Autor Thema: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.  (Gelesen 3760 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #15 am: 03.10.20, 12:16 »
manche sind so diszipliniert, dass sie sich alles verkneifen. Sollen sie gerne machen, aber die anderen Leute in Ruhe lassen.
Es ist echt schlimm, wenn jemand  der ein paar Kilo zuviel hat  was isst und
von den anderen hämisch angeschaut oder belehrt wird. Besonders von Leuten denen es überhaupt nichts angeht.

Warum haben selbst Ärzte Übergewicht oder rauchen. Braucht man ja bloß aufzuhören ::)

Klar ist es besser wenn man nicht zuviel wiegt, aber es ist nicht immer um jeden Preis realisierbar.



Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #16 am: 03.10.20, 12:31 »
Ich war neulich seit Jahren mal wieder beim Hausarzt zum Checkup.

Blutwerte waren ok, Eisen bißchen niedrig und ich muss auf meine Harnsäurewerte aufpassen, dass da keine Gicht draus wird. Also sag ich, ok, Kaffeekonsum hab ich schon gekürzt, Schokolade vermeide ich und dann muss ich eben noch mehr Gemüse essen.
Guckt er mich an, seufzt, sagt "Gemüse!" und erzählt dann, dass seine 4jährige Enkeltochter ihm erklärt habe, er müsse mehr Gemüse essen, weil er zu dick werde. Am nächsten Tag habe es Gemüse gegeben und die Lütte habe nicht essen wollen. "M...., wie war das mit dem Essen von Gemüse?" "Ach Opa, das ist doch nur was für alte Leute und nicht für kleine Mädchen..."

Die Schokolade, die ich vermeiden wolle, solle ich stattdessen bei ihm abgeben.

Tja... auch Ärzte sind nur Menschen, die gegen innere Schweinehunde kämpfen müssen.


Mein Übergewicht wurde nur thematisiert, als ich auf Schmerzen in den Füßen hinwies und er meinte, es sei ganz normal, dass ich Plattfüße hätte, weil die ja auch so einiges zu tragen hätten. Dafür hab ich Einlagen verordnet bekommmen. Zum Abnehmen hat er nix gesagt. Aber das weiß ich ja auch selber, ist halt eine Kopfsache.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #17 am: 03.10.20, 13:48 »
Ich denke kaum jemand hat die idealen Blutwerte. Und wenn dann kann man sich davon auch nichts kaufen.
Junior hat hohe Leberwerte. Wurde schon als Säufer eingestuft, dabei hat er die seit er 16 ist, trinkt kaum Alkohol
und nimmt keinerlei Medikamente. Mein Mann hat noch höhere Werte. Bei ihm kommt es von der fehlenden Galle und
den Medikamenten. Bei Junior ist es jetzt genetisch ???
Bei mir dagegen sind alle Blutwerte optimal. bis auf die 220 Cholesterin.

Klar sind Ärzte auch nur Menschen und ich finde es schön wenn sie das auch so weitergeben.
Nicht so wie der Augenarzt! der in den Bericht zum Hausarzt reinschrieb. Die adipöse Patientin
1,63 groß 61 Kilo ist ganz sicher nicht adipös. (zumal er mich ja nicht gewogen hat)
Da bin ich allerdings hantig geworden.

Senk und Spreizfüße habe ich auch. Zum glück aber keinerlei Schmerzen.
Natürlich läuft es sich leichter wenn man weniger wiegt. Das habe selbst ich als Bewegungsjunkie noch sehr
deutlich gemerkt. Trotzdem bleibts ein Kampf mit dem Gewicht-

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #18 am: 03.10.20, 14:22 »
Interessante Sache. Meine Mutter hatte nie zu hohe Cholesterinwerte genau wie meine Oma.
Beide sind an Krebs gestorben. Die Seite von meinem Vater hatte immer hohe Cholesterinwerte.
Vater und Großvater sind an Herzinfarkt gestorben. Krebs ist in der Linie überhaupt kein Thema.

Ich konnte noch nie essen was ich wollte. Ich hatte bei der Geburt schon 4500 g und neige seitdem zum dick werden.
Meine Eltern haben aber versucht es so gut es ging im Griff zu haben ohne mich zu gängeln.
Trotzdem machte ich mit 15 meine erste Diät und habe 10 Kilo abgenommen.

Heute wiege ich immer noch weniger als damals nach der Diät fällt mir gerade ein. :o
Mein Mann war auch immer gut im Futter, aber mittlerweile liegt auch er im Normalgewicht.
Unser Sohn hat diese doofen Gene geerbt und kämpft mehr oder weniger ständig um sein
Gewicht.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #19 am: 03.10.20, 20:55 »
Ich habe mich gerade durch die alten Beiträge gelesen und muss für mich sagen "Perfekt". Ich wiege immer noch so viel wie bei meinen Beiträgen 2010. Und die Kleidung, die ich 2010 getragen habe passt noch immer  ;D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #20 am: 04.10.20, 09:46 »
Interessante Sache. Meine Mutter hatte nie zu hohe Cholesterinwerte genau wie meine Oma.
Beide sind an Krebs gestorben. Die Seite von meinem Vater hatte immer hohe Cholesterinwerte.
Vater und Großvater sind an Herzinfarkt gestorben. Krebs ist in der Linie überhaupt kein Thema.

Ich konnte noch nie essen was ich wollte. Ich hatte bei der Geburt schon 4500 g und neige seitdem zum dick werden.
Meine Eltern haben aber versucht es so gut es ging im Griff zu haben ohne mich zu gängeln.
Trotzdem machte ich mit 15 meine erste Diät und habe 10 Kilo abgenommen.

Heute wiege ich immer noch weniger als damals nach der Diät fällt mir gerade ein. :o
Mein Mann war auch immer gut im Futter, aber mittlerweile liegt auch er im Normalgewicht.
Unser Sohn hat diese doofen Gene geerbt und kämpft mehr oder weniger ständig um sein
Gewicht.
Diese Message könnte von mir sein.
Ich kämpfe auch immer gegen Gewichtszunahme.
Vor der Geburt der Kinder hatte ich 59kg bei 172cm Größe.
Nach dem ersten Kind wog ich 61kg, nach dem 2. Kind wog ich 63kg.
Nach dem 3. Kind wog ich 70kg. Tatatata....
Diese 70kg hab ich dann jahrelang beibehalten *stolzbin*.
Bis mich dann der Krebs ereilte. Mit einer großen OP, danach mit viel Cortison und Chemo wurde er, bis jetzt, erfolgreich bekämpft.
Leider nahm ich dann stolze 10kg durch das Cortison zu.
2kg hab ich weg in 8 Jahren. Keine stolze Leistung.
Diese 78kg halte ich aber und sie werden gottseidank und auf Holz-Klopf nicht mehr. Leider sitzt das Fett am Bauch :-(
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline LuluTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1152
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #21 am: 04.10.20, 09:47 »
@pauline....da kannst aber schon stolz drauf sein. Bei mir ist es leider immer nur langsam, aber stetig nach oben gegangen. :-\

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #22 am: 04.10.20, 10:01 »
Freilandrose, doch das ist eine stolze Leistung. Du hast "nur" 10 Kilo durch das Cortison zugenommen und
2 davon wieder ab. Außerdem ist der Krebs zur Zeit erfolgreich bekämpft.
und soviel wiegst du wirklich nicht auf deine Grösse.

Dass das Fett am Bauch hängt ist bei mir genauso. Seit den Wechseljahren legt sich alles
am Bauch an und schwabbeliger ist es auch. Aber was solls.
Klar kann man ständig damit hadern, aber es wird nichts ändern. Man kriegt höchstens schlechte Laune.
Manchmal denke ich mir auch, als ich 6 Kilo weniger gewogen habe, war mein Bauch kleiner...ok dafür
hatte ich mehr Falten..am Bauch und im Gesicht.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #23 am: 04.10.20, 10:50 »

Guckt er mich an, seufzt, sagt "Gemüse!" und erzählt dann, dass seine 4jährige Enkeltochter ihm erklärt habe, er müsse mehr Gemüse essen, weil er zu dick werde. Am nächsten Tag habe es Gemüse gegeben und die Lütte habe nicht essen wollen. "M...., wie war das mit dem Essen von Gemüse?" "Ach Opa, das ist doch nur was für alte Leute und nicht für kleine Mädchen..."

Die Schokolade, die ich vermeiden wolle, solle ich stattdessen bei ihm abgeben.

Dein Hausarzt ist großartig  :D
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2692
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #24 am: 04.10.20, 21:05 »
Hallo,
kennt jemand easylife?,oder jemanden,der das schon gemacht hat?
Mich würde interessieren, ob das wirklich so funzt,wie angepiesen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #25 am: 04.10.20, 21:28 »
ich habe mich vor Jahren mal aus reiner Neugier über Easy life informiert.
Es ist genauso wie überall. Man hat viele Vorgaben und muss sich verdammt einschränken.
Morgens gibts ein Vollkornbrot. (Bäckerliste wo man es kaufen sollte inklusive)
Ansonsten gibts an dem Tag keine Kohlehydrate mehr.

Man bekommt bis zu 20 Spritzen pro Monat. Die kosten mehr als 1000 Euro. Was in den Spritzen drin ist, ist geheim.
Man soll quasi jeden Tag dort aufkreuzen und es wird ordentlich Druck ausgeübt.
Außerdem gab es noch eine Verschwiegenheitsklausel dazu.
Ich denke nicht, dass sich in der Zwischenzeit viel geändert hat.

Es ist und bleibt egal wie man es dreht und wendet. Wenn man 1 kg abnehmen will muss man 7000 Kalorien einsparen.
und ob es Sinn macht mit irgendwelchen Spritzen den Stoffwechsel oder was auch immer anzuregen..sei dahin gestellt.
2 Frauen aus dem Dorf haben das vor Jahren mal gemacht (da hieß es noch  anders) haben beide gut sichtbar abgenommen.
Nur leider gleich danach als das aus war wieder alles zugenommen. Heute sind beide dicker als zuvor.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2692
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #26 am: 04.10.20, 21:45 »
Danke Morgana,
also so kommt der schnelle Erfolg zu stande.
Ist wie immer,sobald der innere Schweinehund wieder die Übermacht hat,ist alles verloren :-\.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #27 am: 05.10.20, 09:19 »
ich denke, dass das viele Geld das man investiert und der Druck wirklich zum schnellen Abnehmerfolg führen.
aber sobald das wieder vorbei ist, geht der Jo Jo Effekt los.
Wenn es so einfach wäre, wie einem gerne vorgegaukelt wird, würden die allermeisten Leute schlank sein.

Erst neulich habe ich zu meinem Mann gesagt, weißt du das ist wie mit den Kühen.
Wir hatten 10 Kühe angebunden in einer Reihe im Stall die alle das gleiche zum Fressen bekamen.
Die einen standen dick und breit da, und an andere ist einfach nichts hingewachsen.
So ist es halt leider bei den Menschen auch. Die einen können essen was sie wollen und nehmen nicht zu
die anderen müssen sich ständig irgendwie quälen um dann doch nicht dahin zu kommen wo sie sollen oder wollen.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3775
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #28 am: 05.10.20, 10:44 »
Kann es sein, das auch die Geduld fehlt. Es soll möglichst schnell gehen. Klar das dann der Körper schnell wieder auffüllt,was ihm geklaut wurde.
Abnehmen geht nur langsam, wenn es langfristig Erfolg haben soll. Und Ernährung umstellen oder teilweise ändern. Es wären sicher nicht die Kilos drauf gekommen , wenn die Ernährung vorher gepasst hätte oder das eigene Verhalten.
Und zwischendurch Pausen machen. Festigen, was man erreicht hat.
Herzlichst hosta

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 2020: Gewichtsprobleme!? Was tut Ihr dagegen.
« Antwort #29 am: 05.10.20, 12:13 »
wenn das so einfach wäre, wäre keiner zu dick.
kaum jemand der wirklich sehr drauf aufpassen muss hält das auf Dauer komplett durch (ist meine Meinung.)
Zumindest wenn man gesund ist,  Spaß am Leben und Essen hat.
Ich weiß ganz genau, was ich essen soll, wieviel ich darf usw.
Das ist auch keine Garantie, dass nicht mal der Schweinehund durchkommt.