt  sind wir noch einer von 2 über 1000er Landkreisen in Bayern und Gastro zu (ist echt eine Katastrophe für die)   und vieles andere auch.

Aber wer kann mit erklären, dass ich gestern zwar einen Wecker kaufen durfte mit 2xG-Regelung im Mediamarkt,  aber nicht ein Hemd für meinen Mann in einem netten kleinen Laden, wo ich eh nur mit der Besitzerin alleine gewesen wäre (wäre ein Weihnachtsgeschenk gewesen und ich wollte extra nicht online, wegen Unterstützung der kleinen Geschäfte), das mußte aktuell zu machen bis wir wieder drunter sind. .........

..........wenigstens gehen die Zahlen runter, aber die Krankenhäuser sind voll voll voll
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gatterl am 10.12.21, 11:31
Das kann bestimmt niemand nachvollziehen :-\

Manchmal greift man sich echt an den Kopf
Mit welcher Begründung?
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: fanni am 10.12.21, 11:33
tschuldigung

ich muss noch ergänzen, der Laden hätte öffnen können........aber zieht es vor es nicht mehr zu tun, da bei 2G eh keiner kommt.

wollt sagen trifft die kleinen
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gatterl am 10.12.21, 11:47
Schade ist das, wobei ich es nicht so Recht verstehe, denn die geimpften und genesenen könnten doch kommen. Oder ist da 2G plus?
Überraschend ist das bei uns wenig.
In unser Yoga darf man nur mit 2 G+ und fast alle kommen.
Und ich weiß keinen Laden bei uns, wo das wie in deinem Fall ist.
Doch, ein Stoffgeschäft, aber da ist die Besitzerin impfgegnerin und will sich auch nicht testen lassen.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gina67 am 10.12.21, 12:05
Ich bin geboostert und bräuchte mich nicht mehr testen, mach ich aber, wenn ich weiß, dass ich auf jemanden treffe der besonders gefährdet ist.

Und ja, als geboosterter teste ich mich auch, um die Ungeimpften nicht zu gefährden.

Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gatterl am 10.12.21, 13:52


Und ja, als geboosterter teste ich mich auch, um die Ungeimpften nicht zu gefährden.

Mache ich auch und ich würde mir wünschen, das wäre eine Selbstverständlichkeit
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Marina am 10.12.21, 14:56


Und ja, als geboosterter teste ich mich auch, um die Ungeimpften nicht zu gefährden.

Mache ich auch und ich würde mir wünschen, das wäre eine Selbstverständlichkeit

Testet ihr selbst oder lasst ihr euch testen?
Das ist nämlich hier ein Problem. In unserem 3000 Einwohner-Ort gibt es Gott sei Dank einen
Schausteller, der magels anderer Einnahmen, ein Testzentrum betreibt. Der wird regelrecht überrannt weil es im Umkreis wenig bis keine Möglichkeiten zum offiziellen testen gibt.

Und Selbsttest sind rar. Da muss man wirklich Glück haben, wenn man in einem Drogeriemarkt einen! ergattert. Abgesehen davon, dass der nächste Drogeriemarkt gute 10 km weit weg ist.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: cara am 10.12.21, 15:17
ich lasse mich auch noch testen, mindestens einmal die Woche die PCR.
Selbsttest manchmal, wenn ich was vor habe. Wenn ich mich mit meiner Schwester treffe, wo alle aus der 17jährigen Nichte geboostert sind, teste ich tatsächlich nicht.
Montag vor der Beerdigung habe ich das vor. Ich gehe aber meist in ein Testzentrum, hier in der Stadt sind ja genug vorhanden und die Schlangen inzwischen auch nicht mehr so lang.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: LunaR am 10.12.21, 15:56
Ich teste mich selbst, bevor wir unseren erst wenige Wochen alten Enkel besuchen. Ansonsten bin ich sehr wenig unterwegs. Göga geht ins Fitnesstudio, dafür lässt er sich einmal im Testzentrum testen und kann bei entsprechender Zeitwahl an zwei aufeinander folgenden Tagen dort sein. Zusätzlich ist dort noch Maske vorgeschrieben. Obwohl es sich um einen sehr großen Raum handelt, waren z. B. heute morgen nur 5 Personen dort. Nach meinem KH-Aufenthalt habe ich mich auch getestet, hatte ziemlich mit Halskratzen und Husten zu tun. Kam aber wohl nur vom Halstubus.

Was die Tests angeht, hatten wir auch Probleme welche zu kaufen. Sohn bekommt reichlich bei der Arbeit, da konnten wir dann mitbenutzen.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: gatterl am 10.12.21, 17:43


Und ja, als geboosterter teste ich mich auch, um die Ungeimpften nicht zu gefährden.

Mache ich auch und ich würde mir wünschen, das wäre eine Selbstverständlichkeit

Testet ihr selbst oder lasst ihr euch testen?
Das ist nämlich hier ein Problem. In unserem 3000 Einwohner-Ort gibt es Gott sei Dank einen
Schausteller, der magels anderer Einnahmen, ein Testzentrum betreibt. Der wird regelrecht überrannt weil es im Umkreis wenig bis keine Möglichkeiten zum offiziellen testen gibt.

Und Selbsttest sind rar. Da muss man wirklich Glück haben, wenn man in einem Drogeriemarkt einen! ergattert. Abgesehen davon, dass der nächste Drogeriemarkt gute 10 km weit weg ist.

Wenn ich nichts offizielles vor habe, dann daheim. Gott sei Dank hat Franz im Sommer eine größere Menge Tests gekauft.

Ansonsten gehe ich in die Apotheke, wenn ich einen Nachweis brauche.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: LunaR am 10.12.21, 18:45
Hier in Niedersachsen soll es über Weihnachten bis 2.1. eine sogen. Weihnachtsruhe geben. Das heißt, egal wie die Zahlen sind, auch bei Warnstufe 1, gilt dann in der Zeit Warnstufe 3. Dazu gibt es diverse Einzelverordnungen. Muss ich mich erst noch mal einlesen. Jedenfalls sind Disco und Tanzveranstaltungen verboten wg. Silvester.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: sonny am 10.12.21, 19:06
Wir in der Arbeit in einer Drogerie haben auch 2G, da wir auch andere Sachen (Haushalt, Spielsachen) haben und nicht nur Artikel des täglichen Bedarfs.
Somit wird am Eingang kontrolliert, stundenweise darf immer eine andere Kollegin diesen Dienst verrichten.🤦‍♀️

Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Morgana am 10.12.21, 19:21
Mir tun die leid, die am kalten zugigen Eingang kontrollieren müssen. Habe heute mitbekommen,
wie unfreundlich die Leute die rein wollen sein können.
Wenn ich rein will oder muss, dann halte ich halt meine Sachen bereit und zeige sie her.
Aber da wird diskutiert und geschwafelt, von wegen Datenschutz  und genauso wenn an der Kasse nach der Postleitzahl gefragt wird, Herrschaftzeiten dann sag ich das halt.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: sonny am 10.12.21, 19:54
Ja, wir können uns auch was angenehmeres vorstellen. Wir haben dafür ja nicht mehr Personal, die anfallende Arbeit muss trotz allem auch noch erledigt werden.

Sehr, sehr viele sehen das Positive  an den Kontrollen, eine Kollegin sagte so treffend, wir müssen das machen, weil sich manche nicht impfen lassen!!!!
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Anneke am 10.12.21, 20:09
ich lasse mich auch noch testen, mindestens einmal die Woche die PCR.
Selbsttest manchmal, wenn ich was vor habe. Wenn ich mich mit meiner Schwester treffe, wo alle aus der 17jährigen Nichte geboostert sind, teste ich tatsächlich nicht.
Montag vor der Beerdigung habe ich das vor. Ich gehe aber meist in ein Testzentrum, hier in der Stadt sind ja genug vorhanden und die Schlangen inzwischen auch nicht mehr so lang.

Cara, wer finanziert dir jede Woche einen PCR-Test? Könnte mir vorstellen, das hat mit deiner beruflichen Tätigkeit zu tun?

Hat gestern wer „Monitor“ bei ARD gesehen? In einem Beitrag ging es um die Antigen-Schnelltests, egal ob als Schnell- oder Selbsttests verwendet. Es ist erschreckend, wie die Zuverlässigkeit sinkt bei einem Absenken von sehr hoher auf nur noch hohe Virenlast und letzteres ist ja wohl bei geimpften und genesenen  infizierten Personen anzunehmen. Von einer Zuverlässigkeit zu 50 % ging ich immer aus, ist wohl doch nochmal bedeutend schwächer. Und leider sind auch noch etliche unwirksame Tests auf dem Markt.

Es gibt aber eine Liste von geprüften Tests durch das Paul-Ehrlich-Institut
https://www.bfarm.de/liste-antigentests

Der Beitrag in ARD
https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-g-minus-wie-riskant-sind-schnelltests-in-der-vierten-welle-100.html
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Steinbock am 14.12.21, 20:02
Ich habe heute zum erstenmal einen Schnelltest in der Stadt machen lassen, um ins Hallenbad gehen zu dürfen.
Hat gut und zügig geklappt. Und bin zufrieden, dass der Badbesuch möglich war. Angenehm war, dass logischerweise
wenig Leute in dem Bad waren (wegen 2G+)
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: babsk am 15.12.21, 13:20
Bei uns gibt es ja schon länger 3 G am Arbeitsplatz.
Wir können uns bei SPAR (wie EDEKA) PCR Gurgeltests holen,
diese in eine Box einwerfen und am nächsten Tag ist das Ergebnis da. Geht super schnell.
Allerdings wenn man nicht Internet Fit ist,  braucht man Hilfe bei dem ganzen Registrieren etc.
Alle Apotheken im Umkreis bieten Antigen und PCR Test kostenlos an.
Da kann ich nicht klagen. Obwohl tiefst ländliche Region gibts viele Möglichkeiten.


Lg. Barbara
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: Anneke am 15.12.21, 19:26
Das ist ja super bei euch babsk, einige Dinge funktionieren in Österreich einfach besser.
In Bayern sind die PCR-Tests in der Regel nicht mehr kostenlos, nur mit Schein vom Gesundheitsamt, entweder wegen Kontaktperson 1 oder bei pos. Schnelltest bzw. pos. Selbsttest.

Das find ich nicht gut.

Zumindest die Schnelltestzentren schießen jetzt wieder aus dem Boden, so auch im Gemeindegebiet mit attraktiven Zeiten (frühmorgens oder in den Abendstunden. Dort gäbe es natürlich auch PCR, da sind aber 79 € zu berappen, wer leistet sich das auf eigene Kosten?

Mein Neffe hatte Kontakt zu pos.getestetem Freund, meldete das im Betrieb, von dort gleich heimgeschickt. Von der Hausärztin bekam er ohne Symptome keinen PCR-Test, auch keine Krankschreibung....ihm blieb nix anderes als PCR auf eigene Kosten, um nicht unbezahlten Urlaub nehmen zu müssen, das wird unter Lehrgeld abgehakt und nächstes Mal nix mehr gesagt...... Lücken im System....gar nicht gut
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: LunaR am 15.12.21, 23:02
Von unserem Sohn sind 4 Kollegen positiv getest. Mit zweien hatte er näheren Kontakt. Nach Feierabend hat er heute erst mal einen Selbsttest gemacht, war negativ. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.Er ist mit Johnson u. J. geimpft. Zum Boostern hat er einen Termin, der ja in diesem Fall nicht weiter hilft.
Titel: Re: erneuter (Teil-)Lockdown und die Einschränkungen/Probleme damit....
Beitrag von: cara am 17.12.21, 10:25
ich lasse mich auch noch testen, mindestens einmal die Woche die PCR.
Selbsttest manchmal, wenn ich was vor habe. Wenn ich mich mit meiner Schwester treffe, wo alle aus der 17jährigen Nichte geboostert sind, teste ich tatsächlich nicht.
Montag vor der Beerdigung habe ich das vor. Ich gehe aber meist in ein Testzentrum, hier in der Stadt sind ja genug vorhanden und die Schlangen inzwischen auch nicht mehr so lang.

Cara, wer finanziert dir jede Woche einen PCR-Test? Könnte mir vorstellen, das hat mit deiner beruflichen Tätigkeit zu tun?


Ja, wir haben von unseren offiziellen Testungen, die wir im Mai eingestallt haben, noch PCR-Kits übrig. Die müssen ja auch weg, also hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, sich einmal die Woche damit testen zu lassen.
Es gibt aber kein Zertifikat darüber, das ist für die eigene Sicherheit.