Bäuerinnentreff

Haushalt... => Textilpflege => Thema gestartet von: gina67 am 19.02.15, 21:01

Titel: Wäschespinne
Beitrag von: gina67 am 19.02.15, 21:01
Hallo
ich will unsere alte Wäscheleine wegnehmen und eine Wäschespinne kaufen. Meine SM ist skeptisch ob sie da überhaupt ran kommt.
Kann man die Wäschespinne entsprechend der eigenen Körpergröße einbetonieren?
Bin beim suchen im Internet auf die Wäschespinne von Leifheit gestossen. Hat die jemand und funktioniert die wirklich so gut wie beschrieben.

LG Gina
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Stephanie am 19.02.15, 21:53
da wir  im neuen haus oben wohnen und eine dachterasse haben hab ich mir auch eine von leifheit gekauft. ich bin sehr zufrieden...habe aber keinen anderen vergeich.
mein nachteil ist, ich hab sie in einem schirmständer..geht auf einer dachterasse nicht anderst ...und kann sie somit nicht drehen ;D
lauf dann halt drum rum
ja und ich kann sie auch nicht einbuddeln und somit komme ich grade an die äußeren schnüre. komm aber gut damit klar.
vorteil...kann auch große teile aufhägen ohne überschlag und boden berühren.
einmal dachte ich   oh super wind schnell alles raushängen...trocknet in null komma nix...ha ha ha ist natürlich das ganze ding umgefallen..hat der schirmständer nicht gepackt :P

aber ich bin froh  oben eine möglichkeit zu haben, da meine wama auch oben ist. sonst müßte ich durchs ganze haus nach unten und raus in den garten.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Talfee am 19.02.15, 22:18
Ich hatte auch eine Leifheit  und kann nur sagen die ist super . Werde mir wieder eine zulegen.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: LunaR am 19.02.15, 23:57
Hallo Gina,

auch ich bin mit meiner Leifheit zufrieden. Sie ist nicht einbetoniert, sondern in so eine Hülse im Boden eingelassen. Im Wimter wird sie immer ins Haus geholt. Die Höhe lässt sich etwas variieren. Bei mir leider nicht mehr möglich (sie ist sicher schon 20 Jahre alt und darum etwas schwergängig), aber ich komme mit meiner Größe von 1,60 m ganz gut an die Leinen. Ich würde mir diese Wäschespinne wieder kaufen.

LG
Luna

Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Tina am 20.02.15, 00:05
Hallo Gina,
bei uns sind die inneren Leinen bei der Wäschespinne etwas tiefer, die Leinen werden nach Außen etwas höher. Da wird Dein SM schon was passendes finden.
Vielleicht habt ihr ja für Oma noch einen Wäscheständer ??? :)
LG
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Erika am 20.02.15, 04:06
Hallo Gina,

das ist überhaupt kein Problem. Unsere Leifheit steht in einem Metallrohr in der Erde und kann somit tiefer eingeschlagen werden, als die üblichen Bodenhülsen.
Trotzdem lässt sich die Wäschespinne immer noch drehen, zwischen Metallrohr und Stange muss noch etwas Platz für *Luft* sein  ;)

Die Leinen ziehen sich beim Schliessen der Wäschespinne ein und bleiben somit immer sauber. Erst wenn die Dinger in die Jahre kommen, dann schliessen sie nicht mehr so gut, aber das dauert lange.

Zur Überwinterung kommt sie in die Garage.


Hallo
ich will unsere alte Wäscheleine wegnehmen und eine Wäschespinne kaufen. Meine SM ist skeptisch ob sie da überhaupt ran kommt.
Kann man die Wäschespinne entsprechend der eigenen Körpergröße einbetonieren?
Bin beim suchen im Internet auf die Wäschespinne von Leifheit gestossen. Hat die jemand und funktioniert die wirklich so gut wie beschrieben.

LG Gina

Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Frieda71 am 20.02.15, 06:59
Hallo Gina,
ich habe schon 20 Jahre eine Leifheit Spinne. Eigentlich sind die gut nur Bettwäsche drauf zu trocknen ist nicht so toll.
Und wenn sie dicke voll hängt und das Wetter nicht schön luftig und warm ist dauert es lange bis alles trocken ist.
Schöner trocknen tun die Sachen auf langen Wäscheleinen. Aufder Spinne hängen sie sehr dicht vor einander.
Liebe Grüsse Frieda71
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Niernderl am 20.02.15, 07:51
Hallo Gina,

habe schon seit 15 Jahren eine Wäschespinne.

Guck dir mal diese hier an http://www.leifheit.de/produkt/details/linolift-600.html (http://www.leifheit.de/produkt/details/linolift-600.html) die kannst du in der Höhe verstellen. Einfach zuerst oben die Höhe einstellen, dann unten die Spannung. Aber ich bin auch nur 1,64 cm und komme toll an die äußeren Schnüre dran. Aufhängen tu ich nur immer auf jede 2.Schnur dann kommt genug Luft dran. Die Bettwäsche ganz außen geht super.

würd auch gleich eine nehmen wo die Schnüre innen liegen, also beim zumachen in den Stangen verschwindet, und unbedingt eine Schutzhülle drüber, dann bleibt alles schön sauber, im Winter natürlich verstauen, das hält sie sonst nicht aus, die Temperaturunterschiede sind nicht gut für die Schnüre und die Schutzhülle. Ich habe mir diese hier letztes Jahr gekauft und bin sehr zufrieden http://juwel.com/waeschespinne-trockner/waeschespinne/neu-novaplus-evolution-lift/ (http://juwel.com/waeschespinne-trockner/waeschespinne/neu-novaplus-evolution-lift/)

Eine Bodenhülse zum eindrehen ist dabei, ich hab ihn aber in der Übergangszeit auch auf der Terrasse in einem großen schweren Sonnenschirmständer, der hat eine große Öffnung da lässt sich die Spinne sogar drehen und durch die schwere des Ständers fällt auch nix um. Muss aber so ein großer für Marktschirme sein der betoniert ist, den rolle ich nur hin und her so schwer ist der.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Mathilde am 20.02.15, 08:30
Hallo,

ich habe mittlerweile die 3. Leifheith Wäschespinne. Da es bei uns sehr windig ist hat mir die beiden Vorgänger der Sturm geknickt. Wusste ich bei der 2. schon dass die jetzt kaputt geht. Stand Gewitter am Himmel und die Bettwäsche war drauf.........aaaaber auch der MD mit vollen 18 Tonnern zum abdecken auf dem Acker. Ich hab mich für die 18 Tonner entschieden.
Merke: bei starkem Wind keine großen Wäschestücke aufhängen.

LG Mathilde
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: gina67 am 20.02.15, 08:55
Hallo
danke für eure Antworten. Wir haben gar nicht mehr die riesigen Wäscheberge, sind nur noch zu dritt, aber trotzdem komme ich manchmal ans Limit mit der Leine. Wenn ich die Bewertungen lese, bekomme ich auf eine Wäschespinne mehr drauf, als jetzt auf unsere Leine.

LG Gina
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: martina am 20.02.15, 09:34
Gina,

bedenke, dass die Wäschestücke bei der Spinne rel. eng hängen und deswegen nicht so schnell durchtrocknen, wie auf einer langen Leine aus der Werbung für den weißen Riesen ;)

Ich hänge meistens nur auf jede 2. Leine oder sogar in noch größeren Abständen auf, damit die Luft auch wirklich durchkommt.

Ich habe jetzt in über 20 Jahren die 3. oder 4. Wäschespinne und die jetzige ist auch von Leifheit, meine ich. Die ist schon gut. Zwischendurch hatte ich eine sehr günstige, die war lange nicht so stabil, weder vom Standrohr noch von der Leinenstärke.

Ich klappe sie im Sommer nicht ein, das ist mir zu umständlich. Über Winter holen sie mir die Jungs meistens runter vom Garten, weil Oma sonst einen Nervenzusammenbruch bekommt. Warum, weiß ich nicht, ich hätte die Spinne gern ganzjährig draussen stehen, damit ich im Winter auch mal was nur durchlüften könnte. So muss ich erst das große Grundstück absuchen, wo man mir die Wäschespinne denn hinverräumt hat, sie erst wieder aufstellen, ausklappen, spannen... das ist mir alles zu umständlich.

Ebenso geht es mir mit dem alten Stuhl, den ich dort stehen habe, damit ich mich nicht immer zum Wäschekorb so runterbücken muss. Der ist auch ständig weg, beim Rasenmähen wandert er seltsamerweise bis zu 10 m weit weg und nie zurück ::)
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: muliane am 20.02.15, 09:59
Hallo,
ich bin mit meiner Leifheitspinne, mit Bodenhülse, auch zufrieden. Auch nach Jahren ziehen sich die Leinen noch ein, wenn se denn einmal zugemacht wird.. . Waschkorb stell ich auf einen Babybadewannenständer, rückenschonend....
LG
Muliane
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Christel Nolte am 20.02.15, 10:57
Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen anschließen:
-Leifheit und keine andere, hole ich auch nur über Winter rein.
-ein alter Klapptisch daneben, damit ich mich nicht bücken muss
und für mich wichtog, je nach Gelände: auf dem alten Hof hatte ich ein 2. Bodenhülse, falls die vollgehängte Spinne mal im Weg war, konnte ich sie umstecken, ohne die Wäsche abnehmen zu müssen,
jetzt habe ich eine Hülse am Rasen und eine unter dem Balkon, da kann ich dann bei Regen 2 Viertel benutzen
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 06.05.16, 15:06
Ich habe jetzt mal eine Frage, bin nur ich so blöd oder passiert das anderen auch.
Wir hatten bis letztes Jahr 20 Jahre lang eine Leifheit-Wäschespinne. Da SM die mal auf sich eingestellt hatte (und verknotet), blieb die immer aufgespannt außen stehen. Da war nie was.
Nachdem sie kaputt war habe ich mir im letzten Jahr die gleiche Spinne wieder gekauft, diesmal wollte ich sie aber immer nach Gebrauch zusammenklappen. Geht ja schnell und gut.
Dann ist es mir im Herbst (bei stärkeren Wind) passiert, dass die Spinne in sich zusammenfiel, grad als helle Bettwäsche hing >:( >:(. I ch dachte sie war nicht richtig eingerastet. Nachdem das aber öfters passierte habe ich sie in die BayWa zurückgetragen und bekam anstandslos eine Neue.  Die steht jetzt seit einigen Wochen draußen. Jetzt ist mir bei dieser das auch schon häufiger passiert dass sie zusammenfiel, da hing nicht viel dran. Wenn ich wieder hochziehe an der Schnur hält sie wieder, aber das kann es doch nicht sein, oder?  Ich komme mir ja blöd  vor, wenn ich die wieder reklamiere (ist auf Kassenzettel vermerkt dass ausgetauscht wurde)

Marianne
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Mathilde am 06.05.16, 22:48
Hallo,

ich hab ja auch eine Leifheith aber das ist mir noch nie passiert. Rastet die richtig ein nach dem hochziehen? Musst mal nach dem Pullring gucken den Du beim zumachen ziehst.
Meine gehen nur bei Sturm kaputt und eigentlich bräuchte ich schon wieder eine neue weil beim letzten Mal eine Schnur gerissen ist. Ausserdem geht Sie nicht mehr so gut auf und zu obwohl ich mit Siliconspray nachgeholfen habe.

LG Mathilde
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Romy am 07.05.16, 07:44
Da hätte ich auch bedenken - zum zurück geben meine ich. Anderseits, das geht ja gar nicht eine Wäschespinne die zuklappt bei Wind. Wie will man denn so Wäschetrocknen. Die nützt ja gar nichts. Deshalb würde ich sie trotzdem zurück bringen und vielleicht eine ander Marke verlangen (wenn es geht, wegen dem Ständer im Boden). Irgendwie kann es ja egal sein was die denken, hauptsache ich habe eine funktionierende Wäschespinne.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 07.05.16, 12:18
ich habe gestern bei  Leifheit gegoogelt. Das kommt wohl öfters mal vor (bei den neueren Modellen).
Jetzt versuche ich es mal, dass ich nicht in den obersten Rast feststelle.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Lexie am 07.05.16, 15:13
Hallo Frankenpower
das gleiche Problem habe ich auch.
Ich darf max. 1 Waschmaschinenladungen raus hängen und muss genau aufpassen, auf welches Seil ich was hänge.
Bei Wind nur kleine Teile und Bettwäsche geht auch nur, wenn ich sonst nichts hinhänge.
Mittlerweile nehme ich eh fast nur noch den Trockner, weil das ist mir zu blöd, immer aufpassen und schauen, ob sie noch
hängt oder schon wieder zusammenklappt.
Was so eine Spinne kostet, da kann ich auch lange per Strom trocknen.
Umtauschen geht leider nicht mehr, bekam ich von einer Haushaltsauflösung meiner
alten Nachbarin nach deren Tod. Okay, die hat nur noch 50 Euro gekostet. Aber seitdem nichts als Ärger.
LG Lexie
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Tina am 07.05.16, 15:58
Warum steckt ihr nicht einen Nagel oder Splint in das Loch, dann kann sie nicht zusammenklappen.
Das hatte mein Göga bei unserer alten Wäschespinne gemacht, eine Schraube durchgesteckt, da konnte sie nicht mehr zusammenklappen.
Da war der Mechanismus auch kaputt, nach etlichen Jahren. Und ich hatte sie sowieso immer offen stehen, nur im Winter zusammengeklappt.
Einen Versuch wär das doch wert.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 07.05.16, 16:45
das werde ich machen, aber sein sollte es trotzdem nicht. So ganz billig ist das Teil ja schließlich auch nicht. Hat glaub ich über 130 Euro gekostet.
Werde mal eine Mail an Leifheit schreiben, da habe ich was gefunden, dass die da was haben damit das nicht mehr passieren kann. Ich kann nur nicht verstehen, wenn sie schon wissen dass das sein kann, warum sie es dann nicht gleich gscheit machen.

LG
marianne
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: anka am 07.05.16, 19:27
Auch bei mir ist es so, dass die neue Spinne immer zusammenklappt, während es bei der Alten über 20 Jahre nicht passiert ist. Ich dachte schon nur ich mach was falsch. Bin jetzt direkt froh ;D

Wieder was gelernt .


anka
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Romy am 10.05.16, 07:40
Ist das eigentlich nur bei den Leifheit so oder auch bei andern Marken. Ich muss mir nämlich nächstes Jahr auch eine kaufen.  :-\
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 16.05.16, 16:19
Nachdem mich eine BT-lerin informiert hatte, waren wir heute mit Wäschespinne in der BayWa in BW.
Dort war Leifheit vor Ort. Erst meinte der Mitarbeiter ja, ich mache was falsch, dann hat er angezweifelt, dass das eine neue Spinne ist. Ich hatte aber den Beleg dabei.
Der Mitarbeiter, schon lange bei Leifheit, hat noch nie gehört, dass Spinne zusammenklappt. Erinnert mich jetzt etwas an die Geschichte von unserem Melkstand vor Jahren. Da schafften es manche Kühe die vordere Tür zu öffnen, war immer "lustig" weil ja die ganze Reihe als Melkzeuge hingen durchgingen. Das gab es auch nur bei uns.
Wir haben dann einige Landwirte gehört bei denen es genauso war.
Jedenfalls soll ich die Wäschespinne dorthin bringen wo sie gekauft wurde, dort wird sie dann umgetauscht. Vorher soll ich noch bei einer Service-Nr. anrufen die er mir gegeben hat. Er hat wirklich mit viel Kraft versucht das Ding zum einklappen zu bringen, da hielt sie, aber das haben wir daheim ja auch schon probiert. Irgendwann klappte sie dann trotzdem durch.

Mal schauen wie er weiter geht. Kaputt ist sie ja nicht, aber ärgerlich ist es trotzdem, was der Mann auch eingesehen hat.

Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: Anneke am 16.05.16, 16:58
Hallo Marianne,

Zu deinem Problem mit der Wäschespinne habe ich auch immer mitgelesen. Mein Verdacht war eigentlich,  dass die Spinne einen Serienfehler hat. Du hattest sie ja relativ zeitnah beim verkaufenden Baumarkt umgetauscht, gleiche Spinne wieder genommen, wahrscheinlich auch aus der gleichen Charge oder wie man das nennt, so hat sie evtl. dann eben auch den gleichen Produktionsfehler (sowas soll glegentlich vorkommen). Ich würde das gleiche Modell nicht mehr nehmen. Und zu dem Test des Leifheit-Mitarbeiters oder Vertreters: Das konnte er unter tatsächlichen Bedingungen doch gar nicht prüfen, dein Malheur passierte eigenlich doch erst immer, nachdem die Spinne voll mit Wäsche hing ?? Oder wie habt ihr das gemacht, einfach mit Kraft an der gespannten Leine gezogen ?? Aber da hätte ich heute gerne Mäuschen sein wollen!

LG Anneke
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: mogli am 16.05.16, 20:47
Ich auch! Ihr hattet sicher viel interessiertes Publikum oder?
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 16.05.16, 21:43
Gar kein Publikum.  Die beiden Mitarbeiter von Leifheit (Ehepaar, etwa unser Alter, schon lange bei der Firma) haben sich ohne dass jemand dort war unser Problem angehört. Die Frau meinte, hat sie noch nie gehört und meinte, ich kann umtauschen, das geht auch beim 2. Mal problemlos, aber halt dort wo gekauft wurde. War mir auch klar.
Sie gab mir dann die Karte mit der Nummer wo ich nachfragen soll.
Dann sind wir Einkaufswagen holen und als wir wieder rein wollten, war ihr Mann dort. Sie hatte den Fall ihm schon geschildert und sie kamen auf uns zu. Wäschespinne war im Auto, der Mann kam mit und hat dann probiert. erkärt wie Funktion ist (war ja bekannt) und hat dann mit meinem Mann gemeinsam als eingerastet war am Halter nach unten gezogen, hat alles gehalten. Vermutlich fängt sich bei uns irgendwo der Wind und wenn das länger geht, dann lässt da von der Seite her was nach. Andere Erklärung hatte er nicht.
Ich rufe jetzt mal dort an, die Spinne ist ja nicht kaputt, vielleicht wissen die einen Rat, was nützt es wenn ich andere krieg und habe den Zirkus wieder.  Ist ja nicht immer, aber bei Wind öfters, aber da trocknet halt Wäsche nunmal.

Marianne
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 17.05.16, 10:26
ich habe bei er Service-Nr. angerufen. Sehr nette Dame am Telefon (ohne Warteschleife).
Sie schickt mir in den nächsten Tagen ein Teil zur Zusatzsicherung.
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: sonny am 17.05.16, 11:11
Bei meiner Wäschespinne lässt auch immer die Spannung nach, macht immer klack....
aber sie hat sich noch nie ganz eingezogen??
Dachte, ich mach da was falsch ::)

Hallo Marianne, hoffe dir hilft das Teil dann!
Titel: Re: Wäschespinne
Beitrag von: frankenpower41 am 24.05.16, 13:47
Heute kam Post von Leifheit.
Das Ding nennt sich "Sturmsicherung", ich kann mir gut vorstellen, dass damit einklappen verhindert werden kann.
Warum die das nicht generell dabei haben verstehe ich allerdings nicht.
Ich werde es bei nächster Gelegenheit anbringen. Vor dem Einklappen muss man es wieder entfernen.
Was mich wundert ist, dass die Leute von Leifheit die am Baumarkt waren und nach eigenen Angaben seit über 25  Jahren bei der Firma sind noch nie davon gehört haben.
Wenn noch jemand die gleichen Probleme hat, dann PM an mich, ich schreib Euch dann die Service-Nr.

LG
Marianne