Autor Thema: Plötzlich doch nicht versetzt  (Gelesen 10006 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zottelgeiss

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #15 am: 23.07.14, 07:14 »
Guten Morgen,

wenn er eh die Schule wechseln müsste (hier gibt es nur Gemeinschaftsschulen), warum nicht in eine Privatschule? Unsere kostet pro Kind 150,- Schulgebühr im Monat, 13 Kinder in der Klasse (5.+6.), sehr familienfreundliche Unterrichtszeiten (8-13 Uhr, dann 1 h HA- Betreuung). Ich bin alleinerziehend mit vier Kindern. Ich habe dort zwei Kinder angemeldet, obwohl wir nur ALGII haben. Die Familie zahlt einen Großteil auf ein Sonderkonto, jeder ein bisschen, ich den Rest.

Die Belastung für Dich und Deinen Sohn muß enorm sein. Trotzdem: Eine solide Bildung ist die Grundlage für seinen weiteren Lebensweg. Bildung ist aber nicht nur ausreichend Schulwissen, sondern auch Persönlichkeitsbildung. Eine gute soziale und emotionale Entwicklung sind enorm wichtig. Da kann ein weiteres Schuljahr sehr hilfreich sein.

Liebe Grüße,
die Zottelgeiss

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #16 am: 23.07.14, 08:33 »
Hallo,

ehrlich gesagt, kann ich den Frust von Petra schon verstehen. Wenn erst gesagt wird, dass es eine vier wird und dann doch eine fünf ist und genau deswegen der Schüler das Klassenziel nicht erreicht.....schon ärgerlich.... >:(

Aber sonst kann ich hier gar nix schreiben, weil das Schulsystem in Bayern so ganz anders ist....hier kann man nämlich sehr wohl auch die 9. Klasse wiederholen.
Vieles von dem ihr hier schreibt ist mir völlig unbekannt.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21261
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #17 am: 23.07.14, 10:10 »
Natürlich kann man auch in Niedersachsen die Klasse wiederholen. Nur halt nicht unbedingt freiwillig auf Elternantrag, sondern halt nur über die Noten.

Und in Haupt- und Realschulen kommt jetzt hinzu, dass viele dieser Schulen seit 4 Jahren fusioniert sind zur Oberschule, also eine kleine Form der Gesamtschule mit gemeinsamen Unterricht und in bestimmten Fächern leistungsbezogene Kurse.
Petras Sohn käme, wenn er jetzt die 8. wiederholt, aus einer auslaufenden reinen Realschulklasse in eine Gemeinschaftsklasse der Oberschule und das möchte Petra nicht.

Das der Umstand ärgerlich ist, dass man erst gesagt bekommt, es wird eine 4 und dann hat sich die Lehrerin verrechnet und es ist eben schon eine Fünf, bestreitet doch auch gar niemand. Ich hab mich damals auch geärgert, als wir in dieser Situation waren.
Nur haben wir halt damals, wie jetzt aktuell auch wieder, überlegt, was besser für unser Kind ist und uns für die Ehrenrunde entschieden.
Dann hat das Kind nämlich Zeit, seine Defizite aufzuarbeiten.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #18 am: 23.07.14, 10:56 »
Natürlich kann man auch in Niedersachsen die Klasse wiederholen. Nur halt nicht unbedingt freiwillig auf Elternantrag, sondern halt nur über die Noten.


Ich versteh es immer noch nicht.....zwei fünfer heißt "durchgefallen" und das Jahr wird wiederholt. Oder man probiert es mit einer Nachprüfung, dann kann man in die nächste Klasse wechseln.....wenn man das schafft natürlich  ;)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21261
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #19 am: 23.07.14, 12:41 »
Ja Geli,

aber wenn jetzt ein Kind - sagen wir - in 3 oder 5 Fächern haarscharf an der 5 vorbeigerutscht ist und 1 Fünf tatsächlich bekommt, dann kann man in der GS einen Antrag stellen, dass das Kind freiwillig wiederholt. In den weiterführenden Schulen geht das m.W. nicht mehr.

Unser Ältester hatte den Fall, das er die 9. Klasse freiwillig in der RS wiederholen wollte, wir beim Gymnasium einen Antrag auf Nichtversetzen gestellt haben, mit der Ankündigung, er würde wechseln wollen. Die Zeugniskonferenz hat dann beschlossen, dass er wegen des Wechsels von Gymnasium auf Realschule genug Spielraum bekäme und hat ihn mit 5 Fünfern in die 10. Klasse Realschule versetzt. Vollkommen entgegen unserer mündlichen Abmachungen mit dem Rektor. Beschluss der Zeugniskonferenz ist bindend und wir hatten dann auf der Realschule keine Möglichkeit mehr, ihn in die 9. Klasse zu bekommen.
Begründung war damals, dass er ein Jahr verlieren würde, wenn er die 9. Klasse wiederholt ::)

Nun ja, er hat die 10. Klasse in der Realschule mit einfachem Realschulabschluss gerade so bestanden und kam, ob der frühen Sommerferien UND einer Einschulung als damaliges Kannkind mit 15 Jahren aus der Schule. Soviel zum Thema "er verliert ein Jahr durch das Wiederholen".

Ich fühle mich heute noch von dieser Schule ganz extrem verschaukelt und vorgeführt!

Aber: wenn ein Kind jetzt auf 2 Fünfer oder mehr hinsteuert, dann MUSS innerhalb einer bestimmten Frist eine schriftliche Elterninformation erfolgen, so 6 Wochen vor den Zeugniskonferenzen. Und wenn das nicht passiert, dann könnte man rechtlich erwirken, dass das Kind versetzt wird, auch wenn 2 Fünfer im Zeugnis stehen. DAS hatten wir bei einem der anderen Söhne.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Petra66

  • Gast
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #20 am: 24.07.14, 00:13 »
Aber: wenn ein Kind jetzt auf 2 Fünfer oder mehr hinsteuert, dann MUSS innerhalb einer bestimmten Frist eine schriftliche Elterninformation erfolgen, so 6 Wochen vor den Zeugniskonferenzen. Und wenn das nicht passiert, dann könnte man rechtlich erwirken, dass das Kind versetzt wird, auch wenn 2 Fünfer im Zeugnis stehen. DAS hatten wir bei einem der anderen Söhne.

Zu was habt ihr euch denn zu Hause entschieden Martina?
Den Formfehler der Schule über die verspätete Benachrichtigung dafür genutzt zu sagen "Wir lassen unseren Sohn trotz schlechter Lehrereinschätzung versetzten" oder die mangelhaften Leistungen deines Sohnes einfach akzeptiert und zum Wohle des Kindes ihn in eine andere Klasse setzen lassen?

Liebe Grüße

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21261
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
AW: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #21 am: 24.07.14, 07:21 »
Das hab ich doch schön in den früheren Beiträgen geschrieben? Das Kind damals (mit einer AWS) hat wiederholt und die Ehrenrunde hat ihm gut getan.
Das andere Kind hat nicht wiederholt, sondern "nur" die Schulform gewechselt und nach schwachem Realschulabschluss die FOS gut und die Berufsausbildung noch besser abgeschlossen. Er fängt im Herbst ein Studium an.

Aktuell haben wir uns wieder für eine Ehrenurkunde entschieden. Ich hätte aber auch die Schulung mitgetragen, aber letztendlich war es die Entscheidung unseres Sohnes, denn ER geht zur Schule und muss mit dem Stoff und den Lehrern verkommen, nicht ich.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline mara51

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Lara
Re: Plötzlich doch nicht versetzt
« Antwort #22 am: 25.07.14, 20:42 »

Unser jüngster mußte auch in der 8. Klasse "parken". Er ist dann auf eigenen Wunsch vom Gymi auf die Realschule auch in die 8. Klasse gewechselt. In die 9. Klasse zu kommen ging bei uns gar nicht.
Nach seinem Realschulabschluß ist er dann aufs Wirtschaftsgynasium gegangen und hat sein Abi gemacht und danach studiert. Heute ist er selbst Lehrer.

manche Kinder brauchen ein Umweg um ans Ziel zu kommen.

lg mara
Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka