Autor Thema: Tomaten-Düngen mit Brenesseljauche  (Gelesen 1090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hermann10

  • Gast
Tomaten-Düngen mit Brenesseljauche
« am: 19.07.18, 04:24 »
Hi,
seit einigen Jahren dünge ich meine Tomaten mit Brennesseljauche auf folgende Art und Weise:
-Ich fülle im Frühjahr einen 20 Litereimer mit Brenesseln,fülle den Eimer mit Wasser ,lasse die Jauche ca. 2-3 Wochen ziehen und fange dann mit Düngen an,etwa 1 Mal die Woche. Den Eimer fülle ich immer wieder mit Waser auf, so das mir ein Eimer ca. bis in den Herbst hinein reicht.
-Jetzt aber will mich jemand eines besseren belehren:
--Meine Verfahrensweise sei grottenfalsch.
-Brenesseljauche sei grundsätzlich nur 1 Mal nach 2-3 Tagen frisch verwendbar,danach tauge sie nicht mehr für das Tomatendüngen.
-Ich bin jetzt regelrecht verwirrt.Sollte das richtig sein,hätte ich jahrelang alles verkehrt gemacht.....

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Tomaten-Düngen mit Brenesseljauche
« Antwort #1 am: 19.07.18, 07:15 »
Bis jetzt müsstest du an deinen Tomaten gesehen haben ob es hilft.
Ich hab noch nie frische Brennesselbrühe zum Düngen der Tomaten verwendet.

hermann10

  • Gast
Re: Tomaten-Düngen mit Brenesseljauche
« Antwort #2 am: 20.07.18, 06:24 »
-grundsätzlich scheint meine Methode nicht falsch zu sein, andererseits muß ich wohl eine Überdüngung mit Stickstoff vermeiden.
-anfangs ist nach Einsatz der Brenesseljauche sehr wohl eine Intensivierung der Pflanzenfarbe beobachtbar,ist wohl positiv.
-Zukünftig werde ich 1x wöchentlich mit der Jauche düngen ,das aber nach ca. 10 Anwendungen einstellen