01. Juli 2010

345 000 Rinder in Thüringen

Leichte Reduzierung der Bestände
Erfdurt (agrar.de) – Nach einer Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere (HIT) zum Stichtag 3. Mai 2010 wurden in Thüringen 345 299 Rinder gehalten.

Gegenüber dem Vorerhebungswert vom 3. Mai 2009 mit 349 903 Rindern entspricht dies einem Rückgang um 4 604 Tiere bzw. 1,3 Prozent.

Dieser Rückgang ist nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik größtenteils auf einen Bestandsabbau bei den Milchkühen zurückzuführen. Innerhalb eines Jahres wurde der Milchkuhbestand von 115 108 Tieren um 3 900 auf 111 208 Tiere reduziert.

Der Rinderbestand von 345 299 Tieren am 3. Mai 2010 setzt sich wie folgt zusammen: 149 711 Kühe, 100 566 Kälber und Jungrinder bis einschließlich 1 Jahr alt, 74 524 Rinder mehr als 1 bis unter 2 Jahre alt und 20 498 Rinder 2 Jahre und älter.

An Kälbern bis einschließlich 8 Monate alt wurden mit 66 437 Tieren 1 487 Tiere weniger gehalten als am 3. Mai 2009, der Bestand an Jungrindern mehr als 8 Monate bis einschließlich 1 Jahr alt ging innerhalb eines Jahres um 348 Tiere auf 34 129 Jungrinder zurück. An Rindern mehr als 1 Jahr alt (ohne Kühe) wurden mit 95 022 Tieren 413 Tiere mehr als am 3. Mai 2009 gehalten.

Weiterhin wurden am 3. Mai 2010 in Thüringen 128 Büffel bzw. Bisons/Wisente in landwirtschaftlicher Haltung festgestellt. Diese Aussage liefert eine Auswertung der HIT-Datenbank nach dem Rasseschlüssel.




   (c)1997-2017 @grar.de