Rezepte > Hauptspeisen

Fisch frisch auf den Tisch ;-)

<< < (2/15) > >>

martina:
fischfilet mit porree und tomatensoße

das hört sich jetzt etwas seltsam an, geht aber schnell und ist sehr lecker!

fischfilet zb rotbarsch tk oder frisch,4s (säubern, säuern, stehen lassen, salzen) in einer pfanne dünsten, herausnehmen, in eine auflaufform geben.
porree in ringe schneiden und in etwas butter auch dünsten und über den fisch geben.
tomaten aus der dose zu einer schönen soße verarbeiten und würzen: salz, pfeffer, oregano, paprika, tabasco pr. zucker
die tomatensoße über den porree geben, ger. käse überstreuen und im ofen oder der mikrowelle überbacken.

zur not läßt man den fisch roh und wellt den porree nur kurz ab, aber dann verlängert sich die garzeit im ofen!

Sylvia:
Ich finde es immer praktisch, wenn man alles in eine Schüssel geben kann, und dann in den Ofen schiebt.
Man kann Seelachs- Filet, Zander oder Lachs nehmen.
Den Fisch lege ich roh in eine Auflaufform. Schneide Porree, Fenchel, Möhren, Sellerie klein.
Das ganze auch roh in die Form mit Salz und Pfeffer würzen, dann Olivenöl darüber und je nach größe des Fisches 30- 60 min abgedeckt in den Ofen bei 180° und fertig.
Man kann natürlich auch das Öl weglassen und Sahne nehmen.

martina:
hier ein Fischrezept für heiße Sommertage

HELGOLÄNDER FISCHBERG

500 g Rotbarschfilet } ssss (säubern, säueren,      stehenlassen, salzen), in etwas Salzwasser dünsten, auskühlen lassen
---------------------
1 kl. Salatkopf      }  waschen, zerteilen, auf eine Platte geben
------------------------------------
2 kl. säuerliche Äfpel }  reiben und mit
Zitronensaft              }  beträufeln
1- 2 gr. Apfelsinen    } schälen und in Stücke schneiden

Äpfel und Apfelsinenstückchen auf dem Salat verteilen, den ausgekühlten Fisch darüber geben
-----------------
Joghurt, Schmand, etwas Ketchup, Salz, Pfeffer, Zitronensaft zu einer Soße verrühren und über den Fisch geben.

Dazu Bratkartoffeln.                    Hmmmmmmmmmmm

anja:

Damit wir den Überblick behalten wurden die Fischrezepte in eine Rubrik kopiert :)
--------------------------------------------------------------------------------
Fischfilets in Tomaten-Paprikagemüse

400g Fischfilets
50g  Butter
2 grüne Paprikaschoten
1 rote Paprikaschote
2-3 Zwiebeln
500g Tomaten
Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Paprika edelsüß,
2 EL Tomatenmark
2 EL Sauerrahm
Petersilie

Die kleingeschnittenen Zwiebeln und die Streifen geschnittenen Paprikaschoten anschmoren. Die abgezogenen Tomaten würfeln und zum Gemüse geben, Paprika edelsüß, Brühe, etwas Flüssigkeit und Gemüsebrühe zugeben. Die Fischfilets salzen, pfeffern, mit Zironensaft beträufeln und nach 10 Min. zum Gemüse geben´un vorsichtig dünsten. Garzeit insgesamt 30 Min.
Soße mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Sauerrahm abschmecken.

Beilage:   Salzkartoffeln

Guten Appetit!  


 


--------------------------------------------------------------------------------

E-Mail | KM (Offline) | AIM     Gespeichert



suederhof1
Moderatoren
Bewohner





Geschlecht:
Einträge: 314

Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Fischgerichte
« Antwort #1 am: 29.03.02, 20:46 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
moin,moin
Ich will hier auch was los werden

Krabbengulasch:
Durchwachsener Speck     auslassen
1 Zwiebel                andünsten
mit Mehl überstreuen
mit Milch ablöschen    
Salz,Pfeffer, Paprika    abschmecken

Krabbenfleisch  nur heißmachen nicht kochen

dazu schmecken Pellkartoffeln und Salat.    


 


--------------------------------------------------------------------------------

| KM (Offline)     Gespeichert



silvia
Full Member





Geschlecht:
Einträge: 126

Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Fischgerichte
« Antwort #2 am: 18.04.02, 22:59 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
Ich esse sehr gern Fisch,habe es aber leider noch nicht zu einem Fischkochbuch gebracht.
Neulich habe ich zanderfilets gekauft und suche jetzt ganz verzweifelt nach einem guten Rezept.
Kann mir jemand von Euch weiterhelfen?  :-/  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüße
Silvia

gatterl:
Alfons Schuhbeck- von mir getestet und als gut befunden:

Gebratene Forelle mit Gewürzbutter

4 ganze Forellen
Salz, Pfeffer
4 Lorbeerblätter
4 Tymianzweige
4 ungeschälte Knoblauchzehen
4 Streifen unbeh. Zitronenschale
150gr. doppelgriffiges Mehl (evtl. Rosenmehl- Wiener Griesler)

Für die Forellen den Backofen auf 120 C vorheizen. Die Forellen innen und aussen waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Die Bauchhöhlen mit je 1 Lorbeerblatt, 1 Tymianzweig .... füllen. lDie Forellen im Mehl wenden und in einer Pfanne im Öl nacheinander auf beiden Seiten anbraten. Auf ein Gitter mit Abtropfblech legen und auf der mittleren Schiene im Vorgeheizten pfen in etwa 20 Minuten glasig garen.

Für die Gewürzbutter:

je 1 TL Wacholderbeeren, Pfeffer und Senfkörner, 150gr. Butter, 1 ungeschälte Knoblauchzehe, einige Tropfen Zitronensaft

Für die Gewürzbutter Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Senfkörner in einer Pfanne bei milder Hitze ohne Fettzugabe anrösten, bis die Gewürze anfangen zu duften. Die Butter mit der Knoblauchzehe hinzufügen, darin hell bräunen und durch ein feines Sieb giessen.
Die frisch gebratenen Fische mit etwas Zitronensaft beträufeln und die Butter darüber verteilen.  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Bis bald


Barbara




Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln