Der Stink: Angriff auf die Insel

Den Engländern stinkt Europa, besser: die deutsche Landwirtschaft! Ein fauliger Geruch vom europäischen Festland sorge im Süden Großbritanniens für dicke Luft, meldet dpa.

Der Gestank sei eine Mischung aus Dung und Industrieabgasen und wehe durch den aktuellen Ostwind vom europäischen Festland über den Ärmelkanal auf die Insel. Betroffen scheint laut Daily Mail selbst Windsor Castle.

A spokesman at the Berkshire town’s tourist office said: „When I left home this morning the smell was virtually unbearable but we haven’t had any complaints from anyone so far. I think the Queen is in. I hope she has her windows closed.“

Hoffe ich auch 😉

Der Gestank sei auf die Bauern in Deutschland zurückzuführen: ‚Dort ist gerade Düngesaison‘ urteilt das Blatt und belegt das Problem mit der Tower-Bridge im (Gülle-)Nebel sowie einer anschaulichen Grafik:

Der Stink - Grüßes von der deutschen Landwirtschaft

Nur gut, dass die Holländer, Belgier und Franzosen nichts gemerkt haben …

Wirklich lesenswert sind die mittlerweile über 65 Kommentare zum Thema, die eher den britischen Premierminister (‚big Brown cloud‘), die EU in Brüssel oder die mangelnde Zahnhygiene des franz. Präsidenten Sarkozy als Ursache vermuten. Very british!

Einziger Trost für die Insulaner: am Dienstag soll der Wind drehen!

Dieser Beitrag wurde unter Biogas, Humor, International, Landleben, Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar