Bäuerinnentreff

Haushalt... => Textilpflege => Thema gestartet von: goldbach am 14.11.17, 12:36

Titel: Waschmittel PODS
Beitrag von: goldbach am 14.11.17, 12:36
Vor einiger Zeit lag bei mir, mutmaßlich bei vielen anderen auch, eine Probepackung im Briefkasten mit 1 Stück  Ariel Pods.

Wer im BT wäscht damit?
Mich würde interessieren, was beim waschen mit der Kunststoffverpackung rundum die 3 Flüssigkammern passiert. öst sich da beim Waschen auf oder holt man am Ende des Waschgangs dies Teil unter der Wäsche raus?
Gestern war ich in einem Drogeriemarkt und erstaunt darüber, wie viel verschiedene Firmen diese Wasch Pods anbieten.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Beate Mahr am 14.11.17, 13:13
Hallo

wir haben doch mal die Mega Caps getestet  ::)

Waschmitteltest (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=41333.0)

Ich benutze die Caps nicht  :-X ...
aktuell habe ich Industriewaschmittel 15 kg zu 20 Euro
wäscht zumindest sauber ... riecht allerdings *chemisch*  ::)
extra Spülgang löst das Problem


Gruß
Beate
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: mamaimdienst am 14.11.17, 13:19
Ich hatte damals beim Test mitgemacht und fand die Pods gar nicht gut. Zu teuer, sehr schlecht zu dosieren. Wenn man nur etwas feuchte Hände hat, lösen sie sich auf. Teilweise haben die sich im Türgummi verhängt und haben sich nicht komplett aufgelöst. Ich bin gerne bei meinem "alten" geblieben
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Mathilde am 14.11.17, 14:44
Hallo,

Ich denke das ist etwas für die Singles die selbst waschen. Pulver wird bei denen hart und ewig diese Flüssigen gibt auch viel Müll. Dosierung ist einfach man muss sich keinen Kopf machen.
Bei flüssig nehme ich gerne Frosch weil Nachfüllbeutel und die Flasche habe ich schon lange. Sonst gibts Pulver im Pappkarton
Ich hatte ein einziges Mal die caps von Persil und war damit nicht zufrieden

LG Mathilde
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: hosta am 14.11.17, 15:54
Ich nehm gar keine pods. Ich nehm überall Pulver. Kann ich ganz individuell dosieren.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Mathilde am 14.11.17, 16:06
Ich nehm gar keine pods. Ich nehm überall Pulver. Kann ich ganz individuell dosieren.

Hast Du da keine Probleme mit der Farbe? Ich finde egal welches Pulver ich nehme die Sachen bleichen aus. Bei Flüssigwaschmitteln ist mir das noch nie passiert.
Ein ES Sweatshirt mit Pulver gewaschen sieht völlig anders aus bei mir wie das mit Flüssigwaschmittel gewaschene. Damals war das beide male Lenor für Farbiges, einmal als Pulver und einmal als flüssig.

LG Mathilde
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: martina-s am 14.11.17, 16:47
Hallo,
ich hatte bei dem Test auch mitgemacht und die Teile für gut befunden.

Dadurch, dass ich nicht alleine wasche sondern auch mal meine Söhne eine Trommel füllen war dies die Lösung aller meiner Probleme!

Zum einen hat mir niemand die Einspülkammer versaut. Und die Frage nach der Dosierung hat sich auch erübrigt. Fakt war, dass die sonst mit dem Flüssigwaschmittel kein Maß und Ziel kannten. Da ist dann vielleicht das Waschmittel beim Einkauf günstiger. Von dem Gewinn hab ich aber nix, wenn die Probanden denken es wird nur sauber wenn man auch viel verwendet!

Ich selber habe auch das Problem, dass ich gerne mal über den Rand schütte. Sauberer geht es mit diesen Päckchen.

Die Caps muss man nur weit genug im Inneren der Trommel platzieren. Dann die Wäsche drauf. Dann ist auch nix am Ende des Waschgangs rund ums Bullauge. Das alleine gilt es zu beachten!

Pulver verwende ich schon sehr lange keins mehr.

Die Caps, um die Frage vollständig zu beantworten, von denen löst sich die Hülle auf. Googelt mal folgende Frage: "Waschmaschinen Caps woraus ist die Hülle" Da wird dann ganz oben die Seite von Persil Duo Caps eingeblendet und dort wird auch genau beschrieben aus was die Hülle besteht und wie das funktioniert.

Kaufen tu ich die Teile nur wenn sie massiv im Angebot sind. Sonst sind sie wirklich zu teuer. Seit es neben Persil auch noch von Ariel und Lenor diese Cups gibt, seitdem wechseln sich die Firmen in ihren zeitlichen Angeboten durch.

Inzwischen ist es so, dass ich für Wäschepflege fast nur noch für uns zuständig bin. Der ältere Sohn hat jetzt selber einen Haushalt und den Rest wasche ich meist selbst. Trotzdem halte ich an den Dingern fest. Ich hab zwar meist eine Flasche Flüssigwaschmittel herum stehen für den Fall, dass ich Waschmittel zugeben will, jedoch vergessen habe dies vor der Befüllung gemacht zu haben. Und Wollwaschmittel in Flasche und flüssig findet man noch bei mir. Aber das braucht man ja nicht so oft.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: züsi am 14.11.17, 17:22
hallo martina,
das wäre auch was für meine söhne, denen kauf ich immer pulver grosspackungen in aktionen.

für mich hab ich grad einen jahresvorrat flüssigwaschm. angelegt, ein rausverkauf bei unilever,
die packung für 5 fr. super günstig.

aber irgendwann will ich diese dinger auch probieren.

grüessli s.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: maria02 am 14.11.17, 19:03
DM bietet auch in der Eigenmarke  "Denkmit" günstige Cups an und  die  Wäsche wird auch sauber damit  ;)
Ich nehm die gerne bei bunten Sachen her wo ich nicht immer die Maschine "rappel-voll" habe .
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: hosta am 14.11.17, 19:18
Ich nehm gar keine pods. Ich nehm überall Pulver. Kann ich ganz individuell dosieren.

Hast Du da keine Probleme mit der Farbe? Ich finde egal welches Pulver ich nehme die Sachen bleichen aus. Bei Flüssigwaschmitteln ist mir das noch nie passiert.
Ein ES Sweatshirt mit Pulver gewaschen sieht völlig anders aus bei mir wie das mit Flüssigwaschmittel gewaschene. Damals war das beide male Lenor für Farbiges, einmal als Pulver und einmal als flüssig.

LG Mathilde

Bis jetzt noch nicht. Einzig hatte ich jetzt ein Problem mit den Einspülkammern, das nicht alles eingespült wurde. Das Waschmittel habe ich nicht wieder gekauft.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: gatterl am 14.11.17, 19:24
Mein Sohn - mittlerweile Kundendienst für Wamas und so:
Flüssigwaschmittel niemals in die Kammer.
Verschleimt  den Schlund.
Immer direkt in die Trommel
Dann kommt man auch mit weniger aus
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Wiese am 14.11.17, 19:51
Ich hab auch mal eine Frage zwecks Kalkablagerung in der Waschmaschine.
Seit wir das Fernwasser haben, hab ich an Töpfen und Wasserhähne überall Kalkablagerungen.
Hilft es, wenn ich mir für die Waschmaschine bei dm den "Denk mit " Artikel Tabs für Kalkablagerung kaufe.
Möchte schließlich meine Waschmaschine noch länger behalten, auch mit Fernwasser.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: bienchen3 am 14.11.17, 20:51
Monika,
ich lass die WaMa alle 4-5 Wochen mit aufgelöster Zitronensäure laufen, das räumt alles raus. Die Trommel glänzt dann richtig. Wir haben hier seehr hartes Wasser.

Sabine
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: gina67 am 14.11.17, 21:02
Hallo
ich habe diese Pods und nehme die nur bei den Stallsachen. Da stellen nämlich auch mal die Männer die Maschine an und für die ist eben einfacher als Pulver zu dosieren.
LG Gina
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: freilandrose am 14.11.17, 21:57
Ich hab den POD auch probiert und zwar bei den extremen Arbeitshosen meines Mannes. Die stehen fast von alleine  hin, bevor er Sie mir zum Waschen gibt. Die wurden einwandfrei sauber, besser wie mit meinem herkömmlichen Waschmittel ARIEL Professional flüssig auf der Intensiv-Stufe.
Dennoch wasche ich weiterhin mit Ariel, da mein Vorrat noch ewig reicht ;D
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: klara am 14.11.17, 22:37
Das Ding hab ich auch bekommen u. bei den Arbeitshosen verbraucht. Wäscht gut,aber habt ihr mal das kleingedruckte gelesen?Habs gerade nicht da...aber so ähnlich wie umweltschädlich für Gewässer und noch ein paar so Sachen.
LG Klara
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: martina-s am 15.11.17, 07:15
Hallo Klara,
steht das auf dem normalen Waschmittel nicht auch drauf?
Ich hab aber gerade geschaut. Da steht so was nicht droben. Habe von Persil, Ariel und Lenor Vorrat hier von ähnlichem Produkt. Steht nur droben dass man es nicht verschlucken darf und diesbezüglich diverse Hinweise. Ah ja, und es darf nicht in Hände von Kindern gelangen. Aber das wäre auch nicht gut wenn man Spülmittel trinken würde ::)  Den Hinweis wird man da überall lesen.
Und dass der Behälter restentleert dem Müll zugeführt werden muss.

Pulver hab ich leider keins mehr um zu vergleichen. Aber Flüssigwaschmittel von Lenor. Auch nichts zu entdecken!
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: mary am 15.11.17, 07:36
@bienchen,
kannst du das mit der Zitronensäure etwas genauer beschreiben.
In Punkto Wasch- Geschirrspül- und anderen Reinigungsmitteln oute ich mich als "Geizkragen".
Nicht bei der Qualität, sondern bei der Menge. Was mich an diesen Tabs und PODS stört, die Firma gibt mit die Menge vor, die ich zu verwenden habe. Und die sind  gefühlsmässig schon eher sehr zu Gunsten der Herstellerfirmen. Habe mir mal die Mühe gemacht und die Menge, die beim Wasch-, aber auch beim Spülmaschinenreniger angegeben sind, etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Becher hab ich dann mit dem dicken  Edding mit Strich beschriftet, das Geschirr , bzw. die Wäsche wird sauber, bei sehr verschmutzer Wäsche hänge ich allerdings schon mal die 7, 5 Stunden Einweichzeit dazwischen und Geschirr kommt nicht alles in die Spülmaschine..

Ich gestehe, dass ich auch beim Shampoo zum Haare waschen eine Verdünnung verwende- das ganze Reinigungs- Putzmittel und sonstiges Zeugs muss dann ja wieder irgendwie aus dem Abwasserkreislauf raus.

Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Wiese am 15.11.17, 08:59
@bienchen, danke, deinen Vorschlag werd ich mir auch aneignen. Kommt billiger und ist auch umweltschonender.

@ Mary, ich denke bienchen löst die Zitronensäuere in Wasser auf und gibt sie in die WaMa und läßt diese leer laufen.
 
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: bienchen3 am 15.11.17, 11:26
Ja genau.
Dosierung steht auf der Packung. Mach ich mit der Spülmaschiene auch. In den fertigen Kalk-Maschienenpflegern ist auch nichts anderes drin, kostet nur mehr, weils dann ja ein Spezialprodukt ist  ::)
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: martina-s am 15.11.17, 12:05
Hallo,
also irgendwo hab ich mal gelesen, dass man nicht unbedingt Zitronensäure als Entkalker einsetzen soll. Zumindest müsste man sich dann informieren in welcher Dosis und bei welcher Temperatur. Ansonsten bildet sich da irgendwie Schleim.
Müsst Ihr mal googeln. Besonders bei Kaffeevollautomaten ist deshalb Zitronensäure verpönt.

Eine Billigalternative wäre Amidosulfonsäure.

Aber wenn man solche Entkalker unter die Lupe nimmt, dann fahren die mehrgleisig. D. h. nicht nur ein Wirkstoff ist da vorhanden. Dabei wird man sich schon was gedacht haben.

Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: martina am 15.11.17, 12:12
Mein Sohn - mittlerweile Kundendienst für Wamas und so:
Flüssigwaschmittel niemals in die Kammer.
Verschleimt  den Schlund.
Immer direkt in die Trommel
Dann kommt man auch mit weniger aus

Dafür gab es früher auf den Flaschen immer eine Dosierkugel, die mit in die Trommel gegeben wurde. Hab ich aber schon lange nicht mehr gesehen.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: Mathilde am 15.11.17, 12:57
Hallo,

Auf den Flaschen stehen Internetseiten wo man nur die Flaschennummer eingeben muss und die Adresse dann bekommt man die kostenlos zugeschickt. Bei neuen Flashen gibt es tatsächlich noch auf 50% der Flaschen Dosierhilfen. Ist auch bei Pulver so. Bin froh über diese Art denn die Becher oder Kugeln immer wegwerfen ist ja auch nicht so gut

LG Mathilde
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: saba am 15.11.17, 13:07
Ich habe solche Dosierhilfen für Flüssigwaschmittel einige zu Hause, auch schon länger in Verwendung, die halten lange.
Aber stimmt, auf den Flaschen drauf sind sie nicht mehr oft.
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: martina-s am 15.11.17, 13:17
Hallo,
ich denke aber, die Dosierhilfen waren eher dazu gedacht, dass das Flüssigwaschmittel nicht gleich zum Abfluss gespült wurde.
Für meine Bosch habe ich da so ein blaues Teil was das Waschmittel nicht gleich verschwinden lässt bevor Wasser eingespült wird. Das kann man dann auch hoch klappen im Falle man mal Pulver einsetzt.
Habe dazu gerade nochmal im Internet nachgelesen. Und dort beschreibt man das auch so.

Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: ayla am 15.11.17, 15:09
Auch wenn es halt etwas mehr kostet - ich gebe bei jeder Wäsche Anti-Kalk Pulver dazu. Da es auch das Wasser enthärtet, kann ich weniger Waschmittel zugeben, weil ich dann die Menge für weiches Wasser dosieren kann. Das Wasser hier ist aber auch wirklich kalkhaltig.
Unsere WaMa ist für Mehrfamilienhäuser geeignet und nicht ganz billig, alle im Haus waschen mit diesem einen Gerät und geben meines Wissens Antik-Kalk dazu. Ich glaube schon, dass sich dies lohnt. Reparaturen haben wir selten bis nie, höchstens den Ärger, dass wenn dann nach 18 bis 20 Jahren doch mal was ist, es keine Ersatzteile mehr gibt oder die Stundenansätze der Techniker so hoch sind, dass man sich dann irgendwann doch überlegen muss, in ein neues Gerät zu investieren.

Unsere letzte Maschine hatte nach 17 Jahren erstmals einen Defekt. Schon da wollte uns die Firma das Gerät kaum mehr flicken, es lohne sich nicht, in ein so altes Gerät zu investieren. Wir haben sie aber, noch einigermassen günstig, reparieren lassen, und sie hat nochmals rund drei Jahre gewaschen. Dann war wirklich aus die Maus, eine Reparatur hätte fast die Hälfte einer Neuanschaffung gekostet. Aber sogar der Techniker musste zugeben, dass es schade ist um das Gerät, es sehe tatsächlich sehr gut und gepflegt aus. Wir konnten sie aber, für ein kleines Entgelt, weitergeben an jemanden, der auch noch das gleiche Modell hat, somit hat dieser zwei Geräte, genug Ersatzteile, und ist als Bastler fähig, selber wieder eine davon zum "Laufen" zu bringen. :D
Titel: Re: Waschmittel PODS
Beitrag von: klara am 15.11.17, 22:03
Hallo Martina-s
da hast schon recht, mit dem was drauf steht, aber irgendwas heftiges war auch dabei. Muss mal morgen suchen gehn, ob ich die Verpackung noch finde.
LG Klara